Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 17. April 2017
Über ein Jahr lang habe ich vier Kameras in meinem Haus genutzt. Abgesehen davon, dass sie hin und wieder im Abstand von ein paar Wochen "abstürzten" und erst durch "Stromstecker raus- Warten-Stromstecker rein" wieder zum Laufen kamen, hat sich nun die Katastrophe ereignet. Die auf meinem Windows-Smartphone installierte App "MyDlink Lite" stürzt kurz nach dem Start ab und es ist damit keine Fernüberwachung mehr möglich . Die auf meinem Windows-Laptop installierte Version funktioniert weiterhin, wenn auch mit wechselnder Güte. Manchmal ist die Zeitverzögerung zwischen Aufnahme und Wiedergabe minimal, oft aber liegen Sekunden zwischen der Aufnahme eines Videobildes und der Wiedergabe auf dem Laptop. Dann ist eine gezielte "Fotografie" aus der Ferne von Geschehnissen im Haus praktisch unmöglich.
Die Deinstallation und Neuinstallation von "MyDlink lite" auf meinem Smartphone brachte keine Abhilfe.
Ich bin kein Einzelfall, auf einer Microsoftsupportseite sind diese Mängel seit Mitte März 2017 zahlreich dokumentiert.
Wenn sich nicht bald etwas tut in Richtung Update der Software, werde ich mich von D-Link verabschieden.
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2017
die Kamera sollte im lokalen Netzwerk erreichbar sein und als video Überwachung tendieren. Ein Zugriff von außen war erstmal nicht erwünscht. Leider war keine dlink App in der Lage ( iPhone und iPad) die Kamera im Netzwerk zu finden und die Bilder live zur zeigen, nicht mal nach einem FW Update. Im IE Browser ( PCs mit win10) war sie ohne weiteres zu finden, zeigte aber leider nur ein Standbild. Seltsamer Weise eine fremde App war hier hilfreich, so dass ich mindestens ein passables Video Bild ma Ende zu sehen bekommen habe. Warum die Hersteller Apps nicht funktionieren, will ich nicht mehr erforschen, die Kamera wird zurück gesendet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2017
Sehr geehrte Damen und Herren,

noch vor ein paar Jahren waren IP-Kameras für die Privatperson gar nicht erschwinglich. Bei diesem Preis von < 40 Euro kann hier aber Jeder einen Einstieg erhalten.

Die Kamera an sich ist gut verarbeitet und bietet sowohl LAN als auch W-LAN als Schnittstellen an. Die Kamera selbst kann über die eigene Weboberfläche sehr leicht konfiguriert werden. Opera wird als Browser leider in der neuen Firmware überhaupt nicht mehr unterstützt. Mit dem Mozilla Firefox, Egde oder auch dem Internet Explorer geht aber alles einwandfrei.

Ob man die Kamera später mit einer App für das Smartphone oder Tablet nutzen möchte oder auch nur an einem Computer ist egal. Selbst die parallele Nutzung auf mehreren Geräten ist möglich. Ich selbst nutze die Kamera auf einem Tablet, einem Smartphone und mit einem Synology-NAS.

Wichtig ist, dass man eine stabile Verbindung zu Kamera nur gewährleisten kann, wenn man ein LAN-Kabel benutzt. Die W-LAN-Nutzung funktioniert auch, aber es ist eben W-LAN. Je nachdem, wie viele W-LAN-Geräte oder andere Geräte auf der selben Frequenz, wie z.B. Bluetooth, in dem Bereich der Kamera funken, kann es zu kleinen oder auch erheblichen Störungen kommen. Das sollte selbsterklärend sein. In vielen Fällen kann man den Kanal seines W-LAN-Routers anpassen, sodass man einen anderen Frequenzbereich erhält.

Über die Kamera bekommt man tagsüber ein Bild in Farbe und wenn das Licht nicht mehr ausreicht, schaltet die Kamera um auf s/w. Durch die eingebauten Infrarot-LEDs kann man Nachts also innerhalb des Strahlungsbereichs gute Bilder erhalten. Des Weiteren ist ein Mikrophone integriert, worüber man dann auch Geräusche hören kann.

Die Montage an einer Wand ist auch einfach. Der Fuß kann einfach über 2-4 Schrauben befestigt werden. Die Kamera lässt sich dann über das Kugelgelenk an- oder abschrauben.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dieser preisgünstigen Kamera. Hier bekommt man wirklich etwas für sein Geld geliefert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Ich verstehe ehrlich nicht, was die meisten haben.
Die Einrichtung ging problemlos über das Webinterface.
Die Cam ist beim ersten Einschalten auf DHCP eingestellt und nach dem Blick in meinem Router sofort auffindbar.
Die gesamte Konfiguration habe ich über das Webinterface gemacht, auch das Anbinden an das WLan lief problemlos.

Ich benutze diese Kamera ebenfalls zu Überwachung, allerdings benutze ich dafür meine Synology und nicht diazugelieferte Software!
Das Einbinden an meiner Synology lief ebenfalls problemlos.

Für den Preis kann man wirklich nicht meckern.
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2017
für grobe Überwachung ok, Infrarot ausreichend, Einbindung unter Zoneminder [ Linux ] problemlos, Aufzeichnung auf FTP oder NAS kein Problem
die Fixierung ist ein bisschen nervig, mit Superkleber gelöst. Verwaltung über Browser passt [ Firefox], die mitgelieferte Software von D-LINK geht auch, ist aber ab einer bestimmten Anzahl kostenpflichtig. Remote [ VPN ] klappt, in Verbindung mit ZM wie gesagt perfekt.
Zu dem Preis was will man mehr?
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juli 2017
Die Kamera hat mir seit 2013 eigentlich recht gute Dienste geleistet, wenn auch der Aufruf der Webseite "mydlink" immer schon umständlich war. Aber seit rund zwei Wochen stellt die Kamera keine Verbinung mehr zum D-Link-Server her und die Webseite ist über Firefox nicht mehr bedienbar. Das nötige Plugin funktioniert nicht mehr und lässt sich nicht neu installieren. Microsofts aktueller Edge-Browser wird auch nicht unterstützt. Nur unter Googles Chrome konnte ich die Webseite aufrufen und das träge Browser-Plugin starten. Die Anleitung, wie ein Reset der Kamera durchzuführen sei, war leider nicht hilfreich. Eine Verbindung zum Server schlug in mehrfachen Versuchen fehl. Ich werde die Kamera wohl ersetzen müssen - aber dabei auf D-Link verzichten! Software und Bedienkonzept sind meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß. Zwei Punkte vergebe ich für die vier Jahre treue Dienste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2017
Funktioniert zuverlässig und die Qualität der Aufnahmen ist völlig in Ordnung. Die Nachtaufnahmen sind auch ziemlich gut.
Das Micro ist extrem empfindlich und dadurch Find ich sehr gut.

Das Problem von der Kamera ist aber definitiv das man nicht mit 90% der Browser sich die nicht anschauen kann, sondern es funktioniert nur
mit Internet Explorer. Das gilt auch für die Aufnahmen mit meiner Synology Surveillance Station. Live Ansicht und Aufnamen kann ich da auch nur mit Internet Explorer sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2017
Da zur Leistung und Bedienbarkeit der IP-Kamera schon viel gesagt wurde, möchte ich hier nur noch das Thema geplante Obsoleszenz ansprechen. Ich habe die Kamera im August 2013 gekauft und konnte sie bis März 2017 relativ problemlos nutzen. Seitdem ist die Kamera leider nicht mehr nutzbar. Die Status-LED leuchtet trotz mehrmaliger Reset-Versuche dauerhaft rot. Eine Netzwerkverbindung wird (mit Ethernet) nicht mehr aufgebaut. Da die Kamera 3,5 Jahre relativ fehlerfrei ihre Dienste tat, gebe ich ihr noch zwei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2017
Ich hab mir die zu meiner Cam-Sammlung mal für wenig Geld dazugekauft, um damit rumzuspielen.
WLAN geht
LAN geht
Auflösung naja...
Infrorot /Tag /Nacht geht
Ton hab ich noch nicht auf die Reihe bekommen.
Intregration in meine Jovision-Software unmöglich, weil kein ONVIF-Standar.
Migration in Tiny Cam Monitor Pro geht
Migration in Synology Surveillance Station geht auch.
Für ein paar Euro mehr gibts besseres.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Mai 2015
Die Kamera ist sogar bedingt outdoor-tauglich.
Habe sie regensicher unter einem Vordach seit einem Jahr mit WLAN im Einsatz. Bislang ohne Aussetzer.
Den LAN Anschluss und die Mikrofonöffnung habe ich mit Isolierband abgeklebt, um sowohl Feuchtigkeit als auch Krabbeltieren weniger Angriffsfläche zu bieten.
Denn sowohl die Abwärme der Elektronik als auch die IR LEDs ziehen häufig nächtliche Besucher an. Unscharfe "Monsterfotos" von vor der Linse hockenden Spinnen sind nicht selten.

Die Reichweite der IR-LEDs hält sich in Grenzen, mehr als 2m sind nicht realistisch.
Die Kamera schaltet automatisch zwischen Tag- (Farbbild) und Nachtmodus (schwarzweiss) um.

Die Konfiguration per Webinterface ist OK, die Übertragung per ftp klappt sowohl mit wählbaren Zeitintervallen als auch mit Bewegungserkennung.
Nach Ende einer Bewegungserkennung werden immer noch 4 weitere Bilder gespeichert. Das ist leider nicht änderbar. Auch die Tag-Nachtumschaltung wird jeweils als "Bewegung" mit 4 Bildern registriert. Diese Bilder muss man halt manuell aussortieren.

Von der Bildqualität darf man auch unter günstigen Lichtverhältnissen keine Wunder erwarten, aber verglichen mit so mancher Nonamekamera immer noch "sehr gut".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 236 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken