Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Corazón (Deluxe Version)
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Corazón (Deluxe Version)

2. Mai 2014 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 8,49 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
3:55
30
2
4:10
30
3
3:37
30
4
3:22
30
5
4:30
30
6
4:29
30
7
4:16
30
8
4:01
30
9
3:25
30
10
4:09
30
11
4:06
30
12
1:18
30
13
3:55
30
14
4:16
30
15
4:10
+
Digital Booklet: Corazón (Deluxe Version)
n/a
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. Mai 2014
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2014
  • Label: Sony Music Latin/RCA Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 57:39
  • Genres:
  • ASIN: B00JK8Y3SS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.511 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nun gut, als langjähriger Santana Fan habe ich alle Höhen und Tiefen des einzigartigen Musikers durchgemacht. Nach dem grandiosen Shape Shifter ergriff mich zuerst der kalte Schweiss, als ich von dieser Ankündigung hörte. Wegleugnen muss ich es auch nicht als eingefleischter Fan nicht, da passt einfach zu vielen zusammen, das Rezept (Supernatural Rezept auf Südamerikansich kopieren) und damit Erfolg haben...und ist da nicht noch die WM ? Mag alles stimmen, aber eigentlich völlig wurscht. Diese CD ist sehr gut gelungen und sorgt eine Stunde für ein breites Grinsen. Die Künstler wurden offensichtlich sehr gut ausgewählt, die einzelnen Stück wiederspiegeln die breite Facette an südamerikanischer Musik welche heute gespielt wird und Carlos fügt sich sehr gut in das Gesamtbild ein. Viele Stücke sind nah am Kitsch, aber eben nur nah, die meisten sogar nah an der Art und Weise wie südamerikanische Musik komponiert wird. Selbst die neue Fassung von Oye como va konnte mich nicht erschrecken, im Gegenteil eine eigenständige Adaption mit Pit Bull, mit dem ich sonst eigentlich nicht anfangen kann. Aber hier nun zu den einzelnen Stücken:

1."Saideira" (feat. Samuel Rosa) ein tolles eingängiges Stück, astreiner Latin Rock
2."La Flaca" (feat. Juanes) herllich verschlafener und bluesiger Anfang, steigert sich zum packenden Rocksong
3."Mal Bicho" (feat. Los Fabulosos Cadillacs) eine Polka, fantastisch, eines der besten Stücke der CD
4."Oye 2014" (feat. Pitbull) selber hören, unerwartet und voller Überaschungen
5."Iron Lion Zion" (feat.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie immer kann man sich bei Carlos auf absolute super Qualität in puncto Inspiration, Songwriting, Gitarrenarbeit & Sound verlassen. Das Konzept mit Gastsängern ist bewährt und dennoch wird man immer wieder überrascht, z.B. mit den Reggae-Einflüssen von Bob Marleys Sohn... gänzlich gelungene Mischung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Über Carlos Santanas 22. Studio-Album wird im Netz gehörig gestritten, und das durchaus zu Recht. Dann wiederum aber auch nicht, weil die 12 bzw. 15 Songs auf "Corazón" ("Herz") gut bis sehr gut sind und mit ansteckender Spielfreude dargeboten werden, die einen gerne über manches hinwegsehen läßt.
Zuviel Fremdmaterial, zu wenig Eigenkompositionen? Stimmt, aber das kann ich kaum kritisieren, weil es mich nicht stört (Zugegeben, daß ich die Originale nicht kenne, hilft dabei...). Aber "Iron Lion Zion" zum Beispiel ist auf keinem regulären Studio-Album von Bob Marley veröffentlicht worden, also sehe ich da kein Problem, zumal Ziggy Marley hier dabei ist und alles gibt. Selbst "Oye 2014", quasi ein Nochmal-Cover von "Oye Como Va" vom legendären "Abraxas"-Album von 1970, finde ich mit seinem aktualisierten Text und mindestens genauso moderner Musik längst nicht so übel wie viele Käufer. Für mich klingen beide Songs warm und voll und einfach klasse. Unter anderem durch die über das ganze Album hinweg immer wieder geschmackvoll eingesetzten Bläser sprühen sie vor Lebensfreude ("Mal Bicho"!).
Zu viele Duette und Kollaborationen mit gestandenen und/oder zufälligerweise gerade angesagten Künstlern? Hier muß man differenzieren: Alles KANN einem allein von der reinen Anzahl an Mitwirkenden her gar nicht gefallen. Klar kann man sich fragen, ob Gloria Estefan nichts außer Balladen singen will oder kann oder darf. Klar kann man sagen, daß Rap auf einer SANTANA-CD nichts zu suchen hat und deshalb Pitbull scheiße finden, aber ist das der Punkt? Ich finde nicht. Aus meiner Sicht als Nicht-Die Hard-SANTANA-Fan ist "Corazón" nicht bloß "Supernatural" auf Spanisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Und wieder ein Tiefpunkt in der Vita von Carlos Santana. Ein weichgespültes Rock-Pop Album ohne Herz,ohne geniale Momente und filegranen Gitarrenspiel.
Die Songs dümpeln so vor sich hin, bleiben nicht hängen und man kann sich den Druck auf die Skip-Taste nicht verkneifen.
Was ist bloß los mit dem einstigen Woodstock Veteran, der uns mit genialen Solis verzauberte? Der mit Supernatural noch einmal den Olymp erklimmte.????
Er ist nur noch ein Schatten seiner selbst, vermarktet seinen Namen mit bekannten Künstlern und versucht sich dadurch seine Stellung als Topp Gitarrist zu schützen. Aber so geht das nicht lieber Carols....so nicht......
5 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Habe ja nichts gegen, dass sich Santana seit Supernatural zeitgemäß neu erfunden hat und auch Shaman war ein absolut brauchbares Album, aber wenn man sich schon immer schön Zeit lässt, könnte noch ein Kracher oben drauf dabei herauskommen.

Mit Gloria Estefan zusammen lassen sich nicht nur Balladen intonieren ... die Frau hat(te) definitiv mehr Feuer.
Auch die generelle Wahl der Mitstreiter auf diesem Album ist qualitativ und von der Kompatibilität her für meine Begriffe etwas zu sehr auf deren Bekanntheitsgrad abgestimmt.

Der omnipräsente und stark inflationäre Pitbull ist einfach Pitbull und macht aus einem arg verhackstückelten Oye Como Va kein Highlight, nur weil er Teenager und Hausfrauen bis Mitte 40 zum Abtanzen bringt.

Der Einsatz von Romero Santos könnte auch der Julio Iglesias Fraktion gefallen und Yo Soy la Luz passt so gar nicht wirklich zum Stil des Albums ... aus solchem Material könnte Senor Carlos ein Album stricken, dass ihm ein paar Jazzer als Liebhaber zurück bringt.
Amor Correspondido und La Flaca würden gut auf einem Eros Ramazzotti Album passen ... aber dann auch von ihm gesungen.

Der Rest ist nach meinem Geschmackt recht gut gelungen. Alle Arrangements auf dem Album sind für sich selbst, wie auch die Aufnahmequalität, über jeden Zweifel erhaben. Für ein weiteres Santana Pop-Album der Neuzeit halt leider einfach etwas flach geraten, da hier wohl mit aller Gewalt der Anschluß an Supernatural und Shaman versucht wurde . . . nur ohne die Inspiration und die Ideen, mit denen er die beiden Pop-Vorgänger zur Pflicht in jeder guten Musiksammlung gemacht hat.

In meine eigene (recht umfangreiche) Best Of Santana Collection haben es derzeit folgende Titel geschafft: Mal Bicho, Iron Lion Zion, Indy und Feel It Coming Back. Bin schon gespannt, wie lange sich welcher Titel davon dort hält.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden