find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. November 2016
Der Reiseführer ist wirklich sehr umfangreich und liefert eine Menge Informationen. Leider verdirbt der Autor auch ein wenig die Laune, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Dafür wird an zu vielen Stellen gewarnt und abgeraten und es wird fast schon der Eindruck erweckt, man müsste perfekt Spanisch sprechen um auf der Insel zurecht zu kommen. Außerdem ist der Reiseführer mir oft zu ausschweifend, eine kompakte Darstellung wäre mir lieber. Daher die Empfehlung, eher zu einem kompakteren Reiseführer zu greifen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2011
Der Reiseführer ist gründlich, detailliert und eignet sich ausgezeichnet für den Individualtouristen, welcher seine Reise selber plant. Ferner ist es nicht einfach eine langweilige und oberflächliche Abhandlung, sondern interessant, fundiert und süffig geschrieben. Ich schätze auch die vielen Detailangaben, z.B. Busverbindungen, Flüge und Züge in Kuba. Aber auch zum Alltagsleben führt der Reiseführer extrem prägnant aus, was auch hilft gutes Verständnis gegenüber dem Land aufzubauen. Mit dem Müller hat man schon vieles Wissen, dass man sich dann nicht laufend aneignen muss.

Müller hat meine Aufmerksamkeit das erste mal schon vor zwei Jahren mit dem Istanbul-Führer angezogen und für mich gehören diese Reiseführer zu den besten, welche ich kenne. Es ist ersichtlich, dass Müller die Qualität sehr ernst nimmt. Bravo an die Redaktion und an das Verlagshaus. Cuba: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2012
Umfangreich und ausführlich wie ein Telefonbuch. Das Konzept birgt Vor- und Nachteile. Der Reiseführer ist nicht unbedingt lesbar von A - Z, auch wenn immer wieder zur Auflockerung Aufsätze zu unterschiedlichsten Themen eingestreut werden, wie z.B. die 10 besten Strände, Santería oder ein kurzer Abriss der Musikgeschichte.
Die Stärken liegen in der Vorbereitung von zuhause oder in der Planung vom "Basislager" aus. Denn schnell wird klar, dass drei Wochen nicht ausreichen, um vor Ort in die vom Reiseführer beschriebene Stimmung einzutauchen. Da heißt es, nach persönlichem Geschmack auszuwählen.
Beschrieben werden alle Provinzen von West nach Ost. Ein farbiges Register hilft beim schnellen Aufschlagen. Die Schwerpunktbildung ist ungleich. Ungefähr die Hälfte entfällt auf Havanna und Umland.
Dick wie ein Ziegelstein ist das Buch kein Reiseführer für die Westentasche und deshalb trotz der umfangreichen Stadtpläne auch nicht als Stadtführer zu gebrauchen.
Natürlich werden ungeachtet der Informationsflut nicht alle Restaurants und Privatunterkünfte beschrieben. Dafür würden selbst die gut 700 Seiten dieses Kompendiums nicht ausreichen. Die Auswahl orientiert sich an Erfahrungswerten und hilft, nicht achtlos an den Perlen vorzusteuern, aber gleichzeitig den Fallen erfolgreich aus dem Weg zu gehen. Positiv registriere ich mehr Bodenhaftung und weniger Klischees als beispielsweise in einem Hochglanzheft von Geo über den Karibikstaat.
Der Autor pflegt einen lockeren Stil und seine Liebe zu Kuba ist unverkennbar. Bei der Beschreibung von Vergangenheit und real existierender Gegenwart bekommen jedoch alle ihr Fett weg. Eine Parteinahme für ein bestimmtes politisches System vermag ich nicht zu erkennen. Zugegeben, ich habe die Anzahl der Seitenhiebe in die eine oder andere Richtung nicht mitgezählt. Vielleicht haben die USA einen mehr auf den Deckel bekommen.
Fazit: Geeignet für abwechslungsreichen Individualtourismus mit Sightseeing, Musik, Tanz und Robinsonade.
Verbesserungsvorschlag: Zusätzlich zur bereits vorhandenen Faltkarte sollten auch die Stadtpläne separat als kleines Heftchen beigelegt werden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ich habe den Reiseführer für eine Rucksackreise gekauft und bereits im Vorfeld intensiv durchgestöbert.
Was mir auffiel:

pro:
- das Kartenmaterial ist deutlich besser als bei den aktuellen Lonely planets
- Unterkünfte sind teilweise in keinem anderen Reiseführer

contra:
- oft fehlen Details wie man an den gewünschten Ort kommt bzw. wo er genau liegt, da der Autor mit dem Auto unterwegs war
- Karten zu Hiking trails fehlen
- teilweise sehr subjektive Beschreibung (oft kommt der Satz: es gibt überhaupt nichts zu sehen...)
- kleiner makel: bildunterschriften sind oft nicht zuzuordnen bsp. bild vom restrautrant aber nicht der name dazu ;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2012
Wir haben uns diesen Reiseführer kurz vor unserer Kuba-Reise gekauft, hatten aber parallel noch einen weiteren sehr bekannten, für Backpacker typischen Reiseführer (geliehen) dabei. Die beiden haben uns das Zurechtfinden sehr erleichtert.
Wir sind ohne Vorbuchungen mit dem Rucksack drei Wochen lang mit den dortigen Langstrecken-Bussen unterwegs gewesen und haben in den sog. Casa Partikulares gewohnt. Die Adressen haben wir allerdings aus dem Internet (die erste) und danach über Weiterempfehlungen erhalten.
Man merkt dem Reiseführer an, dass der Autor ein absoluter Kuba-Liebhaber ist. Die Einstellung, die er zu Kuba vermittelt, passt aber auch zu Land und Leute,nett, unkompliziert und zum wohlfühlen. Die praktischen Tipps haben wir doch eher vorort selbst erfahren, haben sie aber auch in keinem der Reiseführer vorab so gefunden. Ich würde sagen, das Buch gibt einen guten Gesamteindruck von Kuba und vermittelt die Möglichkeiten, die man dort zum Reisen hat. Vorort muss dann selbst nochmal die Angebote prüfen - zumal ich den Eindruck habe, dass sich das in Kuba alles recht schnell ändern kann. Es ist ein Reiseführer für alle "Reise-Typen". Pauschalurlauber und Backpacker und versucht nach meinem Eindruck v.a. auch das Interesse bzw. Begeisterung für Land und Leute zu wecken. Für Backpacker ist das oben erwähnte zweite Buch vielleicht etwas geeigneter, aber auch nüchterner.

Alles in allem, sehr empfehlens- und lesenswert, um einen Eindruck von Kuba zu erhalten und seine Reiseroute festzulegen. Am besten ist und bleibt halt die Erfahrung vorort.
Und in Kuba allemal: einfach sich trauen, was auszuprobieren und auch die Leute kennenzulernen!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Cuba ist sicher eines der interessantesten Reiseziele der Welt: ein sozialistischer Staat mit all seinen Vor- und Nachteilen für die Gesellschaft auf einer karibischen Insel. Der Cuba-Führer vom Michael-Müller-Verlag ist sehr zu empfehlen für eine Reise auf diese Insel.
Der sehr umfangreiche Guide ist für seine Informationsfülle übersichtlich gestaltet. Er ist durchgehend farbig und bebildert; die Texte und Übersichtstabellen sind informationsreich. Jeder sollte, egal mit welchem Budget oder Interesse er durch Cuba reist, viele hilfreiche Hinweise zu jeder Region finden. Sehr positiv hervorzuheben ist das Kartenmaterial. Insbesondere die herausnehmbare Karte ist sehr hilfreich für den Gesamtüberblick.

Einziger Minuspunkt, der aber nicht wirklich negativ in die Bewertung einfließt, ist die stete politische Bewertung der Politik und Geschichte Cubas durch den Autor. Er ist pro-cubanisch, wenn er auch durchaus die kritischen Seiten der cubanischen Politik benennt. Ist es wirklich notwendig, in einem Reiseführer von den Errungenschaften des cubanischen Sozialismus zu schwärmen und die imperialistische Politik der USA anzugreifen? Das erleichtert es nicht unbedingt die andere Seite Cubas kennenzulernen, für die sich ein Reisender aber wahrscheinlich interessiert.

Dennoch ist der Führer sehr gelungen und sicher für jeden Cuba-Reisenden ein guter Begleiter. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2012
Lange Jahre war der englischsprachige Reiseführer von Christopher Baker mein Begleiter. Wolfgang Ziegler ist ein ähnlich qualitativ hochwertiger Führer gelungen. Darin fehlt fast nichts. Zumindest nichts, was den Rahmen nicht sprengen würde. Unerfahrene Kubareisende mögen einige Details oder fehlende Informationen über wenig frequentierte Gegenden bemängeln. In einem sich so schnell ändernden Land wie Kuba kann man nicht alle Änderungen vorhalten. Das Land ist auch zu groß, um jeden Ort zu erwähnen. Da hilft nur Eigeninitiative und Fragen, Fragen, Fragen, '

Vielleicht fehlt noch der ernsthafte Hinwies, dass man ohne Spanisch nicht sehr weit kommt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2011
Wie die meisten Reiseführer im Müller-Verlag ist auch der Kuba-Führer wieder ideal aufgebaut: Einführung in die Besonderheiten des Landes, ganz wichtige Tipps über das, was den Besucher erwartet und was er für die Individual-Reise vorbereiten muss und natürlich auch eine gute und übersichtliche Routenbeschreibung . Die Inhalte sind ganz aktuell (Stand 2011). Ich kann mir keinen besseren Reiseführer über Kuba als den vom Müller-Verlag vorstellen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2012
Anfang 2012 waren wir einen Monat auf Rundreise in Kuba. Das Land ist umwerfend gastfreundlich, authentisch und unbedingt eine Reise wert!
Wir sind weit gereist und gehen normalerweise mit zwei Reiseführern auf Tour: einen für Kultur/Geschichte/Hintergrund/Architektur/etc., was bei uns (fast) immer ein Reiseführer des Verlags DK wird. Der (zweite) Hauptreiseführer, das "Standardwerk", ist in erster Linie für Unterkunft, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und Reiseroute zuständig. Unsere fünf Sterne beziehen sich also vor allem auf diese Kategorien.

Zum Reiseführer: Wir sind ohne feste Route mit dem Mietwagen über die Insel gefahren. Übernachtet haben wir dabei in Casas Particulares, also den kubatypischen Privatunterkünften (sehr zu empfehlen!!!).
Hier war der Reiseführer stets in der Lage uns zur vollsten Zufriedenheit unterzubringen. Ohne Ausnahme waren alle Casas exzellent, keine Übertreibung. Dazu waren die Umschreibungen des Reiseführers stets zutreffend. Für Restaurants galt das selbe: am besten aßen wir privat, die Preise stimmten in aller Regel und durch die vielen Übersichtskarten sind die Lokalitäten leicht zu finden. An dieser Stelle jedoch eine kleine Kritik, die jedoch die Note nicht zu schmälern vermag: bei beschriebenen günstigen "Geheimtipps" ist ein gutes Spanisch Voraussetzung. Mit unserem Schulspanisch wurden wir oft übervorteilt, was in Ermangelung der richtigen Vokabeln meist nicht zu ändern war. Wichtiger Tipp dazu: steht der Preis im Reiseführer, stimmt er in aller Regel auch! Nicht veräppeln lassen!
Woran sich die meisten stören werden ist die beiliegende Karte: sie hat einen annehmbaren Maßstab, wird jedoch im Falle einer Rundreise mit dem Auto eher nicht ausreichen. Wir hatten insgesamt drei Karten, eine teure Extrakarte, die zwar nützlich waren, jedoch auch nicht unfehlbar. Es ist (aus unserer Sicht) leider kein gutes Kartenmaterial für Kuba verfügbar. Die miese Beschilderung in Kuba trägt ihren Teil dazu bei. Irgendwann lernt man jedoch die Karten lesen, alles "ungefähr, Richtung stimmt"... :)
Der Reiseführer war unser Standardwerk und die Sicht des Autors deckt sich in fast allen Fällen mit unseren Erfahrungen. Insbesondere seine Erfahrungen mit Santiago de Cuba. Wir hatten auf unseren bisherigen Reisen einige Reiseführer verschiedener Verlage und Autoren und dieses Werk sticht heraus. "Näher am Volk" ist sicher kein Autor...
Tipps von uns: sind Casas voll, lassen Sie sich einfach von der Wunschunterkunft eine andere, freie Casa empfehlen. Es ist auf Kuba Ehrensache, dass diese Empfehlungen auch den eigenen Standards entsprechen.

Unsere Highlights: "Casa Barbara" in Vinales und Elvis in Trinidad (ein sehr netter Mensch der tolle Cocktails mixt).
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Wir waren im April 2012 in Kuba unterwegs und haben den Führer als sehr gute Grundlage für die Reiseplanung erlebt.
Insbesondere waren die Angaben zu den Casa Particulares wertvoll, aber auch die Tipps für Havanna.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden