Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das Buch der verborgenen Wünsche: Roman von [Evans, Harriet]
Anzeige für Kindle-App

Das Buch der verborgenen Wünsche: Roman Kindle Edition

3.3 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 592 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Schöner Schmöker mit Tiefgang."
Mindener Tagblatt, 24.06.2013

"Vom ersten bis zum letzten Satz unmöglich wegzulegen!"
Freizeit Exklusiv, 09.05.2013

"Gut geschrieben, sehr rührend und gefühlvoll."
Radio Euroherz, 04.12.2013

"Berührender Roman mit Tiefgang. Er lässt sich leicht lesen, ohne einfach nur seicht-leichte Unterhaltungslektüre zu sein."
Buchtips.net, 23.06.2013

"Drama, Leidenschaft, Spannung und Emotionen, also die besten Zutaten für ein atmosphärisch dicht erzähltes Buch, das die Leser bis zuletzt in den Bann zieht. (...) Eine unterhaltsame Sommerlektüre mit viel Herz und Schmerz."
ORF Teletext, 20.06.2013

"Ein Familienroman mit viel Tiefgang, voller Dramatik und atmosphärisch dicht erzählt. Unbedingt lesen und nicht verpassen!"
happy-end-buecher.de, 18.04.2013

"Drama, Leidenschaft, Spannung und Emotionen, die den Leser aufseufzen lassen vor lauter Glück - DAS BUCH DER VERBORGENEN WÜNSCHE besitzt alle Zutaten für allerbeste Unterhaltung, die geradezu betörend schön ist. Diesen Roman werden Leser lieben - garantiert! Niemand hält das Glück in solch bezaubernd schönen Worten fest wie Harriet Evans."
Literaturmarkt.info, 15.04.2013

"Bewegend"
Neue Woche, 01.03.2013

Kurzbeschreibung

In Summercove, dem Haus ihrer Großeltern an den Klippen Cornwalls, fällt Natasha das Tagebuch ihrer lang verstorbe­nen Tante in die Hände. Cecily, so hat man Natasha immer glauben lassen, ist im Alter von nur fünfzehn Jahren tragisch verunglückt. Doch das Tagebuch erzählt eine ganz andere Geschichte: Konfrontiert mit den Hoffnungen und Sorgen der damals erst Fünfzehnjährigen, erfährt Natasha von lang gehüteten Geheimnissen, die das Bild ihrer Familie und ihr eigenes Leben für immer verändern …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1153 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (1. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DRY29L4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #77.491 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Als Natashas Großmutter, eine berühmte Künstlerin und Ikone ihrer Zeitepoche, und ihr großes Vorbild stirbt, liegt ihr Leben bereits einige Tage zuvor in Scherben, da ihr Mann Oli sie mit einer anderen Frau betrog und beide nun überlegen, sich scheiden zu lassen. Zudem läuft es mit Natashas Firma; sie designt und verkauft Schmuck; alles andere als gut. Natasha steht kurz vor dem bankrott und lediglich die Beerdigung ihrer Großmutter in Cornwall, wo diese zusammen mit ihrem indischen Mann lebte, sorgt für etwas, zugegebenermaßen traurige Ablenkung in Natashas Leben.

Aber kaum in Summercove angekommen muss sich Natasha mit ihren Familienmitgliedern abplagen. Alle Verwandten, ihre exzentrische Mutter eingeschlossen, sind gekommen, um Natashas Großmutter die letzte Ehre zu erweisen. Aber wie das nun mal so in Großfamilien ist, sind sich nicht alle grün. Nach dem verhängnisvollen Sommer im Jahre 1963, in dem Cecily, die Schwester von Natashas Mutter starb, herrscht Uneinigkeit und Hass in der Familie und selbst Natashas Großvater Arvind, ein ehemaliger Gelehrter und Wissenschaftler, vermag es nicht, seine Familie zusammenzuhalten.

Alle sind sich jedoch darüber einig, dass Natasha Cecilys Äußeres geerbt hat und so ist es vielleicht auch kein großes Wunder, als Arvind Natasha einige Seiten von Cecilys Tagebuch, dass sie bis zu ihrem plötzlichen Tod führte, überlässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Natasha steht vor dem bisherigen Tiefpunkt in ihrem Leben, als sie die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter erreicht: Ihr Mann hat sich von ihr wegen einer Anderen getrennt und ihr Schmuckgeschäft steht ebenfalls kurz vor dem finanziellen Aus.
Wegen der Beerdigung und der Umwandlung des Art-decó-Hauses "Sommercove", dass zum Gedenken an Ihre Großmutter in eine Stiftung einfließen wird, während ihr Großvater in eine Seniorenresidenz übersiedelt, macht sich Natasha auf den Weg nach Penzance im idyllischen Cornwall. Ihre Großmutter war eine nicht gerade unbekannte Malerin, die jedoch nach dem Tod ihrer Tochter Cecily im Jahre 1963 ihr Studio nie wieder betreten hat. Die genauen Umstände um Cecilys Tod wurden von der Familie nie wieder erwähnt. Umso überraschter ist Natasha, als ihr Großvater ihr die Tagebuchseiten ihrer verstorbenen Tante aushändigt, die weit vor ihrer Geburt verstarb.....

Meine Meinung:
Durch den Klappentext des Buches war ich in Erwartung an ein spannendes Familiengeheimnis an das vorliegende Werk der Autorin Harriet Evans gegangen. Ich hatte mir eine Geschichte erhofft, die denen einer Kate Morton oder Katherine Webb ähnlich sei. Leider wurde ich enttäuscht! Die Geschichte um den Tod Cecilys wird vielmehr psychologisch durchleuchtet. Gleiches gilt für die derzeitige Lebenssituation von Natasha sowie dem Verhältnis der Familie zu Natashas Mutter. Das Ganze zieht sich dann über mehr als 580 Seiten hin. Zum Schluss hält die Autorin jedoch noch eine Überraschung für den/ die Leser/in bereit. Allerdings konnte auch diese dann nichts mehr herausreißen.....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
MEINE MEINUNG:

Ich habe schon ein paar Bücher von der Autorin gelesen, die mir bisher auch meistens ganz gut gefallen haben und natürlich war ich gespannt auf ihr neues Werk und ich finde allein schon optisch es wirklich toll. Sieht so ganz anders aus als die bisherigen Bücher von ihr.

Also, ich finde das dieses Buch auch inhaltlich anders ist, denn ich kenne sie eher mit leichter Frauenliteratur, aber dieser Inhalt ist doch sehr viel mehr, was mir aber sehr gefallen hat, denn es zeigt auch eine andere Seite der Autorin.

Nichts an diesem Buch hat etwas mit typischer Frauenliteratur zu tun, sondern es ist eine sehr umfassende Familiengeschichte, mit so einigen Charakteren und Personen, ihre Geschichte wird dem Leser erzählt, aber man kann ganz gut den Überblick behalten und ich habe mich einfach fallen gelassen und mir ihre Geschichte erzählen lassen. Zudem habe ich das Buch regelerecht verschlungen und das Buch hat fast 600 Seiten, aber mir wurde es nicht langweilig, denn ich war tief darin gefangen und wollte wissen, wie alles zusammenhängt, wo die Autorin hinwollte und wie alles ausgehen wird. Zudem hat mir hier der Schreibstil noch besser gefallen, die Autorin beschreibt sehr viel, was für manche vielleicht Längen ergab, aber ich fand die s gut, weil ich mir alles besser vorstellen konnte und auch besser verstand, was hinter der Geschichte sich verbirgt. Klar, dass Buch sprüht nicht vor Action, es ist nicht wirklich spannend, nein, aber das muss es auch nicht, weil es dies auch gar nicht braucht, denn es ist eher ein ruhiges Buch und das sollte man bedenken. Wenn man dies weiß und sich darauf einlässt, hat man sehr schöne und entspannende Lesestunden mit diesem Buch und seine Freude an der Geschichte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover