Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Statt: EUR 15,20
  • Sie sparen: EUR 1,30 (9%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Lesen Sie dieses Buch gratis mit Kindle Unlimited
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.

Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken. Mit der gratis Kindle-Leseapp überall lesen. Verfügbar für iOS, Android, Mac & Desktop
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Bildnis des Grafen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Bildnis des Grafen Taschenbuch – 3. August 2012

3.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,90
EUR 13,90 EUR 9,81
2 neu ab EUR 13,90 1 gebraucht ab EUR 9,81

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Der französische Psychologe Gaspard Renoir wird vom Earl of Whitehurst nach England beordert, um dessen kriegsgeschädigten Neffen zu kurieren. Im Park trifft er Mallord Grimby, der Psychologe und Patient den Aufenthalt in einem verwaisten Schloss anbietet, in dem Mallord früher beschäftigt war. Der Schlossherr Carrick Escaray verschwand auf rätselhafte Weise. Genauso rätselhaft wirken das Schloss selbst, Mallord und seine Umwelt. Selbst der Dorfarzt Elwyn Hazelgrove - einst Ziehvater des jungen Carrick - scheint mehr zu wissen als er preisgibt. Nach und nach entwirrt Renoir mit Hilfe seines jungen Patienten das Geflecht zwischen den beiden verfeindeten Familien Whitehurst und Escaray. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

lebt im Badischen. Geschichten schreibt sie seit Kindertagen. Das Bildnis des Grafen ist ihr erster Roman. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch ist eine echte Überraschung, und zwar in mehrerer Hinsicht. Als Fan klassischer Schauerliteratur und des Fin de Siecle habe ich den doch ziemlich umfangreichen Roman buchstäblich verschlungen. Es liegt nicht nur an der packenden Geschichte selbst (die mit einem höchst verblüffenden Finale aufwartet), sondern vor allem an den sorgfältig gezeichneten Figuren der Handlung und der Detailfreude, die von Anfang an eine ganz besondere Atmosphäre entwickelt und den Leser sofort in eine vergangene Epoche mitnimmt. Elemente von Kriminalroman und klassischer Schauergeschichte werden gekonnt miteinander verflochten, und die Sprache und die lebendige Charakterisierung der Protagonisten ist wohl eines der wichtigsten Stilmittel überhaupt, um diese schaurig-wonnevolle Spannung zu erzeugen, die mich das Buch kaum mehr aus der Hand legen ließ.

Zum Inhalt selbst: Der Psychologe Gaspard Renoir reist aus Frankreich ins kriegstraumatisierte England von 1917 an, um Valentine, den verwaisten Neffen des verschrobenen Earl of Whitehurst, von seiner Kriegsneurose zu kurieren. Während seines Aufenthalts erfährt er von dem geheimnisvollen Grafen Escaray, in dessen verlassenem Schloss er beschliesst, sich zusammen mit seinem Patienten einzuquartieren. Escaray und Whitehurst waren Nachbarn, doch wie sich herausstellt, verbindet beide Familien ein schreckliches Geheimnis, das auch mit Valentines verstörtem Zustand zusammenzuhängen scheint. Nach und nach entwirrt Renoir ein Geflecht aus Täuschungen, Intrigen und Verbrechen, wobei ausgerechnet der traumatisierte Valentine zu seinem wichtigsten Instrument wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem mir „Der Ernst des Lebens“ von Christine Wirth so sehr gefallen hatte, war ich gespannt auf diesen Roman. Eine Geschichte über einen Psychologen der einen jungen Mann heilen soll. Ihre Geschichte, während sie in einem alten Schloss wohnen, birgt viele Rätsel und unheimliche Begegnungen .

Den Leser erwartet ein kriminal-historischer Roman, in dem es um zwischenmenschliche Gefühle, religiösen Glauben und Freundschaft geht und der leichte mystische Elemente beherbergt.

Die Geschichte richtet sich an Leser die gerne ruhige, intensive Geschichten lesen, in denen die Charaktere und die Story lebendig, überzeugend und mit viel Tiefe gezeichnet sind und sich so gut entwickeln, dass einige Figuren einem ans Herz wachsen. Die Charaktere sind wunderbar authentisch gestaltet und man möchte schnell mehr über sie und ihre Erlebnisse erfahren, die eine Figur besticht durch Sympathie, die andere durch eine außergewöhnliche Art und andere einfach durch ihre harmonisch runde Zeichnung. Die Handlung um 1917 wurde sehr gut recherchiert und überzeugt mit alter Sprache und Namen, die sich an der Zeit des Geschehens orientieren , an die man sich aber erst gewöhnen muss, denn viele Wörter sind einem nicht geläufig, aber wenn man erst einmal eingetaucht ist, genießt man den Stil sehr, denn der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen auch wenn man sich sehr konzentrieren muss um alle Informationen aufzunehmen. Somit ist dies kein Buch für zwischendurch, sondern für ruhige Stunden, denn alles in dieser Geschichte ist dicht gewebt und nie oberflächlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Krieg ist gerade erst vorüber und er hat tiefe Spuren in dem Psychologen Gaspard Renoir hinterlassen, der die Schrecken der Vergangenheit einfach nicht vergessen kann. Zu schwer haben ihn die Ereignisse gezeichnet.
Und nun soll Gaspard wieder arbeiten. Der englische Earl of Whitehurst engagiert den Franzosen, damit dieser seinen Neffen Valentine therapiert. Der junge Mann ist vollkommen verstört von dem, was er auf den Schlachtfeldern des Krieges erlebt hat, und er spricht seitdem kein Wort mehr und ist vollkommen verschlossen und verängstigt.
Schnell merkt Renoir, dass er den Jungen unmöglich in der Nähe des Onkels heilen kann und er beschließt, eine Unterkunft zu suchen, in der er während der Therapie mit Valentine leben kann. Durch den Gärtner wird Renoir auf das leerstehende Anwesen der Escarays aufmerksam. Das alte Haus wird von den Dorfbewohnern gemieden, da es dort angeblich spuken soll'
Und schnell wird klar, dass es in dem alten Gemäuer wirklich nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Das Gemälde, das im Treppenaufgang hängt und den jungen Grafen Carrick Escaray zeigt, der seit einiger Zeit spurlos verschwunden ist. Sowohl Renoir als auch Valentine haben schnell das Gefühl, dass das Gemälde seinen Gesichtsausdruck ändern kann oder dass Escaray durch das Bild zu ihnen spricht. Und der sensible Valentine hat schon bald Visionen, die ihn einerseits verstören, andererseits aber auch dafür sorgen, dass es ihm leichter fällt, sich Renoir gegenüber zu öffnen. Führt das Geheimnis, das der junge Graf Valentine mitzuteilen versucht, am Ende auch zu dem Jungen selbst?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden