Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
11
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:34,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2014
Rezensionen sind ja immer subjektiv und jeder liest ein Buch anders, bzw. jeder verbindet mit einem Buch und dem Beschreibungstext andere Erwartungen. Das vorweg, damit ganz klar wird, dass ich hier nur meine eigene Meinung weitergebe

Ein Wort zu mir. Ich kenne Contao schon länger und inzwischen benutze ich fast nur noch dieses CMS für die Webseiten, die ich mache.

Erster Eindruck:

Puh, einlich mal ein CMS-Buch, bei dem ich nicht erst die ersten zig Seiten überschlagen muss, weil da erst mal bis ins kleinste Detail beschrieben steht, wie ich das System und die Arbeitsumgebung installiere.

Der zweite Eindruck:

Herr Weitzel ist ein Fan dieses Systems (ohne dabei aus den Augen zu lassen, wofür das System gemacht ist). "gefällt mir", denn das bewirkt einen lockeren Schreibstil und man spürt beim Lesen ein wenig von der Begeisterung des Autors, ich mag das viel lieber, als diesen trockenen Schreibstil manch anderer Fachbuchautoren.

Zum Inhalt:

Ich finde dass dieses Buch im Grunde zweieinhalb Handlungsstränge hat die fortlaufend miteinander verwebt werden

-> Eine Website als Projekt für Kunden inklusive, Planung, Durchführung und Kalkulation
-> Der Contaoweg bei der eigentlichen Erstellung der Website
-> Darüber hinaus finde ich immer wieder hilfreiche Tools zur Unterstützung meiner Arbeit, die nicht nur für Contao hilfreich sind

Fazit:

Ich fand besonders die zahlreichen beschriebenen Workflows richtig gut, die vor allem netterweise nicht zu detailverliebt daher kamen. Diese bieten meiner Meinung nach eine sehr gute Möglichkeit, die eigenen Workflows einfach mal zu hinterfragen.

Die Beispielseite die im Buch erstellt wird, ist recht einfach gehalten und wohl auch kein Contaogrundkurs. Dennoch werden die Methoden beschrieben, die man in der meiner Meinung nach braucht, um eine saubere funktionierende Site zu machen.

-> Module und Erweiterungen verwenden und individuell anpassen
-> Templates erstellen
-> Code in Contao einbauen
-> Die Site fit fürs Tagesgeschäft zu machen

Dazu gibt"s, auch "very nice", auf der Internetseite zum Buch die fertige Beispielseite als Download und die zahlreichen Listings aus dem Buch als Snippetsammlung.

Für wen ist dieses Buch?

Wer bis dato noch wenig „Kenne“ von CMS, HTML CSS und Co hatte, dem ist das Buch in einigen Bereichen vielleicht nicht ausführlich genug...

Meiner Meinung ist das Buch ein Buch für Leute, die sich dafür interessieren, Contao beruflich einzusetzen und auch schon ihr erstes Contaoprojekt abgeschlossen haben oder die sich zumindest mit einem CMS gut auskennen... und natürlich für alle Contaofans, die sich weiterentwickeln wollen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Eigentlich habe ich mich auf das Buch gefreut, habe es noch vor Veröffentlichung geordert.

Leider aber ist es mehr eine Sammlung von Links und Screenshots als eine hilfreiche Einführung in das Arbeiten mit Contao bzw. die Umsetzung von responsive Websites mit diesem CMS.

Es gibt ein paar Happen aus dem Design-Umfeld, zu Vertragsgestaltung, ein paar bebilderte Links zu Projektmanagement-Tools, Moodboards. wie man Fragen im Contao-Forum formulieren möge, einige Brosertools werden vorgestellt und solche für responsive Tests: eine bunte Mischung.

Folgend eine handvoll Erweiterungen, die sehr unterschiedlich ausführlich dargestellt werden. Zugegeben: die Shop-Erweiterung Isotope kann man nicht "mal eben" einführend behandeln, Aber von den 5 Seiten, die der Autor darauf verwendet, sind 3 ganzseitige Screenshots von Beispielseiten, die ich mir (besser auch) im Web ansehen kann.

Das ist eigentlich auch mein Gesamteindruck: Mit vielen Screenshots werden die 270 Seiten gefüllt - der Informationsanteil ist gering: Der Anspruch "Für (Web-)Designer mit fundierten CSS- und Webdesign-Kenntnissen" wird daher m.E. nicht erfüllt. Für Anfänger mag's reichen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Nettes Buch für Anfänger. Wie meist bei Fachbüchern, leider zu viele umschweifende Erläuterungen und Einleitungen zu allgemeinen Themen, Briefing und Projektmanagement, Kalkulationen und Tools etc. Jeder der sich mit der Materie auskennt könnte auf die ersten 89 Seiten verzichten... Schade das man diese Seiten nicht für ausführliche Anwendungsbeispiele und Kniffe in der täglichen Anwendung von Erweiterung verwendet hat! Was gänzlich fehlt ist ein Kapitel über das sinnvolle Einrichten der Benutzerrechte von Redakteuren, was immer erheblichen Aufwand erfordert, da die Optionen relativ verwirrend sind und man spezielle Einstellungen nur durch "trail and error" herausfinden muss. Dies kostet erheblich Zeit. Auch das Kapitel Responsive hätte mehr auf die verschiedenen Navigationsmöglichkeiten (Toggle, Slidebars, Dropdown Multi-levels, Overlays etc.) und deren Integration in contao sowie Grundlagen zur Integration individueller Grid-Systeme etc. mit Codebeispielen eingehen sollen. Knapp 7 Seiten sind da etwas wenig. Das Buch ist empfehlenswert für Leute, die den Umgang mit einem CMS wie contao lernen möchten. ;-)
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
Manchmal erwartet man etwas, bekommt was anderes und ist am Ende doch zufrieden.
So auch mit diesem Buch.

Der erste Eindruck:
Mit dem Cover verband ich das TYPO3 Kochbuch vom selben Verlag. Dies ist etwa dreimal so dick und entsprechend gehaltvoll.
Dagegen mutete die Lieferung wie ein Heftchen an. Die Handlichkeit erfreut, lässt aber auch knappen Inhalt befürchten.

Das Buch von Thomas Weitzel ist gut gegliedert und übersichtlich aufgebaut.
Da ich immer mit Zettelwirtschaft und der Informationsflut kämpfe, freue ich mich, wenn ich auf Strukturen treffe, die mir vielleicht Kompliziertes schnell zugänglich machen - und auch meine vom Bildschirm angestrengten Augen entlasten.

Zum Gegenstand:
Contao selbst ist ein relativ nüchternes, logisch konsequent und praxisorientiert aufgebautes CMS.
Vieles erschließt sich von selbst, und es gibt eine super Community. Auch ist schon viel schlaues dazu veröffentlicht worden.
Will ich also ein weiteres Buch, was mich noch mehr an Details bindet und mich schrittweise anleitet?

Wünsche
Mit reichlichen Erfahrungen mit Contao suche ich Anregungen und möchte mehr über neue Wege erfahren;
Gibt es Tricks von routinierten Praktikern, die das Leben erleichtern?
(Wirkliche Details und Hilfe zur Behebung von Problemen suche ich mir im Internet, wenn's aktuell wird.)

Genau das scheint mir der Gedanke des Autors zu sein. Das Buch setzt gewisse Erfahrungen voraus. Es setzt Schwerpunkte, zeigt Perspektiven, regt (zumindest mich) zu selbständigem Experimentieren an und verweist auf Quellen für Spezialthemen (deren meist hervorragende Dokus ja nicht nochmal rezitiert werden müssen)

Gut finde ich beispielsweise
- die Hinweise auf Tools zur Konzeption
- die Vorstellung nützlicher Erweiterungen (bei der Fülle der Erweiterungen machen Empfehlungen Sinn)
- das Website-Beispiel
Ich bin noch nicht wirklich ganz durch, habe aber einiges für mich entdeckt, was den Kauf schon rechtfertigt.

Dennoch ein Pünktchen Abzug:
Als wichtige Bereiche, in denen ich unglaubliches Potential für Neues sehe, sind beispielsweise "MetaModels" und "jQuery".
Da wäre sicher noch das eine oder andere Beispiel drin gewesen, vielleicht unter dem etwas knapp geratenen Kapitel "Contao Kochbuch".

(Wer nimmt das mal für ein neues Buch auf
und ergänzt noch die praktischen Aspekte der angehenden Li­ai­son zwischen Contao und Symfony)

Alles in allem: Danke dem Autor für die vielen Anregungen - macht Freude.
Und auch dem Verlag für das tolle Buchformat: ansprechende Aufmachung, griffig, flexibler kaffefester Deckel. Das kann kein E-Book.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Ich stelle euch das Buch „Contao für Wegdesigner“ von Thomas Weitzel vor und empfehle es allen Anfängern, Neueinsteigern und Umsteigern sowie allen die sich gerne auf neue Alternativen einlassen.
Wer in Zukunft effizient Webseiten als Dienstleistung anbieten will, benötigt beinahe jede Woche neue Informationen und Zugang zu neuer Technologie. Vor allem Anfänger, Neueinsteiger oder auch gerade eröffnete Unternehmungen sind darauf angewiesen.
Das Buch „Contao für Webdesigner“ von Thomas Weitzel bietet Anfängern eine solide Grundlage und Anwendern mit Erfahrung wertvolle Alternativen für Tools und Denkweisen für die Umsetzung einer Webseite. Dabei geht es auf den ersten Blick nicht einfach nur um Contao, Thomas geht auch ausführlich auf die Organe rund um Contao ein, wie zum Beispiel die Contao Association, das Forum, GitHub und Weitere.
Ein wichtiger Kernpunkt dabei sind das Forum und GitHub, hier wird erklärt wie man Hilfe bekommt und Contao ggf. sogar unterstützt und auf etwaige Fehler im Code meldet. Ein leichter Einstieg in eine funktionierende und lebendige Community.
Wenn du dir die Frage stellst „Was muss ich tun, um eine Webseite gewinnbringend zu verkaufen“ und du weder CMS noch Erfahrung im Verkauf von Dienstleistungen hast, empfehle ich dir dieses Buch. Die ersten Kapitel machen vor allem durch Schlagwörter wie Planung, Zielgruppe, Konzeption, Projektkalkulation aufmerksam. Was kalkuliere ich eigentlich an einer Webseite? Womit erstelle ich sie? Was hilft mir dabei? Eine gut ausgewählte Präsentation von Tools und Tipps helfen dir in Zukunft die Webseite schon von Anfang an rentabel zu kalkulieren und effizient umzusetzen.
Sehr toll finde ich, dass nicht nur ein Browser wie Firefox oder Chrome in den Vorschlägen behandelt wird, sondern teilweise auch mögliche Alternativen aufgezeigt werden, die in anderen Browsern verwendet werden können.
Solltest du allerdings schon ausreichend Tools und Alternativen kennen, bietet dir das Buch einen Einblick in Contao. Am Ende des Buches, wirst du, auch wenn du ein paar Seiten übersprungen hast, Webseiten mit Contao erstellen können. Es klärt Fragen wie „Was kann Contao?“, „Wie verwende ich es?“, „Ist Contao erweiterbar?“ und „Wo bekomme ich Hilfe, wenn etwas nicht klappt?“. Du solltest danach in der Lage sein, Contao selbstständig nutzen zu können, du weißt wo du Hilfe bekommst und hast sogar Beispiel-Erweiterungen und Best Praxis Beispiele, die dir helfen, zu erfassen was du alles mit Contao erreichen kannst.
Sollte man als Designer allerdings mehr wollen als Erweiterungen dazu zu klicken oder einfach nur Themes zu installieren, helfen auch die nützlichen Code-Beispiele, in denen man erfährt wie eine Erweiterung konfiguriert werden kann - einige Erweiterungen bieten mehr als sie können müssen: Stichwort Spaltenset.

Ich selbst nutze Contao jetzt seit etwa drei bis vier Jahren, kenne die meisten erwähnten Erweiterungen und Contao-Organe. Dennoch haben mir das Kapitel zur Kalkulation von Projekten und die Auswahl an Tools im Netz weitergeholfen. Viele davon kannte ich nicht, oder hätte auch nur geahnt dass es so etwas gibt, obwohl der Bedarf eigentlich schon immer vorhanden war.
Als Entwickler sehe ich oft den Wald vor lauter Bäumen nicht, ich erstelle 5 Webseiten auf die immer gleiche (funktionierende) Art und Weise und komme nicht auf die Idee zu hinterfragen ob es einfacher, bzw. besser gehen könnte. Bücher wie dieses helfen mir neue Wege zu finden, mich auszutauschen und darüber nachzudenken, ob ich das volle Potential von Contao schon ausnutze.

Auch für Anwender von alternativen CMSen kann dieses Buch sehr hilfreich sein. Oft schlummert in vielen Entwicklern die (leider auch schnell verdrängten) Fragen: „Ist mein CMS für alle meine Seiten geeignet?“. „Ist es überhaupt für meine Anforderungen geeignet?“. „Wäre es ggf. Zeit auf ein neues System umzusteigen?“. Ein CMS kann von den eigenen Fehlern oder von den Erfolgen anderer Systeme lernen. Mit „Contao für Webdesigner“ bekommt man einen sehr klaren Einblick in der Erfolge und Stärken von Contao.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Ein wirklich schönes Buch: BUNT, VIELE BILDER (Screenshots, die ich dann mit "live" vergleichen kann), das Auge wird nur wenig vom Text abgelenkt, und wenn doch, dann sind es Links, die zum dargestellten Screenshot führen sollen.
Und der Informationsgehalt: tut mir leid, konnte keine wirklichen entdecken. Ich habe mir das Buch aus der Stadtbibliothek entliehen - und am übernächsten Tag wieder zurückgebracht. Schade ums Papier, daraus hätte man besseres machen können (Malblöcke z.B., die man dann kostenlos an Kinderhorte verteilt).
Hab mir heute das Galileo-Computing - Buch von Peter Müller ([...]) bestellt. Da Ist "Butter bei die Fische". Schade, Hanser war mal wirklich besser...
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Thomas Weitzel's Buch ist ein durchdachter, zeitgemässer Workshop für Designer, die sich mit dem Contao CMS auseinander setzen wollen. Dafür braucht es nicht das vollumfängliche Nachschlagewerk zu sein. Das ist auch nicht der Anspruch des Buches.

Es geht darum, gezielt Werkzeuge zu finden, die den Umgang mit dem CMS erleichtern, den wesentlichen Workflow zu verstehen und alle essenziellen Checklisten zur Hand zu haben. Zudem erzählt der Autor viel aus dem Nähkästchen des erfahrenen Webdesigners.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Ich habe dieses Buch zum Glück gewonnen, sonst hätte ich es mir kaufen müssen. Das Buch finde ich super, da es sich nicht nur mit dem System beschäftigt sondern auch noch sehr viel einblick in das drum herum gibt. Von mobilen Testsystemen über die Vorstellung von Modulen (und deren Verwendung) bis hin zu Projektmanagement. Ich denke das Buch ist so auch für Leute sehr interessant die das CMS schon kennen. Kann es nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Man merkt, der Herr Weitzel kennt sich aus mit Contao und dem ganzen Umfeld. Weil da ist er schon einige Zeit unterwegs...
In dem Buch schreibt er über seine Erfahrungen, gibt Tipps und schaut auch "Beyond Tellerrand". Das fand ich bei der Lektüre sehr hilfreich und hat mir auch etliche neue Aspekte aufgezeigt.
Es ist kein Nachschlagewerk, muß es aber auch nicht sein. Da kann man im Internet nachschauen.
Für mich ist das Buch ein sehr informativer Blick auf Contao mit vielen Anregungen, Bestätigungen und Tipps.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Der erste Kontakt mit Contao wird wesentlich vereinfacht. Es wird im Buch eine komplette Webseite aufgebaut und danach sind (fast) keine Fragen offen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden