Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Crossroads Guitar Festival 2013
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Crossroads Guitar Festival 2013

15. November 2013 | Format: MP3

EUR 12,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:49
30
2
4:39
30
3
7:26
30
4
5:24
30
5
2:13
30
6
1:17
30
7
5:32
30
8
6:16
30
9
4:14
30
10
8:17
30
11
6:45
30
12
4:02
30
13
6:39
30
14
8:25
Disk 2
30
1
6:57
30
2
4:36
30
3
4:52
30
4
3:30
30
5
3:41
30
6
6:25
30
7
4:58
30
8
9:00
30
9
4:21
30
10
2:38
30
11
3:33
30
12
4:35
30
13
5:48
30
14
6:35
30
15
6:24
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. November 2013
  • Erscheinungstermin: 15. November 2013
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Rhino/Warner Bros.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:33:51
  • Genres:
  • ASIN: B00GFCXWW0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.223 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
… die Mischung machst.

Und hier noch einmal das "Kochrezept": Man nehme viel Blues, 'ne Menge Jazz, zwischendurch auch mal Rock, mal mit Stimme, manchmal nur instrumental - und fertig ist ein wirklich hammercooles Album!!
Welche Kriterien für die Auswahl der Musiker ausschlaggebend waren ist aufgrund der bunten Mischung nur schwer auszumachen: So sind Vince Gill aus dem Country-Bereich und Doyle Bramhall II (mit klasse Gitarrenspiel sowie Rockstimme) dabei, neben Jimmie Vaughan (Stevie Rays großem Bruder) und John Mayer (von dem ich eigentlich kein Fan war - jetzt aber bin) findet man auch Earl Klug und Kurt Rosenwinkel aus dem Jazz. Und man kann das "who's who" immer weiterführen: Derek Trucks, Robert Cray, Taj Mahal und Gary Clark Jr. - und es fehlen noch ein paar.
Diese wirklich einzigartige Mischung hat zu einem Doppelalbum geführt, welches von Überraschung nach Überraschung "springt", mal schnell, mal langsam, mal bluesig, mal sanft, mal heftig - es wird nie langweilig!

Wie schon erwähnt - es ist eine hervorragende Zusammenstellung aus Blues, Jazz und Rock bei welcher natürlich immer die Gitarre im Mittelpunkt steht. Doch man darf keine unendlichen Gitarrensoli erwarten, deren Ende man sich auch mal herbeiwünscht: Die Gitarre ist immer ein wichtiger Teil, aber Eric Clapton's, Keith Urban's oder Keb Mo's Stimme (neben vielen anderen) sind auch nicht zu verachten! Wenn aber "Heavenly Bodies" mit Kurt Rosenwinkel oder "This Time" mit Earl Klugh gespielt wird - WOW!!!! Instrumentaler Jazz Richtung cross-over, mal mit Klavier, mal ohne!

"Damn Right, I've Got The Blues" singt Buddy Guy - doch ich kann bei diesem Album keinen Blues haben! Denn diese Doppel-CD ist ein großer Batzen Spielfreude, viel Abwechslung und Groove pur (fast wie ein Ü-Ei).
3 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit 2004 richtet Eric Clapton alle drei Jahre sein groß angelegtes "Crossroads Guitar Festival" aus; zum vierten male also im April 2013, und erstmals im legendären Madison Square Garden, New York. Alle Jahre waren es musikalische Gipfeltreffen. Von Urvätern des Blues und wahren Göttern, über Chartstürmer und Stadion-Bespieler bis hin zu vielversprechenden Newcomern, denen Clapton auf diese Weise (schon oftmals erfolgreich) Aufmerksamkeit vor einem großen Publikum jenseits des Mainstreams bescheren und die Karriere so etwas anschieben will, war jedes mal alles dabei, was eine Gitarre halten und bedienen kann.

Das Konzept funktioniert prächtig; die Leute kommen, um meinetwegen B.B. King, ZZ Top, Robert Cray, Sheryl Crow oder Clapton selbst zu erleben, im Einzelauftritt oder meist mal der eine mit dem andern und letztlich gefühlt irgendwie mal jeder mit jedem, auch zu dritt, zu viert oder wie viel Gitarristen eben geradeso auf die Bühne passen, und gehen nachhause mit ein paar neuen Namen im Kopf. Vor dreien Jahren zählte z.B. Gary Clark jr. Zu den jungen Unbekannten und legte einen grandiosen Auftritt mit seinem magnetisch stampfenden Blues-Rock "Bright lights" hin - sein Debüt-Album "Blak & blu" (sic!) im Jahr darauf erreichte Platz 6 in den Billboardcharts! Clark jr. ist in den USA heute kein Geheimtipp mehr und war nun 2013 schon ein ersehntes Highlight beim vierten "Crossroads Guitar Festival".
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese 2013er CD habe ich mir aus guter Gewohnheit gekauft, wurde trotzdem überrascht und nicht enttäuscht.
Die etwas ruhigeren Jazz-lastigen Titel faszinieren Fans und Quereinsteiger sicherlich gleichermaßen. Wie immer wartet Eric mit großen Namen und Könnern auf und lässt den Spannungsbogen von Titel zu Titel schön ansteigen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
warum nicht eine 3er Box, denn das hier fehlt : 1. Time Is Tight - Booker T. with Steve Cropper
2. Born Under A Bad Sign - Booker T. with Steve Cropper, Keb Mo , Blake Mills, Matt Guitar Murphy & Albert Lee
3. Everyday I Have The Blues - The Robert Cray Band with B.B. King, Eric Clapton & Jimmie Vaughan
4. Spider Jiving - Eric Clapton with Andy Fairweather Low
5. Next Of Kindred Spirit - Sonny Landreth
6. Cry - Doyle Bramhall II with Alice Smith
7. Big Road Blues - Kurt Rosenwinkel with Eric Clapton
8. Whipping Post - The Allman Brothers Band
9. I Got To Let You Know - Los Lobos with Robert Cray
10. Tumbling Dice - Vince Gill with Keith Urban & Albert Lee
11. Walkin' Blues - Taj Mahal with Keb Mo
12. Please Come Home - Gary Clark Jr.
13. Going Down - Jeff Beck with Beth Hart
14. I Shall Be Released - Eric Clapton with Robbie Robertson
15. Crossroads - Eric Clapton
16. High Time We Went - Finale with Ensemble

dennoch toll, dass es das dieses Mal auch als cd gibt; und als Rocker sind Vince Gill, Keith Urban und Albert Lee mit der unglaublichen backing band ganz, ganz weit vorne ! allein deswegen voll in die Wertung ! Rodney's Komposition toppt auch Crossroads ! Übrigens zusammen mit dem Gin House Blues !
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden