Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Dark Village - Band 1: Das Böse vergisst nie von [Johnsen, Kjetil]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Dark Village - Band 1: Das Böse vergisst nie Kindle Edition

3.4 von 5 Sternen 74 Kundenrezensionen
Buch 1 von 5 in Dark Village (Reihe in 5 Bänden)

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,94

Länge: 272 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 2,95 hinzu.
Verfügbar

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Fesselnd bis zur letzten Seite. Und es ist noch nicht vorbei! - LittleMerm8, Lovelybooks.de “Spannend! Man muss einfach wissen wie es weitergeht! Wer schlau ist, kauft gleich Teil 2 mit!;-)” – MissJ, Lovelybooks.de“Man kann das Buch nicht mehr weglegen. Ich finde das Buch einfach toll. Es ist lustig, spannend, romantisch und noch vieles mehr.” - Sophies-Buecherwelt, Lovelybooks.de“Spannend, unheimlich, undurchschaubar! Wirklich eine gelungene Geschichte, die viel Potenzial hat. Bin gespannt auf den nächsten Teil.”- TheSarahStory, Lovelybooks.de

Kurzbeschreibung

Nora, Benedicte, Trine und Vilde sind Freundinnen. Schon immer.
Doch das Böse lauert in dem kleinen Bergdorf, in dem sie leben.
Eine der vier hat nur noch 20 Tage zu leben, bis sie gefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1794 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Coppenrath Verlag; Auflage: 1., Aufl. (5. Juli 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00D47Q8U2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 74 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #134.647 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Hörbuch-Download
Der Klappentext zum Hörbuch klang so viel versprechend und ich erwartete einen Jugendthriller mit jeder Menge Spannung und Gänsehautfaktor. Nur leider bekam ich genau das nicht geboten.

Der Hörer lernt zu Beginn die vier Freundinnen Nora, Benedicte, Trine und Vilde kennen, die wie Pech und Schwefel sind. Kurz darauf erfährt man, dass eine davon nur noch 20 Tage zu leben hat. Im Verlauf der Handlung wird dann runter gezählt wie viele Tage noch bleiben bis zum Mord.

In der Zwischenzeit erfährt man so einiges über die vier Freundinnen, wie sie leben, wie ihre Familien so drauf sind, ihre Probleme, Ängste und Nöte. Aber nicht nur das, denn es gibt extrem viele erotisch angehauchte Szenen, ständig sieht jemand hüpfende Brüste, schleckt sich feucht über die Lippen oder sonst was. Die erotischen Schilderungen sind einfach nur plump und effekthaschend.

Der Satzbau ist extrem einfach gehalten (Kinderbuchniveau) und wiederholt sich oft. So findet man selten einen Satz mit mehr als 5 Wörtern. Das Geschilderte wirkte für mich sehr anspruchslos. Zudem besticht das Werk durch Fäkalsprache, die ich persönlich in Jugendliteratur verabscheue.

Die absolute Enttäuschung jedoch war, dass im ersten Band gar nicht aufgelöst wird, welche der Freundinnen ermordet wird, denn er endet 12 Tage vor dem Mord.

Das Ganze wird noch durch die absolut schlechte Sprecherin Jade Nordlicht getoppt, die das Buch völlig lustlos runter liest. Zudem hatte ich das Gefühl, dass sie lispelt. Vor allem die Zitate aus aktuellen Popsongs waren so schlecht interpretiert, dass man erst bei Erwähnung des Titels und Sängers erkannt hat, was es denn nun war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer hochtrabende oder revolutionäre Literatur sucht, ist hier falsch.
Wer jedoch fesselnde Serien, Krimis liebt und einen spannenden Piloten sucht, genau richtig. Der Auftakt des ersten Bandes Dark Village lässt das Zerbrechen einer innigen Mädchenfreundschaft erahnen, die in dem Mord eines (dem Leser noch nicht zu erahnenden) Mädchens mündet.
So verschieden die Mädels auch sein mögen, so scheinen ihre Schicksale doch verwoben. Je mehr jedes Mädchen entdeckt, wer sie ist, desto größer scheint die Zerstörungskraft ihrer Taten für die Freundschaft.
Natürlich spielt dabei das Thema Liebe die zentrale Rolle, wenn auch durchaus in Vokabular und szenisch das Thema Sex miteingeschlossen wird.
Einziger Kritikpunkt: Das Buch lässt für einen ersten Band noch zu viele Fragen unbeantwortet. Ich hätte mir am Ende einen stärkeren, eindeutigeren Cliffhänger gewünscht.

Dennoch eine sehr zeitgemäße und mitreißende Teenie-Krimi-Serie,
von der es hoffentlich bald den neuen Teil geben und mehr Licht ins
Dark Village bringen wird.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Vier Freundinnen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nora ist die Zurückhaltende, Schüchterne und zieht nicht gern Aufmerksamkeit auf sich. Trine geht für Sport auf und fühlt sich irgendwie zu Vilde hingezogen. Vilde mag Trine sehr gern und würde gern mehr als nur eine Freundschaft. Benedicte ist hübsch und beliebt, denkt nur an das Eine und gibt sich als cool. Eine der vier Freundinnen wird in 21 Tagen tot sein.
Man begleitet Nora, Trine, Vilde und Benedicte durch den Schulalltag, Familienleben, Partys, ihren Treffen und den ganz normalen Wahnsinn in der Pubertät - Liebe, Streit, Lügen.

Meinung:
Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist gewöhnungsbedürftig. Erzählt wird aus der Sicht von mehreren Charakteren, was das Buch am Anfang sehr verwirrend macht. Ich brauchte wirklich die Hälfte des Buches bis ich langsam zurechtkam. Selbst in den einzelnen Kapiteln, springt man plötzlich von einem Charakter zum nächsten.
Fazit: Zu Beginn wird der Leser kurz mit dem Mord konfrontiert. Um welche der vier Freundinen es sich handelt, darüber lässt sich bis zum Ende des Buches nur spekulieren. Nach den kurzen Kapitel zum Anfang über den Fund der Leiche, setzt die Geschichte dann vor dem Mord ein.
Ich hatte mit den vier Freundinnen so meine Probleme. Mir waren sie zu oberflächlich, ich konnte durch die ständig springende Erzählweise nie viel über eine von ihnen erfahren. Nora war mir von allen noch am sympatischsten, vielleicht da sie eine eher zurückhaltende schüchterne Person ist. Benedicte konnte ich am allerwenigsten etwas abgewinnen, sie wirkte wie die Oberzicke, hinter der aber mehr stecken könnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Klappentext verrät den Anfang des Buches: In einem See wird eine Mädchenleiche gefunden, nackt und in Plastikfolie gewickelt. Danach machen wir einen Sprung zurück, 21 Tage bevor der Mord geschah und begleiten die vier Freundinnen Nora, Trine, Vilde und Benedicte durch ihren Alltag mit Schule, Familie und den üblichen Teenagerproblemen.

Immer wieder wird dazwischen darauf hingewiesen, wie viele Tage es noch dauern wird, bis eine der vier ermordet wird.

Der Anfang mit dem Fund der Leiche legt direkt einiges an Spannung vor und man wartet den Rest des Buches darauf, mehr darüber zu erfahren. Ein einziges Mal noch wird zwischen die Handlung ein Sprung in die Gegenwart geschoben, bei der über den Fund dieser und einer weiteren Frauenleiche gesprochen wird.

Da das Buch immer wieder aus den verschiedenen Perspektiven der Mädchen erzählt wird, werden einige Passagen wiederholt, um die Mädchen wieder an den gleichen Augsgangspunkt zu bringen. Das empfand ich als störend, weil es teilweise mehr als eine Seite war, die hier wortwörtlich wiederholt wurde, ehe die Geschichte aus Sicht eines der anderen Mädchens erzählt wurde. Ich dachte zunächst schon, dass es ein Druckfehler sei und habe mehrmals die Seitennummer kontrolliert. Man sollte dem Leser schon zutrauen, dass er versteht, dass - in diesem Fall die Ereignisse auf einer Party - aus Sicht der einzelnen Mädchen erzählt werden, ohne noch einmal Wort für Wort durchzukauen, wie sie sich für die Party fertigmachen.

Bei den vier Hauptfiguren dürfte für jeden jemand dabei sein, mit dem man sich identifizieren oder zumindest mitfühlen kann. Mir persönlich war Nora am symphathischsten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover