Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ankaufalarm
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Dunkelbuch: Roman (Miss Temple & ihre Gefährten, Band 2) Taschenbuch – 15. August 2011

3.4 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,80
7 gebraucht ab EUR 0,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe bereits den ersten Teil der Trilogie gelesen. Und auch hier muss ich sagen, dass der Autor ein Meister seines Fachs ist.
Das Szenario im fiktiven London des industriellen Zeitalters nimmt den Leser wieder gefangen.
Wer mit Steampunk und Fantasy etwas anfangen kann, dem kann ich diese Buch sowie die anderen zwei Teile dieser Reihe nur ans Herz legen.
Die Charaktere sind sympathisch wenngleich sie ebenso Ecken und Kanten haben, eben realistisch sind.
Gordon Dahlquist erfasst sehr gut den Zeitgeist der Jahrhundertwende mit all den Problemen der armen Bevölkerung und dem Pomp und Glanz der Oberschicht.
Die handelnden Personen sind ein bunter Mix all der Gesellschaftsschichten.
Aber auch für die Fans von Kriminalromanen wird einiges geboten. Es fliesst eine Menge Blut und Leichen sind des öfteren anzutreffen.
Ich möchte hier nicht allzu viel verraten, ich würde mich aber freuen, wenn noch mehr Leser in den Genuss dieser Bücher kämen.
Denn hier verpasst man wirklich eine Menge.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zuerst vorweg, vom ersten Band ("Die Glasbücher der Traumfresser") war ich vollkommen begeistert. Die erste Enttäuschung beim "Dunkelbuch" war war das Buch an sich. Waren es bei den Glasbüchern noch ein Schuber mit 10 Einzelbänden (mal was anderes und irre praktisch) so ist es hier ein ganz gewöhnliches ... Buch.

Im Prolog sind die Hauptpersonen des ersten Bandes beschrieben. Leider etwas zu wenig umfassend, vor allem wenn man die "Glasbücher" nicht oder wie ich vor einiger Zeit gelesen hat.

Schreiben kann er jedenfalls der Dahlquist. Dass muss gesagt werden. Spannend ist das Buch die ganze Zeit, zumindest wenn man sich mit dem Innenleben der Darsteller auseinandersetzen möchte. Die Charaktäre sind sehr plastisch beschrieben und ihre innersten Gedankengänge werden offengelegt (auch wenn das manchem Leser vielleicht zu viel des Guten erscheint). Ich jedenfalls konnte mit jedem der drei Hauptcharaktäre aufs Lebhafteste mitfühlen.

Dahlquist ist beim bewährten Rezept der Traumbücher geblieben. Jeweils ein Kapitel ist nacheinander in einem immer wiederkehrenden Reigen jeweils einem der drei Hauptdarsteller Celeste Temple, Kardinal Chang und Doktor Svenson gewidmet. Nachdem sie vor dem Anfang des "Dunkelbuches" wieder getrennt wurden finden sie erst gegen Ende wieder zusammen.

Was mir persönlich noch auffällt: Wer das erste Buch wie ich vor mehr als einem Jahr gelesen hat, könnte Schwierigkeiten damit haben, Details der Handlung zu verfolgen, zumal es auch unzählige Darsteller gibt und die und deren Namen oft genaug auch so für Verwirrung sorgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Zuviele Noten, Herr Mozart", mit diesem Satz kanzelte Kaiser Joseph II. den berühmten Komponisten dem Vernehmen einst bei einer Opernpremiere ab - und bis heute gilt dieser Satz als ein Höhepunkt der Ignoranz. Und doch, der zweite Teil der großartigen Glasbücher erfüllt genau diese Aussage mit Sinn. Es scheinen einfach zuviele Noten, eine zu große Begabung, ein kaum lektoriertes und begrenztes Talent zu sein, dass durch diesen zweiten Band strömt, sich zu oft einfach ziellos verströmen.
Von den Glasbüchern, dem ebenso komplexen wie atemberaubenden Vorgängerband, war ich wirklich mehr als beeindruckt - und wäre mit dem dortigen offenen Ende auch sehr zufrieden gewesen. Natürlich hat mich die Fortsetzung dennoch interessiert. Aber es dauert mehr als 200 Seiten, bis Dahlquist es schafft, den zweiten Teil überhaupt in Fahrt zu bekommen; zu sehr muss er am Anfang immer wieder Rückgriffe erklären, Personen neu vorstellen und das Buch mit dem ersten Band verkoppeln. Dann, zurück im Palast des Herzogs von Stäelmaere, gelingt wieder eine jener atmosphärisch unglaublich dichten Passagen, eine der wenigen, bei denen der Roman wirklich weiter geht als das erste Buch und die Erosion und den kompletten Verfall im Innersten der Macht zeigt. Doch diese Verdichtung hält sich nicht lange, wieder folgen Abenteuer auf Abenteuer in den nun leidlich bekannten Settings; in Kutschen und Zügen, in labyrinthischen Schlössern und wie ausgestorben wirkenden Dörfern. Es ist stete Wiederholung; brilliant geschrieben und doch auf seltsame Weise ermüdend.
Wäre das Dunkelbuch ein einzelnes Werk, könnte es als beachtliche Leistung gelten - als Fortsetzung der Glasbücher jedoch ist es zu wenig origenell, um bestehen zu können. Für Fans sicher ein Muss, für Leser ohne Vorkenntnisse nicht zu empfehlen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
War die Geschichte der Traumfresser im Band 1 für mich noch hochgradig faszinierend und irgendwie genau der richtige Mix aus coolen Hauptfiguren, fiesen Nebenfiguren, tollen Settings, Fantasy, Action und ein wenig Erotik, verliert der zweite Teil leider deutlich an Charme.
Zu den hier schon häufig angeführten Gründen
-> zu viele Nebenfiguren mit Namen, die man sich einfach nicht merken kann, und deren Relevanz mir teilweise auch nicht wirklich klar ist
-> zu viele, verwirrend unnütze Nebenstories und unübersichtliche Schauplätze,
-> ein fieses, unbefriedigendes Cliffhanger-Ende

möchte ich noch 3 andere nennen:
-> zuviel rohe Gewalt (irgendwann ist einfach gut)
-> Miss Temple (sie nimmt den Hauptteil im Buch ein und wird mir immer unsympathischer, was für 'ne fürchterliche Frau)
-> die Übersetzung: in diesem Teil wurde der Übersetzer ausgetauscht. Mit hat der Stil im Buch 1 erheblich besser gefallen. Teilweise kommen hier Redewendungen vor, die leider nicht ins Flair des Romans passen und mich persönlich ziemlich gestört haben. Ich kann natürlich nicht beurteilen, welcher Übersetzer letztendlich den besseren Job gemacht hat, allerdings gefiel mir die Sprache in Teil 1 erheblich besser.

Trotzdem gebe ich gerne 3 Sterne für das Dunkelbuch. Die Fantasie des Autors ist einfach überragend und einigen seiner Figuren (Chang! Der Doktor!) sind auch in Teil 2 einfach großartig. Ich freu mich auf den 3. Band im November!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden