Facebook Twitter Pinterest
4 gebraucht ab EUR 45,76

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Computerkolleg Musik Gehörbildung. CD-ROM: Das interaktive Lernprogramm für Anfänger und Fortgeschrittene. Kurse: Intervalle, Skalen, Rhythmen, Akkorde, Kadenzen, Melodien

Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
2.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
  • Lernsoftware
4 gebraucht ab EUR 45,76

Hinweise und Aktionen

  • Sparpakete:
    Musikinstrumente & DJ-Equipment plus attraktive Zugaben oder Vergünstigungen.
    Zu den Sparpaketen

  • Der neue iOS-Shop für Musikinstrumente & DJ-Equipment:
    Nutzen Sie Ihr iPhone nicht nur zum Telefonieren und Surfen.
    Zu dem Shop


System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • Medium: CD-ROM
 Weitere Systemanforderungen anzeigen


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 3,2 x 24,8 cm ; 218 g
  • ASIN: 379570331X
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 1997
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.392 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Diese CD-ROM für Windows enthält alle erforderlichen Gehörbildungskurse zum Erwerb oder zur Perfektionierung der Fähigkeit, Intervalle, Skalen, Rhythmen, Akkorde, Kadenzen und Melodien hörend zu erkennen. Das CKM bietet eine reichhaltige Lernumgebung mit sehr einfacher Bedienung. Die methodisch durchdachten und dialogorientierten Übungen enthalten praxisgerechte Beispiele. Außer elementaren Notenkenntnissen sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Übungen sind interaktiv und dynamisch, d.h. sie stellen sich automatisch auf den Wissensstand des Lernenden ein. Der Level steigert sich bis auf Hochschulniveau. Als Leistungsnachweis können die Lernergebnisse der einzelnen Kurse sowie das Gesamtergebnis in Zertifikaten ausgedruckt werden. Die CD-ROM Computerkolleg Musik – Gehörbildung hat am 1.9.2000 die COMENIUS-Medaille als ein exemplarisches Bildungsmedium von der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) e.V. verliehen bekommen. -- Intervalle - Skalen - Rhythmen - Akkorde - Kadenzen - Melodien


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Gehörbildung war schon immer ein schwieriges Feld für uns Musiker - Von jetzt an wohl nicht mehr!Zunächst dachte ich es sei Unsinn für ein solches Produkt so viel Geld auszugeben,aber jetzt bereue ich keinen Cent.
Von leichten Übungen bis zu solchen,die auf Hochschulniveau laufen,lernt man das Hören von Intervallen ( in sämtlichen Variationen ),Akkorden ( + Umkehrungen,Jazzharmonien etc.),Kadenzen ( sowohl Jazz - als auch Klassikbasiert ), Rhythmen,Melodien und Skalen.Und dabei sind die theoretischen Hintergründe ebenfalls erklärt,sodass zum Einstieg nur einfache Notenkenntnisse erforderlich sind.Das alles wird gepaart mit einer einfachen Bedienung.Ich hätte nie gedacht,dass Gehörbildung so viel Spaß machen kann und dass man so schnell erst Erfolge Verzeichnen kann.Etwas vergleichbares habe ich bislang nicht gefunden!
Kommentar 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die CD-Rom verzichtet auf jede theoretische Erläuterung der Gehörbildung. Der Nutzer lernt hier spielerisch vom Grundwissen (Intervalle) bis zum Hochschulniveau (Akkordanalyse, Rhythmus, usw.). Die einfache Bedienung trägt ebenfalls dazu bei. Ein MUSS für alle, die sich auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen vorbereiten wollen. Ich selbst habe durch dieses Programm in kürzester Zeit sehr große Fotschritte erreicht!
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Leider konnte ich mich nie so ganz von der Leistungsfähigkeit der Software überzeugen, da sie nicht für Mac entwickelt wird, und ich sie so über einen Emulator laufen lassen mußte. Ich fand sie jedoch sehr hilfreich für die Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung. Durch die individuelle Anpassung des Schwierigkeitsgrades vermeidet man allzuschnelle Frustration beim Üben. Auch die Tatsache, daß man sich jederzeit ein persönliches Zeugnis ausstellen lassen kann und damit seinen Stand überprüfen, motiviert stark. Über den Preis kann man sich streiten, aber man bekommt wirklich auch etwas für das Geld geboten. Gerade für Leute, die in der Gehörbildung ihre größte Schwäche sehen, ist hier eine gute Möglichkeit, mit einem sehr geduldigen Lehrer zu üben.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Programm funktioniert gut, deckt die wichtigsten Bereiche ab. Die Übungen sind ordentlich aufgebaut. Aber: man hat nur begrenzte Möglichkeiten auf die Übungen Einfluß zu nehmen, man muß dem vorgegebenen Ablauf folgen und kann nicht spezielle Probleme isoliert angehen. Es gibt keine Möglichkeit z.B. die Akkordbiliothek mit eigenen Akkorden zu erweitern etc. Also: zu wenig flexibel und daher zu teuer
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Für eine Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen halte ich dieses Programm für ungeeignet. Einerseits ist die Bedienung mehr als mühsam, die Intervallbeispiele wiederholen sich oft bis zu 3 mal, die Bedienoberfläche wirkt in Anbetracht des Preises tatsächlich mehr als billig und lieblos.

Das Melodiediktat ist aber der größte Witz: an einer virtuellen Tastatur soll man mit Hilfe eines unübersichtlichen Notendesignprogrammentwurfs die Melodie nachschreiben.

Auch die Sounds klingen pappig und nach billigen MIDI-Standartsounds. Ein wahnsinnig nervtötender Introsound rundet den amateurhaften Eindruck dieses Programms perfekt ab.

Für fast 50 Euro ein wirklich schlechtes Geschäft. 10 bis 15 Euro wäre mir diese Software gerade mal wert.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Sehr gutes Programm für den Anfänger wie für den Profi. Wurde uns an der Musikhochschule völlig zu Recht zu Trainingszwecken für Gehördiktate und ähnliches empfohlen. Besonders das Anpassen des Programmes an den eigenen Leistungsstand ist sehr gut.

VORSICHT: Programm ist nicht unter 64bit lauffähig, da es selbst 16 bit ist. Demnach ist es auf den meisten Windows 7 Rechnern nicht nutzbar. Abhilfe schafft hier nur eine VirtuelleMaschine auf Windows XP oder älter.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Zum Nutzen der Software kam ich garnicht richtig, denn allein die Installation erweist sich als mühsam:

Zuerst fällt einem aus der Schachtel eine Registrierkarte in die Hand, laut der man per Post einen Registrierschlüssel anfordern muss, bevor man das Programm komplett nutzen kann.
Erst bei der Installation zeigt sich dann, dass auch eine Registrierung per Internet möglich ist. Auch diese ist nicht ganz so einfach, weil man seine Anmeldedaten nach Erhalt des Registrierschlüssels wieder in eine neue Maske eingeben muss.

Hat man diese Hürde genommen, so stellt man fest, dass das Programm nur nutzbar ist, wenn die CD im Laufwerk liegt. Da ich ein Notebook ohne eingebautes CD-Laufwerk habe, ist dies noch unpraktikabler als sonst schon.

Die Oberfläche macht einen altbackenen Eindruck, so wie eben vor 2000 programmiert und nie auf einen neuen Stand gebracht.

Hätte ich die Verpackung nicht schon weggeschmissen, so würde ich das Produkt zurückgeben.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen