Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 16,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Cryptocurrency: Wie virtuelles Geld unsere Gesellschaft verändert von [Casey, Michael, Vigna, Paul]
Anzeige für Kindle-App

Cryptocurrency: Wie virtuelles Geld unsere Gesellschaft verändert Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99

Länge: 400 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein besseres Buch über die wirtschaftlichen Aspekte von Bitcoin & Co. wird man derzeit nicht finden.", c't, 08.08.2015

"Michael Casey und Paul Vigna erklären das digitale Bitcoin", Süddeutsche Zeitung, Johannes Boie, 06.05.2015

"..das mit Abstand umfassendste, bestrecherchierte und lesenswerteste Buch um Thema Bitcoin. [...] jeder, der sich in irgendeiner Weise für Bitcoin interessiert, sollte es gelesen haben.", The Coinspondent, Friedemann Brenneis, 17.04.2015

"Kühne Thesen, die man sich aus aktuellen Anlässen durchaus mal durch den Kopf gehen lassen kann", Kurier am Sonntag (A), 22.02.2015

Kurzbeschreibung

Wie digitales Geld unser Finanzsystem ins Wanken bringt


Die Weltwirtschaft steht kurz vor einer Revolution, die die globale ökonomische Ordnung von Grund auf umkrempeln wird. Der Kern dieses Wandels liegt in der digitalen Währung, die bahnbrechende Veränderungen für die gesamte Gesellschaft mit sich bringt. Jenseits von Dollar und Euro oder Goldman Sachs und Deutscher Bank lässt die Kryptowährung das etablierte Finanzsystem alt aussehen.
In ihrem Buch erklären die beiden Wirtschaftsexperten, wie sich bestehende Machtverhältnisse verschieben, wenn Regierungen und Zentralbanken keinen Einfluss auf die virtuelle Währung haben. Kreditkarten und PayPal werden überflüssig, Wirtschaftsbeziehungen werden umgewälzt, Oligopole ausgehebelt und geopolitische Strukturen neu geordnet.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1688 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Ullstein eBooks (6. Februar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00PLXQ0WS
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #45.072 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nüchtern, unaufgeregt, grundsätzlich. Der sachliche Titel ist Programm und nach dem Lesen versteht man auch warum: In Cryptocurrency geht es um eine systematische Aufarbeitung
- wie kryptographische Währungen funktionieren,
- wie die erste virtuelle Währung Bitcoin entstanden ist und was sie trägt,
- wie zukünftige Konzepte für Bezahlsysteme aussehen können,
- auf welche Bereiche man das Blockchain-Konzept noch anwenden kann und
- wie Szenarien für Wirtschaftssysteme unter dem Einfluss von virtuellem Geld aussehen können.

Michael Casey und Paul Vigna sind erfahrende Finanzjournalisten, die in diesem Buch mit viel Liebe zum Detail Fakten und Geschichten zur kurzen Historie der Krypto-Währungen - angefangen vom Jahr 2008 bis heute - zusammengetragen haben. Sie stellen die treibenden Personen und Unternehmen vor und liefern Einblicke in die Zusammenhänge der verschiedenen Strömungen und Projekte.

Diese Betrachtung ist absolut packend geschrieben, und man hat als Leser die Chance in dieses neue Universum einzutauchen – sei es als Neueinsteiger oder als Struktursuchender,. Die beiden Autoren vermitteln dabei durchaus ihre persönliche Leidenschaft für das abstrakte Thema Krypto-Währungen, aber in der Bewertung der vielen Facetten sind sie um größtmögliche Neutralität bemüht.

Aus meiner Sicht besonders spannend sind die Kapitel zu den weiteren Anwendungsmöglichkeiten, die sich aus dem Blockchain-Konzept für ein "automatisiertes Vertrauen" ergeben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe OneCoin gemeindet und damit unglaubliche Gewinne eingefahren und das nur weil ich dieses Buch gelesen habe und verstanden habe auf was ich mich da einlasse.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Bücher über Bitcoin waren bisher schmal und meist verwirrend, Bücher von Technikfreaks für Technikfreaks. Das ist nicht sehr überraschend, weil diese Technologie bis vor etwa 1,5 Jahren auch fast ausschließlich von diesen Leuten dominiert wurde. Das ändert sich seitdem rasant und auch wenn Bitcoin als Währung und als Technologie noch nicht im Hauptstrom angekommen sind und niemand sicher sagen kann, ob sie sich durchsetzen werden, sie haben das Potential unsere Gesellschaft sehr stark und je nach Sichtweise sogar radikal zu verändern.
Casey und Vigna sind Wirtschaftsjournalisten, die regelmäßig für die Financial Times, die Washington Post, für das Wall Street Journal und CNN und BBC arbeiten. Mehr an klassischer Ökonomie geht fast nicht mehr: „Wir waren beiden Skeptiker, als wir von Bitcoin hörten. Geld, das nicht vom Staat garantiert wird? Verrückt!“ Aber sie sind neugierig und beiden steckt noch der Crash von 2008 in den (Schädel-)knochen. Sehr nachvollziehbar beschreiben sie die Phasen der Akzeptanz von Geringschätzung über Skepsis, Neugier bis hin zum Moment „wo der Groschen fällt“, wo sie „plötzlich eine Vorstellung von einer ganz neuen Art, Dinge zu tun“ haben bis hin zur Akzeptanz. Das Buch ist eine Entdeckungsreise in die Welt der Krytowährungen und der Technologie dahinter und sie versuchen, die vielen Puzzelteile zusammenzusetzen. Das ist ihnen nicht nur gelungen, sie haben es in einer Sprache geschrieben, die jeder verstehen kann. Aus meiner Sicht ist es derzeit das Standardwerk, einfach guter Journalismus.
Als Einstieg wählen sie die Geschichte unseres Währungssystems, die mir die gewachsene Verflechtung von Staat und Banken klar gemacht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Begriff „Bitcoins“ macht schon seit längerer Zeit seine weiter kreisenden Runden in den öffentlichen Berichterstattungen und bildet somit die bekannteste, wenn vielleicht auch nicht die einzige Form einer „digitalen Geldwirtschaft“, die neben der traditionell bekannten „normalen Geldwirtschaft“ in den letzten Jahren sich entwickelt hat.

Mit vielfachen Fragezeichen versehen, sicherlich. Denn dass Bitcoins „einfach so“ gestohlen werden können (digital durch Hacker natürlich), dass diese Nebenwährung noch nicht als gängiges Zahlungsmittel in der breiteren Öffentlichkeit auftaucht, das lässt die Mechanismen einer solchen digitalen Währung noch weitestgehend im Nebel liegen. Und lässt die Gefahren, die in solchen Systemen sich befinden auch noch eher am Rande der Wahrnehmung dahindümpeln.

Auf der einen Seite, in der Entwicklungsgeschichte der Bitcoins, dienten diese als Bezahlung für Mitarbeitende (z.B. junge Frauen in Afghanistan), die über kein Bankkonto, wohl aber über Internet Zugang verfügten.

Zudem aber waren Bitcoins über einige Zeit hinweg sehr spekulative Objekte und, wie bereits erwähnt, sind als digitale Elemente auch besonderen „Diebstählen“ ausgesetzt, die zunächst befremdlich anmuten.

Case und Vigna erläutern in ihrem Buch das System der Bitcoins sehr genau, weisen auf Vorzüge, aber auch auf Fehlentwicklungen dieser neuen Währung hin und vertreten im Gesamten durchaus die These, dass mit der digitalen Währung größere gesellschaftliche Veränderungen einher gehen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover