Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 13 auf Lager
Verkauf durch hardliner-music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Cream - Royal Albert Hall... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Cream - Royal Albert Hall [2 DVDs]

4.7 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen

Verkauf durch hardliner-music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Cream - Royal Albert Hall [2 DVDs]
  • +
  • Royal Albert Hall London May 2-3-5-6 2005
Gesamtpreis: EUR 30,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Martyn Atkins
  • Format: PAL
  • Sprache: Englisch (DTS 5.1), Unbekannt (Dolby Digital 5.1), Unbekannt (DTS 5.1), Unbekannt (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Music Group Germany
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2005
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 150 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0009WFFS6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.040 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Tracklisting:
01 I'm So Glad
02 Spoonful
03 Outside Woman Blues
04 Pressed Rat & Warthog
05 Sleepy Time Time
06 N.S.U.
07 Badge
08 Politician
09 Sweet Wine
10 Rollin' & Tumblin'
11 Stormy Monday
12 Deserted Cities Of The Heart
13 Born Under A Bad Sign
14 We're Going Wrong
15 Crossroads
16 Sitting On Top Of The world
17 White Room
18 Toad
19 Sunshine Of Your Love

Synopsis

Tracklisting: Disc 1: 01 I'm So Glad 02 Spoonful 03 Outside Woman Blues 04 Pressed Rat & Warthog 05 Sleepy Time Time 06 N.S.U. 07 Badge 08 Politician 09 Sweet Wine 10 Rollin' & Tumblin' 11 Stormy Monday 12 Deserted Cities Of The Heart 13 Born Under A Bad Sign 14 We're Going Wrong Disc 2: 01 Crossroads 02 Sitting On Top Of The world 03 White Room 04 Toad 05 Sunshine Of Your Love

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
"Cream" wurde als erste sogenannte "Supergroup" zusammengestellt und existierte nur gerade mal 2 Jahre (1966-1968). Eric Clapton (guitar/vocals), Jack Bruce (bass) und Ginger Baker (drums) zelebrierten grandiosen Bluesrock mit popigen Einflüssen, gemixt mit für die damalige Zeit ungewohnt harten Gitarrensounds. In dieser Zeit veröffentlichten sie 3 grossartige Studioalben. "Fresh Cream" 1966 (UK 6 / US 39), "Disraeli Gears" 1967 (UK 5 / US 4) und 1968 "Wheels Of Fire" (UK 3 / US 1). In Amerika hatten sie 1968 mit "Sunshine Of Your Love" (US 5) und "White Room" (US 6) sogar 2 Top Ten Hits in den Single-Charts. Nach ihrer Trennung erschien 1969 das Abschiedsalbum "Goodbye" (UK 1 / US 2), gefolgt von den Live-Alben "Live Cream" 1970 (UK 4 / US 15) und "Live Cream Vol. 2" 1972 (UK 15 / US 27). Bis heute erschienen unzählige Compilationen, Live-Alben und CD-Remasters...
Am 2.+3. und 5.+6. Mai 2005 vereinigten sie sich nach 37 Jahren und gaben in der ehrwürdigen Royal Albert Hall in London 4 gigantische Konzerte. Die alte Magie war tatsächlich sofort wieder da, das Publikum war begeistert und die Musiker zu Tränen gerührt. Obwohl vielleicht einige Fans die 2 Hits "I Feel Free" und "Strange Brew" vermissen werden, lassen die 19 Songs dieser Doppel-DVD keine Wünsche offen. Eric, kurz vor seinem 60-sten Geburtstag, Jack (62) und Ginger (65) spielten zwar nicht mehr so ungestühm, roh und kompromisslos wie in alten Tagen, dafür aber technisch versiert, kontrolliert und beinahe schon entspannt.
Für alle, denen das aktuelle Clapton-Album "Back Home" zu popig und zu glatt produziert ist, bietet sich hier eine geniale Alternative. "Cream" performen mit viel Power, strahlen pure Harmonie aus und Eric Clapton präsentiert sich in Hochform.
Diese DVD bietet nicht nur absoluten Hörgenuss, sondern dokumentiert auch Musikgeschichte und ein geradezu historisches Konzertereignis.
Kommentar 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Reunions sind stets mit Vorsicht zu genießen und die Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte hält genügend Beispiele parat, wo die musizierende Zunft besser hätte Abstand von diesem Schritt nehmen sollen. Was haben wir hier?
Cream Live in org. Line-Up!
Kann das gut gehen? Nachdem Baker, Bruce und Clapton Ende der 60er Ihr kurzes aber heftiges Intermezzo viel zu schnell beendeten schrie die Szene über 30 Jahre lang nach Fortsetzung des Trios. Es wurde nichts draus. Claptons Werdegang ist einschlägig bekannt, Jack Bruce tourte in Combos am Bass weiter durch die Welt, Drummer Ginger Baker züchtete Schweine, mal in Amerika oder Süd Afrika.
Böse Zungen behaupteten, dass Clapton gerne seinen beiden ehemaligen Weggefährten nun die Rente sicher wollte, als Anfang des Jahres bekannt wurde, dass Cream noch einmal im Mai spielen werden. Darüber mag man denken was man will. Sicher ist, dass diese Altersfürsorge üppig und ausreichend sein wird!
Alle Songs auf der DVD sind handwerklich erste Sahne. Keiner der drei hat nur einen Deut verlernt, erfreulicherweise wurden viertelstündige Improvisationen auf 5 Minuten pro Stück begrenzt, wohl um Publikum wie auch Musiker nicht zu sehr zu strapazieren. Claptons Stimme wurde mit den Jahren ohnehin viel besser. Auf der Bühne null Firlefanz, Schlagzeug, 2 Verstärkertürme, einen Barhocker für Jack Bruce. Eine große „Bühnenperformance" war ohnehin nicht zu erwarten. Cream hat das auch 2005 nicht nötig. Hier wird der Musikfreund angesprochen.
Nach den ersten Akkorden steht fest: Mission geglückt, das wird ein toller Gig.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Leute hört doch endlich auf nach eventuellen (kleineren) Fehlern bei der Bild und Ton Qualität zu suchen. Das was sich im letzten Jahr bei den 7 CREAM Konzerten abgespielt hat ist einfach nur Kult. Sicherlich haben CREAM heutzutage nicht mehr den Sound der 60er. Ich kann mit ihren Studioaufnahmen nicht allzuviel anfangen, liebe jedoch ihr Live Material der 60er. Denn Live waren sie ihrer Zeit voraus und mit ihrer damaligen Intensität und Energie zählen sie für mich mit zu den Vorreitern des späteren Hard Rock. Daß diese Musikrichtung jedoch nicht ihr Ziel war, machen ihre Veröffentlichungen nach dem CREAM Ende deutlich. Einzige Ausnahme vielleicht Jack Bruce und seine Arbeit mit WEST, BRUCE & LAING, die zumindest live mega intensiv und heavy waren.

Noch einmal zur Erinnerung, sie wollten nie in die "Hard Rock" Schublade gesteckt werden. Mit ihren letztjährigen Konzerten machten sie jedoch sehr deutlich, daß sie in einer Klasse für sich spielen. Ich empfinde ihren (neuen "warmen") Sound immer noch als immens intensiv. Alle drei sind ausgezeichnete Musiker, die bei diesen Konzerten zu einer perfekten Einheit verschmolzen sind.

Keinen Gefallen hat man sich mit dem Zusammenschnitt aus allen 4 England Shows getan, denn die einzelnen Konzerte klingen doch einen Tick intensiver. Weiterhin hätte ich mir gewünscht, daß man die Show auf eine DVD gepackt hätte, die Bonus Geschichten auf die Zweite. Aber egal, es bleibt ein grandioses Ereignis, das nur sehr schwer zu toppen sein wird.
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden