Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Dark Beach - Insel des Grauens

2.4 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,00
EUR 3,70 EUR 1,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Filme von Tiberius finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • Dark Beach - Insel des Grauens
  • +
  • Der Übergang
Gesamtpreis: EUR 15,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Geraldine Hakewill, Henry James, Tasia Zalar
  • Regisseur(e): Bill Bennett
  • Format: Dolby, PAL
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Tiberius Film
  • Erscheinungstermin: 4. Juli 2013
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00CM5SC24
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.043 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

''Beängstigend dichte Atmosphäre'' (Scary Movies)
''Originelle Mischung aus Lost und Haunted-House-Horror a la Poltergeist'' (IMDB)
''Die Horrorgemeinde kommt hier auf ihre Kosten'' (Video.de)
''Kompetent umgesetztes Gruselzenario'' (Blickpunkt: Film)
''Toller, atmosphärisch dichter australischer Insel-Horror. Absolute Empfehlung'' (Amazon-Kundenrezension)
''Düsterer Mystery-Thriller mit atemberaubend schöner Kulisse - perfekte Mischung'' (Blu-Life Magazin)

Sie träumten vom Paradies und erwachten in der Hölle... Zehn Tage romantischer Urlaub auf einer einsamen Insel im Great Barrier Reef liegen vor einem jungen Liebespaar. Als jedoch einzelne Dinge verschwinden und sie mitten im Urwald eine düstere Hütte sowie eine Grabstelle entdecken, wird eine Ahnung zur Gewissheit: Sie sind nicht allein...

Paranormal Activity trifft auf The Beach...nach einer wahren Geschichte

VideoMarkt

Harry und Beth können es nicht erwarten: zehn Tage gemeinsamer Liebesurlaub auf einer entlegenen Insel im Great Barrier Reef! Zunächst ist ihre Reise ein Traum. Doch nach und nach beschleicht die beiden Liebenden das Gefühl, sie könnten nicht allein auf der Insel sein. Dinge verschwinden, sie entdecken fremde Fußstapfen. Schließlich finden sie eine Hütte und eine Grabstelle. Es scheint, dass sie es mit einem Geist zu tun haben. Und dass es auf der Insel ein finsteres Geheimnis gibt, das Harry und Beth aufdecken müssen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Da wird es uns ganz klamm unter der Badekappe bei derlei Stumpfsinn und Hohlheit, die uns immer wieder im Horror Genre unter die Nase gerieben werden. Interessantes Cover, aussergewöhnliche Kulisse, die vielleicht an " Herr der Fliegen" und "Open Water" erinnert , und dann eine derartige Ebbe in Punkto Einfallsreichtum , Raffinesse und Fingerspitzengefühl. " Dark Beach" hievt uns auf die Insel des Grauens. Wanderdüne des Kokolores wäre angebrachter. Weit und breit auf der Sandbank ist ausser der süssen schlanken Akteurin mit Diddl Maus Mimik und in knappem Slip und Bikini nichts aber auch gar nichts Interessantes zu entdecken. Nur durchgefaultes Strandgut , sterbenslangweilend zusammengeklaubt aus dutzend ähnlich verdämmerter Allerweltsstreifen. Sechzehn Filme soll der australische Regisseur Bill Bennett bereits munter inszeniert haben. " Dark Beach" ist nun sein siebzehnter , dann gibt es wieder Hofgang, Konfetti ausstechen und geregelte Mahlzeiten für den Bengel, so hofft man. Selten habe ich mehr Unvermögen und Belanglosigkeiten erlebt , die ganze Palette Versatzstücke von der Resterampe, zusammengeschlumpft und mühsam auf einen Haufen Sand mit drei Palmen gedrückt.

Das junge clearasil geschrubbte Paar Harry und Beth ( Geraldine Hakewill) möchte , um ihrer Beziehung wieder juckelige Würze zu geben , einmal Urlaub auf einer unbewohnten Insel machen .
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film hat mit Horror/Grusel/Thriller etc.gar nichts zu tun.Wieder mal so ein Streifen,bei dem die Macher irgendwie eine nicht besonders einfallsreiche Geschichte zusammengebastelt haben.Und dann wurde das Ganze auch noch so mies und spannungslos umgesetzt,dass man sich das Geld für die DvD/Blu-ray hätte sparen können.Von der dilettantischen Darbietung der "Schauspieler" ganz zu schweigen.Der Vergleich des Filmes auf dem Cover mit "Paranormal Activity"und "The Beach" ist eine Frechheit und zählt zur Verkaufsstrategie der besonders schlechten Filme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
...wenn man den nicht angeschaut hat. Ohne Witz. Es geschieht nichts. Nur ein wenig Inselfeeling. Was nimmst du auf eine einsame Insel mit? Das Spiel kennt jeder. Garantiert nicht diesen Film! Nur vergeudete Lebenszeit. Die Story ist flach. Mehr als flach. Spannung sucht man vergebens. Man wird nur enttäuscht. Fazit: ZERO Stars!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Warum noch eine Rezension schreiben!?Damit ich andere davor warnen kann, diesen Film zu kaufen und anzusehen.Also ich finde es ist eine Mischung aus,Die blaue Lagune,Adam und Eva treffen auf Robinson Crusoe und Freitags Hütte, mit dem Versuch ein Zelt aufzubauen,es aber wegen ein bischen Hui Buh nicht schaffen...wie gesagt pure Zeitverschwendung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Man wartet und wartet und es passiert.. nothing.
Diesen Streifen mit "Paranormal Activity" gleichzusetzen, ist völlig an den Haaren herbei gezogen.
Paranormal Activity bietet zahlreiche Schreckmomente und zudem unterhält der Film mit witzigen Dialogen.
Dieser Film hier allerdings unterhält höchstens mit guten Kameraschnitten und passender Musik.
Die Protagonisten bleiben bis zum Schluss völlig blass in ihrem Wiedererkennungswert und die ganze Handlung zieht sich wie Kaugummi, bis das Kaugummi für ein paar Sekunden wieder an Geschmack gewinnt, nur um dann noch bitterer und fast schon völlig geschmacklos im Mund zu liegen.
Diesem Film gelingt es tatsächlich keine einzige Emotion im Zuschauer auszulösen. Das muss gelernt sein.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Also, die Kulisse ist wunderschön und auch die Story hätte gut umgesetzt werden können.

Zum Inhalt (ohne Spoiler):

Zwei junge Verliebte wollen 2 Wochen Urlaub auf einer einsamen Insel verbringen- sie eine Meeresbiologin kennt sich gut aus mit alles was so "kräucht und fläucht".

Nach kurzer Zeit wird ihnen klar, dass sie nicht alleine sind auf der Insel. Dinge verschwinden und es gibt Fussspuren, die nicht zu den beiden gehören. Sie untersuchen die Insel und finden eine leere Hütte mit einer Grabstelle.

So, wer hier allerdings "Geisterspannung" erwartet, wird enttäuscht- die Kernstory wird nur am Rand gestreift und ohne jegliche Effekte- also ich habe mich kein einziges Mal erschrocken; eher gelangweilt. Der "Geist" taucht nur 1-2 mal auf...völlig hohl...!!!

Und das was ein überraschendes Ende werden sollte, kam zum Einen völlig unvermittelt und macht so gar keinen Sinn.

Die Darsteller sind recht hübsch- und das wars auch schon- Die Dialoge eine Katastrophe und jede Handlung dämlicher als die zuvor.

Dies ist kein Horrorfilm- der Trailer ist erheblich spannender als der ganze Film.
No-Go!!!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 23. November 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Im Original heißt "Dark Beach", der 2010 enstandene Mystery-Horrorfilm des Australiers Bill Bennett "Uninhabited" und bedeutet soviel wie "menschenleer". Genau diese Umgebung sucht sich die Meeresbiologin Beth (Geraldine Hakewill) mit ihrem Lover Harry (Henry James) aus. Die beiden wollen 10 Tage ungestört auf einer der 600 Inseln im Great Barrier Reef den ultimativen Urlaub zu Zweit verbringen. Ausgestattet mit etwas Gepäck, einem Verbandskasten und einem Satellitentelefon verlässt der Bootsunternehmer die Turteltauben, die keine Sekunde verstreichen lassen wollen, um sich zu vergnügen. Doch sehr schnell merkt das Paar, dass sie vielleicht doch nicht ganz alleine auf dieser Insel sind. Sie hören Kinderstimmen, entdecken Fußabdrücke am Strand und haben das Gefühl, dass sie beobachtet werden. Diese Wahrnehmungen werden bald verstärkt, als sie im Wäldchen der Insel eine alte Hütte und eine Grabstätte entdecken...

Der Film erhielt nicht die besten Kritiken, vielleicht liegt es daran, dass der Filmemacher das Ende rätselhaft gestaltet und vieles zum Nachdenken offen lässt. Ich hatte aber doch einen sehr positiven Gesamteindruck, denn der Horror steigert sich scheibchenweise und es ging mir als Zuschauer ähnlich wie den beiden Figuren: Man ist mit der Situation immer mehr überfordert und kann sie nicht unbedingt einen Reim darauf machen. Immer wenn die Geschichte klarer wird, setzt der Regisseur wieder einen weiteren Mystery-Anteil in seine Story ein. Ganz gruselig sind die Szenen mit dem Camcorder oder mit den Seegurken. Alles findet in einer prächtigen Naturkulisse statt, alles sieht aus wie im Paradies - und dann wird genau dieses Paradies immer undurchschaubarer, die Stimmung pendelt daher sehr geglückt zwischen angenehm und beunruhigend, zwischen perfekter Idylle und bedrohlicher Atmosphäre.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden