Facebook Twitter Pinterest
Cosi Fan Tutte ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Global_Deals
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 14,99

Cosi Fan Tutte Box-Set

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Statt: EUR 14,99
Jetzt: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,01 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 8. Juni 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 4,14 EUR 7,31
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
42 neu ab EUR 4,14 3 gebraucht ab EUR 7,31

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
  • Audio CD (8. Juni 2012)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 192 Minuten
  • ASIN: B007SAP83Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 247.130 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Overture (Orchestra).
  2. No. 1 Terzetto. La mia Dorabella capace non è (Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso).
  3. Recitativo. Fuor' la spada! (Guglielmo/Don Alfonso/Ferrando).
  4. No. 2 Terzetto. È la fede delle femmine (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo).
  5. Recitativo. Scioccherie di poeti! (Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso).
  6. No. 3 Terzetto. Una bella serenata (Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso).
  7. No. 4 Duetto. Ah guarda, sorella (Fiordiligi/Dorabella).
  8. Recitativo. Mi par, che stamattina volentieri farei la pazzarella (Fiordiligi/Dorabella/Don Alfonso).
  9. Recitativo. Barbaro fato! No. 5 Aria. Vorrei dir, e cor non ho (Don Alfonso).
  10. Recitativo. Stelle! Per carità, Signor Alfonso (Fiordiligi/Don Alfonso/Dorabella).
  11. No. 6 Quintetto. Sento, o Dio, che questo piede (Guglielmo/Ferrando/Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella).
  12. Recitativo. La commedia è grazioso (Don Alfonso/Ferrando/Fiordiligi/Dorabella).
  13. No. 8 Coro. Bella vita militar! (Coro).
  14. Recitativo. Non v'è più tempo amici (Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo).
  15. No. 8a Muoio d'affano! Quintetto. Di scrivermi ogni giorno! (Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo).
  16. Coro. Bella vita militar! (Coro).
  17. Recitativo. Dove son? Son partiti (Dorabella/Don Alfonso/Fiordiligi).
  18. No. 10 Terzettino. Soave sia il vento (Dorabella/Don Alfonso/Fiordiligi).
  19. Recitativo. Non son cattivo comico (Don Alfonso).
  20. Recitativo. Che vita maledetta (Despina/Fiordiligi/Dorabella).
  21. Recitativo. Ah, scostati! No. 11 Aria. Smanie implacabili che m`agitate (Dorabella).
  22. No. 11 Aria. Smanie implacabili che m'agitate (Dorabella) (1991 Digital Remaster). - Così fan tutte K588, Act One
  23. Recitativo. Signora Dorabella, Signora Fiordiligi (Despina/Dorabella/Fiordiligi).
  24. No. 12 Aria. In uomini, in soldati sperare fedeltà (Despina).

Disk: 2

  1. Recitativo. Che silenzio! Che aspetto di tristezza (Don Alfonso/Despina).
  2. No. 13 Sestetto. Alla bella Despinetta (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo/Despina/Fiordiligi/Dorabella).
  3. Recitativo. Che sussurro! Che strepito (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo/Despina/Fiordiligi/Dorabella).
  4. Recitativo. Temerari ... (Fiordiligi).
  5. No. 14 Aria. Come scoglio immoto resta (Fiordiligi).
  6. Recitativo. Ah, non partite (Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso/Dorabella/Fiordiligi).
  7. No. 15 Aria. Non siate ritrosi, occhietti vezzosi (Guglielmo).
  8. No. 16 Terzetto. E voi ridete? (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo).
  9. Recitativo. Si può sapere un poco (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo).
  10. No. 17 Aria. Un'aura amorosa del nostro tesoro (Ferrando).
  11. Ah, che tutto in un momento (Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso).
  12. Ah che del sole il raggio.
  13. Eccovi il medico.
  14. Dove son? Che loco è questo?.
  15. Dammi un bacio, o mio tesoro (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo/Despina/Fiordiligi/Dorabella).
  16. No. 19 Aria. Una donna a quindici anni (Despina).
  17. Recitativo. Questo è ver (Fiordiligi/Dorabella).
  18. No. 20 Duetto. Prenderò quel brunettino (Fiordiligi/Dorabella).
  19. No. 21 Duetto con coro. Secondate, aurette amiche (Ferrando/Guglielmo/Coro).
  20. Recitativo. Il tutto deponete sopra quei tavolini (Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella/Despina/Ferrando/Guglielmo).
  21. No. 22 Quartetto. La mano a me date (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo/Despina).
  22. Recitativo. Oh, che bella giornata (Fiordiligi/Ferrando/Dorabella/Guglielmo).
  23. No. 23 Duetto. Il core vi dono (Guglielmo/Dorabella).

Disk: 3

  1. Recitativo. Barbara, perché fuggi? (Ferrando/Fiordiligi).
  2. Recitativo. Ei parte ... senti ... ah no! (Fiordiligi).
  3. No. 24 Rondò. Per pietà, ben mio, perdona (Fiordiligi).
  4. Recitativo. Amico, abbiamo vinto! (Ferrando/Guglielmo).
  5. No. 26 Aria. Donne mie, la fate a tanti a tanti (Guglielmo).
  6. Recitativo. In qual fiero contrasto, in qual disordine (Ferrando).
  7. No. 27 Cavatina. Tradito, schernito dal perfido cor (Ferrando).
  8. No. 28 Aria. È amore un ladroncello (Dorabella).
  9. Recitativo. L'abbito di Ferrando sarà buono per me (Fiordiligi/Guglielmo).
  10. No. 29 Duetto. Fra gli amplessi in pochi istanti (Fiordiligi/Ferrando).
  11. Recitativo. Ah poveretto me, cosa ho veduto! (Guglielmo/Don Alfonso/Ferrando).
  12. No. 30 Andante. Tutti, accusan le donne (Don Alfonso/Ferrando/Guglielmo/Despina).
  13. Fate presto, o cara amici (Despina/Coro/Don Alfonso).
  14. Benedetti i droppi conjugi (Coro/Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo).
  15. E nel tuo, nel tuo bicchiero (Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo).
  16. Miei Signori, tutto è fatto (Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Gugielmo/Despina).
  17. Bella vita militar! (Coro/Fiordiligi/Dorabella/Despina/Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso).
  18. Sani e salvi agli amplessi amorosti (Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso/Fiordiligi/Dorabella/Despina).
  19. Giusto ciel! Voi qui scriveste (Ferrando/Guglielmo).
  20. Al voi s'inchina bella damina (Fiordiligi/Dorabella/Ferrando/Guglielmo/Don Alfonso/Despina).
  21. Fortunato l'uom che prende ogni cosa (Tutti).

Disk: 4

  1. Libretto. - Cosi fan tutte
  2. Synopsis. - Cosi fan tutte


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nein, sicherlich ist Klemperers Così-Aufnahme von 1971 nicht das Maß aller Dinge, und erst recht ist sie nicht der Maßstab für vergangene und zukünftige Così's. Klemperer widerlegt bereits in den ersten Takten der Ouvertüre den Titel der Oper: Così fan tutte!
Nein, wirklich, so machen es nicht alle - so macht es nicht Karajan in seiner legendären EMI-Aufnahme von 1954, so macht es nicht Böhm in seinen drei Rundläufen aus Wien (Decca), London (EMI) und Salzburg (DGG), so macht es nicht Solti (Decca), und erst recht macht es so nicht Harnoncourt (Tel).
Und doch: Im Reigen der wichtigen Così-Aufnahmen darf Klemperers Lesart nicht fehlen, sonst würde dem Freund dieser Oper etwas entscheidendes fehlen, nämlich eine Sichtweise, die aus dem Rahmen fällt, aber eben gerade deshalb Facetten des Werkes und damit Abgründe berührt, die in allen anderen Versionen mehr oder weniger unterbelichtet bleiben.
Mit Bleischwere hat das, wie einer der Vorrezensenten meint, nichts zu tun, sondern eher mit Hintergründigkeit und einer Portion Melancholie, ja Traurigkeit, über die Unbeständigkeit und Vergänglichkeit menschlicher Gefühle und Leidenschaften. Natürlich kommt da die Spritzigkeit, der "Champagner" der Partitur nicht so zum Zuge wie der konventionelle Opernfreund es gewöhnt ist, gerade bei diesem Werk.
Doch deshalb diese Aufnahme eines greisen Meisters als überflüssig zu verurteilen, gar als "Schlafmittel" zu verteufeln, das geht entschieden zu weit. Flinke Tändelei wird man bei Klemperer allerdings vergeblich suchen, er musiziert breit und dramatisch, aber immer lebendig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wer mag, der soll Cosi als neckisches Lustspiel verstehen, dann kommen sicher Assoziationen an Champagner. So wird das Stück ja auch oft inszeniert. Wer das sucht, sollte die Finger von dieser CD lassen.

Für alle anderen jedoch ist es DIE Aufnahme, an der man nicht vorbeikommt. Nicht wegen der (achtbaren) Sänger, sondern weil Otto Klemperer dieses Stück radikal ernst nimmt wie kein anderer.

Als Operndirigent ist er im Theater der 1920er Jahre groß geworden, kommt von der Moderne her. Mit Männer-Frauen-Witzchen und Verkleidungs-Scherzchen hält so einer sich nicht auf. Vielmehr hat er den analytischen Blick dafür, was Cosi ist, wenn man tiefer schaut: Ein einziger bitterer Abgesang auf das bürgerliche Ideal der Liebesheirat.

Klemperers Dirigat verweigert alles platt Lustige. Von Anfang an liegen Schatten über dem Geschehen, treten immer wieder Stockungen ein, die andeuten, dass die ganze Liebesbrunst dieser beiden Paare bloß aus hohler Selbstbespiegelung besteht. Die Sicherheit, in der sich die beiden Männer wiegen, klingt ahnungslos und dumm. Jeder hat nur die Bilder des Partners im Kopf, wie er ihn gerne hätte. Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Das geschieht teilweise wirklich in Zeitlupe - und wirkt dadurch umso bestürzender. Die Atmosphäre pendelt zwischen grimmiger Dramatik und unendlich trauriger Vorahnung, was da gerade verloren geht und zerbricht.

Am Ende gibt es nichts mehr zu lachen. Unvergleichlich, wie Klemperer da die "zurückgekehrten" Männer der Untreue ihrer Frauen gewahr werden läßt, wie man hören kann, wie sie aus allen Wolken fallen. Unvergleichlich auch, wie hohl und bitter zugleich die "Versöhnung" am Schluss sich anhört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 31. Dezember 2013
Format: Audio CD
Diese Cosi ist sicherlich eine Aufnahme der Extreme: so langsam hat man das Werk davor und danach nicht mehr gehört. Und diese Langsamkeit hat so ihre zwei Seiten: zum einen gibt sie dem Werk eine Ernsthaftigkeit und auch eine Transparenz, die so kaum gehört ist. Aber mitunter bleibt das Komödiantische auf der Strecke und es bleibt eine diskutierenswerte Frage, wieviel Ernst, aber auch wieviel Komik und auch Lebendigkeit in der Cosi komponiert sind. Aber in sich ist diese Konzeption schlüssig und Klemperer gelingt es letztlich auch, den Spannungsbogen zu halten, auch wenn er mitunter diesbezüglich in "gefährliche Gefilde" vorstößt. Und dennoch hat diese Aufnahme einen ganz besonderen Reiz. Und macht mehr als deutlich, dass in der Cosi nun mal keine leichten Themen verhandelt werden.
Die Besetzung ist nun sehr unterschiedlich. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: die Frauen sind durch die Bank weg großartig, gleiches lässt sich leider nicht von den Männern sagen. Alva hat bereits deutliche Abnützungserscheinungen in der Stimme und Evans hat relativ wenig Italianita, gestaltet aber klug. Und Sotin ist recht eigentlich kein Mozart-Sänger, was man auch hören kann. Sein Alfonso ist schon sehr schwer und bar jeder Italianita. Aber bei M. Price kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus und auch die Popp und Minton sind ganz wundervoll. Insofern bleibt ein zwiespältiger Eindruck und es ist für mich definitiv nicht die Cosi für die einsame Insel. Aber als Ergänzung der Sammlung durchaus hörenswert, v.a. dank der schweren Einsichten Klemperers, aber auch dank der vorzüglichen Damen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren