Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Elektroauto: Mobilitä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Elektroauto: Mobilität im Umbruch (ATZ/MTZ-Fachbuch) Taschenbuch – 22. Juli 2013

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 39,99
EUR 36,98 EUR 19,53
65 neu ab EUR 36,98 8 gebraucht ab EUR 19,53

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Elektroauto: Mobilität im Umbruch (ATZ/MTZ-Fachbuch)
  • +
  • Elektromobilität: Grundlagen und Praxis
  • +
  • Elektromobilität: Hype oder Revolution? (VDI-Buch) (German Edition)
Gesamtpreis: EUR 102,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Aus den Rezensionen:

 

“…Das Buch richtet sich insbesondere an Ingenieure, Planer, Kultur- und Sozialwissenschaftler sowie Designer ...“ (in: KFZ-Aktuell, Heft 2, 2014)

Buchrückseite

Der Band widmet sich dem Elektroauto. Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit das Elektroauto als Teil einer neuen Mobilitätskultur einen Beitrag zu einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung leisten kann. Dabei wird neben der technischen, die kulturelle, politische, soziale und ästhetische Dimension betrachtet. Es wird gezeigt, wie sich die gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen ändern müssen, um dem Elektroauto zum Erfolg zu verhelfen.

Der Inhalt

Einleitung - Herrschaft über Raum und Zeit -Objekt der Begierde - Ganz neue Möglichkeiten - Der Benchmark ist noch immer das heutige Verhalten - Fokus Batterie - Statt eines Nachwortes

Die Zielgruppe

Ingenieure, Planer, Kultur- und Sozialwissenschaftler, Designer

Die Herausgeber/ Autoren

Frau Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend lehrt an der TU Berlin im Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung.

Marcus Keichel ist geschäftsführender Gesellschafter des Designstudios Läufer + Keichel.

Prof. Dr. Claus Leggewie arbeitet am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.

Prof. Dr. Wolfgang Ruppert lehrt an der Universität der Künste in Berlin.

Dr. Oliver Schwedes arbeitet als Hochschulassistent am Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin.

Jessica Stock ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin

Univ.-Prof. em. Dr.-Ing. Henning Wallentowitz leitete das Institut für Kraftfahrwesen an der RWTH Aachen Universität.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Dieser neue Band aus der Reihe ATZ/MTZ-Fachbuch versteht sich gleichermaßen als aktueller Diskussionsbeitrag zur Bedeutung von Elektroautos wie auch als Plädoyer für eine neue Mobilitätskultur - konkreter: Das Elektroauto als Chance für eine Reform der Mobilitätskultur moderner Gesellschaften. Die technischen und wirtschaftlichen Aspekte stehen in diesem Buch nicht im Vordergrund, auch wenn es ein eigenes Kapitel zur technischen Entwicklung von Elektroautos gibt, das auf verständliche Weise erläutert, warum sich welche Technologien etablierten und mit vielen Grafiken aufwartet. Die Autoren, renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Verkehrsplanung, Design und Kultur, betrachten das Elektromobil und die damit einhergehenden Diskussionen aus einer anderen Perspektive. Dies ist erfrischend und macht diesen Band trotz Fachbuch-Charakter zu einem kurzweiligen Lesevergnügen.

Politische und kulturgeschichtliche Betrachtungen knüpfen an die Untersuchung unterschiedlicher Designkonzepte an, was u.a. am Beispiel des neuen BMW i3 in der diskussionswürdigen Feststellung mündet: Extravagante Designkonzepte manifestieren das Auto als Fetisch-Objekt und stehen damit im Gegesatz zu der stark mit der Elektromobilität verknüpften Forderung nach einer neuen Mobilitätskultur. Aber kann man das von der Automobilindustrie erwarten, deren Umsatz und Gewinn von der Aufrechterhaltung des "Fetisches" lebt? Wahrscheinlich nicht. Der Umschwung muss von Seiten der Menschen kommen, hier ist ein Umdenken gefordert. Ein spannendes Thema, das kontrovers diskutiert wird und – mit Sicherheit – bei vielen Menschen den eigenen persönlichen Widerstreit zwischen Vernunft und Emotion befeuert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden