Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch pb ReCommerce GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Begräbnis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Begräbnis

3.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,20
EUR 9,21 EUR 0,75
Verkauf durch pb ReCommerce GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Begräbnis
  • +
  • Mary - This is My Blood
Gesamtpreis: EUR 16,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Walken, Chris Penn, Vincent Gallo, Annabella Sciorra
  • Regisseur(e): Abel Ferrara
  • Komponist: Joe Delia
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: MCP Sound & Media AG
  • Erscheinungstermin: 17. Januar 2001
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004U9QW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.745 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Beim Verlassen eines Kinos wird Johnny, der jüngste des Tempio-Clans, mit drei Schüssen niedergestreckt. Der Sarg liegt noch aufgebahrt im Wohnzimmer der Tempios, da plant Ray, der älteste Bruder und Patriarch der Familie, bereits den Tod des vermeintlichen Mörders. Er hat den langjährigen Familienfeind Gaspare Spoglia im Visier, der allen Grund hätte Johnny zu hassen. Denn Johnny hatte eine bewegte Affäre mit Gaspares Frau. Doch als Ray seine Männer los schickt, um Gaspare zu holen, setzt er eine Kette von Ereignissen in Gang, die sich seiner Kontrolle immer mehr entziehen...

Amazon.de

Schauplatz dieses Familiendramas ist die Welt des organisierten Verbrechens zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Regisseur Abel Ferrara erzählt vor diesem Hintergrund eine düstere und eindringliche Geschichte um Rache und Familientreue. Christopher Walken (True Romance, Last Man Standing) spielt den kleinen Bandenangehörigen Ray Tempio, der gemeinsam mit seinem labilen jüngeren Bruder Chez (Chris Penn, Reservoir Dogs, Mulholland Falls - Nach eigenen Regeln) einen Rachefeldzug gegen eine gegnerische Bande plant, deren Mordanschlag ihr gemeinsamer Bruder zum Opfer gefallen ist. Beide versuchen, den Plan gegen ihre Familien zu behaupten. Rays Ehefrau Jeanette (Annabella Sciorra, Romeo is Bleeding, Die Hand an der Wiege) stimmt mit Ray überein, den Tod des Bruders zu rächen, Clara (Isabella Rosselini, Blue Velvet, Der Tod steht ihr gut) steht dem stets paranoider werdenden Chez und seinen Geheimnissen immer ratloser gegenüber. Schließlich führt der Zwiespalt von Familientreue und dem Verlangen nach Rache zu tragischen Konsequenzen.

Das Begräbnis ist ein roher, konsequenter und anrührender Film mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen und einer kraftvollen Regie, die erneut beweist, dass Abel Ferrara zu den eigenständigsten und originellsten Künstlern im Independent-Film gehört. --Robert Lane

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Endlich ist der großartige und super besetzte Mafiafilm von Regisseur Abel Ferrara in einer sehr guten Edition erhältlich.

Zum ersten Mal ist der Film in Deutschland mit englischem Originalton verfügbar, zudem mit einblendbaren deutschen Untertiteln. Außerdem ist er zum ersten Mal im Originalbildformat 1:1,85 verfügbar und das als einzige DVD weltweit. Coole Sache.

Das FSK-Logo lässt sich übrigens prima per Wendecover umdrehen. Schade, dass es keine tollen Extras gibt. Trotzdem eine dankenswerte veröffentlichung.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
dieser film besticht durch einen guten fluss in der handlung. die erkenntnisse schöpfen sich aus dem blickwinkel des betrachters. die figuren sind allesamt in einem inneren konflikt zwischen gut und böse. die einen zweifeln, die anderen verzweifeln. einer der drei mafia-brüder will gegen das zwielicht seiner beiden brüder kämpfen und versaut ihnen das geschäft. dafür wird er umgebracht. der älteste versucht seine schuld daran reinzuwaschen, indem er falsche spuren legt. christopher walken spielt ausgezeichnet die gratwanderung von schuld und sühne, von selbstlüge und verrat. sehr gut sind auch die nebenrollen besetzt, aber wie bei allen ferrara-filmen etwas stereotyp. außer walken, dessen spiel wie immer brillant ist. wer will sollte mal in "the addiction" von abel ferrara schauen. seine schauspielleistung ist wie immer grandios. warum aber nur die schlechten synchronisationen in deutschland erhältlich sind, verstehe ich überhaupt nicht, denn die amerikanischen originalfassungen sind ungemein besser.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der amerikanische Autorenfilmer Abel Ferrara hat eine Vorliebe dafür sich mit Figuren zu beschäftigen, die eigentlich aus dem Hollywood Genrekino bekannt sind und ihnen in höchst philosophischen, unkonventionellen Werken neue Seiten abzugewinnen. Gemeinsam mit Drehbuchautor Nicholas St. John beschäftigte er sich bereits mit Vampiren ("The Addiction") und Aliens ("Invasion of the body snatchers"). "Das Begräbnis" ist Ferraras Version eines Gangsterfilmes und gehört somit in die selbe Kategorie wie einige ganz große Filme, die manche seiner älteren amerikanischen Kollegen (Scorsese, Coppola) gemacht haben. Das Begräbnis muss sich allerdings nicht hinter Filmen wie "Der Pate" oder "Good Fellas" verstecken, denn Ferrara und St. John finden ihren eigenen Zugang zu der Thematik. Der Titel sagt in diesem Fall alles, denn hier liegt nichts anderes vor als eine gnadenlose Beerdigung der alten Gangstermythen. Der Film zeigt eine orientierungslose Welt, in der dei Menschen keinen Lebenssinn zu finden vermögen und auch Raub, Mord und Rache können daran nichts ändern. Die Kriminellen richten sich mit ihren Taten lediglich selbst zu Grunde.

Der Film beginnt damit, dass der ermordete Johnny Tempio im Sarg ins Haus der Familie gebracht wird, wo ihn seine Angehörigen die letzte Ehre erweisen wollen, bevor er am nächsten Tag beerdigt werden soll. Seine beiden Brüder sind außer sich vor Trauer und Wut. Während Chaz einfach verschwindet, plant Ray bereits die Rache und verdächtigt einen rivalisierenden Mafiaboss. Als seine Frau ihn bittet, seinen Bruder in Frieden ruhen zu lassen und keine Fehde zu beginnen, antwortet Ray mit einerm Vortrag über das Böse in der Welt und die Abwesenheit Gottes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Eine der besseren Ferrara-Filme, der auch gar kein Mafia-Film im engeren Sinne sein will mit all den Ingredienzen, die man seit dem PATEN rauf- und runterdeklinieren kann, sondern es geht um den Verfall einer Familie, um sackgassiges Machotum, Depressionen und untherapierte Psychosen - und die Frauen sind die einzigen, die normal geblieben sind, aber ihre Männer trotzdem nicht ändern können. Walken ist ausgesprochen gut und verzichtet weit gehend auf seine Manierismen. Natürlich gibt es hier und da Längen, aber der Schleier der Traurigkeit (Mattigkeit) von der ersten bis zur letzten Szene ist überzeugend und betrifft mehr oder weniger alle Charaktere. Der Küchen-Amoklauf am Schluss ist inszenatorisch großartig, das Ende somit dermaßen ernüchternd und nach gängigen Konventionen enttäuschend (allerdings im besten Sinne). Natürlich ist BAD LIEUTNANT "wichtiger", aber dem Mafia-Genre werden hier Facetten abgewonnen, die so noch nirgendwo beackert wurden. Traurig das alles, sehr traurig, eine alte Männerwelt, die zugrunde gehen muss.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Spätestens seit Coppolas "Der Pate" ist die sogenannte Mafia im Kino weitgehend zum Klischee erstarrt: der typische Mobster ist mehr zigarrenkauende Comicfigur als Mensch aus Fleisch und Blut. Mit dem stargespickten, im New York der 30er spielenden "Das Begräbnis" versucht Abel Ferrara am Beispiel des Tempio-Clans ganz gezielt, diese Stereotypen aufzubrechen. Das Ergebnis ist ein so drückend düsterer wie brilliant gespielter, aber seltsam unfertig wirkender Film.

Mehr psychologisches Kammerspiel als klassischer Gangsterstoff, nimmt "Das Begräbnis" vieles von dem vorweg, was bei den (wesentlich smarteren) Sopranos ab 1999 zum Thema gemacht werden wird. An interessanten, andersartigen Charakteren mangelt es nicht. Jungmafioso Johnny (Vincent Gallo) scheint mehr für den Kommunismus übrig zu haben als für's kriminelle Geschäft, sein Bruder Chez (Chris Penn) hat mit inneren Dämonen zu kämpfen, der ältere Ray (Christopher Walken) ist zwischen religiösen Grübeleien und stahlhartem Machtmenschentum hin- und hergerissen. Nicht zu vergessen natürlich die Frauen der Familie (Annabella Sciorra & Isabella Rossellini), die das kriminelle Treiben decken oder zumindest dulden und eher halbherzig, ja eingeschüchtert um die erkalteten Seelen ihrer Männer kämpfen. Traditionelle Familienbande und ein bigotter Katholizismus rahmen diese Schicksalsgemeinschaft ein, deren Mitglieder sich ironischerweise immer dann am nächsten stehen, wenn es den Tod eines der Ihren zu betrauern gibt.

Trotz vielversprechender Figurenkonstellationen fehlt dem Film die große Linie, verharrt er zu sehr im Klein-Klein. Das letale Finale wirkt dementsprechend maßlos überzogen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren