Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

DJI Phantom II VISION+ V3.0 RTF Quadrokopter mit 3-Achs Gimbal und 14 MP Full HD Kamera

von DJI
4.0 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen
| 56 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Lieferumfang:Quadrocopter; Flugakku; Kamera; Fernsteuerung; Propeller; Ladegerät; Montagewerkzeug

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


Jetzt neu: DJI Mavic Pro
Die erste Kamera-Drohne von DJI, die speziell auf Mobilität und Portabilität ausgelegt ist. Sie ist klein genug um in jede Tasche zu passen und sofort einsatzbereit, wenn die Situation es zulässt. Jetzt entdecken

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 43,2 x 20,6 x 31,8 cm ; 998 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 4,3 Kg
  • Batterien Lithium Metal Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: CP.PT.000084
  • ASIN: B00J8JLOA4
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 23. April 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen
  • Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen

Produktbeschreibungen

DJI Phantom 2 - VISION+


Produktbeschreibung des Herstellers


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Service bei Dji ist eine Katastrophe.
Ich habe meinen Dji Phantom 2 vision plus v3 seit 12 Wochen in Reparatur. Jede Woche nachfragen aber die bewegen sich einfach nicht.
Erst wollte man mir einen Flugfehler unterjubeln und mir über 300 Euro abknüpfen. Ich habe aber Videos gemacht die zeigen wie der Kopter sich selbständig macht und seitlich abkippt.
Wir haben noch einen Vision, der fliegt absolut ohne Probleme. Ich bin gespannt ob ich den defekten Kopter noch in diesem Jahr zurück bekomme. So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt.
4 Kommentare 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Habe mir den Schraubhuber hier für 1159€ (direkt von DJI Versand durch Amazon) bestellt als noch keine Rezession verfügbar war.
Lieferung ging schnell... Ausgepackt aufgeladen losgeflogen Bilder gemacht.
Das Fliegen in der Grundeinstellung ist kinderleicht und kann fast jeder!
Der Schraubhuber kompensiert nach erfolgreicher GPS Kalibrierung sogut wie jede Windböhe fast auch Tornados und Hurricanes... werd ich noch testen... und schwebt auf der Stelle wenn mann alle hebel loslässt und hält die Höhe, klar. Somit kann mann sich ohne Sorgen dem Fotografieren der Pampa oder Nachbars Garten widmen ;)
Die Reichweite der Funkfernbedienung ist moderat und ist bedingt durch Hindernisse entsprechend kürzer. Mein Höhenrekord liegt bei ca 350m. auf dieser Höhe ist der Schraubhuber kaum noch auszumachen. Deswegen hab ich mir überlegt noch ein Teleskop bei Amazon zu bestellen damit ich mein neues Lieblingspielzeug dann auch noch in der Stratosphäre detailgetreu bestaunen kann :D . Spass bei Seite die Akkus sind sauteuer mit ca 160€ pro Stück halten aber auch rund 25Minuten!

Die Bilder der Kamera sind einfach nur Fett! Ich hab die Auflösung für Videos auf 720P herrunter gestellt um mit 60Hz aufnehmen zu können. Das kompensiert die seltene Streifenbildung im Video und lässt die Aufnahme butterweich werden. Also das Teil nimmt so flüssig auf... da kann mann echt nur staunen. Der Gimbal könnte Erdbeben der Stufe 100 ausgleichen, glaub ich. Also Respekt für den Preis hab bekommt mann derzeit nichts besseres an Kameraschraubhubers.

Die Software ist auch ziemlich cool. Da lässt sich schön viel einstellen und Kalibrieren, mann kann z.B. die Hebelfunktionen tauschen.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare 144 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich hatte bis letztes Jahr im Juni eine Phantom II. Bis dahin flog sie ordentlich. Man sollte allerdings keine Wunderdinge erwarten, weil man wissen sollte, wie man in der Postproduction seiner Filme einen Stabilizer einsetzt. Leichte Vibrationen sind fast immer im Bild zu sehen.

Meine Copter Erfahrungen waren: Parrot AR.Drone, Phantom 1 und II. Ich kann also mit den Dingern umgehen.

Um keine Fehler zu machen, habe ich mir eine Checkliste aufs Smartphone gepackt, die ich penibel vor jedem Start durchgegangen bin. So auch an jenem Abend im Juni.

Zunächst flog der Copter im windstillen Abendlicht an der Ostsee. Ohne Vorwarnungen kippte er plötzlich nach 2 Minuten Flugzeit seitlich weg und entfernte sich über das Wasser. Zunächst wollte ich ihn (er war in etwa 3 Metern Höhe) auf Höhe bringen, um etwas Zeit zu gewinnen - er reagierte nicht. Dann ein paar mal sanft an den Sticks gezogen, er reagierte kaum, sondern man konnte das wegdruften nur ein wenig verlangsamen.
Als letzte Rettung hatte ich den Failsafemode auf GoHom and Land gestellt. Also mutig die Fernbedienung ausgemacht. Er reagierte nicht, sondern flog weiter weg, um dann mit einer Überkopfdrehung aufs Wasser zu klatschen. Keine Chance mehr für mich, ihn wieder rauszuholen.

Zunächst schrieb ich Conrad an (habe es via Amazon dort gekauft), die lehnten jegliche Kooperation ab. Schliesslich müsse ich den Copter "vorzeigen". Dumm nur, denn wenn so ein Teil ins Wasser fällt ist er weg.

Danach direkt an DJI gewandt. Freundlich schickte man mir eine Tabelle mit Fragen, die ich allesamt beantworten konnte.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Mit diesem Coopter ist man in der Lage wirklich perfekte Luftaufnahmen zu erstellen. Wer gerade aus gehen und fehlerfrei denken kann wird mit dem Fliegen aber gleich 0 Probleme haben!
Ein Nachteil kann sein, das man auf Smartphone oder iPad nicht immer gut sehen kann was vor der Linse passiert.. wir machen das zu zweit, einer das iPet und der andere als Pilot. Stimmt das Zusammenspiel zwischen den Beiden sind die Aufnahmen Hollywood reif.. na ja, es mag bessere Kameras geben die man in der Luft spazieren fliegen kann, aber sicher nicht für das Geld!
Mit der neuen Version sind die Flugeinschränkungen bereits fest im System hinterlegt, das hat zu mächtig Diskussionen geführt und ich frage mich warum... die Vernünftigen unter uns "Piloten" werden es begrüßen und die Anderen können uns endlich wenigstens hier nicht mehr so einfach schaden. Also auch das unbedingt richtig so.. Es funktioniert auch einwandfrei, ein Test bei uns am Flughafen, mit Genehmigung und Aufsicht.. die Leute waren daran auch interessiert, hat gezeigt das die Drohne in der Verbotszone nicht zu fliegen ist.. perfekt und eine zusätzliche Sicherheit für alle. Ein perfektes System und kinderleicht zu steuern, so lange nur genügen Satelliten erreicht werden, ist das nicht mehr der Fall, hatte ich nach nur wenigen Flugminuten, dann einfach die Ruhe bewahren. Ich bin schnell aufgestiegen und hatte dann sofort wieder welche .. Kurzum für Anfänger 100% zu empfehlen, auch Fortgeschrittene kommen zu 100% auf ihre Kosten und Profis mit einem schmalen Geldbeutel entscheiden sich nicht falsch bei dieser Wahl.. übrigen ohne Haftpflicht kein Fliegen, die ist seid 2005 gesetzlich vorgeschrieben und kostete mich bei einer Deckungssumme von 1,5 Mio. noch mal € 95,20 fürs Jahr..
4 Kommentare 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen