Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Dilbert-Prinzip Broschiert – 1. April 2005

4.6 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 1. April 2005
EUR 9,99 EUR 0,85
3 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 0,85
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Buch-Tipps für den Herbst
Lassen Sie sich inspirieren: Romane, Krimis, Koch- und Bastelbücher. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sie haben den Comic geliebt? Dann lesen Sie jetzt den Unternehmensratgeber! Oder sollte man vielleicht eher sagen Anti-Ratgeber? Scott Adams gibt dem unglückseligen Opfer von Umstrukturierung, Umschichtung und totalem Qualitätsmanagement einige Strategien an die Hand, um sich zu wehren, äh, um damit fertig zu werden. Sind sie gezwungen Überstunden zu machen und es ist immer noch keine Gehaltserhöhung in Sicht? Adams hat Tips auf Lager, wie man zu einer gerechten Bezahlung kommt. Dabei erklärt er, was wirklich hinter ISO 9000 steckt und läßt sich darüber aus, wie unwiderstehlich Ingenieurinnen sind.

Der atemberaubende Zynismus des Comics sollte die Leser darauf vorbereitet haben, daß der Autor die neusten Managementspleens, große Organisationen, nutzlose Bürokratie und sadistische Pingelfritzen, die ständig neue Regeln aufstellen und deren größte Freude es ist, das Büromaterial zu verwalten, ohne die geringste Zurückhaltung angreift. Die Leser des Dilbert-Online-Newsletters werden die Art von E-Mail kennen, die Adams von seinen Lesern bekommt -- oder haben vielleicht selbst auch schon mal eine geschrieben. Zusammen mit illustrierenden Comics liefern solche E-Mails unerträgliche Beispiele für das, was in der Unternehmenswelt so vor sich geht. Der Leser sieht sich einfach gezwungen, Adams darin zuzustimmen, daß die Leute Idioten sind.

Das abschließende Kapitel präsentiert ein Modell für Möchtegern-Erfolgreiche-Firmen: das OA5-Modell. Es wird ohne großes Trara vorgestellt, ohne übertriebene Versprechungen und mit genau der richtigen Portion Selbstkritik. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Scott Adams kann selbst auf ein Arbeitsleben voller Bürokratie, Schwachsinn und Paradoxie zurückblicken. Er arbeitete 17 Jahre lang in typischen Grossraumbüros, zuletzt bei der US-Telefongesellschaft Pacific Bell. Sein Reich waren dort ein paar Quadratmeter Bürofläche mit der Nummer 4S700R. In langweiligen Meetings begann er, seinen Erlebnissen und Erfahrungen ein Gesicht zu geben: Dilbert war geboren! Scott Adams kündigte seinen Job und der Erfolg zeigt, dass dies der richtige Schritt war: Heute werden Dilbert-Comics in über 1550 Zeitungen uns Zeitschriften abgedruckt, der Dilbert-Fanclub hat 135'000 eingetragene Mitglieder. Scott Adams ist Millionen-Bestseller-Autor. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 11. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist einfach genial! Scott Adams schafft es schon mit den ersten paar Seiten, den Leser zum Lachen zu bringen und total in den Bann des "Dilbert-Prinzips" (die größten Idioten werden dorthin befördert, wo sie keinen Schaden anrichten können - ins Management) zu ziehen.
Die Comics sind zum Brüllen komisch und seine Texte stehen dem in nichts nach - seine Kommentare zu modernen Managementtheorien wie zB down-sizing oder total quality management haben mich dazu gebracht, das Buch nicht mehr aus den Händen zu legen.
Kombiniert mit seinen eigenen (anscheinend qualvollen) Erfahrungen in Großraumbüros ergibt das eines der witzigsten Bücher, die ich je gelesen habe.
Unbedingt lesen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
dilbert ist im englischen sprachraum ein kultklassiker, bei uns aber nicht allen ein begriff. der alltägliche wahnsinn am arbeitsplatz wird vorzüglich karrikiert. dieses buch gibt noch die entsprechenden erläuterungen dazu (ein verständnis für ironie und sarkasmus ist aber die vorausssetzung für dieses werk).
mehr als 50% des seitenanteils (über 300) sind dilbert-comics, und zwar die besten. dieses buch lässt sich gut schenken!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch hat inzwischen etliche Jahre auf dem Buckel. Saukomisch ist es trotzdem noch. Mein Benutzername hier kommt ja nicht aus heiterem Himmel...

Scott Admas zerpflückt genüsslich den allgemeinen Büroalltag, zeigt auf was für ein Irrsinn teilweise aus Chefetagen auf die Angestellten losgelassen wird und wie betriebsblinde Manager ihre Mitarbeiter über's Ohr hauen ohne zu wissen was sie da tun. Mit einer gehörigen Portion Ironie nimmt Adams Teamsitzungen und Motivationsprogramme auf's Korn, unterstützt von seinen "Dilbert"-Comics und schönen Anekdoten aus seinem E-Mail-Postfach.

Lustig, schräg und fast erschreckend real.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer schon einmal ein Comicstrip von Dilbert und seinen Leidensgenossen gelesen hat, wird ihn nicht zu schnell vergessen, vor allem, wenn man schon mal zur arbeitenden Bevölkerung gehört hat. Nach dem ersten Durchlesen wird man kurz stocken, und sich dann an den Kopf langen: So etwas kann doch nicht wahr sein! Bei einigen Geschichten aber wird einem der Schwachsinn seltsam vertraut vorkommen und man fühlt sich direkt an seinem Arbeitsplatz und an seine Chefetage erinnert. Aber alle Geschichten haben eines gemeinsam: Sie sind irgendwie erschreckend glaubwürdig und sie sind gnadenlos komisch. Nicht umsonst haben die Comics von Scott Adams kultstatus. Das Buch bietet aber mehr als nur die Comics, die aber der absolute Höhepunkt sind. Scott Adams berichtet hier über (angeblich) wahre Fälle, über die man eigentlich nur noch den Kopf schütteln kann, wie z. B. die dauerhafte Installation von Laptops, die eigentlich für das Arbeiten während der Dienstreisen eingekauft worden sind, in die Schreibtische, weil die Manager Angst vor langen Fingern bekommen hatten. Aber auch seine Sichtweise über die modernen Managementmethoden und seine etwas makaberen Tips zum beruflichen Weiterkommen sind mehr als nur lesenswert, sie sind aber durchaus nicht unrealistisch. Als letztes Bonbon sind im Buch noch E-Mails von verschiedenen Lesern abgedruckt, die über haarsträubende Zustände in ihren Firmen schreiben. Nur schade, daß die Absender nicht abgedruckt worden sind. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Büroalltag wird hier, manchmal absichtlich überzeichnet, humorvoll von Adams aufgezeichnet. Vieles was hier so in den Strips oder auch im Text aufgezählt wird, erinnert einen an seinen eigenen Tagesablauf und Erlebnissen in Großfirmen.

Ein Buch was aber auch anregen kann an sich selber zu feilen und eventuell den hier erwähnten Mustern auszubrechen.

Ich habe viel gelacht beim Lesen, vieles selber wiedererkannt und ich denke das ist nicht nur ein Buch für den Angestellten sondern auch für Vorgesetzte, immer daran denken - mit Humor lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch noch zu Studienzeiten gekauft und hatte damals, obwohl unterhaltsam, noch nicht zu allen Episoden einen echten Bezug. Aber nach ca. 15 Jahren Berufserfahrung (in der IT) kann ich sagen: Mit jedem Jahr entdecke ich mehr Analogien zwischen Buch und erlebter beruflicher Realität, wobei der Autor natürlich (etwas) überzeichnet. Es zahlt sich also immer wieder aus, das Buch von Zeit zu Zeit durchzublättern und den einen oder anderen Abschnitt noch einmal zu lesen. Das kann beruhigend wirken und helfen, bestimmte Erfahrungen entspannt zu verarbeiten.
Auch mein Vater (zeitlebens in der Finanzbranche beschäftigt) hatte großen Spaß mit dem Buch. Man muss also kein Ingenieur o.ä. sein, aber es ist doch vorstellbar, dass z.B. Marketing-Leute weniger mit dieser Lektüre anfangen können.
Ich besitze auch die englischsprachige Version und finde die deutschsprachige Version nicht wesentlich schlechter, obwohl vereinzelte Übersetzungen den Nagel nicht ganz auf den Kopf treffen.

Fazit: Für Büro-Personal und insb. IT-Leute fast schon Pflichtlektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden