Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Counterpunch: Making Type in the Sixteenth Century, Designing Typefaces Now (Englisch) Taschenbuch – 14. Dezember 2011

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 752,51 EUR 731,03
4 neu ab EUR 752,51 2 gebraucht ab EUR 731,03
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Counterpunch is written in an entertaining manner and Smeijer's wit frequently shines through .... The book's carefully considered design, a bibliography, and a useful index complete a work that is warmly recommended to anyone interested in type. Kaspar Brand, Page -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
If you are a student interested in Typography, than you have to read this book. It is not only about punchcutting in its techniques but provides a lot of basic information on the subject type in general. Because of his direct and logic way of writing Fred Smeijers succeeds in explaining you the most complex things you where always confused about before (method of handcasting type, old techniques, the historical connections). He also explains what we can learn from all that for now and the future.
It is greatly illustrated, beautifully designed and so lively written that you have to read it like a novel, not able to stop anymore. I hope Fred Smeijers continues writing so interesting books.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Fred Smeijers setzt sich schon seit den 80ern mit der Kunst des Stempelschneidens auseinander. Heutzutage beherrschen dieses einstmals so wichtige Handwerk nur noch sehr wenige. Viel Wissen darum ist verloren gegangen. Smeijers hat jahrelang recherchiert und in den 90ern (1997 oder so) die erste Ausgabe von "Counterpunch" geschrieben. Ich habe die neue Ausgabe von 2011.

In dem Buch stellt Smeijers nachvollziehbar Theorie zum Stempelschneiden vor. Welche Lösungen hatten die Menschen vor 400, 500 Jahren, als es noch keine Maschinen und Computer gab, die diese Feinarbeit für sie hätten erledigen können. Warum haben sie überhaupt Schriften entwickelt? Wer hatte das Sagen? Und wie hat sich alles im Laufe der Jahrzehnte/Jahrhunderte verändert? Vor allem in ökonomischer und technologischer Hinsicht?

Zu guter Letzt gibt Smeijers noch einen kleinen Ausblick auf die Ansprüche des Typedesigns der Zukunft, insbesondere in der digitalen Welt. Zwar drückt er sich teils ziemlich kryptisch aus, als wüsste er selbst nicht genau, wo es hingehen sollte, aber er hat recht, dass mit neuen Medien neue Anforderungen an Schriften und damit Schriftgestalter kommen.

Ein sehr unterhaltsames Buch in schönem Sprachstil (auf Englisch) für Schriftgestalter und Typografie-Interessierte, die an einer kleinen historischen Exkursion ins Handwerk der Schriftgestaltung interessiert sind.

Übrigens bin ich Fred Smeijers letztes Jahr im Plantin-Moretus-Museum in Antwerpen begegnet, wo er auch heute noch recherchiert. Der Mann verfügt wirklich über enorm viel Wissen und die Begeisterung für das Thema merkt man ihm nicht nur an, wenn man mit ihm persönlich spricht, sondern auch seinem Buch. Zu schade, dass ich es damals noch nicht zuende gelesen hatte, als ich Smeijers zufällig traf ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mr Smeijers has crafted a fine book, as all three other reviews have noted. Incisive, insightful, instructive.
Look closely at the cover of this volume. After you've read it, and understand the counterpunch/punch process, you see that the entire story is told on the cover in a bit of brilliant graphic design.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
I was surprised by Mr. Smeijers ability to speak volumes of relevance about the digital era. As a student interested in typography and type design I was enthralled. I couldn't put it down.
This book is a must read.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Fred Smeijers revails a whole new theory about how punchcutters operated in 'the lead age'. That this is of use to a modern, digital typeface-designer may surprise a lot of people, but if you read this book, you'll know it. Brilliantly illustrated by Fred himself, and the typeface used, the 'Renard', has all the potency to beat a lot of so called 'serious serifs'. He may seem very direct in his choise of words, but perhaps its because he is right!?
Read and enjoy!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden