Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Dante 01 [dt./OV] 2008

Auf Prime erhältlich

Auf einem kreuzförmigen Gefängnisschiff in der Nähe des höllischen Vulkanplaneten Dante 01 forscht eine Handvoll Ärzte an einer Handvoll Gefangener im Auftrag eines ominösen Konzerns. Eines Tages dockt eine Fähre an, und eine neue Ärztin mit besonderen Befugnissen bringt einen neuen Patienten mit besonderen Fähigkeiten auf das Schiff.

Darsteller:
François Levantal, Gérald Laroche
Laufzeit:
1 Stunde, 21 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in SD für 2,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Science Fiction
Regie Marc Caro
Hauptdarsteller François Levantal, Gérald Laroche
Nebendarsteller François Hadji-Lazaro, Lotfi Yahya Jedidi, Dominique Bettenfeld, Yan Dron, Lambert Wilson, Linh Dan Pham, Dominique Pinon, Yann Collette, Bruno Lochet
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Französisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
WARNUNG : Spoiler inside!

Ich schließe mich der Meinung meiner positiv gestimmten Vorredner an, der französische Film kommt immer wieder mit wahren Schätzen auf den Markt und daraus treten wirklich ausgesprochen tolle Schauspieler hervor.
Daher möchte man meinen, das erste Werk von Marc Caro, der zu vor mit dem bekannten Franzosen Jean-Pierre Jeunet (Delikatessen, Stadt der Verlorenen Kinder, Alien: Resurrection, Amelie) zusammen gearbeitet hat, würde sich in diese Liste von Schätzen einreihen.
Zweifelsfrei beinhaltet Dante 01 eine Menge Symbole und biblische Anspielungen, allerdings teile ich nicht die hochgegriffen Euphorie, dass hier ein Meisterwerk der Tiefenpsychologie vorliegt oder sogar eine der ersten offenen Thematisierungen der widersprüchlichen, christlichen Kirche.
Allen voran mangelt es dem Film an annehmbarem Informationsfluss. Würde man nicht die Informationstexte auf der DVD Hülle haben oder Produktbeschreibungen von diversen Händlern, würde man eine entscheidende Sache allein durch den Film überhaupt nicht erfahren. Nämlich, dass St. Georg als einziger einen Kontakt mit einer außerirdischen Lebensform überstanden hat.
Der Charakter wird eingeführt als einziger Überlebender eines Raumschiffes, in dem man ihn blutüberströmt aufgefunden hat und eine Exekutive hat daraufhin die Annahme gesetzt, dass er der Mörder der gesamten Crew sein muss. Als solcher Massenmörder, der mehr lethargisch und desorientiert dargestellt wird, gehört er hingerichtet oder in das Forschungslabor.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Im Film hätte man eventuelle"Botschaften" und Hintergründe klarer vermitteln können. So fühlt man sich ständig vor den Kopf gestoßen fühlt. Man sollte vorher wissen, das der Film fordert und nicht gibt.
"Technisch gut" finde ich ihn nicht und von Gefallen kann bei mir keine Rede sein. 1 von 5 maximal 2 von 5 für mich.
Die Effekte sind einerseits ganz ok, wenn George in das Innere der Menschen blickt, andererseits sehr schlecht und erinnern an die Simulationen in der 1990er. Der Film wurde 2008 gedreht. Selbst die Serie Enterprise konnte da mehr bieten (Planeten, die Raumstation, die Überwachungskameras). Er überzeugt auch nicht in filmischer Umsetzung, so wie sie mir gefällt. Ich schaue eigentlich nicht nur Hollywood sondern sehr gerne Alternativen aber dieser hier fällt aus dem Rahmen. Es gibt kaum Informationen, die den Zuschauer in die Geschichte, die Personen einführen. Man kann natürlich raten, ob die Namen der Personen auf ihre Rolle schließen lassen. Es wird kein Spannungsbogen aufgebaut, denn man hat zu keinem Zeitpunkt eine Ahnung, was das alles soll. Das Ende ist das Beste. Ich habe das Gefühl hier hatte der Drehbuchautor oder Regisseur wild versucht allerlei Symbole und Zeichen unterzubringen und überlässt es dem Zuschauer mit keinen Informationen sich seinen Sinn zurecht zu basteln. Letzteres wäre gar nicht so schlimm, würde es Zusammenhänge geben. Mir sind die historischen Figuren durchaus bekannt, aber ihre Rolle im Film is absurd und spiegelt die historische Figur nur rudimentär oder entstellt wieder.

Mir taten durchweg die Schauspieler leid, die sowenig Möglichkeiten hatten ihre Rolle lebhaft zu gestalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Der Film an sich ist teilweise sehr konfus und man muss dem Geschehen schon folgen, um zu verstehen worum es geht.
Ein guter Film über die Frage was macht uns anders, negativ wie positiv.
Eine paar Fragen zu Moral und Zusammenhalt mit Religiösität gewürzt, auf einer Raumstation, die direkt neben der Hölle parkt.
Und genau dort tritt ein neuer Mitspieler auf, der alles aber wirklich auch alles aus der Bahn wirft.

Anmerkung zum Thema Epi... einige Grafiken sind nicht für euch geeignet vorallem zum Schluss kommt eine Szene die nichts für empfindliche Augen und Anfallsgefährdete ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich hab den Film jetzt schon zweimal gesehen und dazwischen die Rezension von OOKAMI gelesen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen. Das ist nicht so ganz leicht, weil Mythologien aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen zitiert werden. Vorherrschend ist jedoch das Kreuz, also unsere christlich-abendländische Kultur.
Einen Alien hab ich bisher nicht entdeckt, weil ich die DVD nicht käuflich erworben habe.
Ich werd ihn mir vielleicht noch mal in deutscher Synchronisation ansehen, um mehr von den Dialogen zu verstehen.
Sehr vollgestopft mit Symbolik - nicht so leicht zu verdauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
An sich ist der Film gut gemacht und schon recht interessant. Nur irgendwie haben die Franzosen vergessen, dem ganzen eine vernünftig erklärende Vorgeschichte zu verpassen, damit der geneigte Zuseher versteht, was mit dem "Unbekannten" los ist. Dass etwas besonderes mit ihm vorgeht, bekommt man ja schnell mit. Aber wieso, weshalb, warum... da wird man in diesem Film nur andeutungsweise herangeführt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen