Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: right now!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,99

Conquer CD+DVD, Collector's Edition

4.6 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Conquer
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, Collector's Edition, 25. Juli 2008
EUR 15,49
EUR 12,29 EUR 4,98
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 12,29 9 gebraucht ab EUR 4,98

Hinweise und Aktionen


Soulfly-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Conquer
  • +
  • Dark Ages
  • +
  • Prophecy
Gesamtpreis: EUR 45,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Blood Fire War Hate (Album Version)
  2. Unleash (Explicit)
  3. Paranoia (Explicit)
  4. Warmageddon (Album Version)
  5. Enemy Ghost (Explicit)
  6. Rough (Explicit)
  7. Fall Of The Sycophants (Explicit)
  8. Doom (Explicit)
  9. For Those About To Rot (Explicit)
  10. Touching The Void (Album Version)
  11. Soulfly VI (Album Version)
  12. Mypath (Explicit)
  13. Sailing On (Album Version)
  14. The Beautiful People (Explicit)

Produktbeschreibungen

SOULFLY, CONQUER FSK:12


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Es ist kaum überhörbar. Uns Maxe scheint wieder mächtig Hunger auf Thrash- und Death Metal zu haben! Was sich vor wenigen Wochen bereits beeindruckend durch Cavalery Conspiracy mit Bruder Iggor abzeichnete, findet hier zum großen Teil seine konsequente Fortsetzung. Ganz gleich, ob er nun die dicken Pantera-Gedächtnisriffs auspackt (u.a. "Warmageddon" & "Unleash"), old-school as old-school can daherrüpelt ("Blood Fire War Hate" mit Morbid Angels David Vincent), eingängigen Mitgröhl-Metal zelebriert ("Enemy Ghost"), angepisst wie seit Jahren nicht mehr gegen Krieg und Ungerechtigkeit auf der Welt anbrüllt ("For Those About To Rot"), oder die ultrafette Doom-Death-Keule schwingt ("Touching The Void") - Cavalera punktet mit Conquer auf ganzer Linie! Wenn Max und seine Mannen dann im letzten Bonustrack auch noch Marilyn Manson covern und der "Bob Marley des Metal" mit seinem unverkennbaren Akzent den Text dahinrotzt, kann man sich ein breites Grinsen endgültig nicht mehr verkneifen. - Es liegt etwas in der Luft... und dieses etwas riecht verdächtig stark nach Sepultura-Reunion.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieses Album strotzt vor Druck und Klasse! Das ist Mastermind Max Cavalera, einfach ein genialer Musiker. Dieses Album dürfte in der Skala Album des Jahres mindestens unter die Top Ten kommen. Ob Thrash-Metal im Jahre 2008 besser klingen kann? Ich glaube wohl kaum. Absolute Kaufempfehlung für wahre Metalheads. Ein Mix aus den alten Sepultura-Zeiten und den typischen Soulfly-Attitüden. KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!!!!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wer von der Cavalera Conspiracy aufgrund langweiligster Belanglosigkeit genauso enttäuscht ist wie ich und wer außerdem ein sehr gutes Thrash Metal Album hören will der kommt am Kauf dieser CD nur schwer vorbei.

Im Vergleich zu den Vorgänger-Alben wurde das Weltmusik-Gedudel massiv zurückgeschraubt aber es ist immer noch vorhanden und dient nicht mehr nur dazu um sich das nächste Bier zu holen (ohne etwas wichtiges zu versäumen) sondern fügt sich wirklich sehr homogen in das Stück ein. Durch den krassen Kontrast zw. brutalem Thrash Metal und dem eher lieblichen Weltmusik-Getrommle wirkt das jeweilige Stück dadurch nur noch härter.
Dieser Kontrast war zwar auch schon bei Vorgänger-Alben vorhanden, nur waren dort diese Weltmusik-Breaks einfach zu lange um das Lied noch wirklich als ein Ganzes zu "begreifen".

Stil?
Ganz klar Thrash Metal à la End-Achtziger/Früh-Neunziger.
Teilweise erinnern die Lieder auch an Pantera (vor ihrer "experimentellen" Phase) und bei einem Stück hört man sogar Black Sabbath-lastige Riffs raus.
Natürlich klingt das Ganze auch irgendwie nach - wer hätte es gedacht - Sepultura, allerdings zu Arise/Beneath The Remains-Zeiten.

Alles in allem ein komplett durchhörbares Album ohne wirklich große Schwächen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"blood fire war hate" beginnt als wutschnaubendes mantra und wächst sich zum ultrabrutalen fetzer aus, enorm typisch für soulfly, aber auch für sepultura. eine tolle nummer (morbid angels david vincent gastiert als sänger). "unleash" steigert die härte noch, taumelt zwischen modernen nu-metal-sounds und spacig quietschenden breaks. "paranoia" ist dann eine harcorenummer, punkig, aber auch stumpf repetitiv, was reizvoll ist im wechselspiel mit den ultraschnellen gitarrensoli oder dem doomigen schluss. "warmageddon" beginnt mit kriegstrommeln, daraus wächselt ein bösartiger, kriechender groove, als würden black sabbath und slayer gemeinsam ein stück einspielen, und daraus wieder ein geradezu klassischer thrash-metal-stampfer. und so geht es dahin, bis zu den sudanesischen volksmusikanten kurz vor dem und dem obligaten instrumental ganz zum schluss.

über die qualität des albums wird unter journalisten und fans heftig gestritten. es ist ultrabrutal, diesmal viel näher am klassischen thrash als am nu metal, die ethno-einflüsse sind da, aber nicht dominant. seinen reiz bezieht dieses albums immer wieder aus dem kontrast von monotonen thrash-grooves und überraschenden breaks, die vom doom bis zum death alle denkbaren stile zitieren.

max cavalera mag schon wesentlich subtilere arbeiten abgeliefert haben, die pure kraft dieses albums jedoch beeindruckt ungeheuer.

und jetzt bitte die sepultura-reunion.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von guitar am 29. Juli 2008
Format: Audio CD
"blood fire war hate" beginnt als wutschnaubendes mantra und wächst sich zum ultrabrutalen fetzer aus, enorm typisch für soulfly, aber auch für sepultura. eine tolle nummer (morbid angels david vincent gastiert als sänger). "unleash" steigert die härte noch, taumelt zwischen modernen nu-metal-sounds und spacig quietschenden breaks. "paranoia" ist dann eine harcorenummer, punkig, aber auch stumpf repetitiv, was reizvoll ist im wechselspiel mit den ultraschnellen gitarrensoli oder dem doomigen schluss. "warmageddon" beginnt mit kriegstrommeln, daraus wächselt ein bösartiger, kriechender groove, als würden black sabbath und slayer gemeinsam ein stück einspielen, und daraus wieder ein geradezu klassischer thrash-metal-stampfer. und so geht es dahin, bis zu den sudanesischen volksmusikanten kurz vor dem und dem obligaten instrumental ganz zum schluss.

über die qualität des albums wird unter journalisten und fans heftig gestritten. es ist ultrabrutal, diesmal viel näher am klassischen thrash als am nu metal, die ethno-einflüsse sind da, aber nicht dominant. seinen reiz bezieht dieses albums immer wieder aus dem kontrast von monotonen thrash-grooves und überraschenden breaks, die vom doom bis zum death alle denkbaren stile zitieren.

max cavalera mag schon wesentlich subtilere arbeiten abgeliefert haben, die pure kraft dieses albums jedoch beeindruckt ungeheuer.

und jetzt bitte die sepultura-reunion.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen