Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Curtis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Curtis

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

3.7 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 2,05 EUR 0,48
Vinyl, 7. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 31,05
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
57 neu ab EUR 2,05 30 gebraucht ab EUR 0,48

Hinweise und Aktionen


50 Cent-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Curtis
  • +
  • Get Rich or Die Tryin'
  • +
  • The Massacre (New Version)
Gesamtpreis: EUR 24,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. September 2007)
  • Erscheinungsdatum: 7. September 2007
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B000QUCPUC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.358 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
0:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: INTERSCOPE.Published: 2007

Amazon.de

HipHop scheint ohne Konkurrenzkampf nicht auszukommen: Jetzt ist es 50 Cent alias Curtis Jackson, der ausgezogen ist, um gegen Kanye West anzutreten, und zwar nicht nur in einem Battle auf der Bühne, sondern in punkto Verkaufszahlen seines neuen Albums Curtis, das parallel zu Wests Graduation erscheint. Sollte er den Kürzeren ziehen, wolle er mit dem Rappen aufhören, verkündete er. Lachender Dritter im Bunde ist Timbaland, der das Kunststück fertig gebracht hat, seine Fähigkeiten in den Dienst gleich beider Kontrahenten und ihrer neuen Alben zu stellen.

50 Cent hat sein Gesicht auf dem Cover seines neuen Albums Curtis in sorgenvolle Falten gelegt. Auf einem anderen Foto gar verspeist er mit Messer und Gabel einen Schokoladenrevolver mit ungemütlicher Miene. Vermutlich besitzt er dafür auch allen Grund, denn sein altbewährtes Image des Ex-Drogendealers und Gangstarappers allein genügt nicht mehr, um Musik zu verkaufen. Das haben Andere schon viel eher erkannt, nicht zuletzt der innovativere Kanye West. Während dieser schon mal musikalische Schnipsel der Kölner Band Can zu HipHop verarbeitet, wählt sich 50 Cent für sein Intro einen Dialog zweier Ghetto-Boys aus dem Film “Shooters“ als Leitmotiv. Klingt, als habe 50 Cent es wieder mal nötig, zu betonen, was für ein harter Hund er sei. Auch wenn er in Interviews Sätze von sich gibt wie „...abgesehen von Eminem und Dr. Dre hat niemand an Curtis mitgewirkt, der so viele Alben verkauft hat wie ich.“ Das wollen wir gerne glauben, und nicht nur das. Im Inneren des Booklet bemüht sich 50 Cent uns auf anschaulichen Farbbildern zu vermitteln, wie es ihm gelingt Frauen glücklich zu machen, wobei er für die jeweiligen Positionen sogar die Armbanduhren wechselt. Derartige Detailverliebtheit hätte man sich auch für die 17 Songs seines neuen Albums gewünscht. Dabei hat 50 Cent wirklich alles aufgeboten was Rang und Namen hat, um Curtis zu pimpen, angefangen von Mary J. Blige über Robin Thicke und Akon, bis hin zu Justin Timberlake. Letzterer hat dem Song “Ayo Technology“ in den prüden U.S.-Medien gleich den Untertitel „Pornoduett“ einbrockt: “She wants it, -ah-, she wants it, -uuh“ lautet der Anstoß erregende Refrain. Wie schade nur, dass es auf dieser CD nicht mehr vom Kaliber eines Songs wie “Peep Show“ gibt, der unter Mitwirkung von Eminem unter Beweis stellt, welche Power HipHop entwickeln kann, wenn man konsequent auf jegliche Kinkerlitzchen verzichtet! Ebenfalls sehr bemerkenswert ist das Stück “Follow My Lead“ mit Robin Thicke, das mit einem verblüffend intimen Einstieg aufwartet und im Verlauf ein charmantes Soul-Jazz-Feeling entwickelt. Gerade deshalb ist das Bedauern umso größer, dass es 50 Cent mit Curtis zwar offensichtlich darum ging, bestehende musikalische Gebietsansprüche zu verteidigen, aber keine neuen abzustecken. Dass sein Expansionswille stattdessen eher seinen eigenen Firmen für Szenekleidung und Diätprodukten gilt, lässt sich leider auch in seiner Musik nicht mehr gänzlich überhören. Ob er seine Wette gegen Kanye West trotzdem gewinnt, darüber werden die Fans entscheiden. -- Andreas Schultz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von T.M. VINE-PRODUKTTESTER am 20. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem 50 Cent sein Debütalbum Get Rich or die Tryin`" veröffentliche, war der Rummel um ihn groß, er wurde zum neuen Superstar des Raps und man hatte ihm eine blühende Zukunft vorausgesagt. Mit den Entdeckern Eminem & Dr. Dre im Rücken konnte ja nichts schief gehen - dass es doch geht zeigt hier Herr 50 Cent selbst...
Er steht im Schatten seines Erstlingswerkes, man stellte ihm hohe Erwartungen entgegen, und genau dies konnte er schon mit The Massacre" nicht mehr bringen und befriedigen. Interessant gemacht war natürlich die PR-Aktion mit Kanye West, welcher zeitgleich mit 50 Cents Curtis" sein Werk Graduation" veröffentlichte, und besonders gut gemacht war letztlich auch der Augenblick, in welchem beide sich auf der Bühne gegenüberstanden und sich gegenseitig in die Augen blickten - dass es geplant war, war den meisten schon zu dem Moment klar, auch wenn Fiddy selber es erst dementierte. Dämlich war es jedoch von ihm zu sagen, dass er seine Karriere beenden werde, wenn Kanye mehr Alben verkauft als er, was letztlich auch geschah. Und Fifty? Tja, der rappt immer noch...
50 Cent kann es eigentlich, das ist an sich ja keine Frage, aber er gibt sich mit komplett mittelmäßigen Produzenten und Beats zufrieden, bringt dementsprechend auch belanglose und gelangweilte Parts auf die Beats und ist von der Thematik her genau so weit wie zu seinem Debütalbum. Geld, Frauen, Drogen, Waffen...dass diese Zeit vorbei ist, weiß jeder, außer Fifty selber scheinbar...wie dem auch sei, das ganze Album dreht sich darum und nichts anderes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
wenn ich mich an die klänge der vorherigen alben errinnere, war dies auf jeden fall eine bessere musikalische leistung wie das curtis album.. es hat mich nun nich vom hocker gerissen... es sin gute lieder dabei... aber ich finde fast jedes lied ist gleich von der melodie und das wird dann mit der zeit schon sehr langweilig... vielleicht findet er zu seinem alten Ich wieder un präsentiert uns sein nächstes Album wieder im gewohntem stile...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von louis2mars am 22. Juni 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album ist nur das drittbeste fiddy-Album, aber dennoch gut. Einige Banger sind wieder dabei (I Get Money), wie reich er doch ist vergisst er natürlich nicht zu erwähnen (Straight To The Bank), und das alles in gewohnter 50 Cent Manier. Alles in allem geht das Album in Ordnung. Nur ein paar Totalausfälle (Fire, Amnuesment Park) hätte man sich durchaus sparen können. Insgesamt aber ein Album das die Kritik in meinen Augen nicht so sehr verdient hat.

Die besten Songs:
IŽll Still Kill
I Get Money
Ayo Technology
Straight To The Bank
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hab mir sagen lassen das sei eines der letzten guten Alben von ihm. Und es ist genau so und nicht anders. Genauer gesagt ist es DAS letzte gute Album. Alles danach ist leider nicht mehr, wie ich zumindest finde, ohne Hingabe gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Gut 2 Jahre nach 50's letztem Album veröffentlichte er nun also sein Werk "Curtis"
Bereits im Vorfeld hat Curtis für viel Aufsehen gesorgt-alle wareten gespannt und als ob das noch nicht promo genug gewesen wäre wettete 50 Cent auch noch er würde mehr Tonträger verkaufen als Kanye West, der am gleichen Tag mit sein neues Album "Granduation" releaste.
Des Weiteren tönte 50 Cent großspurig er würde das rappen aufhören, sollte Kanye mehr Platten verkaufen als er.Kritiker würde dies sicher freuen.
Nun aber zum Album selbst: Nachdem die Alben von lloyd Banks("Rotten Apple") und Mobb Deep("Blood Money") mehr oder weniger floppten, wollte 50 wohl sich und sein Label absichern, indem er sich Timbaland auf sein Album holte und einige Beats von ihm produzieren lies.
Mainstream pur, jeder große Künstler der ordentlich Geld scheffeln will, arbeitet momentan mit Timbaland zusammen.

Schon die ersten 3 Singles("straight to the bank, amusement park und i get money") von "Curtis zeigeten unmissverständlich was 50 Cent will und hat: Geld!!und Frauen!!
Damit hat 50 Cent schonmal zwei klischees des hiphops bedient..fehlen noch zwei: Drogen und Waffen und oh wunder diese finden sich auch auf Cutis Jacksons neustem Werk wieder z.B "My gun go off"
Lyrisch ist also bei 50 Cent alles beim Alten geblieben, denn auf "Massacre" hatten wir das schonmal.
Positiv sind mir jedoch die Betas auf diesem Album aufgefallen, manche davon sind wirklich richtige Burner!:)Wie 50 jedoch auf ihnen flowt ist einfach peinlich und eine Qual für die Ohren eines Hip-Hop Fans.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Miffe TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2007
Format: Audio CD
Alles was 50 Cent anfasst wird zu Gold.
Egal ob es ein eigenes Plattenlabel ist, Klamotten, Energy
Drinks, ja sogar mit selbst designten Kondomen verdient er
sein Geld.
Das dabei die Musik schon fast zur Nebensache wird, merkt
man schließlich an seinem aktuellen Album "Curtis".

Das 50 Cent nicht zu den besten Rappern gehört, weiß man
spätestens dann, wenn man ihn Live gesehen hat.
Trotzdem waren seine Alben bisher immer innovativ und
klasse produziert. Zahlreiche Clubsongs fand man immer
wieder auf seinen bisherigen Alben.

Sein aktuelles Werk "Curtis" hingegen zeigt das "Fifty" die
Musik nicht mehr braucht um sein Geld zu verdienen.
Es wirkt wie ein lustlos produziertes Album mit dem Hinter-
gedanken "wenn 50 Cent drauf steht, kaufts sowieso jeder".
Das dies der Tatsache entspricht sieht man an den bisherigen
Verkaufszahlen in den USA, die in keiner Realtion zu der
Qualität der Songs auf dem Album stehen.

Einzig "Ayo Technology" zusammen mit Justin Timberlake
und "Fire" stechen wirklich auf dem 17 Song starken Album hervor.
Songs wie "I get Money" und "Straight to the Bank" sind hörbar,
jedoch auf Dauer ermüdend, da die Beats recht low sind und die
Rap-Skills lustlos wirken.
Der Rest der Songs kann man vernachlässigen und wird wohl
öfter die "Skip" Taste auf dem CD Player drücken als die "Play"
Taste.

Aber was interessiert das den Geschäftsmann 50 Cent.
Er hat in 3 Jahren Showbusiness mehr erreicht, als andere in
ihrer ganzen Karriere.
Da wird ihn ein derartiges Album nicht aus der Bahn werfen,
im Gegenteil, ihm noch mehr Millionen einbringen.

Schade nur für den Kunden, der sich mit mittelmäßigem Rap
zufrieden geben muss.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen