Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Buch des Teufels: His... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Buch des Teufels: Historischer Kriminalroman Taschenbuch – 1. Juni 2010

4.3 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,15
55 neu ab EUR 9,95 34 gebraucht ab EUR 1,15 1 Sammlerstück ab EUR 7,95

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Buch des Teufels: Historischer Kriminalroman
  • +
  • Der Pfeil der Rache: Historischer Kriminalroman
  • +
  • Feuer der Vergeltung: Historischer Kriminalroman
Gesamtpreis: EUR 28,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Das Buch des Teufels liegt nun auch der vierte Teil von Christopher J. Sansoms historischer Krimireihe um Matthew Shardlake auf Deutsch vor (nach Pforte der Verdammnis, Feuer der Vergeltung und Der Anwalt des Königs). Der britische Autor und Historiker setzt seine Geschichte um Matthew Shardlake, Anwalt während der Regierungszeit Heinrichs VIII., im Jahr 1543 fort.

Shardlake findet die brutal zugerichtete Leiche seines Freundes Roger Elliard in einem Brunnen des Lincoln’s Inn. Shardlake ist zutiefst erschüttert und verspricht Rogers Witwe, den Mörder ihres Mannes zu finden. Wie sich schnell herausstellt, ist der Mord an Roger bereits der dritte in Folge und Erzbischof Cranmer schaltet sich in die Ermittlungen ein, die zur politisch brisanten Geheimsache erklärt werden. In Cranmers Auftrag machen Shardlake und sein Gehilfe Barak Jagd nach dem Serienmörder, der es offenbar auf abtrünnige Reformer abgesehen hat. Außerdem scheint das Buch der Offenbarung nach Johannes mit seinen apokalyptischen Prophezeiungen eine wichtige Rolle zu spielen und Shardlake fürchtet, dass es noch weitere Opfer geben wird...

Mit glänzender Recherche und großer Erzählfreude gelingt es dem britischen Autor, das England des 16. Jahrhunderts lebendig werden zu lassen. Der Leser bekommt einen interessanten Einblick in die späten Regierungsjahre Heinrichs VIII., die von dem Machtkampf zwischen reformierten und reaktionären Kräften beherrscht wurden. Atmosphärisch dicht und detailstark beschreibt Sansom die Stadt London als zunehmend gespalten zwischen radikalen und konservativen Kirchengemeinden. Dabei erkennt der Leser interessante Parallelen zwischen den Puritanern der Tudorzeit und den christlichen Fundamentalisten heute.

Das Buch des Teufels ist das bisher spannendste aber auch brutalste der Shardlake-Reihe. Die bestialische Mordserie führt den ewig zweifelnden Anwalt Shardlake wie auch seinen Gehilfen Barak an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Der Leser begleitet die Jagd nach dem Serienmörder über 650 Seiten hinweg voller Spannung und fiebert mit den Protagonisten der Auflösung entgegen. Neben der packenden Krimihandlung und prallem Tudor-Leben besticht der Roman durch seine Erzählfreude, Authentizität und eigenwilligen Charaktere. Clever gemachte Spannung auf hohem Niveau - sehr empfehlenswert! -- Alexandra Plath

Über den Autor und weitere Mitwirkende

C.J.Sansom studierte Geisteswissenschaften und promovierte im Fach Geschichte. Nach einem Jura-Studium arbeitete er als niedergelassener Rechtsanwalt in Sussex, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte. Bisher sind fünf Bücher in der Matthew-Shardlake-Serie erschienen, die weltweit über zwei Millionen mal verkauft wurden. Der Autor lebt in Brighton.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein historischer Krimi der besonderen Art für Leser, welche auch zwischen den Zeilen lesen wollen, ein Krimi mit Herz und Verstand und vor allem politischen Aspekten dieser Zeit.
Zu Zeiten Heinrich VIII handelt auch dieser Roman, der vierte Band, dieses Mal befindt sich Heinrich wieder einmal auf Suche nach einer Frau, es wird die 6. Ehefrau des englischen Königs sein.
Die Geschichte ist bekannt, auch dass Heinrich in späteren Jahren doch wieder zum katholischen Glauben neigt, aber andererseits die Herrschaft über die Kirche als Oberhaupt in England nicht wieder aufgeben will, zu sehr konnte und kann er sich am Kirchenschatz (Auflösung der Klöster usw.) bedienen.
Das Land welches vormals durch Klöster und Spitäler arme und kranke versorgen konnte, stellt nun dafür keine alternative Versorgung zur Verfügung, die Folge sind hungernde und kranke Menschen überall, vor allem in den großen Städten wie London, auch ehemalige Mönche sind oftmalig ohne Bleibe. Der Unmut der Menschen wächst.
Die Reformer geraten immer mehr in Gefahr und so hoffen alle auf eine neue Königin, welche auf Seiten der Reformer steht.
Plötzlich beginnt eine brutale Mordserie (nichts für schwache Nerven, wenn man ausreichend Phantasie hat, um sich die Qualen der Opfer vorzustellen) und Master Shardlake ist mitten im Geschehen und auch sein Leben wird letztendlich bedroht.
Er, ein so liebenswerter Mensch mit einer Behinderung, welche ihm bis zum König hin Spott einträgt. Trotzdem sind nur er und sein Helfer Mr. Barak imstande, das Rätsel zu lösen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Apicula #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 20. Juni 2010
Format: Taschenbuch
Das Genre dem DAS BUCH DES TEUFELS einzuordnen ist, nennt sich Historischer Kriminalroman. So ganz stimmt das nicht, denn in diesem vierten Teil der Serie um den "buckeligen" Anwalt Matthew Shardlake haben wir es mit einem Serienmörder zu tun. Meines Erachtens ist das ein Thriller in historischem Gewande. Und in was für einem Prunkvollem noch dazu!

Kurz zur Handlung:
Alles beginnt mit dem Fund der Leiche von Roger Elliard. Dieser war Anwalt und ein guter Freund von Matthew Shardlake und so macht sich Shardlake gemeinsam mit seinem Gehilfen Barak und mit Hilfestellung eines Coroners der im Auftrag des Erzbischofs von Canterbury, Cranmer, für die Aufklärung des Mordes abgestellt wird, an die Ermittlungen. Schnell stellt sich heraus, dass der Mord an Roger Elliard kein Einzelfall war. Etwas länger dauert es da schon, dass Shardlake herausfindet, dass der Mörder einem Schema folgt - und das Perfide an der Sache: Die Vorlage für die Morde steht in der Bibel nachzulesen. - Noch länger dauert es - und das lässt mich durchaus etwas ratlos zurück, weil sich die Handlung im letzten Drittel etwas dahin zog - also noch länger dauert es bis der Fall restlos aufgeklärt ist.
Ein weiterer Handlungsstrang, der vom Prinzip dem Grundthema des Romans geschuldet sein dürfte, und das ist kurz beschrieben "Religionseiferei bis hin zum Wahn", wird mit dem Fall um den unglücklichen Adam Kite eingefädelt. Master Shardlake ist bemüht den jungen Mann, der außer Gebeten um Vergebung alles um sich herum vergisst, sich bereit in der Hölle schmoren sieht, vor einer Verurteilung als Ketzer zu bewahren.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
eines der besten History Thriller, die ich ja gelesen habe. Kontinuierlich durchgehaltener Spannungsbogen, gutes Verständnis des Spätmittelalters und überzeugender Plot, das alles macht gute Schreibkunst aus. Dieses Buch kann man sich gut als Verfilmung vorstellen. Es ist ein Meisterwerk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
... bilden den Rahmen des 4. Teils der Reihe um Anwalt Matthew Shardlake, der einmal mehr einen Fall aufzuklären hat, der ihn in die höchsten Kreise der Tudorzeit unter Heinrich VIII. führt ...

Matthew und Barak ermitteln an mehreren Fronten: Da ist zunächst Adam Kite, der in Bedlam weilt, aufgrund eines religiösen Wahns verdammt zu sein ... woher dieser Zustand rührt ist unklar...
Da wird unversehens und höchst brutal sein langjähriger Freund und Anwaltskollege Roger ermordet in einem Brunnen aufgefunden. Shardklake ist erschüttert und verspricht dessen Witwe Dorothy den Mörder zu finden ... Doch die Ermittlung unter Leitung von Coroner Harsnet verläuft im Nichts & aufeinmal stellt sich herau, dass dies nicht der erste mord ist ... Cranmer weiht ihn in die Hintergründe ein und zusammen mit Harsnet und Lort Hertford und dessen Bruder Thomas Seymour, nicht zu vergessen Barak, begibt sich Shardlake in einen scheinbar ausichtlosen Kampf gegen einen perfiden und geistesgestörten Serienmörder, der nach der Offenbarung des Johannes mordet ...
Alles Weitere selbst lesen .... ;)

Meine Meinung:
der bislang spannendste aber auch grausamste Teil. Nichts desto trotz mein Favorit- nicht wegen der Grausamkeit, sondern ob der Spannung u. der Einblicke in das Leben und die Ränke der Tudorzeit. Der geneigte Leser, der sich für die Tudorzeit interessiert erfährt hier Diverses über die Reformation, die Heilslehre, das Liebes und Eheleben Heinrichs VIII., über die Definition der Geisterkrankheit (ist laut Coroner Harsnet nun wirklich der Teufel in die Armen Seelen gefahren ...), über die Zustände in der damals einzigartigen Anstalt für Geisteskranke "Bedlam" usw. ...
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden