Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



am 2. Mai 2014
Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet, die Bilder machen sofort Heißhunger und die wertige Backform ruft: Probier mich aus! Die meisten Zutaten sind entweder im Vorrat zu finden oder bei Onkel Robert um die Ecke zu kaufen. Habe bereits zwei Rezepte getestet: Karamell-Cookies und die Funfetti-Cookies. Das Gebäck ist dank der guten und unkomplizierten Rezeptbeschreibungen hervorragend gelungen, meine Süßschnäbel waren begeistert! Kleiner Tipp: Die Silikonform vor Gebrauch mit kaltem Wasser ausspülen und dann den Teig "einfüllen". Einfetten ist somit nicht nötig. Nach dem Backen wie empfohlen das Gebäck 10 Minuten in der Form ruhen lassen und dann vorsichtig mit Hilfe einer Platte oder eines Schneidebrettes kopfüber wenden und die Silikonform abheben. Dann lösen sich die Cookies wie von selbst aus der Backform, anschließend Plätzchen gleich wieder umdrehen, dass die schöne, dekorierte Seite nach oben zeigt. Habe übrigens den restlichen Teig (die Rezeptmenge reicht ja jeweils für 16 Gebäckstücke, die Backform umfasst nur acht Leckereien) mit Hilfe eines Eisportionierers (meiner hat 1/100 l-Inhalt) als kleine Teighalbkugeln mit jeweils 3 cm Abstand in alle Richtungen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gegeben, zusätzlich etwas Karamell- bzw. Schokolinsen darauf verteilt und mit einem Esslöffel (Finger gehen auch) vorsichtig und gleichmäßig geplättet, ,so sind hübsche kleine Cookie-Taler entstanden, die Backzeit hat sich dann mit meinem Backofen auf 9 Minuten reduziert. Wenn man aufs Plätten verzichtet, verlaufen die Küchlein zwar auch rund, haben aber eine minimal hügelige Form. -Den Eisportionierer gibt es übrigens auch hier im Shop. - Aber der übrige Teig läßt sich auch von Hand in gleichmäßig große Kugeln formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech ausbringen.
Morgen backe ich die Double-Chocolate-Cookies...mmmmhhhhhhh, und dann die Kokos-Haferflockencookies, nächste Woche sind die Erdbeer-Heidelbeercookies dran und darauf folgen die Amaretto-Mandel-Cookies und und und...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
Habe schon einige Rezepte ausprobiert und die waren alle total simpel und lecker! Die Zutaten für viele Rezepte hat jeder hobbybäcker zuhause also kann man auch mal spontan ein paar Kekse backen. Die Form ist auch total praktisch weil der Teig so nicht verlaufen kann. Sie muss allerdings gut eingeölt sein da ansonsten die Kekse sich nicht rausnehmen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Bereits zu Beginn des Buches wird man darauf hingewiesen, dass man die Cookies nicht unbedingt selber backen muss, da man sie auch bei der von den Autoren gegründeten Firma knusperreich.de bestellen kann. Dort ist bekannt, dass die Form manchmal unangenehm riecht und dass sie nur für 8 Cookies ausgelegt ist, während die Rezepte für 16 Cookies sind. Eventuell will man versuchen, dies bei der nächsten Ausgabe zu ändern. Da das Resultat nicht gerade von "ofenfrischen Glücksmomenten" geprägt war, nachdem ich das Rezept für die Klassiker nachgebacken hatte, rief ich bei der Firma an und bat um Tipps fürs Backen. Die im Buch angegebenen Rezepte werden dort allerdings dort nicht in dieser Weise gebacken. Um zu prüfen, ob die Cookies mir "richtig" gebacken überhaupt zusagen, bestellte ich 1 Dose Klassiker (Chocolate Chip Cookies), und eine Dose mit Cookies stellte ich mir selber zusammen. Die Cookies "Klassiker" waren viel heller (obwohl knusperreich.de auch Roh-Rohrzucker verwendet), schmeckten viel mehr nach Butter, enthielten viel weniger Schokoladenstücke und schmeckten vor allem nicht nach Roh-Rohrzucker. So, jetzt wusste ich, wie die Cookies auszusehen haben, und machte mich erneute ans Backen. Bereits der Teig war durch den Roh-Rohrzucker viel dunkler als die fertigen, ofenfrisch abgepackten Cookies der Firma knusperreich.de. Die Konsistenz war diesmal ähnlich, aber der Geschmack war ganz anders. Fazit: "Ofenfrische Glücksmomente" nur, wenn man bei der Firma knusperreich.de die Cookies bestellt (6 Stück kosten ca. 10 Euro).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2017
Ich habe mir dieses Set für 5 Euro gekauft - dafpr vollkommen in Ordnung ! Die Rezepte lassen sich gut abwandeln und die Keksmatte macht formschöne Kekse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
das Rezept das ich ausprobiert habe war lecker. Nur 4 Sterne weil die Rezepte für 16 Cookies sind, aber die Form nur für 8 und kein Hinweis wo man eine zweite Form bekommt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Cookies hätte man früher einfach als große, runde Kekse bezeichnet; egal wie man dazu sagt, sie schmecken lecker.

Inhalt:
Neben der hochwertigen Silikonform für 8 Cookies beinhaltet dieses Set ein Rezeptbuch mit 30 Rezepten.
Das 63 Seiten starke Büchlein ist in mehrere Teile gegliedert. Das erste Kapitel beinhaltet frühlingshafte und sommerlich leichte Rezepte, mit saisonal verfügbaren Zutaten wie Johannisbeeren, Blaubeeren und Himbeeren. Dem Herbst und Winter sind Espresso, Pflaumen und verschiedene Nussarten zugeordnet. Im dritten Kapitel findet man außergewöhnliche Rezepte, wie die bunten funfetti-Cookies mit Smarties oder Popcorn-Cookies. Natürlich gibt es auch den schokoladigen Klassiker.
Die Rezepte bieten von Altbewährtem wie Double-Chocolate-Cookies, bis hin zu neuen, modernen Kreationen wie Matcha-Aprikosen-Cookies.
Die Anleitungen sind einfach, gut erklärt, und übersichtlich in wenigen Schritten beschrieben. Die jeweiligen Zutaten sind immer für ca. 16 Cookies aufgelistet. Die meisten Zutaten sind entweder im Vorrat zu finden oder problemlos im Supermarkt zu bekommen.

Zu jedem Rezept gibt es ein Foto, das appetitlich und in Farbe die Kekse darstellt. Die einzelnen Seiten sind zusätzlich mit Tipps oder wissenswerten Informationen versehen.

Ich habe die Apfel-Haselnuss-Cookies und Kokos-Haferflocken-Cookies ausprobiert. Die Cookies waren lecker. Die Mengenangaben passten perfekt und das Ergebnis waren saftige, knusprige und köstliche Cookies.

Mit dieser stabilen und leicht zu reinigenden Silikonform zerlaufen die Cookies nicht mehr quer im Ofen, sondern sind schön gleichmäßig rund. Allerdings fehlt eine zweite Form, da die Rezeptmenge immer für 16 Cookies gemacht ist, aber die Form nur für 8 Kekse Platz hat. Außerdem müssen die Cookies nach dem Backen noch kurz in der Form auskühlen, was die Zeit, die man in der Küche steht, verlängert.

Ein Tipp: Sollten sich die Cookies nicht leicht aus der Form lösen lassen, kann man die Backform vor Gebrauch mit kaltem Wasser ausspülen und dann den Teig einfüllen. Einfetten ist nicht nötig.

Fazit:
Ich kann dieses Set für Cookie-Freunde, Fans der USA und vor allem süße Genießer empfehlen. Es ist optisch ansprechend und bietet eine Vielfalt an leckeren Rezepten für jeden Geschmack und eine dazu passende Backform.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Meine Familie und Ich sind absolute Cookie-Liebhaber. Besonders die, die mit flüssiger Schokolade gefüllt sind, stehen bei uns gerade hoch im Kurs. Dazu gibt es dann immer einen Tee oder einen warmen Kakao. Als ich das Backbuch "Cookies! - Rezepte für ofenfrische Glücksmomente" gesehen habe, konnte ich nicht anders und musste es einfach haben. Passend zu dem tollen Backbuch, hat der Verlag eine Silikonbackform für 8 Cookies dabeigelegt. Nach dem durchblättern, habe ich mich auch schnell entscheiden können, welche Cookies es werden sollen. Dazu komme ich dann gleich ;-)

Am Anfang des Buches findet man eine Inhaltsübersicht, die sich auch schon toll anhörte. Erst erfährt man in "Glücksmomente", etwas über die Idee von "knusperreich" - wie sie entstand, warum es dieses Backbuch gibt, eine allgemeine Backanleitung und etwas zum Thema Buchstruktur.

Weitere Themen:
Frühling & Sommer - Frühlingsgefühle und warme Sommernächte ...
(Rezepte wie z.b. Erdbeer-Heidelbeer-Cookies, Macadamia-Schoko-Cookies, Amaretto-Mandel-Cookies)
Herbst & Winter - Wenn die Tage kürzer, und die Jacken dicker werden ...
(Rezepte wie z.b.Chai-Espresso-Cookies, Nougat-Cookies, Double-Chocolate-Cookies)

Besonders fein - Ob für den Kindergeburtstag, oder das nachmittägliche Konzentrationstief ...
(Rezepte wie z.b.Salzige Käse-Cookies, Karamell-Cookies, Funfetti-Cookies)

Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen, und ich würde am liebsten jetzt wieder welche backen. Ansprechende Bilder und tolle Rezeptanleitungen die für Hobbybäckerinnen verständlich geschrieben wurden, machen dieses Backbuch zu etwas besonderem in meinem Backbuchregal.

Das nachbacken der drei von mir auserwählten Rezepte hat super geklappt. Auch das Backresultat konnte sich sehen lassen. Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, ist das die Backform doch besser mit 16 Aussparungen gewesen wäre anstelle von nur 8. Denn alle Rezepte sind ausgelegt für 16 Cookies, und da die meisten ja 10 Min. nach dem backen auskühlen müssen, muss man halt zweimal backen und warten. Auch ging bei allen drei Rezepten das lösen der Cookies aus der Form nicht immer so leicht, und daher reibe ich die Aussparungen jetzt immer mit einem Tropfen Öl oder flüssiger Magarine aus.

Trotz der kleinen Kritikpunkte, konnte mich das Backbuch dennoch überzeugen, und ich freue mich schon auf weitere Versuche der noch anstehenden gewünschten Cookies .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Habe das Set in der Buchhandlung gesehen und spontan gekauft und kann es nur weiterempfehlen.

Die Rezepte sind mal was Neues statt der bekannten Schokocookies (die natürlich auch vertreten sind). Die meisten Zutaten hat man schon im Haus und die restlichen lassen sich schnell und günstig im Supermarkt besorgen.

Geschmacklich sind die Cookies auch sehr gut, außerdem haben sie die typische Konstistenz (von sehr krümelig keine Spur).

Bislang gebacken wurden die:
- Orange-Ricotta-Cookies
- Himbeer-Cookies
- Double-Chocolate-Cookies
- Schoko-Walnuss-Cookies (in der Bananenvariation)
- Crunchy-Cornflakes-Cookies

Wer auf Weizenmehl verzichten muss/möchte, kann das Mehl auch problemlos gegen Dinkelmehl austauschen - hab ich nämlich so gemacht.
Oder man experimentiert mit dem Zucker: statt weißem einfach mal komplett durch braunen ersetzen oder auch nur zur Hälfte.

Nun zur Form:
Im ersten Moment dachte ich, seit wann braucht man zum Cookiebacken eine extra Form?! Ein Eisportionierer (oder wenn sie optisch wirklich perfekt sein sollen, ein Dessertring) hat's bislang auch immer getan.

Das funktioniert übrigens auch weiterhin für die restlichen 8 Cookies die nicht beim ersten Mal in die Form passen :-)

Für die Orangen-Ricotta-Cookies braucht man die Form dann tatsächlich: der Teig ist sehr flüssig!
Das hat mir etwas Sorgen gemacht, werden die Cookies denn was? Ja, sie wurden genauso fest und crunchy wie die anderen.

Die Cookies lassen sich auch problemlos aus der Form befreien, ich hatte nie das Problem, dass Reste hängen blieben. Vor dem Befüllen einfach mit kaltem Wasser ausspülen, fertig. Da hab ich mit anderen Silikonformen schon anderes erlebt...
Zum Saubermachen reicht heißes Wasser und etwas Spüli.

Bin also wirklich sehr zufrieden und kann das jedem Set jedem der Cookies liebt nur wärmstens empfehlen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. November 2015
Cookies stehen im Moment ganz oben auf der Favoritenliste meiner ganzen Familie, denn sie sind schnell und einfach zubereitet, und man kann immer ein paar davon im Vorrat haben, wenn beispielsweise unverhoffte Gäste zum Kaffee oder Tee vorbeikommen.
Ein Kuchen oder eine Torte sind oft einfach zu viel, aber ein Cookie zum Kaffee geht eigentlich immer.
Manuel Grossmann und Max Finne haben ihre eigene Cookie-Manufaktur gegründet. In ihrem Onlineshop "Knusperreich" bieten sie Cookies in Hülle und Fülle zum Versand an, alle aus besten Bio-Zutaten, in dekorative Dosen verpackt und sofort nach dem Backen verschickt. Es gibt viele Sorten zu probieren, und man kann sich auch seine "Wunsch-Dose" mit verschiedenen Cookies zusammenstellen. Für diejenigen, die selbst gerne backen, haben die beiden Firmeninhaber auch ein Backbuch geschrieben, in dem sie 30 tolle Cookies-Rezepte zusammengestellt haben.
Das kleine Buch hat gleich eine praktische Silikonform dabei, so dass nun endlich alle Cookies schön gleichmäßig werden. Das hatte mich bisher immer gestört, dass manche Cookies beim Backen so unregelmäßig verlaufen sind, aber dieses Problem gehört nun der Vergangenheit an.
Alle Rezepte ergeben 16 Cookies, während die Backform für 8 Cookies ausgelegt ist. Also backt man eben zwei Durchgänge hintereinander. Manchmal mache ich auch 8 große Cookies in der Form und teile die andere Teighälfte in kleinere Portionen, denn ab und zu sind kleine Cookies auch gut, besonders wenn man mehrere verschiedene Sorten haben möchte. Notfalls bietet es sich aber auch an, ein Rezept einfach zu halbieren.

Das Buch ist übersichtlich gestaltet und die Rezepte sind in drei große Kapitel unterteilt. Nach einer allgemeinen Einleitung schließen sich die Abschnitte "Frühling und Sommer", "Herbst und Winter" sowie "Besonders fein!" an. Ich finde es sehr praktisch, die Rezepte übersichtlich nach Jahreszeiten geordnet vorzufinden, und im dritten Kapitel haben die Autoren dann Cookies mit besonderen Zutaten und Kombinationen zusammengetragen.
Da findet man im Kapitel "Frühling und Sommer" so leckere Zusammenstellungen wie "Orange-Ricotta-Cookies", "Schoko-Himbeer-Cookies" oder "Passionsfrucht-Mango-Cookies". Der Abschnitt für Herbst und Winter hat ebenfalls tolle Kombinationen zu bieten, da entdeckt man "Chai-Espresso-Cookies", "Nougat-Cookies" oder "Pflaume-Dinkel-Cookies".
Unter der Überschrift "Besonders fein" kann man interessante Kreationen, wie "Erdnussbuttercookies", "Popcorn-Cookies" oder "Matcha-Aprikose-Cookies" entdecken. Sogar ein pikantes Rezept für "Salzige Käse-Cookies" findet man hier, so dass man auch mal zum Gläschen Wein die passenden Cookies servieren kann. Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und fast immer mit verführerischen Fotos ergänzt. Es gibt zu jedem Rezept ergänzende Tipps und Bemerkungen, so dass man auch viele Variationsmöglichkeiten hat. Auch ein Rezept für "Klassiker" ist vorhanden, und bald wird man seine eigenen Cookies zusammenstellen oder vorhandene Rezepte abändern bzw. ergänzen.
Mein bisheriger Favorit sind die "Amaretto-Mandel-Cookies", die besonders lecker und aromatisch zusammen mit einem Gläschen Mandellikör schmecken.
Die Backform aus Silikon ist unkompliziert, leicht zu reinigen und mit guten Backeigenschaften. Ich bin begeistert von diesem schönen Set, denn viele Zutaten für Cookies hat man oft schon im Haus, so dass man mit diesem Buch und der dazu gehörigen Form gleich loslegen kann. Ich finde die Idee, ein Backbuch mit der passenden Form anzubieten, immer wieder toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Endlich eine Form, wo der Cookie seine Form behält und mir nicht quer im Ofen zerläuft. DIe Idee finde ich super, das Buch ist nett aufgebaut und die Rezepte klingen lecker. Aber: die Form stinkt heftig. Auch Spülen half nicht. Daher habe ich die Form bei 200°C im Backofen 4 Stunden ausgebacken. Diesen Tipp hatte ich im Internet gelesen. Nun stinkt sie nicht mehr. Aber trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl. Und dieses stinkige Teil in ein Set zu packen, wo im Buch ständig Bio empfohlen wird passt hintern und vorne nicht. Außerdem fehlen jegliche Hinweise zur Form bezüglich Spülmaschineneignung und Maximaltemperatur.
Zu den Rezepten habe ich erst eines gebacken. Der Cookie war eher wie ein flacher Kuchen, nicht knusprig. Da er aber dennoch gut und nicht zu süß geschmeckt hat und viele Rezepte gut klingen, gibt es zwei Sterne.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden