Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
116
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2010
Mein Notebook ist zwar noch garnicht geliefert, der Rucksack jedoch schon ;)

Hab mich für dieses Modell zum einen aus Kostengründen entschieden , damit allein war die Auswahl in dieser Preisklasse jedoch noch recht Groß.

Aber der Rucksack soll bald nicht nur mein Notebook sicher von A nach B transportieren, sondern auch genügeng Platz für Fressalien, Blöcke, Hefte&Co für den baldigen Uni besuch bieten. Und das tut er! Ich war wahrlich überrascht wie viel Platz er bietet und durch die vielen einzelnen Taschen, die innen größtenteils noch einmal getrennt sind, ist auch alles gut erreichbar und nichts gerät durcheinander. Volle Punktzahl.

+ sehr bequem und chic
+ wahnsinnig viel Stauraum, gut voneinander getrennt
+ wirkt relativ solide und wasserfest
+ Reisverschlusslöcher groß genug für kleines Schloss

- einige lose Fäden hängen hier und dort raus, wie bei diesem Preis nicht anders zu erwarten und bei teuren Modellen meist genauso vorhanden.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2011
Was der Frau ihre Handtasche sind mir meine Rucksäcke. Ich nehm sie überallhin mit, habe die wichtigsten Sachen ständig in ihnen verwahrt und nutze sie vielseitig: Arbeit, Schule, Reisen, Einkauf...
Der Cox Swain hat sich im Laufe von rund einem Jahr als sehr robuster und belastbarer Glücksgriff erwiesen. Belastungen bis zu 10 Kilo hält er problemlos aus. Die vielen Fächer bieten viel Stauraum und trotz seiner Größe finde ich den Rucksack alles andere als unstylisch.
Der Henkel am Kopf ist mit einem metallenen dicken Draht, der von klarem Gummi umgeben ist, verstärkt. Zudem ist der Henkel am Rucksack nicht nur festgenäht/geklebt, sondern auch angenietet. Quasi unkaputtbar. Der Henkel hat sich bei meinen bisherigen Rucksäcken immer als Schwachstelle (neben den Trägern) entpuppt, aber hier weiß er zu überzeugen.
Die Träger sind nach schwungvollem Auf- und Absetzen an den Seiten etwas eingerissen, aber das liegt meiner Meinung nach an der übermäßigen Belastung. Trotz der kleinen Risse mache ich mir keinerlei Sorgen, dass sich die Träger demnächst komplett lösen.
Um nichts in der Welt gebe ich diesen Rucksack wieder her.
Dennoch gibt es 2 Kritikpunkte.

1. Auch wenn die großen Schieber der Reißverschlüsse gut aussehen geht einem das Geklimper, das sie verursachen, irgendwann doch auf die Nerven.

2. Durch die dicke Rückenpolsterung ist der Organizer angenehm zu tragen, aber im Sommer wurde es sehr warm unter dem Rucksack und nach dem Absetzen habe ich oft ein "schönes Muster" auf dem Rücken gehabt. Die Atmungsaktivität hat mich nicht überzeugt.

Trotzdem 4 von 5 Sternen, denn ich war primär auf der Suche nach einem großen, robusten Allrounder und habe ihn gefunden.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2011
Ich habe den Rucksack vor einiger Zeit auf Empfehlung gekauft, nachdem mein Dicota WinBag-Rucksack nach vielen Jahren langsam, aber sicher auseinandergefallen ist und ich zudem, in den letzten Monaten, vermehrt auf der Suche nach einer Transportmöglichkeit war, die schlicht mehr Dinge als nur ein Notebook beherrbergen kann. Mithin: Organizer Bag bestellt. Ausgepackt. Eingeräumt. Derzeit transportiert das Teil ein Notebook, einen mittelmäßig gefüllten A4-Hefter, ein Hardcover-A4-Schreibbuch, im Allgemeinen zwei, drei dickere Fachbücher, als Luxus im Winter noch ein Taschenbuch für Bus und Bahn, verschiedene Netzteile und Ladegeräte, Kabel, meist ein mehr oder weniger großes Lunchpaket und eine ganze Menge anderen Kleinkram. Erkenntnis: Die Tasche ist dabei bislang noch nicht annähernd voll, bietet immer noch Luft für ein wenig mehr, und die Perspektive, im Sommer dann auch mit dem Rad unterwegs sein und all die Dinge unterzubekommen, die jetzt in der Satteltasche wohnen. Im Hinblick auf Volumen gibt sich der Organizer Back Pack keine Schwäche. Dasselbe gilt ohne Einschränkungen für das Tragegefühl: Schultergurte wie auch Rückenpolster sind recht komfortabel, selbst bei gewichtiger Bepackung, und sorgen dafür, daß sich die Tasche allzeit angenehm und sicher tragen läßt. Darüber hinaus kann der Rucksack, im Vergleich zu anderen Produkten, definitiv mit seinem Preis punkten - sehr viel mehr "value for money" geht wohl nicht.

Andererseits kann man auch nicht _alles_ haben, und so fallen an dem Cox Swain Organizer Back Pack einige Details auf, die den guten Eindruck nicht vollständig stören, aber erwähnenswert scheinen:

- Zum Ersten: 16"? Das halte ich für ein Gerücht. Mein ehemaliger Dicota-Rucksack war für Geräte bis einschließlich 15.4" ausgelegt, und dort paßte mein Toshiba-Notebook bequem so hinein, daß man es einhändig ein- und auspacken konnte. In diesem Rucksack, den ich als per Beschreibung größer angenommen hatte, braucht es beide Hände und einiges Geschick, um dasselbe Notebook in das gepolsterte Abteil des hinteren Faches einzufädeln und einzupacken. Dann, einmal drin, hat man den Eindruck, das Gerät sei schlicht zu groß für die Tasche. Kein Fehler des Produktes, eher ein Fehler der Beschreibung, und insofern der Hinweis, mit der Größenangabe vorsichtig umzugehen.

- Zum Zweiten fiel mir beim Einwerfen des Notebook-Netzteils ein relativ hartes Geräusch unangenehm auf. Der Sache auf den Grund gehend, kam die Erkenntnis, daß, anders als bei anderen vergleichbaren Rucksäcken, der Boden des Organizer Back Packs nicht gepolstert oder zusätzlich stabilisiert ist, sondern "nurmehr" aus demselben, gefühlt wenige Millimeter dicken Material besteht wie die sonstige Außenhaut der Tasche. Für das Notebook ist das kein Problem, weil das Notebook-Fach separat gepolstert und hinreichend weit über dem Boden befestigt ist. Wer indes gelegentlich weitere elektronische Geräte (Netbook, größere USB-Festplatten oder -Laufwerke, ...) mit der Tasche befestigt, sollte beim Einpacken derselben ebenso vorsichtig sein wie beim Abstellen der Tasche auf hartem Untergrund (etwa in der Straßenbahn). Lockeres Fallenlassen verursacht hier definitiv Schaden. Gleiches (relativ dünnes Material) gilt übrigens für die Trennwand zwischen dem "vorderen" und dem "mittleren" der drei großen Fächer.

Für mich bleibt die Erkenntnis: Die Tasche hat Verbesserungspotential, ist allerdings in Anbetracht von Preis und Größe nahezu unschlagbar. Ich würde das Teil wieder kaufen, wobei mir ein größeres Notebook-Fach im Zweifelsfall wichtiger wäre als ein robusterer Boden.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2010
Der Rucksack lässt wirklich keine Wünsche offen. Mein Notebook passt bequem rein und alle meine Uni-Sachen noch dazu. Ich hatte noch nie die Situation, dass ich irgendetwas quetschen musste oder etwas nicht hereingepasst hat. Dank des unschlagbaren Preises und der hohen Funktionalität vergebe ich volle Punktzahl.
EDIT: Ich habe das Produkt Mitte 2010 gekauft und es ist immer noch (Mai 2012) in meinem Besitz und im täglichen Einsatz. Es sind keine Nähte gerissen und alles ist (fast) noch wie beim kauf!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2011
Hab mir den Rucksack als für die Uni gekauft. Perfekt! Neben dem Notebook-Fach bietet er noch genügend Stauraum für Bücher, Scripten, Brille, Stifte, ...
Für mein 15,6" Notebook passt das Fach genau. Das Gerät ist im Rucksack auch recht gut geschützt. Das Fach greicht nicht bis zum Boden, so dass der Laptop beim abstellen nicht zu Schaden kommen kann. 16" könnte aber schon eng werden!
Zum Rücken hin ist er gut versteift und gepolstert. Insgesamt wirkt er auch recht gut verarbeitet für den Preis. Design ist recht schick und passt quasi überall. Die längenverstellbaren Träger können extrem weit gestellt werden, so dass auch bei Winterjacke, ... keine Probleme auftreten sollten.
Weiters bietet der Rucksack noch einige mehr oder weniger gelungene Extras: Brillenhalter (kurzer, enger Gummizug an der Schulter). Tiefe Seitennetze z.B. für Trinkflasche. Klipp-/Zurrbänder beidseitig (wären für mich entbehrlich bzw. stören sogar leich bei der Handhabung der Reißverschlüsse, bieten vieleicht aber Vorteile bei großen Getränkeflaschen im Seitennetz). Handy-Tasche am Träger (abnehmbar. druch den engen gummibund und die tiefe zumindest für mein Handy nich brauchbar). Robuste Metall-Reißverschüsse wären auch nötigenfalls mit einem kleinen Schloss zu versehen. Konstruktiv gesehen ist wohl der Boden die Schwachstelle. Er ist im gleichen Material ausgeführt, wie der Rest: also nicht verstärkt, oder gepolstert) Dabei hat man aus optischen Gründen vorne/unten sogar einen kleinen Bereich in einem vermutlich strabazierfähigeren Material versehen.

+ Preis/Leistung Top!
+ gute Verarbeitung (Metall-Zipper, saubere Nähte)
+ viel Platz
+ guter Tragekomfort
+ einige brauchbare Extras (Seitennetze)

- einige weniger brauchbare Extras (Handytasche, Zurrbänder)
- keine Bodenverstärkung

Fazit: Schicker, geräumiger, funktionaler, vielseitiger und bequemer Rucksack zu sehr gutem Preis. Würde ich auf jeden Fall wieder kaufen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. August 2012
Habe den Rucksack gestern schon erhalten und bin beinahe erschlagen von der Vielzahl verschiedener Fächer, die ich hier gleich noch im Einzelnen aufzählen werde. Von der Verarbeitung her macht der Rucksack schon mal einen extrem guten Eindruck, der sich dann allerdings im Langzeittest noch bewähren muss.

Zu den einzelnen Fächern, von ganz vorne (unten) nach ganz hinten (oben) und dann die Seitenfächer:

- Ganz unten vorne, am niedrigsten angebracht, befindet sich ein zwar vergleichsweise flaches, aber dennoch sehr geräumiges, mit Reißverschluss zu verschließendes, Fach mit einer Vielzahl kleinerer separater, aufeinander angebrachter Innenfächer, die da wären (von vorne nach hinten)
--> 1x ca. 10 cm breites mit Reißverschluss versehenes Fach aus Netzstoff.
--> 2x jeweils ca. 7cm breites Einschubfach
--> 3x Einschubfach für Stifte o.ä. und 2x jeweils ca. 5cm breites Einschubfach;
--> 1x über die ganze Fläche gehendes Einschubfach;

- Etwas höher darüber angebracht ein ebenfalls mit Reißverschluss versehenes "Minifach", quasi "Handgröße", d.h. es passt genau eine Handvoll Kleinkram rein; praktisch für den Schnellzugriff auf Fahrkarte, Lippenstift, oder was auch immer. Für ein handelsübliches Portemonnaie hingegen wäre dieses Fach zu klein.

Ab hier geht es mit dem eigentlichen Stauraum los:

- Im dritten Fach von unten, ebenfalls mit Reißverschluss verstehen, befindet sich der erste Großstauraum, in den Collegeblock und herkömmliche Hefter passen. Allerdings ist dieses Fach durch die abgerundete Oberkante in der Höhe nicht breit genug, um einen Din A4 Ordner unterzubringen.
Innen rückseitig angebracht befinden sich zwei Einschubfächer aus Netzstoff, jeweils ca. 13 cm breit und 12 cm hoch.

- Im vierten Fach von unten befindet sich quasi grenzenlos Platz: Ich habe darin mühelos einen Collegeblock, einen Papphefter mit 2cm Rückenbreite und einen (bis zum Anschlag gefüllten) Din A4 Ordner mit 8cm Rückenbreite untergebracht und es wäre noch durchaus Platz vorhanden gewesen.
An der Rückseite dieses Fachs sind zwei nach unten offenen Einschubfächer angebracht, in denen man gut Collegeblock oder Hefter unterbringen kann. Dieses Einschubfach hat eher stützende Funktion (damit eben Pappordner nicht mittig durchbiegen).

- Im fünften und letzten Fach befindet sich dann das gut abgepolsterte Notebookfach. Passen soll es für 16,0", was ich mangels eines solchen Notebooks nicht testen konnte.
Ich habe stattdessen darin mein 13,3" Ultrabook samt dessen Neoprenhülle untergebracht und das passt wunderbar.
In den restlichen Raum vor dem Notebookfach passt - gerade eben - ein bis zum Anschlag gefüllter Din A 4 Ordner mit 8 cm Rückenbreite hinein.

- Last but not least, die beiden links- und rechtsseitig angebrachten Fächer aus Netzstoff. Ich habe darin testweise eine 1,5l-Flasche Wasser untergebracht und die sitzt meines Erachtens bombenfest. Wer will, kann die Flasche aber sogar noch zusätzlich mit den seitlichen Gurten festzurren.

Gimmick obendrauf: An den Tragegurten ist je eine Schlaufe angebracht; links mit einem Brillensymbol drauf - dort kann man eine Brille einhaken. Rechts kann man die abnehmbare Handytasche anbringen. Ich finde die Schlaufe hierfür allerdings viel zu hoch angebracht, weswegen ich diese Handytasche wohl eher nicht nutzen werde.

Zum Tragekomfort kann ich noch nicht viel sagen; noch wirken die gepolsterte Rückseite und die Tragegurte reichlich steif, was sich aber mit der Zeit hoffentlich geben wird. Zumindest kann ich schon mal sagen, dass sich ein hohes Gewicht in diesem Rucksack nicht so bemerkbar macht, wie es bei meinen bisherigen Taschen der Fall war.

Fürs Erste vergebe ich 5 Sterne und werde dann im Langzeittest diese Rezension ergänzen.

Nachtrag nach ersten Einsätzen:
Wahnsinn! Ich hätte niemals gedacht, dass ein guter Rucksack so viel ausmachen kann. Als ich kürzlich zur Uni musste, habe ich morgens einfach mal ganz stumpf ALLES eingepackt, was ich mitnehmen wollte; Ultrabook, einen gefüllten Ordner, Fachliteratur, einen dicken Roman, eine Flasche Wasser, etc.pp. - ohne irgendeinen Gedanken an das Gewicht. Wirklich getraut habe ich der Sache nicht, und ging eigentlich davon aus, dass mir spätestens nach einer halben Stunde wieder der ganze Rücken wehtäte.
Aber siehe da - die Last trug sich wie auf Wolken. Kein Vergleich zu vorher. Ich merkte zwar, DASS ich da einiges mit mir herumschleppe, aber es hatte nicht dieses Erdrückende an sich.
Als ich wieder zuhause war, wog ich den Rucksack samt Inhalt spaßeshalber. Ergebnis: Satte 8 kg! Bisher war ich schon unter der Hälfte des Gewichts regelrecht zusammen gebrochen.

Fazit: Ich bin absolut begeistert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
...

1. Sofort verschwitzer Rücken, egal bei welchem Wetter
2. Der Plastik-Tragegriff ist nach wenigen Wochen zerbröckelt, so dass jetzt nur noch eine Art Draht als Griff genutzt werden kann
3. Die Reisverschlüsse klemmten von Anfang an und sind relativ schnell komplett ausgefallen.

Fazit: Sicher war der Rucksack günstig, ich möchte aber auch nicht alle (max.) 6 Monate einen neuen Rucksack kaufen, allein wegen der Umwelt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2011
Habe den Rucksack nun schon eine Weile und er hält was er verspricht! Super-viel Platz für den ganzen Uni-Kram (Frauen-Studi-Rucksack... da ist der halbe Hausstand dabei ;-) Und dennoch durch die vielen Extrafächer bleibt alles übersichtlich und gut verstaut.
Auch große Getränkeflaschen können außen hervorragend befestigt werden. Selbst mein 17'' Laptop passt hinein - zwar nicht in das dafür vorgesehene Abteil, aber im hintersten Fach mit einem Schonüberzug (hab ich mir zusätzlich gekauft) drüber, geht der Reißverschluß tadellos zu.
Der Rucksack kann gewichtmäßig ganz schön was aushalten - mehrere Bücher, Laptop etc. - kein Problem. Alles scheint wirklich gut verarbeitet zu sein und auch der verstärkte Tragegriff macht einen entsprechend guten Eindruck und liegt angenehm in der Hand und schneidet nicht ein.
Alles in allem ein Top-Rucksack für wenig Geld für zB Studenten, die immer viel mit sich herum tragen müssen :-)
Absolute Kaufempfehlung!
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2010
habe letzte Woche den Rucksack gekauft. Er ist zurzeit mein bester Rucksack. Mit folgenden Pluspunkten:
+ geräumig, genug Platz für Studenten z.b. Bücher, Laptop, Stifte usw.
+ gute Qualität von Stoff.
+ Die Reissverschlüsse sind leicht zum ziehen.
+ Platz für andere Sache wie Handys, Brille, Schlüssel..

Fazit: so einen Preis zu unglaublich für den Rucksack!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
.... ich habe bis jetzt keinen Grund zum klagen.

Ich nutze diesen Rucksack für die Schule und hatte bis heute nicht einmal das Problem, dass der Rucksack zu klein gewesen wäre.

Passt alles rein , sitzt bequem und hat eine ansprechende Optik.

Ansich wäre es noch ganz nett gewesen, wenn ein Regenschutz dabei gewesen wäre.

Dennoch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)