Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,48
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von myfavoritebook_tk
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter altersbedingter Zustand, ohne Namenseintrag Broschiert Der Kinderbuchverlag Berlin, , 1983 , Zustand: 3, B001ZAMIKE Crazy Horse. Püschel, Walter Bild ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplars, Abweichungen sind möglich
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Crazy Horse. Broschiert – 1983

2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Broschiert, 1983
EUR 0,48
8 gebraucht ab EUR 0,48

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Auf der Suche nach kindgerechten historischen Geschichten über die Indianerkriege kam ich auf dieses Buch. Denn der vielverspechend klingende Titel trägt den Namen des wohl berühmtesten aller amerikanischen Ureinwohner.

Leider hat die Erzählung nur wenig mit dem realen Menschen Crazy Horse zu tun. In vielen groben Punkten weicht der Autor von der Realität ab. Crazy Horse sprach beispielsweise nie Englisch. Seine grauenhaften Kontakte mit Weißen, die er als Jungendlicher machen musste, ließen ihn Zeit seines Lebens deren Kultur ablehnen.

Anders als die großartige Liselotte Welskopf-Henrich, ebenfalls DDR-Autorin, verfügt Walter Püschel zu dem nicht über das fundierte Wissen, um die Lebensweise der Lakota authentisch wiederzugeben.

Als passable Wild-West Geschichte, in der mehr Weiße als Indianer vorkommen, mag das Buch ok sein. Aber die Erwartung, die der Titel erweckt, wird schlichtweg enttäuscht.

alternative Empfehlungen:

"Leselöwen Indianergeschichten" von Edgar Wüpper (für kleinere Kinder)

"Die Söhne der großen Bärin" 6-teilig, von Liselotte Welskopf-Henrich (für größere Kids)

"Crazy Horse, Häuptling der Oglala" von Engmar Engel

"The Journey of Crazy Horse", Joseph M. Marshall III (englisch, dafür aber ein Insider-Einblick! Marshall ist Lakota)

"Crazy Horse: The Strange Man of the Oglalas" Mari Sandoz (englisch, sehr detailreich und phantastisch recherchiert, Mair Sandoz sprach mit vielen Zeitzeugen)

Kleine Ergänzung: Neben den zahlenmäßig größten Stammesverbänden der Lakota gibt es noch die Dakota und Nakota. Alle zusammen werden oft als Sioux bezeichnet. Dieses Wort stammt von deren Feinden und bedeutet in etwa "Nattern(-Gezücht)". Korrekt und höflicher ist es daher von den Lakota zu sprechen. :-)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden