Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das 5. Gebot ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das 5. Gebot Taschenbuch – 8. Mai 2013

4.2 von 5 Sternen 324 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,15
44 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 1,15 1 Sammlerstück ab EUR 3,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das 5. Gebot
  • +
  • Das 2. Gesicht: Thriller
  • +
  • Der 7. Tag
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nika Lubitsch ist das Pseudonym einer Berliner Autorin, die schon mehrere erfolgreiche Sachbücher veröffentlicht hat. Das 5. Gebot ist ihr zweiter Kriminalroman, weitere werden folgen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Melanie D. am 16. Januar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch das 5. Gebot hat mich bis zum Schluss gefesselt. Da ich das 7. Gebot bereits verschlungen habe, war es klar, dass ich das hier auch schnell durchhaben werde. Ich wurde nicht enttäuscht. Jetzt kommt noch die Nummer drei zum Zuge: das 2. Gesicht. Ich freu mich schon und bitte immer weiter so!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Verschwenden Sie keine Zeit! Auch wenn sich die Autorin redlich bemüht und kein Drama auslässt, das Buch liest sich zäh wie Leder. Eine Unglaubwürdigkeit jagt die nächste belanglose Schilderung. Schreibstil und Inhalt sich so platt, dass man sich richtiggehend zu ärgern beginnt. Ich habe, obwohl ich dies sehr selten tue, nach knapp der Hälfte des Buches kapituliert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das 5.Gebot ist das dritte Buch von Nika Lubitsch, welches ich gelesen habe und es hat mir
bisher am besten gefallen.

Vicky, eine Engländerin, die in Berlin wohnt, erlebt eines Tages die grösste Überraschung
ihres bisherigen Lebens. Beim Joggen im Grunewald entdeckt sie eine tote Frau, die ihre
Zwillingsschwester sein könnte.
Als kurz darauf ihre Mutter einen Überfall nicht überlebt und sie selbst einem Unfall ganz
knapp entgeht, macht sie sich auf die Suche nach ihren Lebenswurzeln.

Diese Geschichte wirkt sehr realistisch, sie könnte sich durchaus so zugetragen haben.
Die Hauptpersonen sind gut beschrieben und sympathisch, ihre Handlungsweise
nachvollziehbar.
Spannung wird gleich am Anfang aufgebaut und zieht sich durch die ganze Story.
Das Ende ist nicht vorhersehbar und bietet eine Überraschung.
Nike
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein toller Thriller von Nika Lubitsch, der m.E. den "7. Tag" noch toppt! Hier besticht vor allem die absolut nicht alltägliche Story, die in überraschenden Wendungen zu RAF und DDR-Unterstützung von dessen Terroraktionen findet. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Neben der Spannung und der Handlung ist erneut die Erzählweise der Autorin positiv zu erwähnen. Sie schreibt in hervorragendem Stil und verwendet schöne Bilder. Wenn beispielsweise Regentropfen an der Scheibe um den besten Platz beim Herabrinnen streiten - einfach toll!! Absolute Leseempfehlung!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Belles Leseinsel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Juli 2013
Format: Taschenbuch
In letzter Zeit plagt die Engländerin Vicky immer wieder ein Alptraum aus Kindertagen. Auch an diesen Morgen wacht sie weinend auf und beschließt kurzentschlossen, im Morgengrauen joggen zu gehen. Durch die Schreie einer Frau im Berliner Grunewald aufmerksam geworden, entdeckt Vicky im Gebüsch eine Leiche. Die ermordete Frau sieht genauso aus wie sie. Voller Panik flieht die Anwältin nach Hause. Ihr Ehemann glaubt an eine Sinnestäuschung. Als kurz darauf ihre Mutter stirbt, reist Vicky nach England und entgeht dort nur knapp einem Mordanschlag. Bei ihrer anschließenden Suche nach dem Grund für den Anschlag wie auch dem rätselhaften Tod ihrer Mutter, stößt Vicky auf ein altes Familiengeheimnis, dass jemand allerdings unbedingt geheim zu halten versucht. Ein tödlicher Wettlauf quer durch Europa beginnt.

Die Engländerin Viktoria McIntosh lebt zusammen mit ihrem Ehemann seit einem guten halben Jahr in Berlin und gewöhnt sich so langsam ein. Ihren Beruf als Rechtsanwältin hat sie zugunsten der Familienplanung und noch mangelnder Deutschkenntnisse vorerst aufgegeben und vertreibt sich die Zeit derweil mit joggen und Deutsch lernen. Als sie eines Morgens die Leiche einer Frau findet, welche wie ihre Zwillingsschwester aussieht, ändert sich das geruhsame Leben von Vicky dramatisch.

Der Fokus des Krimis liegt bei den gefahrvollen Erlebnissen von Vicky, jedoch sind auch immer wieder einige kurze Handlungsstränge eingebaut, die anfangs sehr verwirren. Immer wieder erzählt ein Mann von unterschiedlichen Menschen, zumeist Frauen, welche er gekannt hat und die gestorben sind. Hat er diese Menschen getötet, sind sie einem Unfall zum Opfer gefallen oder einen natürlichen Tod gestorben?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Vorab: Dieses Buch habe ich in der Kindle-Version gelesen.

Es war spannend zu lesen, ich konnte es kaum aus der Hand legen.
Warum dann 2 Sterne Abzug?
Zum einen fand ich die Hauptpersonen nicht detailgenug charakterisiert. Man hat zwischendurch vergessen, dass Vicky und ihr Mann eigentlich Engländer sind und fremd in Berlin. Zum Teil wirkt die Handlung sehr konstruiert. (Beide können ihr Handy nicht benutzen, aber Vicky kommt mehrere Tage nicht auf die Idee ihren Mann in der Firma anzurufen, obwohl sie einen Unfall hatte. Leo ist eine wahnsinnig gute Freund(in), aber selbst der Ehemann soll nicht auf die Idee kommen, Vicky dort zu vermuten?)
Aber am meisten stört mich, dass ich die Einschübe des Namenlosen nicht verstanden habe. Dort zählt jemand, der Frauen hasst, diejenigen auf, die gestorben sind. Nach einem Kommentar auf meine ursprüngliche Rezension weiß ich, dass Gerhard (Großvater von Vicky)diese Gedanken hat. Nur die Sprache! Alle Frauen/Mädchen (auch die eigene Frau, Tochter, Schwester) werden als Luder, Nicht-Luder oder Super/Oberluder mit meist langen Beinen, dunklen Locken und dunkeläugig charakterisiert. Vom Stil her passt es so gar nicht zu dem älteren distinguierten Herrn, der über Autorität verfügt und sein Leben fest im Griff zu haben scheint. Ich hatte es nicht zusammen gebracht, denn ich vermutete, dass dieser Namenlose Frauen getötet hat.
Wie gesagt, es war trotzdem eine spannende, kurzweilige Lektüre.
4 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden