flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 28. August 2017
Habe mir früher immer ein Regelwerk von einem Bekannten Ausgeliehen, aber seit dieser seins wieder selber benötigt musste ich tätig werden.
Es ist eben das Regelwerk das ich schon kannte, sehr gut für Pen&Paper Einsteiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2014
Als Anfänger wird man erstmal schier erschlagen von dem Regelwerk, aber es wirkt insich Stimmig und man sollte sich auch die Zeit nehmen um die 200 Seiten ausgiebig zu studieren.
Es gibt genau die richtige Fülle an Informationen, die man benötigt und das in einer für Anfänger sehr ausführlichen Art und Weise.
Druck und Aufmachung sind sehr gut und das Preis- Leistungsverhältnis stimmt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Februar 2010
Es ist manchmal etwas schwer eine Rezension zu schreiben unter der Berücksichtigung, ob es für einen Anfänger nutzbar ist. Deshalb hier der Versuch, das als Anfänger zu tun und ohne auf eventuelle vorherige Publikationen einzugehen (die mir nicht bekannt sind).
Wenn man sich beginnt für DSA zu interessieren, dann wird man förmlich von der Flut an Regelwerken und Erweiterungen erschlagen. Es ist schwer durchzublicken, was denn nun wirklich gebraucht wird, da es die Einsteigerbox wohl nicht mehr gibt. Man findet dann (hoffentlich) den Weg zu diesem Buch.
Und das sei jetzt schon mal gesagt, alles was man zum DSA Spielen benötigt wird im Basisregelwerk behandelt - alle weiteren Bücher sind optional.

Ich würde dennoch jedem, der noch keine DSA Regeln kennt oder besitzt, dringend empfehlen zuerst das Soloabenteuer Drakensang - Eilifs Schatz: Am Fluss der Zeit - Solo-Abenteuer zu spielen (durchaus auch mit leichter Bearbeitung mit mehreren Spielern spielbar). Es ist sehr günstig erhältlich und richtet sich vor allem an Diejenigen, die bislang mit DSA noch nichts (oder nicht viel) am Hut gehabt haben. Nachdem man dort einen winzigen Abriss über die Regeln erhalten und sein erstes Abenteuer hinter sich gebracht hat, fällt der Einstieg mit diesem Buch dann sehr leicht.

Das Basisregelwerk ist sinvoll und didaktisch gut aufgebaut. Es gibt genau die richtige Fülle an Informationen, die man benötigt und das in einer für Anfänger sehr ausführlichen Art und Weise. Die 200 Seiten sind dann auch schnell gelesen und verstanden.
Druck und Aufmachung sind sehr gut und das Preis / Leistungsverhältnis stimmt.

Für eine erste Gruppenreise nach Aventurien seien hier noch die Einsteigerabenteuer Das Schwarze Auge E5. Die Zuflucht - Der Weiße Berg erwähnt.

Wer über einzelne Bereiche aus diesem Regelwerk später einmal mehr wissen möchte (also z.B. mehr Möglichkeiten sucht einen Helden zu erschaffen), der greift danach zu den jeweiligen zusätzlichen Regelwerken (in diesem Falle wäre das dann Wege der Helden. DSA-Generierungsband: 1) in dem die Regeln dieses Basiswerkes noch einmal aufgegriffen und stark vertieft werden.
Ob das nun Geldmacherei ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Alte Aventurien Reisende machen über diese Veröffentlichung hier sinnvollerweise einen Bogen und kaufen direkt die entsprechenden anderen Bücher aber Einsteiger sind hier genau richtig aufgehoben. Die Inhalte sind so umfangreich, dass viele Spielsitzungen lang kein Verlangen nach weiteren Regeln aufkommen wird. Wenn man sich dann irgendwann mit einem betsimmten Bereich ausführlicher beschäftigen möchte, stehen einem alle Türen offen, immer nach dem Motto "alles kann, nichts muss".
44 Kommentare| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Tja..meine letzte DSA Zeit liegt 15 Jahre zurück. Damals spielte ich noch nach Edition 3.0
Nun ist alles realistischer, aber ich muss ehrlich sagen, auch viel komplexer und gar nicht so einfach zu verstehen, wenn man sich alleine durchlesen muss. Teilweise sind die Regeln sehr schön anhand von Beispiel-Helden erklärt. Andererseits habe ich das Gefühl, immer noch nicht alle Hintergründe zu kennen. Jüngere Spieler z.B. unter 15 Jahren haben es meiner Meinung nach schwerer mit Edition 4.0 als mit der früheren 3.0, da eben die Regeln sehr viel komplexer geworden sind. Zu viele Regeln finde ich teilweise bedenklich. Aber das Buch gibt sich die größte Mühe, sie an den Mann zu bringen. Ich würde das Buch auf jeden Fall empfehlen. Man sollte aber dennoch jemanden kennen, der DSA regelmäßig spielt, um sich rückversichern zu können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2014
Eigentlich findet man hier für den Anfang alles nützliche zum Einsteigen... eigentlich.
Ich habe es im nachhinein bereut mich nicht für "Wege der Helden" entschieden zu haben.
Denn wenn man wirklich einen neuen Charakter kreieren will, ist die Auswahl in diesem Buch hier viel zu lau. Für oberflächliche Erstellung sehr gut geeignet... aber es gibt eben noch Leute die wenn sie einmal Anfangen es auch ordentlich machen wollen und dann auch die Auswahl aus allen Charakteren haben möchten. Dafür ist dieses Buch nicht geeignet was ich bei dem Preis schon schade finde.
Also für die Grundausstattung okay... aber wenn man wirklich einsteigen mag brauch man zwangsläufig auch noch wege der Helden.... und dafür muss man natürlich dann auch nochmal 30 Euro bezahlen... ergo dann 60 Euro um einzusteigen... schon ziemlich viel. Ansonsten hab ich an sich an dem Buch nichts auszusetzen. Es ist qualitativ sehr hochwertig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2013
Hab das Buch als digitale Variante bei Drakensang Am Fluss der Zeit als Addon dabei gehabt. Aus Interesse am Spiel und an DSA habe ich mir dieses Buch gekauft. DSA selbst als PnP habe ich moch nicht gespielt.
Die Verarbeitung selbst ist top. Starke Seiten ordentliche Bindung was vieles blättern und suchen möglich macht. Die Regel sind meiner Meinung nach gut erklärt und nach zwei dreimalblesen kann man diese auch umsetzen.
Fehlen tut ein Abenteuer für den Anfang. Als erster Schritt. Aber es ist halt auch kein Abenteuer sondern ein Regelbuch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2013
Für den Einsteiger recht viel auf ein Mal, da nicht nur die Grundlegensten Regeln erklärt sind,
sondern auch schon einige optionale Regeln mit aufgeführt werden.
Schwere Kost, aber absolut lohnenswert, wenn man sich durchgearbeitet hat.
Auch im laufenden Spiel sollte dieses Buch nicht fehlen, sondern immer parat liegen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2011
Das Buch besticht durch seinen vollfarbigen Druck, der sich durch das ganze Werk hindurchzieht.
Neu an der Edition ist der Umstieg auf ein Kaufsystem, mit dem die Charaktere zusammengestellt werden können, statt wie in der 3. Edition ein Abklatsch von Archetypen zu sein. So ehrhält der Spieler eine Vielzahl von Möglichkeiten seine Spielfigur individuell zu gestalten. Allerdings hat man auch die Qual der Wahl und wenn man richtiges Feintuning machen möchte, setzt dies schon ein gründliches Durcharbeiten aller möglichen Talente, Sonderfertigkeiten, Vor- und Nachteilen voraus.
Das Buch enthält, was man braucht, um sowohl als Spieler, wie auch als Spielleiter erste Ausflüge in Aventurien zu unternehmen, inkl. Ausrüstungslisten, NSC-Werte und auch Kurzinfos zu den bespielbaren Regionen.
Insgesamt empfehlenswert für alle Individualisten unter den Rollenspielern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Januar 2013
sehr schönes buch, super illustriert: enthalt alles was mann zum einsteigen wissen muss. von den basis regeln bis zur charakter erstellung alles dabei. Zauber & Fernkampfwaffen werden ebenfalls erläutert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2012
Das Schwarze Auge gilt als das erfolgreichste Fantasy-Rollenspiel in Deutschland. Mittlerweile existiert bereits die vierte Edition mit zahlreichen Zusatzbänden und Erweiterungsbüchern. Seit neuestem kann man nun auch auf das Basisregelwerk in gedruckter und gebundener Version verzichten und dieses stattdessen als PDF erstehen.

Und diese PDF enthält auf 299 Seiten alles, was man für spannende Abenteuer in Aventurien braucht. Neben dem ausführlich beschriebenen Regelsystem enthält das Buch bereits fertige Archetypencharaktere, mit denen die Spieler sofort loslegen können. Aber auch die Erschaffung eigener Helden wird in zehn Schritten sehr ausführlich und mit zahlreichen Beispielen erklärt. Neben obligatorischen Dingen wie den Ausrüstungstabellen und einem kleinen Kapitel mit Tipps für den Spielleiter findet man noch zusätzlich ein Kapitel über die Kampagnenwelt Aventurien, in dem man eine ganze Reihe interessanter Informationen für die ersten Abenteuer finden kann. Dabei wird der Großteil der Kampagnenwelt nur angeschnitten. Etwas detaillierter wird in dem Kapitel auf die beiden Gegenden Nostria und Andergast, die auch am besten als Startgebiet für die Abenteuer ausgewählt werden sollten. Zu guter Letzt darf natürlich eine recht lange Liste mit verschiedensten Gegnern, die der Spielleiter auf die Helden hetzen kann, darf natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Am Ende des Buches befinden sich die wichtigsten Regeln auf einigen Seiten übersichtlich zusammengefasst. Dies eignet sich hervorragend, um während des Spiels häufig benötigte Regeln schnell und ohne viel Herumblättern nachzuschlagen.
Eine Sache fehlt allerdings, die mittlerweile in so ziemlich jedem Grundregelbuch obligatorisch ist. Gemeint ist ein Einstiegsabenteuer, das Neulinge behutsam und mit einer ganzen Reihe besonderer Hilfen durch die ersten Spieleabende lotst und sie in das System einführt. Auch wenn dieses nicht in der Printversion vorkommt, hätte man dies eigentlich ohne größere Probleme zumindest in die PDF integrieren können.

Die Aufmachung der vollfarbigen PDF ist sehr gut gelungen. Schriftart und -größe passen gut zum Layout und lassen sich angenehm lesen. Zusammen mit den zahlreichen Bildern und dem sehr verspielten Seitenlayout unterstreicht dies das mittelalterliche Flair, das von diesem Rollenspiel ausgeht.
Die zahlreichen, meist vollfarbigen Zeichnungen passen ebenfalls hervorragend in das Gesamtbild und verleiten sehr leicht dazu, einfach über die Seiten zu blättern, die Bilder zu betrachten und zu schmökern. Allerdings sind ein paar der etwas kleineren Bilder unschärfer geraten als der Rest, sodass sie leicht verpixelt wirken. Dies fällt allerdings nur bei näherer Betrachtung auf und stört nicht weiter das Gesamtbild.
Der Text selber ist sehr schön geschrieben. Er liest sich flüssig und äußerst unterhaltsam, sodass nur selten Langeweile beim Lesen aufkommt. Lediglich bei manchen Regelerläuterungen wird es durch die große Anzahl an verwendeten Abkürzungen etwas trockener zu lesen. Trotzdem bleibt der Text allerdings gut verständlich.

Die Regeln sind sehr übersichtlich aufgelistet und im Baukastenprinzip strukturiert. Die essentiellen Regeln, die man öfter braucht, befinden sich jeweils am Anfang des Kapitels. Erweiterungen dieser Regeln sowie Regeln, die man nicht unbedingt so häufig benötigt (wie zum Beispiel der Kampf in besonderen Umgebungen) wurden gesondert angehängt. So ist auf den ersten Blick klar, was man unbedingt lesen sollte, um die Grundlagen zu verstehen, und welche Abschnitte man als Anfänger erstmal überspringen kann. Die Regeln selbst sind leicht zu verstehen, was auch maßgeblich an dem sehr schönen Schreibstil und den gut platzierten Beispielen liegt. Bemerkenswert dabei ist die Menge der verwendeten Abkürzungen, die der Verständlichkeit aber keinen Abbruch tun. Denn jede Abkürzung wird im Text mindestens einmal ausgeschrieben und erklärt. Sollte man dann aber doch einmal vergessen haben, was sie bedeuten, findet man am Ende des Buches ein Abkürzungsverzeichnis.
Auch wird jedes Mal, wenn sich etwas auf eine andere Stelle im Text bezieht, die Seite angegeben, bei der man den entsprechenden Abschnitt finden kann. Zusammen mit dem ausgezeichneten Index und den Lesezeichen für die einzelnen Kapitel wird es einem sehr einfach gemacht, sich in der PDF zurechtzufinden. Zusätzlich wird oftmals auf andere Veröffentlichungen verwiesen, in denen man weiterführendes Material findet.
Die Regeln von DSA selbst sind sehr umfassend, ohne dabei allerdings übermäßig kompliziert zu werden. Die grundlegenden Regeln sind einfach und schnell erlernt, sodass man zügig in das System einsteigen kann. Nach Belieben kann man dann nach und nach immer mehr die Zusatzregeln in das Spiel integrieren. Dies gelingt durch die geschickte Aufteilung des Kapitels über die Regeln im Buch sehr gut. Das macht es vor allem Einsteigern einfacher, in das System hineinzufinden. (Vor Allem Einsteigern wird damit vereinfacht, sich in das System hineinzufinden.) Denn trotz Allem sind die Gesamtregeln im Grundband sehr umfangreich und können auf dem ersten Blick etwas abschreckend wirken. Dafür wurden allerdings auch fast alle Situationen, in die man als Abenteurer gelangen kann, abgedeckt und mit Regeln versehen.

Nun stellt sich aber zuletzt noch die Frage, was die Vorteile dieser PDF gegenüber des normalen Buches sind. Zuerst fällt da der Preis auf, der im Vergleich zu der Printversion doch einen großen Unterschied macht. Denn immerhin bezahlt man weniger als 50% des Normalpreises.
Trotzdem ist der Preis für eine einfache PDF doch recht saftig, vor allem da man keine besonderen Zugaben gegenüber dem Print bekommt. Dabei wird hier eine gute Chance verpasst, das Produkt durch besondere Gimmicks, wie einem automatisch ausfüllenden Charakterbogen, aufzuwerten (oder irgendein Verb des Hauptsatzes, da fehlt was).
Der zweite große Vorteil besteht wohl für alle Besitzer eines Tablet-PCs, auf dem man die PDF bequem lesen kann. So vermeidet man kiloschweres Gepäck, wenn man für eine Runde DSA zu Freunden oder auf eine Con unterwegs ist. Die markierten Kapitelanfänge helfen einem dabei, dass man sich in der elektronischen Version des Buches genauso schnell zurechtfinden kann, wie in dem echten Buch.

Als Fazit kann ich sagen, dass mir dieses Basisregelwerk sehr gut gefallen hat. Es ist ausführlich, schön geschrieben, sieht gut aus und macht Spaß zu lesen. Wer auf eine gedruckte Version des Buches verzichten kann, oder unterwegs ein paar Gramm Gewicht einsparen möchte ist mit der PDF gut beraten. Wer allerdings auf besondere Zugaben, die man in der Printversion nicht unterbringen konnte, hofft, wird leider enttäuscht werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden