flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 9. September 2017
Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. In der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings stößt sie mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar, und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Story:
Nein die Story ist nicht neu und nein man entdeckt auch in den Teilen der Erotik nichts Neues. Aber: Die Personen sind sehr spannend und interessant, sowohl die Charaktere als auch ihre Geschichten. Es baut sich sogar an manchen Stellen eine gewisse Spannung auf, welche man so nicht erwartet. Es werden viele Dinge ausführlich beschrieben, die man in einem Erotikbuch nicht erwartet. ich würde das Buch auch ohne die sexuellen Handlungen spannend finden.

Personen:
Die verschieden Charaktere sind sehr anschaulich und charakterlich präzise beschrieben. Man kann sich sehr gut in sie hineinfühlen. Die Nebencharaktere sind ebenfalls spannend und interessant und laufen nicht nur nebenbei mit.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist gut, einfach und leicht zu lesen. Die Kapitel haben eine überschaubare Grösse.

Gesamturteil:
Es ist kein typisches erotisches Buch und auch wenn man anfangs denkt das kennt man doch alles schon, wird man immer wieder von Handlungen überrascht. Der Sex steht hier nicht nur an vorderster Front, was ich persönlich ganz gut finde.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juli 2013
Nachdem ich bereits den ersten Band von Shades of Grey gelesen habe und dieses "Werk" mit seiner Oberflächlichkiet und Banalaität endtäuscht hat, bin ich an Crossfire dementsprechend kritisch rangegangen. Doch ich muss zugeben. ich wirde positiv überrascht.

Die Story erinnert stark an SoG, wobei sowohl die junge Eva, also auch der attraktive Gideon aus reichem Elternhaus stammen. Man könnte jetzt noch weitere Vergleiche ziehen, aber das ist nicht Sinn der Sache.
Wie es der Zufall will, fangen Eva und Gideon kurz nach ihrem ersten Treffen eine Affäre an, die sich schnell in eine feste Beziehung verwandelt. Alles ist schön, bis die beiden von ihrer Vergangenheit eingeholt werden...

An sich lässt sich das Buch schnell weglesen und ein ständiger auf und Ab der Dramaturgie macht es auch wirklich spannend und teilweise dramatisch. Allerding sind es für meinen Geschmack zu viele Hoch und Tiefs, die sich viel zu schnell abwechseln. Als Leser fällt es schwer mal durchzuatmen und das Geschehene zu verarbeiten.

Die Charaktere sind zwar recht einfach beschrieben und wirken abfangs ein wenig oberflächlich, aber mit jeder gelesenen Seite bekommt man mehr Informationen und die Figuren bekommen Tiefe. Besonders hervorheben möchte ich Eva's Mitbewohner Cary, der dem Ganzen noch einen guten schuss Humor mitgibt.

Auch wenn man es von einem Erotik-Raum kaum vermuten würde, aber die Story ist auf keinem Fall oberflächlich gestaltet. Ohne zu viel zu verraten, kann man sagen, dass es doch bewegend ist und an vielen Stellen habe ich überlegt, wie ich mich wohl verhalten würde, wenn ich solch eine Vergangenheit hätte...

Rund um ist es ein unterhaltsames Buch für die sonnigen und vielleicht auch verregnetet Sommertage. Für Leser, die noch wenig erfahrung mit Erotik-Romanen haben ist vielleicht noch zu erwähnen, dass es dem Buch auf keinen Fall an Sex-Szenen fehlt und manchmal fragt man sich auch "warum haben die jetzt schon wieder Sex?".

Fazit: Spannender als Gedacht, aber noch Luft nach oben!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
Ich wurde verdammt oft gefragt, welche Trilogie mir besser gefällt.
SoG oder Crossfire.
Meine Antwort war immer die Selbe. Nämlich : CROSSFIRE !!!

Gideon Cross ist ein Mann, den so gut wie keine Frau, von der Bettkante schubsen würde.
Er zieht einen in seinen Bann und lässt einen nicht mehr los.

Die Geschichte von Eva und Gideon. Und das hier - ist erst der Anfang !!!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Dieses Buch hat mich unheimlich in den Bann gezogen. Die Geschichte hat einige Höhen und Tiefen und hält bis zum Ende die Spannung.

Gideon, der perfekt aussehende Milliardär, verliebt sich in die lustig, kurvige Eva und gemeinsam kämpfen sie sich durch die Vergangenheit und ihre Dämonen, welche im Buch immer wieder auftauchen.

Was mir ein wenig das Lesen vermiest hat ist der ZU perfekte Gideon. Er hat eine perfekte Figur, perfekte Zähne, die perfekte Größe und ist dazu auch noch ein unheimlich einfühlsamer Milliardär...

Und, was natürlich geschmackssache ist, ich habe mich bis zum Ende nicht mit dem Namen Eva Tramell anfreunden können.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2013
Inhalt

Nach dem Eva ihren Uniabschluss in der Tasche hat, zieht es sie nach New York. Dort mietet sie mit ihrem besten Freund Cray ein Apartement an. Cray und sie haben in der Vergangenheit einiges durch gemacht und daher verbindet die Beiden tiefe Freundschaft.
Da Eva ein sehr sportlicher Mensch ist, geht sie einen Tag vor Arbeitsbeginn los und will testen wie lange sie zu Fuss zur Arbeit benötigt. Nach 20 Minten stand sie dann in der riesen Halle, eines riesigen Wolkenkratzers. Dies war also zukünftig ihr Arbeitsplatz. Eva ist von dem Anblick ganz benommen, als sie gegen einen jungen Mann lief. Sie dreht sich zu ihm und will sich entschuldigen, da verschlägt es ihr die Sprache. Noch nie in ihrem Leben hat sie einen so schönen Mann gesehen und ihr Herz fängt an zu rasen.

Am folgenden Tag begibt sich Eva frühzeitig zu ihrem neuem Job. Ihr Chef Mark nimmt sich herzlich in Empfang und spricht mit ihr ihre Tätigkeiten durch. Es dauert nicht lang und das erste Meeting findet statt. Mark möchte das Eva bei diesem Meeting dabei ist. Sie betreten den Raum und es dauert keine zwei Sekunden und Evas Herz raste und sie hat das Gefühl, dass ihre Beine nicht mehr auf sie hören wolllen.
Eva bekommt sich schnell wieder in den Griff, aber kann ihren Blick nicht von diesem wunderschönen Mann abwenden. Gideon Cross, so ist sein Name. Er gehört zu den 25 reichsten Menschen der Welt und ist gerade mal 28 Jahre jung.

Eva macht sich viele Gedanke, wie soll sie nur einen Job ausüben, bei dem ihr ständig dieser Cross über den Weg rennen kann. Etwas später trifft Eva genau auf diesen Mann. Er flüstert ihr ins Ohr, wie geil er Eva findet und ihr Gesicht läuft rot an... Das ist der Beginn einer spannungsgeladenen und erotischen Beziehung.
Jedoch tun sich Gideon und Eva gegenseitig nicht gut und es steht schlecht um die Beiden, wenn sie ihre Vergangenheit nicht abschütteln können....

Meinung

Anfangs war ich skeptisch. Ich kaufte mir das eBook, speicherte es auf meinem Kindle ab und da gammelte es vor sich hin, weil ich irgendwie nicht die Muße hatte, mir dieses Buch durch zu lesen. Bis ich mich dann für eine Bücher-Challenge angemeldet hatte, wo man seinen Stapel ungelesener Bücher abarbeiten soll. Auf diese Liste kam natürlich auch dieses Buch drauf, denn gelesen werden wollte es ja irgendwann mal.

Jetzt muss ich sagen, ich bin froh, dass ich das Buch auf diese Liste gepackt hatte, denn es hat nicht mal 24 Stunden gedauert und ich war mit dem ersten Band durch. Dennoch bin ich wirklich am Überlegen, wie ich das Buch bewerten soll. Das Buch ist mit soviel Erotik und Sex beladen, dass ich manchmal wirklich gedacht habe... Puh können Eva und Gideon eigentlich noch was anderes, als ihr Bett verwüsten und sich obszöne Sachen zu zuflüstern, dennoch steht hier auch eine Geschichte hinter, auch wenn man so extrem viel nicht davon mitbekommen, da die Beiden ja immer im Bett sind.
Eva wurde als Teenager von ihrem Stiefbruder missbraucht und dem entsprechen gibt es Situationen, wo bei ihr die Angst ausbricht, auch wenn sie das Geschehene doch sehr gut verarbeitet hat. Auch bei Gideon muss in seiner Jugend was passiert sein, was aber noch ein Geheimnis ist. Aber die Story lässt durchblicken, dass ihm diese Vergangenheit arg zu schaffen macht. Die Beiden klammern sich regelrecht wie Ertrinkende aneinander, da sie beide schreckliches durchgemacht haben und einander wahrscheinlich besser verstehen, als Ausstehende denen nie was passiert ist. Eva und Gideon sind für einander geschaffen, dennoch musste ich teilweise doch schmunzeln. Er sagt etwas und sie bekommt es in den völlig falschen Hals, weil sie es nicht richtig verstanden hat oder weil sie es nicht richtig verstehen wollte. So was kommt mir bekannt vor und ein wenig habe ich dann doch drüber nachgedacht. Manchmal habe ich echt das Gefühl Männer und Frauen sprechen eine andere Sprache.

Das Buch an sich ist voll geladen mit Erotik und Sex. Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass vielleicht etwas weniger Sex vor kommen würde, statt dessen lieber mehr über die beiden Personen, die sich heiß und innig lieben. Hier fehlt mir etwas die Ausgewogenheit. Dennoch hat die Autorin ein Talent dazu, Situationen präzise zu beschreiben, dass man die Erotik förmlich Spüren konnte.
Es gibt eine andere Autorin, die auch solche Art Bücher schreibt, daher war mir die Geschichte nicht ganz so neu, denn so was in der Art kam von Jackie Collins auch mal. Hier wäre etwas mehr Einfallsreichtum von Sylvia Day wünschenswert gewesen. Dennoch tut es keinen Abbruch, denn das Buch hat auch seine Spannung, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen und das macht ja ein Buch auch aus.

Das Schlimmste jedoch an diesem eBook war, dass es vor Rechtschreibfehler nur so wimmelte. Ich weiß nicht, ob es an der Print-Ausgabe liegt oder ob es in dem Taschenbuch auch so ist. Teilweise wurden Buchstaben vergessen, Wörter doppelt geschrieben oder ein Buchstabensalat war zu lesen. Das hat mich schon etwas geärgert. Eigentlich wollte ich euch ein paar Beispiele geben, aber dann wäre der Bericht wahrscheinlich in 5 Tagen noch nicht fertig und ich habe auch irgendwann aufgehört die Stellen zu markieren.

Fazit

Wer Bücher mit Erotik mag, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen, denn dieses Buch enthält Erotik pur. Die Story die nebenbei läuft ist auch lesenswert und ich denke, dass es ist nicht weit von der realen Welt abweicht.
Das Buch bekommt daher von mir 4 Sterne, 0,5 Abzug für etwas zu viel Sex und 0,5 Abzug für die Schreibfehler.

© kalisha-at-work.de
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2015
Ich frage mich wie viel von diesem Buch übrig bleibt , wenn man die Sex Szenen raus nimmt. Ich schätze 20 seiten. Meiner Meinung nach passiert nichts. Wer detaillierte , offen ausgesprochene und obszöne Sexszenen mag , wird es lieben. Meine Freundinnen haben mir dieses Buch empfohlen, aber ich hätte gerne mehr realistische Handlungen statt permanentes gerammel. Ausserdem finde ich Mr Cross sehr unheimlich.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
Viele Vergleichen Crossfire mit Shades of grey... was ein absoluter fehler ist. Klar es gibt ein paar klitzekleine gemeinsamkeiten aber wenn man danach geht wären 80% der erotikromane nach SoG abklatsch.
Die Charaktere sind super beschrieben ... Gideon's Beschreibung läßt ein kopfkino los ... wow!!! und auch Eva ist trotz ihrer Vergangenheit eine starke, selbstbewußte Frau die ihm durch aus die Stirn bittet.
Zu den Sexszenen nur ein Wort .... HOT!!!!!!
Die Story ist sehr spannend geschrieben da es einige Geheimnisse gibt die der Leser natürlich rausbekommen will und auch wenn man eine leise Ahnung hat wird man überrascht das es dann doch ganz anders kommt.

Fazit: eine spannende Story, prickelnde Erotik, tolle Charaktere (sowohl Haupt als auch Neben) und Leidenschaft pur.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2013
Vorweg ich habe Shades of Gray nicht gelesen, werde daher keine Vergleiche ziehen.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist frisch, einfach, unkompliziert und reißt einen trotzdem voll mit. Es lebt bei lesen so zu sagen. Grade bei Erotischen Schilderungen denkt man oft das da Kopieren - Einfügen praktiziert wurde. Hier ist das nicht der Fall, fande zumindest ich. Ich hatte das Buch nach noch nicht mal 24 Std durch.
Ich hab sogar Klobesuche und Mahlzeiten ausfallen lassen, weil ich mich einfach nicht vom Buch lösen könnte.^^

Ich find Nachmittags an zu lesen und erst um halb 4 Uhr morgens war eine Stelle wo ich sagen konnte ok jetzt kannst du ins Bett gehen. Unglaublich :D

Freue mich schon auf die Fortsetzung.

Es gibt jediglich einen Punkt Abzug. Und zwar weil mir die Vikalsprache bzw. einige Sätze zu derb waren, nicht gefallen haben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juni 2013
Die Lieferung erfolgte sehr schnell. Ich hatte das Buch auf Grund einer Empfehlung von meiner Freundin gekauft. Wir beide haben bereits Shades of Grey verschlungen. Dieses Buch kann damit locker mit halten. Zwar geht es hier nicht um SM sondern um heißen Sex, Leidenschaft und später auch Liebe. Es gibt ein paar Parallelen zu Shades of Grey. So ist auch hier der Liebesgott ein erfolgreicher, sehr reicher junger und schöner Mann, der in der Vergangenheit einiges mit machen musste. Im Laufe des Buches wird das Thema auch angeschnitten, aber letztendlich nicht aufgeklärt um so die Spannung für Band zwei aufrecht zu halten.
Die Hauptakteurin ist hier nicht wie in Shades of Grey eine arme unbedarfte Studentin, sondern eine Frau die mitten im Leben steht, einen Job hat und nebenbei nicht gerade arm ist. Auch sie hat eine düstere Vergangenheit, die bereits im Band eins ans Tageslicht kommt.
Im Großen und ganzen eine gute Geschichte, die locker geschrieben ist und somit kurzweilig zum lesen.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Zuerst war ich skeptisch, als ich die Beschreibung für dieses Buch gelesen habe. Auch ich habe Shades of Grey verschlungen und habe offensichtlich die Liebe zu dem Genre entdeckt. Nachdem ich die Rezensionen für dieses Buch durchgeblättert hatte, siegte dennoch die Neugier und ich hab es bestellt. Klar, gewisse Paralellen zu Shades of Grey sind nicht wegzuleugnen. Sensationell gut aussehender Milliardär ist fasziniert von einer Frau, die so überhaupt nicht in sein Beuteschema passt. Er ist dominant, es gibt viel Sex usw. Aber seien wir ehrlich: sehr viele Möglichkeiten gibts nicht! Klar gehts auch um Problembewältigung, irgendwie wird immer gezweifelt...trotzdem finde ich, dass es anders als Shades of Grey ist. Prickelnd ist es allemal! Mir gefällts, ich habs verschlungen und kann es weiterempfehlen....

Hätte ich Shades of Grey DANACH gelesen, ich weiß nicht, was mir besser gefallen hätte....
|0Kommentar|Missbrauch melden