Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Ende der Unschuld: Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Ende der Unschuld: Roman Gebundene Ausgabe – 28. Februar 2012

3.3 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 0,09
51 neu ab EUR 17,99 30 gebraucht ab EUR 0,09 2 Sammlerstück ab EUR 5,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Ende der Unschuld: Roman
  • +
  • Sommerhaus mit Swimmingpool: Roman (KiWi)
Gesamtpreis: EUR 27,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Man lässt sich bereitwillig und ganz teenagerhaft hineinziehen in die abgründige Kriminalgeschichte um das Verschwinden einer Dreizehnjährigen und würde.« (Süddeutsche Zeitung 2013-05-08)

»Selten hat mich ein Buch so schnell eingefangen wie dieses. Von der ersten Seite an war ich wie verzaubert. [...] Ich habe es verschlungen.« (Christine Westermann WDR, Christine Westermann 2012-02-26)

»Ein psychologischer Thriller, der mir im Urlaub den Schlaf geraubt hat. Ich würde ihn trotzdem sofort wieder mitnehmen.« (Brigitte 2013-05-08)

»Mann liebt Mädchen, Mädchen liebt Mann, und obwohl Welten zwischen den beiden Männern liegen, verschwimmen [...] die Grenzen zwischen Gut und Böse - [...] ein hochspannendes Finale beginnt.« (taz 2012-06-10)

»Kühl, düster, genial!« (ELLE 2012-04-01)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Megan Abbott, geboren in Detroit, hat bislang sechs Bücher veröffentlicht, für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt, darunter den Edgar Allan Poe-Award und den Edgar Award, die höchste Auszeichnung für amerikanische Krimiautoren. »Das Ende der Unschuld« ist ihre erste Veröffentlichung auf Deutsch.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Das Ende der Unschuld" ist ein leiser und subtiler Thriller, der um die Thematik der Anziehung zwischen Jugendlichen und Erwachsenen in den Mittelpunkt kreist. In unendlichen inneren gedanklichen Monologen der dreizehnjährigen Ich-Erzählerin "Lizzie", verdeutlicht uns eine Megan Abbott, bis zum Erbrechen die innere Gedankenwelt einer Jugendlichen, die sich um ihre engste und verschwundene Freundin "Evie" sorgt und in ständigen Gedanken nur noch bei ihr ist. Eine permanente drängende Gedankenwelt, die zwar zwischen Gegenwart und Vergangenheit ständig hin und herwandert, aber doch durch und durch von den Gedankenwelt der Ich-Erzählerin geschwängert ist, dass kaum noch Platz für anderes ist..

In einer Kleinstadt im mittleren Westen der USA, sind sie unzertrennlich und sind die besten Freundinnen füreinander, Lizzie und Evie. Sie scheinen sich alles anzuvertrauen und keine Geheimnisse voreinander zu haben. Doch als plötzlich Evie aus Lizzies Leben spurlos verschwindet, ahnt sie bereits, was der Hintergrund sein könnte, informiert die Erwachsenen und die Polizei die ihre Freundin intensiv sucht, doch gleichzeitig scheint wie getrieben zu sein, sie selbst zu finden und ist innerlich davon wie vor nichts auf der Welt aufzuhalten. Sie meint einen rotbraunen Wagen gesehen zu haben...und damit beginnt eine Geschichte, die für den Leser immer schwerer die differenzieren wird, nämlich dem was Lizzie denkt und vermutet und dem was sie denn nun wirklich gesehen, gehört usw. hat...

Megan Abbott zeichnet hier eine Story, die mich nun wahrlich nicht gepackt hat, was hier "verzaubernd" sein soll, wie es der Buchumschlag einem vom blauen Himmel verspricht, frage ich mich wirklich.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die dreizehnjährigen Mädchen Lizzie und Evie sind Freundinnen seit sie denken können. Nachbarskinder, die ihre Badeanzüge und Hockeyschläger tauschen und sich einfach alles erzählen. Aber eines Tages ist Evie plötzlich verschwunden. Der einzige Anhaltspunkt: Ein verdächtiger Wagen, den Lizzie morgens durch den Ort hat fahren sehen.
Lizzie tut alles dafür, um Evie wiederzufinden. Sie läuft nachts durch die Straßen, versucht sich an Dinge zu erinnern und verbringt viel Zeit drüben bei Evies Vater, für den sie heimlich schwärmt. Aber umso länger Lizzie sucht, desto mehr glaubt sie, ihre beste Freundin nicht wirklich zu kennen. Ist sie denn wirklich entführt worden? Oder steckt vielleicht etwas ganz anderes dahinter?

Ein atemberaubender, psychologischer Thriller, der die Dramatik der Pubertät so gut einfängt, wie selten ein Buch.

Das Buch begann für mich schleppend und zog sich auch eigentlich so weiter, bis ich endlich Seite 200 hinter mir gelassen habe. Zugegeben, zwischendurch habe ich einige Seiten quergelesen, weil es mich einfach nicht fesselte und ich nicht wusste, weshalb ich all das wissen muss, was auf diesen 200 Seiten stand, wo eigentlich kaum etwas passierte.
Im Nachhinein war mir dann jedoch klar, dass gewisse Dinge schon sehr wichtig waren, vor allem atmosphärisch, allerdings hatte sich die Atmosphäre ohnehin bemerkbar gemacht, selbst wenn man einiges übersprungen hat.
Die Entführung von Evie passiert auf den ersten 50 Seiten und die nächsten 150 handeln von Lizzies Suche nach Hintergründen, Details und Gott weiß was.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das erste Wort das mir hierzu einfällt: verstörend
Aber schon mal vorweg: das Buch ist mitnichten das was man sich unter dem Begriff "Psychothriller" vorstellt. Allerdings wüsste ich es auch nicht richtig einzuordnen, da würde mir als Beschreibung höchstens spannender, psychologisch betrachtet interessanter Jugendroman einfallen. Jedoch ist das eher dem Verlag anzulasten als der Autorin, deswegen spielt es für meine Bewertung keine Rolle.

Lizzie und Evie sind beide dreizehn Jahre alt und die besten Freundinnen. Auf einmal ist Evie weg. Einfach verschwunden und Lizzie muss feststellen, dass ihre beste Freundin Geheimnisse vor ihr hatte. Ist sie wirklich so unschuldig? Verdächtigt wird Mr. Shaw, dessen Auto Lizzie vor Evies Entführung gesehen hat. Ist er Evies nächtlicher Verfolger?
An den Schreibstil der Autorin muss man sich auch erst gewöhnen, mir hat er nicht zugesagt, aber schlecht kann man ihn beim besten Willen nicht nennen. Der Roman begingt relativ gemächlich und selbst nach Evies Verschwinden passiert trotz der interessanten Thematik nicht viel, es zieht sich über die Kapitel hinweg. Dennoch vermag es eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten insbesondere als die ersten Hinweise über Evies Verbleib bzw. allg über Evies Entführer auftauchen.
Lizzie schwärmt sehr für Mr Verve, Evies Vater, der zumindest vor der Entführung ein sehr lebensbejahender und vorallem charismatischer Mann zu sein scheint ganz im Gegensatz zur Mutter. Dusty, die Schwester ist die "Queen Bee" der High School, eine Eisprinzessin, von allen begehrt und doch unendlich einsam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden