Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Film_&_Music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Contact High ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von FilmGigant
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Contact High

4.3 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 11,98
EUR 9,48 EUR 2,49
Verkauf durch Film_&_Music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Contact High
  • +
  • Nacktschnecken
  • +
  • Bösterreich [2 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 29,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Detlev Buck, Georg Friedrich, Pia Hierzegger
  • Künstler: Mona Willi, Wolfgang Thaler, Martina List, Markus Schleinzer, Peter Wirthensohn, Claus Boje, Sabine Schenk, Paul Oberle, Erich Lackner, Renate Martin, Carmen Loley, Christoph Brunner, Attila Boa, Marianna Rowinska, Michael Glawogger, Andreas Donhauser, Nicolas Steil, Franz Novotny
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002TZJ0L4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.493 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im Zentrum steht eine Tasche. Die soll von einer skurrilen Wiener Truppe in Lodz abgeholt werden: Harry ist ein blondierter, auf ganze Kerle stehender Autohändler. Max und Johann arbeiten in der Imbissbude "Wurst & Durst". Und in Schroschs Organismus kann man einen Drogenmix nachweisen, wie ihn die Welt noch nicht erlebt hat. Sie alle stolpern von einem Rauschzustand in den nächsten, taumeln durch zu kleine Hotelzimmer, nehmen falsche Züge, verwechseln Taschen und verlieben sich auf das Melodramatischste. In dem örtlichen Drogomysl führen wieder alle Wege zusammen, und das große Finale beginnt.

VideoMarkt

Die Sache mit der Tasche: Gangster Carlos hat seine in Polen verloren. Jemand soll sie ihm zurückholen. Doch der schwule Automechaniker Harry, den er damit beauftragt, hat mehr Lust, sich in seiner Werkstatt mit seinen wohlgeformten Gesellen zu vergnügen. Der jähzornige Zuhälter Schorsch soll für ihn übernehmen. Der hat aber auch Besseres vor. Und so geht seine fesche Freundin Mao zu Hans Wurst und Max Durst, die eine Imbissbude an einem menschenleeren Badesee betreiben bzw. statt am Grill zu stehen eigentlich nur Joints rauchen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Max (Michael Ostrowskil) und Johann (Raimund Wallisch) überlegen sich bei Dope bzw. Leberkäse, wie sie ihre Würstchenbude neben einer Trabantensiedlung, vermutlich am Rande Wiens, voranbringen könnten. Max glaubt an Gedankenübertragung, wenn man sich nur auf jemanden einließe (wie die Würstchenkundschaft) und dass die Drogen, die er nimmt, bei Johann wirkten. Doch ihr brotloses Imbissunternehmen wird unterbrochen, als Chefin Mia (Pia Hierzegger), Magic Mushrooms-Expertin , den Auftrag an sie weiterleitet, nach Polen zu fahren und von dort eine brisante Tasche herzubringen. Es entspinnt sich der Plot eines typischen Roadmovies: Der eigentlich mit dem Taschentransport beauftragte schwule Schrottplatzbesitzer Harry (Detlev Buck) und dessen "bester Mann" Schorsch (zurückgeblieben und durchgeknallt bis zur Schmerzgrenze: Georg Friedrich) machen sich ebenfalls auf die Reise. Dazu gibt es u.a. einen pakistanischen Müllexporteur, der zur falschen Zeit im falschen Zug sitzt, und es kommt auch noch Liebe ins Spiel.

Der skurrile Gangsteranteil der Handlung erinnert an "Pulp Fiction", der zunehmende Drogeneinfluss ist nicht nur optisch nahe an "Angst und Schrecken in Las Vegas" gebaut. Das Ganze mit östereichisch-abgründigen-philosophischem Humor kombiniert ergibt einen optisch, akustisch und inhaltlich manchmal überladenen Film. Vor allem die Animationssequenzen um bunte Pilze sind oft zuviel des Guten. Auch die Leitmotive Gedankenübertrag und Drogen halten die Handlung nur locker zusammen. Sehr stark dagegen einige Szenen wie ein Diskobesuch, bei dem Realität und Halluzination äußerst gekonnt ineinander übergehen. Insgesamt ist "Contact High" absolut kurzweilig und sehenswert, v.a. wegen der abseitigen Dialoge und tollen Figuren, die Regisseur Michael Glawogger (Drehbuch mit Michael Ostrowski) gelungen sind.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
"I peg your pardon - is the bag here?" Das Wichtigste zu Beginn: Wer sich diese Geschichte in ihrer angedachten Poesie geben will, sollte im DVD Menue nicht auf die Audiosettings vergessen - "österreichisch". Die eingedeutschte Audioversion beleidigt zt. durch eindeutige Synchronisierungsfehler, weniger inhaltlich, aber deutlich im Bezug auf Bild/Ton-Scheren. Eindeutig oft, dass man nicht hört, was man sich grade ansieht. Die Geschichte von der Tasche "The bag and the bad" lebt tatsächlich von ihrer erfrischenden Erzählung und den sehr gut in Bildern/Dialogen übersetzten Stimmungsräuschen. Einige mögen bekannt sein, diese jedoch erfinden sich in Contact High völlig neu und unerwartet in einem Potpourie von Pilzen und liebevoll überzeichneten (wiener) Charaktären. Auch beim vierten mal Ansehen gibt es noch raffinierte Details zu entdecken, und zu entschlüsseln. Fazit: Funny man!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Natürlich, Road Movies gibt's wie Sand am Meer.
Auch das Genre der "psychedelic road movie comedy" gab es schon seit Fear and Loathing in Las Vegas.

Und doch ist Contact High nicht einfach nur ein Abklatsch, billige Kopie oder Zitat sondern ein eigenständiger Film - und ein ziemlich guter obendrein.
Man muss noch nicht einmal das sonst so gern bemühte Präfix "also für einen österreichischen Film" davor tun.

Das Drehbuch aus der Feder von Michael Glawogger (Regie) und Michael Ostrowski (Max Durst) ist sozusagen die Nachfolge für den Film "Nacktschnecken" und somit der zweite Teil der geplanten Trilogie "Sex (Nacktschnecken), Drugs (Contact High) and Rock 'n Roll".
Genialer Wortwitz wechseln sich mit Situationskomik und irrwitzigen Animationssequenzen ab - die prinzipielle Handlung ist zwar schnell erklärt, macht aber nix. Auch andere Filme in dieser Richtung können da oft nicht mehr aufweisen, und schliesslich kommts bei Komödien (im weiteren Sinn) viel mehr auf die Gags und das Timing an als auf die Tragweite der Erzählung.

Absolut begeistert haben mich auch die schauspielerischen Leistungen.
Im Grunde machen sie alle ihre Sache sehr, sehr gut - und wirklich sprachlos macht mich der entfesselte und urgewaltige Georg Friedrich (Schorschi). Unglaublich gut, wie er den schmalhirnigen Zuhälter mit infernalischer Kraft füllt.

Weniger gut (und drum nur 4 Sterne) finde ich den Schluss des Films.
Zu chaotisch und planlos für meinen Geschmack, zu irrwitzig und offen.

Insgesamt also, um mit Max Durst zu sprechen: Alright, soweit.
Anschaun.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Österreichische Kult-Drogenkomödie, herrlich aberwitziger Spaß - fast a bisserl Quentin Tarantino auf sehr österreichisch, könnte man sagen...
Und endlich in hervorragender HD Qualität - eine Augen- und Ohrenweide!

Schade, dass der Vertrieb Hoanzl diese Behandlung nicht auch den ebenso genialen Kaltklassikern "Muttertag", "Poppitz" und "Nacktschnecken" zuteil werden ließ... für diese (und andere) in derselben Edition veröffentlichten Bly-Rays wurden - unglaublich aber wahr - uralte PAL-TV 720x576 Transfers auf 1080p hochgerechnet - die Bildqualität ist praktisch genauso miserabel wie die der alten (nicht einmal anamorphen!) DVDs - ein absoluter Graus!!
Wer sich auch für diese anderen Filmklassiker eine ordentliche HD Abtretung wünscht - bitte ein kurzes Email an office@hoanzl.at - dort ist man tatsächlich der Meinung es gäbe nicht ausreichend Interesse...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden