Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 3,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Damian - Die Stadt der gefallenen Engel (Jugendbuch HC) Taschenbuch – 1. Mai 2010

3.9 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Mai 2010
EUR 12,95 EUR 0,76
1 neu ab EUR 12,95 19 gebraucht ab EUR 0,76 1 Sammlerstück ab EUR 9,99

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Im Schutz der Großstadt leben finstere Kreaturen, die den Augen der Menschen normalerweise verborgen bleiben. Die Welt, die Rainer Wekwerth zum Leben erweckt, ist unheimlich faszinierend und aufregend. Erstklassige Urban Fantasy: Düster, cool, unheimlich romantisch! "Dieses Buch hat mir den Atem geraubt." THOMAS THIEMEYER

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher, die er teilweise unter Pseudonym veröffentlicht. Bisher war er hauptsächlich in der Fantasy heimisch, nun erzählt er mit dem Labyrinth-Zyklus eine mitreißende Geschichte, die die Grenzen der Genres sprengt. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Die 17-jährige Lara hat Liebeskummer, denn Ben hat sich von ihr getrennt. Da gerade Schulferien bevorstehen, entschließt sie sich zu ihren Großeltern nach Berlin zu fahren um Abstand von Ben zu erhalten. Auch möchte sie Zeit mit ihren Großeltern verbringen, die sie fast nie gesehen hat. Und sie erhofft auch zu erfahren, warum ihre Mutter so einen großen Abstand zu ihren Eltern hält und den Kontakt auf 1-2 Telefonate im Jahr beschränkt.

In Berlin angekommen genießt sie zuerst das nähere Kennenlernen ihrer Großeltern Max und Martha. Max ist ein ehemaliger Professor für Geschichte und Okkultismus. Obwohl er und Martha schon recht alt sind, sieht man ihnen das nicht wirklich an. Gerade Max, der ein ziemliches Unikum mit seinem langen Pferdeschwanz ist.

Lara genießt auch den Abstand von Ben und die unendlichen Möglichkeiten, die diese Großstadt zu bieten hat. Sie verbringt ihre Tage im hektischen Treiben der Großstadt, bummelt durch Läden und erkundet so viele Ecken von Berlin. Sie erfreut sich an ihrere anonymen Einsamkeit und verliert damit einen Teil ihrer Traurigkeit durch die Trennung von Ben. Bis zu jenem Abend, als sie im Park überfallen wird und kaum noch einen Ausweg sieht. Da tritt Damian als ihr Retter in ihr Leben. Und alles ändert sich.

Sie fühlt sich von Anfang an zu Damian hingezogen, obwohl sie durch ihre Beziehung zu Ben mißtrauisch geworden ist. Damians zurückhaltende Art gibt ihr Rätsel auf. Damian ist einfach anders. Mit ihm kann sie Gespräche führen, zusammen verbrachte Stunden verfliegen zu Minuten. Aber während sie ihm ihr Herz ausschüttet, verrät er doch nie etwas von sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zum Inhalt: Die 17-jährige Lara verbringt ihre Ferien bei den Großeltern in Berlin. Sie hofft, durch die Abwechslung in der Großstadt, über ihren Liebeskummer hinwegzukommen, denn ihr Freund Ben hat sie verlassen. Berlin birgt für Lara jedoch Überraschungen, die selbst ein Mädchen vom Dorf nicht erwartet hätte ... verborgen vor den Augen der Sterblichen führen höhere Mächte einen erbitterten Kampf um die Herrschaft - Lara hingegen findet nicht nur ihre große Liebe, sondern kommt zudem einem düsteren Familiengeheimnis auf die Spur.

Meine Meinung: Die Geschichte ist im Grunde nicht neu, dennoch gelingt es Rainer Wekwerth den Leser zu fesseln. Sein Schreibstil ist dabei recht schlicht, einfach - doch passend für das gewählte Genre (Jugendroman, Fantasy). Außerdem gelingt es Wekwerth trotz weniger, dafür aber ausgewählter Worte die richtige Atmosphäre zu schaffen. Langwierige, nichtsaussagende Abschnitte vermeidet er, stattdessen wechselt er immer wieder die Perspektive.

Da ich kein Fan von ausführlichen Kampfszenen bin, kam mir deren Kürze sehr gelegen. Natürlich lässt Wekwerth seine Figuren gegeneinander kämpfen, einige davon fallen, sowohl Engel als auch Dämonen (sie vergehen in einem Licht- oder Feuersturm), die Szenen sind aber nicht ausschweifend. Der Autor findet also genau die richtige Mischung (für mein Empfinden).

Besonders gelungen finde ich noch das in dunklen Tönen gestaltete Cover! Es passt sehr gut zum Inhalt des Buches und symbolisiert die Begriffe: Dunkler Engel - Großstadt - Gefahr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch ohne irgendwelche Rezensionen zu kennen in der Buchhandlung aufgrund des Covers mit dem Alex ausgesucht, da ich gerne fantastische Romane lese, die in Berlin spielen.
Leider hielt der Inhalt nicht, was die Verpackung versprach.
Die Schreibstil ist unprätentiös, männlich kurz gefasst. Man merkt deutlich, dass hier ein erwachsener Mann versucht über die Gefühlswelt eines weiblichen Teenagers zu schreiben. Bei diesem Versuch bleibt es dann auch, da die Hauptperson Lara als hormongeplagte und liebeskranke Zicke dargestellt wird. Sie bleibt platt und formlos. Ihr Handeln erschien mir oftmals dumm - mit 17 benimmt man sich nicht mehr so egoistisch und gedankenlos. Sympathisch war sie mir durch diese Art der Darstellung keineswegs. Auch alle anderen Personen bleiben schattenhaft und man identifiziert sich mit keinem davon.
Handlung gibt es wenig für ein großgedrucktes 400 Seiten Buch, und das was passiert ist relativ bald vorhersehbar und schon oft in ähnlicher Form geschrieben worden. Auch hätte das Buch in jeder x-beliebigen deutschen Großstadt spielen können - so wirklichen Bezug zu Berlin gab es nicht.
Auch finde ich den Preis unangebracht hoch - das Buch, in normaler Schriftgröße gedruckt hätte auch als 9.95 TB erscheinen können und das wäre genug gewesen für das was man geboten bekommt.
Mein Fazit: das Schönste am Buch ist wirklich das Cover. Sollte es Fortsetzungen geben, werde ich keine davon kaufen.
Wenn ihr ein tolles fantastisches Buch das in Berlin spielt lesen wollt, dann holt euch "Gebissen" von Boris Koch.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen