Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Crackrauchende Hühner: Ni... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Crackrauchende Hühner: Nihilist Punk Taschenbuch – 29. März 2017

4.7 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 43,00
5 neu ab EUR 9,99 1 gebraucht ab EUR 43,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Leveret Pale:
Das Pseudonym Leveret Pale ist eine Anspielung auf das Weiße Kaninchen aus 'Alice in Wunderland'. Ähnlich wie das Weiße Kaninchen Alice ins Wunderland lockt, entführt Leveret Pale seine Leser in fremde Welten. Allerdings sind diese Welten nicht unbedingt so schön wie Wunderland, sondern eher blutig, makaber und düster, manchmal gewürzt mit einer Prise schwarzen Humor und Kindertränen, aber auf jeden Fall mit einem Schuss Wahnsinn.
Leveret Pale ist dabei das Alter Ego des deutschen Schriftstellers Nikodem Skrobisz (*26.02.1999). Dieser verfasst hauptsächlich Geschichten in den Genre Fantasy und Horror, experimentiert aber auch mit anderen Genre und postmodernen und surrealistischen Textformen. Zurzeit arbeitet er vor allem an der Elirium Saga, einer Darkfantasyreihe, und an einem surrealistischen Gegenwartsroman, publiziert aber nebenbei noch Novellen, Kurzgeschichten, Essays, Gedichte und Sachbücher. Er beschäftigt sich darin vor allem mit Psychologie, Philosophie, schwarzer Romantik und Pharmakologie.
Weitere Informationen und Texte gibt es auf seiner Webseite http://leveret-pale.de oder auf seinem Instagramaccount https://www.instagram.com/leveret_pale/ und auf Anfrage via E-Mail autor@leveret-pale.de

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe noch nie ein Buch gelesen, wie dieses. Allein der Aufbau ist erfrischend.
Jedes Kapitel befasst sich gefühlt mit einem anderen unterlegten philosophischen 'Thema' und auch die Stile und Formen der Kapitel varieren untereinander stark. So gibt es z.B.: Kapitel, die in Dramen oder Berichtform geschrieben sind, was sich trotzdem zu einem schlüssigen Ganzen vereint, welches klug ausgetüfftelt darauf ausgelegt ist den Leser um den Verstand zu bringen - womit ich einen großen Spaß hatte.
Am Anfang glaubt man noch einen gewöhnlichen Jugendroman vor sich zu haben mit einer essayistischen Einleitung. Es passiert das übliche: Jugendliche, die Drogen nehmen, herumphilosophieren und in ihrem Weltschmerz versunken sind. Aber dann beginnt die Realität im Buch zu zerfallen, langsam mischen sich die echte Welt und Traum in die Handlung ein, sodass der Leser anfangs es gar nicht wahrhaben will, bis er plötzlich mit Crackrauchenden Hühnern und Karl Marx konfrontiert wird.
Man kann CrH eigentlich kaum noch als Roman bezeichnen, denn es vermischt Realität und psychedelische Fiktion, Stile und Szenen und Traum, intellektuelle Anspielungen, Metaebenen und absurd-obszönen Humor so miteinander, dass der Leser am Ende alles, sogar die eigene Existenz, in Frage stellt. Das Beste am Buch ist aber die dichte Metaebene an der man ewig herumrätseln kann: Überall versteckte und offene Anspielungen auf Pop-Kultur und Hochkultur, Philosophie und Literatur. Ein wahres postmodernes literarisches MixUp. Eine erfrischende Abwechslung von normalen Büchern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
jetzt weiß ich was das Wort "Hirnfick" bedeutet...
Ich hatte wirklich großen Spaß beim Lesen und werde es weiterempfehlen,
vielleicht sogar verschenken :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. März 2017
Format: Taschenbuch
Das Buch ist aus der Sicht eines Jugendlichen geschrieben. Dementsprechend sind Schreibstil bzw. Redeweise auch eher Jugendsprache. Das macht die Sache aber um so glaubwürdiger und authentischer. Für "christliche" Leser ohne Sinn für Humor ist es eher nicht zu empfehlen. Und starke Nerven werden ebenfalls empfohlen, wenn man dieses Buch lesen will. Ich habe selten eine so skurielle, ironische aber auch witzige Geschichte gelesen. Kaum glaubt man es kann gar nicht mehr verrückter werden, passiert es genau so. Am Ende frägt man sich wirklich was jetzt noch Fiktion also Roman und was Wirklichkeit ist. Es braucht schon einige Tage um diese Geschichte so richtig zu verarbeiten und zu verdauen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Leveret Pale - 'das weiße Kaninchen' - ist Pseudonym des 18 Jahre jungen deutschen Autors Nikodem Skrobisz. 'Crackrauchende Hühner' ist sein neuestes Werk, untertitelt mit 'Nihilist Punk'.

Als 'Punk' darf man es wohl trefflich kennzeichnen. Es ist ungewöhnlich, unangepasst, provozierend, voll von Kritik (an allem :) ) und verweigert sich. Es lässt sich kaum abklärend klassifizieren, interpretieren oder analysieren. Man kann zwar viel spekulieren, aber was genau dahinter steckt weiß wohl nur das weiße Kaninchen selbst. Vielleicht nicht mal der. Der Autor verlautete letztes Jahr in einem Interview, seine "Leser [sollten] offen für Groteskes, Skurriles und Verstörendes sein". Ja. Für 'Crackrauchende Hühner' darf man gerne noch 'Philosophisches' ergänzen: Exitentialismus, Nihilismus, Absurdismus, Nitzsche, Marx, Freud, ... Wer damit noch keine Berührungen hatte, könnte viele Anregungen zum Nachlesen finden. Auch (legaler) Drogenkonsum ist ein wiederkehrendes Thema im Buch, das ausführlichst und leidenschaftlich beschrieben wird. Keine große Überraschung, ist der Autor doch auch Verfasser von 'Kratom: Alles über die einzigartige Mitragyna speciosa'. Werbung also für legal highs - auch das könnten einige als Punk interpretieren.

Die Handlung? Ach so, ja. Da war irgendwas. Also, Nathan, den erst keiner kennt und mag, ist mysteriös und erscheint übermenschlich. Nach und nach schart er mehr und mehr Jünger um sich, die er dank unerschöpflicher Drogenvorräte und übernatürlichen Trips an sich bindet. Zum inneren Kreis gehört Daniel, aus dessen Sicht augenscheinlich das Buch geschrieben ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden