Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
DSA 118: Nachtrichter: Das Schwarze Auge Roman Nr. 118 von [Bergermann, Dorothea]
Anzeige für Kindle-App

DSA 118: Nachtrichter: Das Schwarze Auge Roman Nr. 118 Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,49

Länge: 320 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Phex-Geweihte Adara und ihr Begleiter Faisal quartieren sich in Kyndochs Phex-Tempel ein. Der Vogtvikar ist über die Störung seines geruhsamen Alltags nicht begeistert und möchte den ungebetenen Besuch schnell wieder loswerden. Eigentlich sind die beiden ja nur auf der Durchreise, aber Adara kann ihre neugierige Nase nicht hinter den Tempeltüren lassen und findet heraus, dass in der gemütlichen Stadt nicht alles so friedlich ist, wie es den Anschein hat. Zwei Banden kämpfen hier um die Vorherrschaft, und Adara und Faisal können nur im letzten Moment einen Mord verhindern. Aber damit fängt der Ärger erst richtig an ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2003 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Ulisses Spiele; Auflage: 1 (21. Juni 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008HKP064
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #188.355 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
"Nachtrichter" ist der 118. Band der DSA-Romanreihe und stammt aus der Feder von Dorothea Bergermann, die sich in Rollenspielerkreisen bislang durch die Kurzgeschichte "Fuchs und Greif" und den lesenswerten Artikel "Bogen, Sehne und Pfeil" (beide 2004 auf alveran.org veröffentlicht) einen Namen gemacht hat.

Als Erstlingswerk ist "Nachtrichter" eine durchaus beachtliche Leistung. Der Roman besticht durch exzellente Charakterzeichnung und eine lebhafte Schilderung des aventurischen Städtelebens. Die beiden Hauptcharaktere Adara noch Faizal sind weder typische Helden noch die derzeit beliebten Anti-Helden, sondern Charaktere mit Stärken und Schwächen, in denen sich die verschiedenen Aspekte ihres Gottes Phex widerspiegeln.

Überhaupt weiß der Roman durch seine Beschreibung der aventurischen Götterdiener und -kulte zu überzeugen. Gerade der Mystik-Aspekt des Phex-Glaubens wird hier zum ersten Mal in einem DSA-Roman derart stark thematisiert, was eine willkommene Abwechslung zu dem langweiligen phexschen Taschendiebstahl darstellt. Immerhin umfasst der Begriff des "Nachtrichters" einige radikalere Aspekte des aventurischen Diebesgottes, was im Übrigen die Darstellung des Mungos auf dem Cover im Gegensatz zu dem bei Phex üblichen Fuchs erklärt. Auch das Leben in einem Tempel samt Götterdienst, Andachten und Meditationen wird als fester Bestandteil gut in die Geschichte eingebunden.

Ein weiterer positiver Aspekt an "Nachtrichter" ist, dass man dem Roman anmerkt, wie viel Recherche in ihn eingeflossen ist. Vor allem die alchimistischen Untersuchungen, die Adara vornimmt, sind präzise geschildert, aber dennoch gut in einen aventurischen Kontext übertragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dorothea Bergermann hat mit Nachtrichter einen wirklich tollen Roman geschrieben. Da ich selber sehr gerne Phexgeweihte spiele kann ich mich mit der Rolle der Protagonistin sehr gut identifizieren.
Die Autorin hat hier im Vorfeld sehr gut recherchiert und sich eng an die Vorlage gehalten. (Siehe auch AV Bote 135)

Meiner Meinung nach kommt in dem Buch die Rolle der Phexkirche sehr gut rüber, da die Phexgeweihten hier mal nicht nur als geldgierige Diebe dargestellt werden, sondern als Priester der Zwölfe die auch im Sinne der zwölfgöttlichen Gemeinschaft eintreten.
Das Buch ist sehr spannend, stimmungsvoll und auch lustig geschrieben (die Situationen zwischen Adara und dem Grauling Ragnar sind wirklich köstlich).

Habe das Buch wirklich mit großer Freude gelesen und freue mich nun bereits auf den nächsten Teil Tagrichter, der dieses Jahr rauskommen wird.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der Titel scheint doppelt gemoppelt aber er ist es doch eigentlich nicht.

Phexgeweihte werden gerne als Kharmagepuschte Diebe dargestellt, in diesem Roman jedoch hat man es wohl mit den eher öffentlichen Teil der Phexkirche zu tun, so öffentlich wie eben die Geweihten eines Gottes sein dürfen der Heimlichkeit zu seinen Prinzipien zählt.

Dorothea Bergmann wirft den Leser sofort ins geschehen, kein langes Herumgeiere oder ewig lange Setting-Beschreibungen, sofort werden Haupt- und erste Nebenfiguren in Stellung gebracht auch den ersten Hinweis auf den Bösewicht gibt es zügig. Damit der Roman trotzdem spannend wird gibt es noch einen ganzen Zirkel von Unterstützern und ein Unheiligtum das aufgespürt werden will ddas macht es nicht einfach den Bösewicht direkt an zu gehen, was nebenbei auch nicht ganz phexisch wäre.
Die Handlung ist schön schnell und auch sehr gut auf die Länge des Buches abgestimmt. Das phexische Augenzwinkern fehlt auch nicht die beiden Haupfiguren sehen das Leben offensichtlich als Spiel, als Spiel mit sehr hohen Einsätzen bis hin zur eigenen Seele aber doch als Spiel.

Die Figuren sind mit sehr viel Liebe gestaltet. Nur fällt etwas negativ auf das Adara und Feisal extrem stark dargestellt werden, Adara ist eine extrem geschickte Einbrecherin und Schloßknackerin, dazu eine sehr gute Stabkämpferin, eine wirklich kompetente Geweihte und exzellente Seelsorgerin.

Feisal kann exzellent Schmieden, Kochen und so weiter, und natürlich ist er ein hochkompetenter Magier(wenigstens kann er keinen Balsam).

Ein paar mehr Schwächen währen wirklich gut gewesen. Die Randfiguren dagegen sind weitaus normaler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Da ich seid kurzen Dsa in einer Pen and Paper Gruppe spiele, dachte ich mir "hey kaufe ich mir mal den ein oder anderen Roman, um mich in dieser Spielwelt besser einfinden zu können" gedacht getan, Freitag kam das grandiöse Stück an. Sonntags bereit durchgelesen gehabt, bestellte ich mir sofort den 2. Teil "Tagrichter" so begeistern war ich von diesen Buch. Es ist durchweg spannend gehalten, und die Charaktere, besonders die 3 Haupt-Protogonisten sind sehr gelungen wie ich finde und tiefgründiger als man anfangs vielleicht denkt. Man schließt alle 3 sehr schnell ins Herz.

Ich kann kaum abwarten bis "Tagrichter" bei mir eintrifft, damit ich wieder voll und ganz in der Aventurischen Welt versinken kann. 5*
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover