Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Breikochbuch: Leckere... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Breikochbuch: Leckere Rezepte für das erste Jahr Gebundene Ausgabe – 23. März 2006

4.4 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 15,95
EUR 7,00 EUR 4,08
51 neu ab EUR 7,00 13 gebraucht ab EUR 4,09

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Breikochbuch: Leckere Rezepte für das erste Jahr
  • +
  • Kochen für Babys: Gesundes Essen einfach selbst machen
  • +
  • Die besten Breie für Ihr Baby
Gesamtpreis: EUR 30,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»"Das Breikochbuch" erklärt, worauf es ankommt, und serviert 80 Rezepte (…) für Einjährige. Prima: die Rezepte zum Vorkochen, die Eltern viel Arbeit ersparen.« (Leben & Erziehen)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marietta Cronjaeger, geb. 1949, ist Hebamme und war viele Jahre Kursleiterin für Geburtsvorbereitung, Babymassage, Rückbildungs- und Beckenboden-Gymnastik in einem Gesundheitszentrum. Heute ist sie freie Beraterin im Bereich Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit. Sie lebt in Emden.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wenn man gar nicht weiß was man dem Baby machen soll oder etwas ausprobieren möchte (Kartoffel-Tomaten-Brei, wäre ich im Leben nicht drauf gekommen, dass es so gut schmeckt) dann kann man dieses Buch ruhigen Gewissens kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Kochbuch eignet sich v.a. für jene, die ABSOLUT keine Ahnung vom Kochen haben. So wird z.B. bei den Rezepten erklärt, dass man die Karotten mit dem Gemüseschäler schälen soll. So geht es durch den ganzen Rezepteteil. Bei jedem Rezept ist angegeben, ab welchem Monat es zu empfehlen wäre. Die Mengenangaben stimmen für unseren Kleinen nicht (zu wenig), aber man kann das Mengenverhältnis ja übernehmen. Grundlage bei den Gemüsebreien sind Kartoffeln, die einfach bei jedem Rezept mit einem anderen Gemüse kombiniert werden (z.B. Kartoffeln-Karotten, nächste Seite Kartoffeln-Kohlrabi...), was sehr einfallslos ist. Ein weiterer Hauptkritikpunkt für mich ist, dass im ersten Lebensjahr keine Frühstücksideen drin sind, da die Autorin davon ausgeht, dass man das ganze erste Jahr morgens noch stillt bzw. Fläschchen gibt. Macht man es anders, sind keine Anregungen drin. Für die Phase zwischen den Anfangsbreien und dem Essen der Erwachsenen sind auch kaum Beispiele drin. Ausserdem gibt Frau Cronjäger Rezepte mit Vollmilch an (ab dem 6. Monat), was für uns zwar kein Problem war, ich weiss aber, dass viele Mütter die zu einem so frühen Zeitpunkt noch nicht geben möchten.

Das Buch ist voll mit Zeichnungen, z.B Mixer mit Gesicht oder Baby das auf Kürbis turnt. Da könnte ich darauf verzichten. Lieber hätte ich ein paar Fotos gehabt, die aber völlig fehlen.

Das Inhaltsverzeichnis:
- Einführung und Tipps: S. 10-20. Basiswissen einfach und kurz rüber gebracht. Es fehlt aber z.B., wie lange man Breie im Kühlfach aufbewahren kann.

- Auswahl der Zutaten: S. 21-29. Grundwissen über Nahrungsmittelgruppen. z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beinhaltet einige Brei- und Baby Rezepte:

- Gemüse/vegetarisch
- Fleischkost
- GOB
- Milchbrei
- Frühstücksideen ab 12 Monate

Grundsätzlich sind die Rezepte babygerecht und einfach gehalten. Sicher gut für Mütter, die keine Idee haben wie sie die ersten Babybrei kochen sollen und hier Anregungen suchen.

Ebenso fehlen Informationen zu allergenarmer Nahrung vollständig.

Das Buch ist eben NUR ein Kochbuch, mit guten Rezepten und Ideen. Da es auch so heisst - habe ich 4 Sterne gegeben. Ein Informationsbuch ist es definitiv NICHT.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Kinder-Rezension am 14. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
ich bin absolut zufrieden mit dem buch. es enthält viele gute rezepte für kinder, die einfach zu kochen sind. mir waren vor allem die mengenverhältnisse wichtig sowie die altersangabe bei den mahlzeiten.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch liest sich ganz nett, hat jedoch meiner Meinung nach wenig neue Infos. War etwas enttäuscht, da viele Rezepte sich wiederholen einfach mit anderem Gemüse (statt 100g Kohlrabi dann 100g Brokoli oder so) also vieles was man sich mit gesundem Menschenverstand auch denken kann , klar ist Beikost am Anfang nicht so abwechslungsreich aber man hätte den "Inhalt" auch in ein paar Seiten rüberbringen können. Habe das Buch in der Hoffnung auf "Hintergrundinfos" im Sinne von - dieses Gemüse ist sehr gut/mittel/etwas schwer verdaulich, enthält besonders viel ....(spurenelemente..), ist besonders für vegetarische ernährung geeignet etc. erhofft. Es werden zwar solche Themen angeschnitten-z.B. Eisen: viele der genannten Gemüse/Obst und Getreide enthalten Eisen- aha ja gut aber welche denn nun genau besonders???usw...Und wirklich nicht gelungen finde ich den Teil mit Rp. ab dem 12. Monat (letzter Teil)-Marmeladentoast und dazu eine Birne-und dafür eine Seite Rezept? Naja...Alles in allem würde ich das Buch nicht noch einmal kaufen, da ich finde die wirkliche Information hätte man auf einem Bruchteil der Seiten schreiben können und vor allem, wenn ich mir schon so ein Buch kaufe dann doch weil ich vielleicht etwas ausführlichere Informationen haben möchte...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Breirezepte sind in Ordnung, das Buch liefert nette Ideen und Anregungen die unserem Kind fast immer schmecken. Allerdings sind es immer die gleichen Zutaten, nur neu gemixt, und schon bald wurde es unserem Sohn langweilig (er bekommt nun seit drei Monaten Beikost). Insgesamt finde ich die Zutaten sowie recht langweilig, die Autorin begrenzt sich auf eine recht kleine Auswahl an Gemüse und vermatscht dieses einfach immer in anderen Kombinationen. Dafür hätte ich kein Kochbuch gebraucht, 2-3 Grundrezepte als Idee hätten vollkommen gereicht. Auch wenn Babies zunächst kein Problem damit haben, immer das gleiche zu essen, möchte ich, dass mein Sohn verschiedene Geschmäcker kennenlernt. Würde ich ausschließlich nach diesem Buch kochen, wäre das nicht der Fall. Gut gefallen haben mir hingegen die Rezepte für den Getreide-Obst-Brei und den Milchbrei.

Mich störte, dass die Autorin davon ausgeht, dass das Baby 6 Monate voll gestillt wird, und dass danach erst mit jedem Monat (etwa) eine neue Mahlzeit eingeführt wird. Wir haben auf Empfehlung unseres Kinderarztes (und dem Mitschmatzen unseres Sohnes beim Mittagessen) bereits nach dem 4. Lebensmonat mit dem Brei begonnen. (Unser Sohn ist übrigens nicht allergiegefährdet.) Am Anfang war ich mir sehr unsicher, welche Lebensmittel ich ab wann füttern darf, und dabei war das Buch mir absolut keine Hilfe. Die Angaben neben den Rezepten beginnen mit "ab dem 6. Monat", was ich auch seltsam finde: Spricht die Autorin im Vorwort noch von "nach dem 6. Monat", heißt es hier "ab dem 6. Monat". Ja, was meint sie denn nun? Einige ihrer Tipps sind zwar brauchbar, aber viele sind auch veraltet (vor allem in Bezug auf die Allergiegefährdung).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: baby kochbuch