Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Cosmo S Factory [Vinyl LP] [Vinyl LP]

4.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


Creedence Clearwater Revival-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (22. März 2001)
  • Label: Akarma
  • ASIN: B00005LQM1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  CD-ROM  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eines Abends, es war wohl September 1970, hörte ich aus dem Zimmer meines Bruders ein Lied, das er einige Tage zuvor
schon einmal gespielt hatte. Meine kleine Schwester und ich schliefen bei meinen Eltern oben im Schlafzimmer, und schräg
gegenüber war das Zimmer meiner beiden Brüder. Wir waren so kurz nach dem "Sandmännchen" herum noch wach, und ich
stand auf, ging in das Zimmer meines großen Bruders Jürgen und sagte ihm, wie toll ich das Lied fände. " Ja, sagte er, das ist auch wirklich gut und spielte "Looking Out My Backdoor" noch einmal für mich, seinen kleinen sechsjährigen Bruder. Seine Lieblings-
band wurde auch zu der meinen, und CCR hat bis heute nichts von seiner Eingängigkeit verloren. Mein Sohn, 10 Jahre, und
eher für HipHop zu haben, schiebt, wenn wir zusammen über die Autobahn fahren, mit Vorliebe diese CD in den Schlitz. "Wie
kann so alte Musik nur so toll sein", meinte er neulich zu mir. "Ramble Tamble, Up Around The Band, Looking Out My Backdoor,
Oobie Dooby, Who'll Stop The Rain usw." - ein Hit jagt den nächsten. Schnörkellose Musik, die mich als kleinen Jungen
schon begeisterte, meinen Sohn erfreut und mir mit meinen heute 50 J. immer noch nicht retro erscheint.

Und zu guter letzt: Als ich mit 10 Jahren die LP von meinen Eltern zu Weihnachten bekam, stand im Inlet vom Schlagzeuger
Doug Clifford zu lesen: "Ich wünsche mir, daß unsere Musik die Menschen glücklich macht." Vorgestern legte mein Sohn im
Auto die CD wieder rein und sagte wörtlich zu mir: " Diese Musik macht mich glücklich".
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Toby Tambourine TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Juni 2009
Format: Audio CD
Der Stern von Creedence Clearwater Revival leuchtete kurz, aber hell, und am hellsten strahlte er auf ihrem 5. und mit über 42 Minuten Spielzeit längsten Album, "Cosmo's Factory" mit seinem Mix aus Country, Rock'n'Roll, Rockabilly, Blues und Motown, was umso erstaunlicher ist, als es das Creedence-Album mit dem höchsten Anteil an Fremdkompositionen ist, die sich allesamt nahtlos in Fogertys Originale einreihen. Mit Before you accuse me covern sie Bo Diddley, mit Ooby Dooby Roy Orbison, mit einer ziemlich notengetreuen Kopie von My Baby left me zollen sie Elvis Tribut, und dieser sumpfige Groove, mit dem sie sich Marvin Gayes Version von I heard it through the Grapevine zu eigen machen, fasziniert ungebrochen.

Die Beatles hatten mit Long tall Sally einen Little Richard-Klassiker im Programm und schrieben mit I'm down ihren "eigenen" Little Richard-Song; CCR taten dasselbe mit Good Golly Miss Molly (auf "Bayou Country") und brachten mit der Single Travelin' Band einen Song, den Little Richard genauso hätte aufgenommen haben können, inklusive Sax und Honky-Tonk-Piano.

John Fogerty mag später bedauert haben, dass die überwiegend instrumentale Eröffnungsnummer Ramble Tamble zu lang geraten sei; das Ding hat Feuer und wird mir nicht langweilig.

Es zeugte von einer Mischung aus Selbstbewußtsein und Größenwahn, die 11-minütige Version von Grapevine an die vorletzte Stelle auf Seite 2 zu pressen, lange bevor man einen Song per Fernbedienung einfach weiterskippen konnte!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 11. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dafür gab ich gerne im Sommer 1970 mein Taschengeld aus und investierte 19,- DM in die LP, die ein tolles Klappcover (Fantasy Germany 19005) mit Fotos aus ihrer Probenhalle "Cosmo's Factory" in Berkeley hatte. Auf der Innenseite war ein Foto der Band und ein ziemlich "Cheesy"-Text in deutsch abgedruckt, der die Band und deren Mitglieder salbungsvoll erläuterte.

Dafür machte die Musik des Albums, eine perfekte Mischung aus Songs, Rock'n Roll, Soul, Coverversionen und sogar langen Jam, wirklich alles wett. Kein einziger Durchhänger oder Füller, wo man sagen könnte, na ja. Für mich ist dieses vierte Album das beste der fünf Top-Ten-Alben, die CCR 1969 und 1970 veröffentlichte. Number 1 in den US-Billboard 200 hatte es auch gleich mit "Travelin' Band"/"Who'll Stop The Rain" (2), "Up Around The Bend" (4) und "Lookin' Out My Backdoor" (2) vier Top-Ten Hit-Singles.
Da die Band 1969 und 1970 eigentlich unentwegt tourte, ist es fast ein Wunder, wo die die Zeit hernahmen, mal eben so fünf Top-Ten Alben aufzunehmen.

Coverversionen der Rock'n Roller "Ooby Dooby", "My Baby Left Me" und "Before You Accuse Me" gab es ja damals schon zu Dutzenden, aber die Band hatte gerade bei solchen kurzen Nummern immer eine für sie besondere Interpretation des 50s Rock'n Roll, den gerade John Fogerty liebte. Und so gefallen mir auch diese Cover hier ausgesprochen gut. "Ramble Tamble" gefiel mir auch von Anfang an, wie heute auch noch. Manche Meinungen sagen dazu, dass der Song mit 7 Minuten und und der immer gleichen Rifffolge zu lang sei. Ist natürlich eine Geschmacksfrage des Einzelnen und rein subjektiv betrachtet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden