Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
53
4,3 von 5 Sternen
Crysis - Maximum Edition (Crysis-Crysis Warhead-Crysis Wars)
Plattform: PC|Version: Maximum Edition [EA Classics]|Ändern
Preis:14,95 €+ 5,00 € Versandkosten


am 15. März 2014
Ich hab die Verpackung noch nicht geöffnet. Habe zum angegebenen Preis das Spiel als FSK 16 bekommen. Cover und alles andere sind identisch mit dem Cover im Angebot. Gibt es 2 Versionen? Hab 14,95 € bezahlt, also keine 5€ extra wegen Altersprüfung etc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2010
Obwohl mir einst die Demo von Crysis spielerisch nicht zugesagt hat, habe ich nun wegen des günstigen Preises dennoch zugeschlagen, auch weil es gleich Crysis + Crysis - Warhead im Doppelpack zum Sparpreis gibt. Ich bewerte die beiden Spiele gemeinsam, weil sie sich vom Grundkonzept und der Bedienung her nicht wirklich unterscheiden. Es handelt sich mehr oder weniger um die gleiche Story, die man unter der Steuerung zweier verschiedener Charaktere erlebt.

---INSTALLATION UND EINSTELLUNGEN---

Crysis wird ohne DRM installiert, beim Spielen muss die CD im Laufwerk sein. Warhead muss nach der Installation online aktiviert werden, danach kann ohne Scheibe im Laufwerk gespielt werden. Die Aktivierung kann per De-Authorisierungstool von EA wieder zurückgenommen werden.
Beide Titel verfügen über ein umfangreiches Grafikmenü mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten und einer automatischen Hardwareerkennung für optimale Einstellungen der verbauten Hardware entsprechend. Dabei kann im Anschluss ruhig noch der eine oder andere Wert erhöht werden. Ich hatte bei beiden Spielen Probleme, die originale Auflösung von 1024x768 auf 1920x1200 zu ändern, bei Warhead musste ich die Werte sogar manuell in die game.cfg eintragen, es wurde einfach nicht im Menü gespeichert - Merkwürdig.

---GAMEPLAY---

Wie einst bei Far Cry bewegt man sich großteils durch den Dschungel und bekämpft im ersten Drittel des Spieles ausschließlich menschliche Gegner, bis dann auch die Außerirdischen dem Spieler nach dem Leben trachten. Dabei unterstützt den Spieler der Nanosuit, dessen Funktionen wie maximale Panzerung, Stärke oder die lebenswichtige Tarnfuntion über ein Anzugmenü aktiviert werden. Das Gameplay ist anfangs etwas monoton: Durch den Dschungel laufen - Patrouille ausschalten - noch eine Patrouille ausschalten - Lager säubern - Weiter durch den Dschungel'etc'etc' Erst spätere Schauplatzwechsel wie das Alienschiff oder die Panzermission in Crysis bringen da etwas Abwechslung. Warhead wirkt da insgesamt runder, speziell die Hovercraft- und Zugmission sind eine nette Abwechslung.
Die KI agiert sehr intelligent und ist mit einer ausgezeichneten Treffsicherheit gesegnet. Prinzipiell positiv finde ich, dass man schon taktisch vorgehen muss und ein stupides Drauflos-Ballern durch den knackigen Schwierigkeitsgrad meistens im "Du bist tot - letzten Spielstand laden - Screen" endet. Gerade wenn man umzingelt wurde, egal ob von Menschen oder Aliens kann es auch schon mal ziemlich hektisch werden.

Die Auswahl an Waffen ist recht überschaubar, in Warhead gibt es mehr als in Crysis. Sie lassen sich auch modifizieren z.B. mit verschiedenen Visieren, Schalldämpfer, Taschenlampe oder Laserpoint. Dazu gibt es ein schickes Menü - sehr übersichtlich und optisch ansprechend.

Zu Crysis ist noch zu erwähnen, dass das Balancing vor Patch 1.2 so frustrierend war, dass ich den ersten Durchgang bei Level 3 abgebrochen habe. Nach wenigen Treffern war man bereits tot, im Gegensatz dazu schossen die Gegner auch noch auf mich, nachdem ich fast ein ganzes Magazin in sie gepumpt habe. Der Patch macht das etwas frustfreier, bei Warhead ist das Balancing generell besser.

---GRAFIK UND SOUND---

Obwohl die Spiele ja schon einige Jahre auf dem Buckel haben, stellen sie grafisch noch immer die Referenz, an der sich neue Spiele auch heute noch zu messen haben. Echt beeindruckend, was da geboten wird. Die Lichteffekte sind umwerfend und die verschiedenen Locations toll gestaltet. Zwischendurch trüben einige matschige Texturen und bei Warhead wenige Meter vor mir "wachsende" Sträucher und Steine zwar den Gesamteindruck, aber jedesmal, wenn unter meinem Dauerfeuer ein Baum fällt, ist das wieder vergessen und ein breites Grinsen dominiert mein Gesicht. So beeindruckend die Grafik ist, so erstaunlich ist auch, dass selbst aktuelle Rechner mit maximalen Einstellungen stellenweise in die Knie gezwungen werden. Ich frage mich, wie viele beim Erscheinen die beiden Spiele mit maximalen Einstellungen flüssig spielen konnten.
Die Inszenierung der Spiele ist schon beinahe Filmreif, nicht alleine wegen der vielen Zwischensequenzen, die sich ins Gameplay integrieren. Auch der Soundtrack kann sich hören lassen, je nach Stelle dezent bis wuchtig, aber immer passend und sehr atmoshärisch - Daumen hoch.

---FAZIT---

Beide Spiele sind optische Kracher keine Frage und man sollte sie auch einmal im Leben gespielt haben, finde ich. Dennoch verhindern das sich wiederholende und teils monotone Gameplay und das stellenweise frustrierende Balancing die Bestnote. Aber trotzdem kann ich die beiden Spiele, speziell in diesem Doppelpack zum Sparpreis bedenkenlos empfehlen.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Passables Spiel, aber vom Spielverlauf auf Dauer etwas eintönig. Man will es dann zwar doch noch durchzocken, aber die Gegner sind immer ähnlich und wenig abwechslungsreich. Auch die Waffen sind relativ egal, mit der Anfangswaffe kann man alles durchzocken, keine Steigerung erforderlich, das ist etwas schade. Ich weiß nicht warum das Spiel so gute Bewertungen bekommen hat, für mich läufts irgendwo mittig im Haufen mit, aber das ist ja in den letzten Jahren generell so, dass nur noch mit Gewalt gepunktet wird, nicht mehr mit Tiefgründigkeit und Abwechslung. Selbst die Grafik finde ich etwas oberflächlich und farblos, obwohl man das mit Effekten in der Umgebung bestimmt hätte besser aufwerten können. Und selbst nach einigen Patches läuft das noch nicht absturzfrei, unter Win 7 Prof 64 Bit sogar laufend Abstürze, Habs dann letztendlich unter XP 32 Bit passabel spielen können..
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Crysis und Crysis Warhead gefallen mir sehr gut. Hochauflösende Levels, sehr gute Effekte, Aktion sind einige Merkmale für einen guten Shooter.
Man darf auch den taktischen Teil nicht unterschätzen der sich bietet wenn man seinen Nanosuit benutzt. Der Nanosuit ist ein Kampfanzug der einen entweder panzert oder für eine gewisse Zeit unsichtbar, stärker oder schneller macht. Man kann somit das Spiel auf immer wieder neue Arten Spielen. Offensiv oder aus der Dekung heraus feuernd; oder man schleicht sich an die Opfer herran um sie aus nächster nähe zu töten. Dabei haben die NPC eine wirklich gute KI und machen einem das Leben schwer. Auch ihre Taktik passt sich immer der Spielweise an.
Die Story in Crysis aus dem Blickwinkel des Marinesoldaten "Nomad" bietet abwechsluchreiche Missionen vom ausspähen eines Feindeslagers, Pilot eines Senkrechtstarters oder als Begleitschutz für einen befreundeten Soldaten.
In Crysis Warhead spielt man das Geschehen als Srg. "Psyco" (ebenfalls mit Nanosuit) und muss versuchen parallel zum eigentlichen Handlungsstrang einige ebenso abwechsluchsrteiche wie spannende Missionen zu meistern.

Als negativ habe ich zu bemängeln, das sich das Spiel einmal nach der Installation mit dem Server verbinden muss um auf die Echtheit der Kopie überprüft zu werden. Wenn man nicht immer Internet verfügbar hat sollte man das vorher wissen.
Es ist auch nicht bei Amazon angegeben sonder steht nur auf der Verpackung X(

Ansonsten ist Crysis ein absolutes Must-Have für jeden anspruchsvollen Spieler das ich nur empfehlen kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2010
Crysis wartet mit Grafiken auf, die das Spiel aus dem Gros der Egoshooter herausheben. Ein Bug (Programmierfehler) im ersten Teil kann das Spielvergnügen letztlich nicht entscheidend trüben, denn er ist dank Hilfe aus den Spielerforen leicht lösbar. Ansonsten scheinen die Programmierer keine Fehler gemacht zu haben. Für Crysis gilt ein Paradox: Der Nachteil des Spiels entspringt seinem Vorteil. Der Nachteil des Shooters liegt in seiner Kürze, denn Teil 1 und Teil 2 sind jeweils in wenigen Tagen nebenberuflich durchgespielt, - ein ziemliches Manko, gerade weil das Spiel so spannend ist. Der 3. Teil der Serie ist ein Multiplayer, den habe ich nicht ausprobiert. Fazit für Teile 1 und 2: Sehr empfehlenswert.
99 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Es kommt selten vor das ein Spiel auch nach 8 Jahren grafisch immer noch sehr hübsch ist.
Crysis hat seinen beiden Nachfolgern immer noch die grosse freie Spielwelt voraus, während man in den Nachfolgern doch
recht linear eingeschränkt wird. Und was für eine! Man fühlt sich immer wieder in Strandurlaubsatmosphäre versetzt, wenn man bereits zu Beginn
in den Sonnenaufgang hineinläuft.
Wenn man dann noch in der Lage ist in dieser Welt relativ viel zu zertrümmern oder Bäume mit dem MG abzumähen, mit dem Jeep durch die Gegend zu heizen der sich nach und nach in seine Bestandteile auflöst, dann macht dies zuweilen mehr Laune als immer nur auf menschliche oder später unmenschliche Gegner zu ballern, deren KI sich an diversen Stellen auch austricksen lässt.
Die Story ist relativ stimmig erzählt und durchaus spannendes Beiwerk.
Zu den spielerischen Qualitäten verweise ich auf andere positive Rezessionen.
Als Fazit bleibt zu sagen das Crysis ein Spiel ist welches vorallem grafisch seiner Zeit voraus war.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2011
Crysis und Crysis-Warhead waren die Shooter welche mir in den letzten Jahren am besten gefallen haben. Sonst bin ich eigentlich nicht der passionierte Ballerspielliebhaber, doch hier war genug Abwechslung vorhanden da der Anzug eine willkommene Neuerung am verstaubten Shooter-Genre darstellt. Seien wir ehrlich: Es ist wie cheaten auf Zeit. Man wird geheilt, kann sich verstecken...
Doch genau das mochte ich am Spiel. Man war dem einzelnen Gegner meist überlegen, musste aber gegen mehrere eine Strategie entwickeln. Und hier waren die Möglichkeiten unendlich. Wenn man wollte, konnte man im Spiel fast keinen einzigen Menschen umbringen, wegrennen, oder alles dem Erdboden gleichmachen.

Fazit:
viel Abwechslung
schönes Spielprinzip
nette Story
immer noch eine der besten Grafikengines
(schade das dies verschlechtert wurde aufgrund des andauernden Konsolen-Hypes)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2011
Crysis ist und bleibt eines der besten Spiele was Grafik und Spielumsetzung angeht.

Die Detailverliebtheit und einzelnen Szenen wie das Rauchen einer Zigarette sind in Crysis immer wieder zu sehen.

Auch bietet es viele Möglichkeiten um seine Ziele zu erreichen, sei es durch Tarnen und heranschleichen oder Rambo mäßig oder doch lieber mit den Scharfschützengewehr.

Bewertung

Grafik: 10/10

Sound: 8/10

Spielspass: 10/10

Story: 10/10

Spieleinstieg: einfach

Insgesamt ist Crysis weiter zu empfehlen und Crysis Warhead biete neben neuen Waffen auch mehr Zwischensequenezen. Also ein muss für jeden, der sich kopfüber in eine Alien - Invasion begeben will.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2011
Dieses Spiel ist eine absolute Kaufempfehlung!

Die Spiele basieren auf der CryEngine 2, dadurch ist:
1. Die Grafik absolut top (ATI HD 5770 - 1920x1080, 4x AA, Einstellungen: Alle auf Hoch -> läuft perfekt und flüssig).
2. Die Physik sehr realistisch - Mit Granaten und Raketenwerfern kann man alles auseinandernehmen, sogar dünne Bäume kann man mit Waffen abholzen.
3. Die Spiele sind sowohl DirectX 9 als auch DirectX 10 fähig.
4. Die Spiele gibt es in der Standard-32bit-Version, aber auch als Version für 64bit, das bringt einen kleinen Geschwindigkeitsvorteil.
5. Die Gegner sind sehr schlau und machen keine unlogischen Handlungen, wie so oft in Spielen gesehen.
6. Die Animationen und der Sound sind sehr gut.

Die Zwischensequenzen sind gut gemacht, die Story ist für einen Shooter ebenfalls sehr gut. Das Spielprinzip "Power Struggle" im Mehrspielermodus ist super genial und der Crysis Editor - CryEngine 2 Sandbox - ist mit dabei, damit lassen sich eigene professionelle Crysis-Welten erstellen. (Auch die Crysis-Maps lassen sich ansehen).
Ebenfalls ist der Crysis Dedicated Server mit dabei, mit dem sich eigene Crysis Server erstellen lassen.

Wer sich fragt "Was ist die EA Classics Version? Ist die schlechter?":
Nein, es ist dieselbe Version wie die Crysis Maximum Edition, nur in einem hässlichen Cover und nur 20€ ;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2016
Oh es ist wieder August :D

Das heißt erst einmal wieder Crysis Kampagne auf Söldner, bzw. Veteran durchzocken wie jedes Jahr. Hmm.. also entweder Crysis Wahread oder das Normale Einser :D ..Ich denke, am Besten beide!

Ich muss sagen ich fasse es einfach nicht... ich habe das Game als 13 Jähriger von meinen (nicht ganz so strengen) Verwandten geschenkt bekommen nach ewiger Bettelei. Ich wollte auch cool sein und schon Games zu zocken, die eigentlich erst Ältere zocken dürfen, weil Schulkumpels von mir auch schon diverse Games ab 18 hatten, wie Cod4 beispielsweise (was ich aber auch super geil finde keine Frage). Damals 2009 konnte mein PC Crysis gerade so auf mittleren Details wiedergeben mit der guten alten Nvidia 9600gt (wer erinnert sich an diese Generation von Grafikkarten, wo 1Gb noch High-End Grafikspeicher war :D).. naja jedenfalls hat mich dieses Spiel sowohl im Multiplayer, als auch im Single Player geprägt.. jawohl geprägt! Jedes mal wenn ich aus der Schule Heim kam, habe ich nach den Hausaufgaben den PC angeschmissen, meinen alltäglichen Mesa Powerstruggle-, bzw. Armada FFA (jeder gegen jeden) Server gesucht und erst einmal ein bis zwei Stunden abgeschaltet und über Skype mit paar Kumpels Kraftwerke, Bunker, sowie die Prototypenfabrik eingenommen (wer Crysis gesuchtet hat, der weiß genau wovon ich spreche!).
Ach du Heiliger.. ich weiß nicht wie viele Spielstunden ich auf diesen Servern verbracht und wie viele Lan-Parties ich schon hinter mir habe. Heute bin ich 20 Jahre alt, bin am Studieren und zocke das Game immer noch mit Leidenschaft. Ich habe seit 2009 kein Game mehr gesehen, was dem Spieler in einer offenen Welt mehr Freiheiten und Zielerreichungsmöglichkeiten gibt, als dieses.. COD beispielsweise beschränkt sich im Singleplayer immer nur auf einen ganz kleinen bestimmten Pfad in den Welten, den der Spieler in der Kampagne benutzen muss, um das Game durch zu zocken (Schlauchlevels), die von den Entwicklern entwickelt wurden, um sich selbst zu viel Arbeit und Zeit zu ersparen. Cevat Yerli, der Erfinder von Crysis, hat sich mit seinem Team einer Arbeit gewidmet, die dem Spieler diese Freiheiten ermöglichen und ein Wunder von Spielesoftware erschaffen, mithilfe der Cry-Engine 2 Software, bzw. des Sandbox 2 Editiors (Insider auf diesem Gebiet wissen wovon ich spreche). Natürlich gibt es auch Games wie die Far-Cry Serie von Ubisoft, welche mit der selben Engine programmiert wurden und welche ich auch super finde, aber meiner Meinung nach kommt kein Ego-Shooter der Welt, wo es teilweise nur um sinnloses Rumgeballer geht, an diesen Klassiker heran. Dazu ist noch zu sagen, dass selbst meine Nvidia gtx 780 noch Probleme hat Crysis auf aller höchsten Details flüssig wiederzugeben!

Lange Rede kurzer Sinn.. ich bin einfach nur froh in einer Generation zu leben, die mit einem dieser Games aufwuchs und einen Teil der Jugend damit stolz verbracht hat :) Nach ca. 10 mal Durchzocken des SP und etlichen Spielstunden des MP wird es doch mal Zeit einen Kommentar zu diesen Hammer-Game zu verfassen. Ich würde die Collection auch heute noch für 30 € und mehr kaufen, ohne es zu bereuen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken