Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mehrfach gelesen mit den üblichen Gebrauchsspuren. Buch etwas begriffen. Zeitbedingt nachgedunkelt. Werktäglicher Versand als Büchersendung. Laufzeit 3 - 6 Werktage. Viel Vergnügen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Cult - Spiel der Toten: Special Agent Pendergasts 9. Fall (Ein Fall für Special Agent Pendergast) Taschenbuch – 4. April 2011

4.1 von 5 Sternen 82 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,95
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 27,49
64 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 0,95 1 Sammlerstück ab EUR 4,99

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Cult - Spiel der Toten: Special Agent Pendergasts 9. Fall (Ein Fall für Special Agent Pendergast)
  • +
  • Darkness - Wettlauf mit der Zeit
  • +
  • Fever - Schatten der Vergangenheit: Special Agent Pendergasts 10. Fall (Ein Fall für Special Agent Pendergast)
Gesamtpreis: EUR 32,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Genau ein Jahr sind der Enthüllungsjournalist Bill Smithback jr. und die Museumskuratorin Nora Kelly verheiratet, und mehr wird es auch nicht werden: Denn just während die beiden ihren ersten Hochzeitstag feiern, dringt ein Mann in ihre Wohnung ein und tötet Smithback mit zahllosen Messerstichen. Der Täter kann entkommen, doch sowohl Nora als auch eine Reihe Anwohner haben ihn zweifelsfrei erkannt und identifizieren ihn als Colin Fearing, einen Nachbarn. Das sieht nach einem leichten Fall für Lieutenant Vincent D’Agosta von der New Yorker Mordkommission aus, doch Special Agent Aloysius Pendergast vom FBI taucht auf und hat ein Dokument dabei, das die Ermittlungen auf den Kopf stellt: Colin Fearing hat zwei Wochen zuvor Selbstmord begangen, seine Leiche wurde eindeutig identifiziert.

Wie kann ein Toter jemanden ermorden? Während D’Agosta verzweifelt versucht, eine vernünftige, rationale Erklärung zu finden, geht der exzentrische Pendergast Hinweisen nach, die in Richtung Voodoo und Okkultismus deuten. Colin Fearing – ein mordender Zombie? Die Sensationsreporterin Caitlyn Kidd verbreitet diese Schreckensmeldung und versetzt damit die Stadt in Aufruhr. Während sie mit Nora, der Witwe, auf eigene Faust Nachforschungen anstellt – ein Unterfangen mit tödlichem Ausgang ... –, kommen Pendergast und D’Agosta einer obskuren Voodoo-Sekte auf die Spur, die in einem Park Tieropfer darbringt. Gegen diese Praktiken waren militante Tierschützer auf den Plan getreten, und genau über diesen Konflikt zwischen der Tierschutzorganisation und der Sekte hatte Smithback als Letztes recherchiert ...

Es geht sehr mystisch zu im mittlerweile neunten Roman des Erfolgsduos Preston/Child um den kapriziösen, Rolls-Royce fahrenden FBI-Ermittler Aloysius Pendergast. Nachdem die letzten Romane ja eher enttäuscht haben, finden die Autoren hier zu alter Form zurück: Auch wenn die Charaktere zum Teil etwas arg holzschnittartig gezeichnet sind und manche Szene etwas zu plakativ daherkommt, ist Cult auf jeden Fall eines der besseren Bücher der Pendergast-Reihe. Der Plot ist wirklich spannend, reich an Finten und falschen Fährten, und der Showdown hat’s in sich. Und dass man auf viele alte Bekannte aus den früheren Romanen trifft, macht für Pendergast-Fans einen zusätzlichen, ganz besonderen Reiz aus. -- Christoph Nettersheim

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts, geboren. Er studierte in Kalifornien zunächst Naturwissenschaften und später Englische Literatur. Nach dem Examen startete er seine Karriere beim "American Museum of Natural History" in New York. Eines Nachts, als Preston seinen Freund Lincoln Child auf eine mitternächtliche Führung durchs Museum einlud, entstand dort die Idee zu ihrem ersten gemeinsamen Thriller, "Relic", dem viele weitere internationale Bestseller folgten. Douglas Preston schreibt auch Solo-Bücher ("Der Codex", "Der Canyon", "Credo", "Der Krater") und verfasst regelmäßig Artikel für diverse Magazine. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern an der Ostküste der USA.
Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Connecticut, geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur arbeitete er zunächst als Verlagslektor und später für einige Zeit als Programmierer und System-Analytiker. Während der Recherchen zu einem Buch über das "American Museum of Natural History" in New York lernte er Douglas Preston kennen und entschloss sich nach dem Erscheinen des gemeinsam verfassten Thrillers "Relic", Vollzeit-Schriftsteller zu werden. Obwohl die beiden Erfolgsautoren 500 Meilen voneinander entfernt leben, schreiben sie ihre Megaseller gemeinsam: per Telefon, Fax und Internet. Lincoln Child publiziert darüber hinaus auch eigene Bücher ("Das Patent", "Eden"). Er lebt mit Frau und Tochter in New Jersey.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mit Cult" hat das erfolgreiche Autorenduo Douglas Preston und Lincoln Child einen neuen Thriller rund um den charismatischen wie skurrilen Special Agent Aloysius Pendergast veröffentlicht.

Handlung:
An ihrem ersten Hochzeitstag bricht das Grauen über die Kuratorin Nora Kelly herein. Als sie kurz die gemeinsame Wohnung verlässt, wird ihr Ehemann, der Journalist Bob Smithback jr., auf grausame Weise ermordet. Der Täter entkommt, wird aber von vielen Anwohnern und auch von der zurückkehrenden Nora zweifelsfrei als der Nachbar Colin Fearing identifiziert. Doch Fearing ist nachweislich seit mehr als 2 Wochen selbst tot. Lieutenant Vincent d'Agosta und Special Agent Pendergast, beide Freunde des Toten, nehmen sich des Falles an, während Nora mit Hilfe der Sensationsjournalistin Caitlyn Kidd auf eigene Faust recherchiert.
Schnell scheint klar, dass vieles mit einer obskuren Sekte in einem Parkanwesen in Nord-Manhatten zu tun. Diese Sekte hat sich auf ein Refugium Namens Das Ville" zurückgezogen und provoziert mit mystischen Tieropfern militante Tierschutzgegner, die von dem Filmproduzenten und Ville"-Nachbar Alexander Esteban finanziell unterstützt werden. Der Sekte werden okkulte Handlungen nachgesagt, die dem Voodoo nahestehen. Handelte es sich bei Fearing um einen Zombie? Alle Anzeichen diesbezüglich verdichten sich, denn Caitlyn Kidd wird bei einer Preisverleihung vor den Augen aller Gäste und Nora Kelly erstochen.... von Bob Smithback, der in dem anschließenden Trubel entkommen kann und dessen Leiche aus dem Leichenschauhaus verschwunden ist.
Als kurz darauf Nora Kelly entführt wird, beginnt für Pendergast und d'Agosta ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen scheinbar übermächtige dunkle Kräfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beim Autofahren höre ich gerne Krimis. Bei der Auswahl lasse ich mich gerne von begeisterten Rezensionen leiten... In den meißten Fällen bin ich den Rezensenten sehr dankbar und habe schon oft spannende oder amüsante CDs gehört.
Aber hier habe ich vollkommen daneben gegriffen! Ab CD 2 mußte ich manchmal herzhaft lachen weil der Sprecher so abgrundtief übertrieb. Die Figuren sind so voller Klisches angelegt und gesprochen, dass es einfach nur noch albern ist. Naja- wer das mag. Eventuell habe ich aber auch nur nicht mitbekommen, dass das Ganze eine Parodie sein soll.
Der Inhalt wurde ja von den anderen Rezensenten schon beschrieben. Dazu gibt es nichts zu ergänzen. Ich kann aber ihre Begeisterun nicht teilen. Dass alle nur 4 Sterne verteilt haben hätte mich stutzig machen sollen.
Schade!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
An seinem ersten Hochzeitstag wird Bill Smithback ermordet, offenkundig von einer zombieartigen Gestalt, die auffallend stark seinem kürzlich verstorbenen Nachbar ähnelt. Agent Pendergast und Lt. D’Agosta versprechen der Witwe, dass sie sich persönlich um die Aufklärung des Falls kümmern. Die Spur führt zu einer geheimnisvollen Sekte, die in Manhattans nördlichem Park wohnt und obskure Religion praktiziert. Wurden dort tatsächlich Zombies erschaffen und warum sind sie hinter bestimmten Personen her? Als die Öffentlichkeit per Demonstration in das Ville der Sekte eindringen will, wird Pendergast klar, dass ein raffinierter Plan hinter den ganzen Ereignissen steckt.
Auch der zweite „Stand-alone-Roman“ zwischen den großen Trilogien hat mich nicht wirklich überzeugt. Zwar verlagert das Autorenduo den Schauplatz wieder in das altbekannte New York samt vieler bekannter Personen, aber die Voodoo-Zombie-Geschichte ist einfach zu abstrus und stellenweise nicht logisch.
Drei Sterne und die Hoffnung, dass die kommende Trilogie wieder fesselnder ist.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zwei Punkte dafür, dass sich die Bücher von Preston / Child flüssig und trotz allem auch immer noch wenigstens ein bißchen spannend lesen. Ansonsten hat diese Folge auch aus meiner Sicht große Schwächen: zusätzlich zu dem schon erwähnten "Zombie-Gegurgel" und den endlosen Verfolgungsjagden durch unübersichtlilche Tunnel möchte ich noch ergänzen: dass natürlich trotz besseren Wissens die Hauptakteure sich immer wieder ALLEIN und bevorzugt nachts in dunkle Gegenden und Gebäude begeben; dass hilfreiche Handys und Taschenlampen im entscheidenden Momenten immer runterfallen und auf Nimmerwiedersehen verschwinden; dass vor Häusern oder Krankenhauszimmern zur Bewachung abgeordnete Polizisten die gefährlichen, bedrohenden Personen (oder hier: Wesen) NIE abwehren, sondern immer sehr leicht durch Schlafmitteltropfen oder ähnliches außer Gefecht gesetzt werden.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Meine Meinung:

Seit einigen Jahren bin ich ein Fan des FBI-Ermittlers Special Agent Pendergast. Somit war ich schon richtig gespannt auf diesen Fortsetzungsroman. Der Titel und das Cover versprechen schon einiges: Auf einem schwarzen Hintergrund ist ein seltsames, ineinander verschlungenes Symbol abgebildet. Die Namen der Autoren sind ganz oben in gelber Schrift, der Titel des Buches in goldbraunen Buchstaben darunter angeordnet.
Nachdem ein gemeinsamer Freund von Pendergast und D'Agosta ermordet aufgefunden wird, beginnen beide umgehend zu ermitteln. Kurz darauf stehen sie vor dem ersten großen Rätsel: Der angebliche Täter, identifiziert durch einige glaubwürdige Augenzeugen, ist eigentlich seit einigen Tagen tot! Dann werden Pendergast und D'Agosta auf eine mysteriöse Sekte aufmerksam, die scheinbar Tiere opfert. Oder sind diese Opfer vielleicht nicht nur tierisch, sondern auch menschlich? Nach und nach fügen sich die Puzzleteile der Ermittlungen zusammen, aber bis das Rätsel gelöst ist, ist es fast schon zu spät für jemand anderes '
Auch wenn es schon wieder einige Zeit her ist, dass ich den vorherigen Band aus dieser Reihe gelesen habe, hat es mich keine Mühe gekostet, wieder in die Verbindungen der verschiedenen Protagonisten einzufinden. Das Buch war von Anfang an flüssig geschrieben und hat mich dadurch sofort mitgerissen. Aber nicht nur der Schreibstil war verantwortlich dafür, sondern auch die Spannung, die sich eigentlich mehr oder weniger über den ganzen Roman hielt. Ganz geschickt wurden durch die Autoren wissenschaftliche Hintergründe, vermittelt durch die Figur des Agent Pendergast, mit unheimlichen und mysteriösen Geschehnissen verbunden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden