Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The Complete Rias Recordi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: SOFORTVERSAND aus DEUTSCHLAND - KOMPLETT - CDs, Hülle und Booklet sind Neuwertig - Ausgabe wie abgebildet und/oder angegeben ### Wir versenden ausschließlich mit der deutschen Post. Großbrief, Maxi-Brief, Päckchen und Paket verlassen täglich unser Lager. Die Sendung erfolgt in einer sicheren und stabilen Verpackung. Wir versenden auch an Packstationen und Postfilialen. Einzelheiten zur Rücknahme, Erstattung und weiteren Service entnehmen Sie bitte der Widerrufsbelehrung auf unseren AMAZON-Händlershop-Infoseiten. Auf Wunsch versenden wir auch ins Ausland. Zur evtl. Anpassung der Portokosten und Freischaltung geben Sie uns bitte eine kurze Nachricht. ### 3
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Complete Rias Recordings-Live in Berlin Box-Set

3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 44,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 15. Mai 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 44,99
EUR 35,29 EUR 33,33
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 35,29 3 gebraucht ab EUR 33,33

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • The Complete Rias Recordings-Live in Berlin
  • +
  • Beethoven: Sinfonie Nr. 9
Gesamtpreis: EUR 64,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Berliner Philhamoniker
  • Dirigent: Wilhelm Furtwängler
  • Komponist: Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Anton Bruckner, Franz Schubert, et al.
  • Audio CD (15. Mai 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 13
  • Format: Box-Set
  • Label: Audite
  • ASIN: B0024QEZG8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 142.525 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Eine editorische Großtat, die viele der wertvollsten Konzertmitschnitte Wilhelm Furtwänglers in ungeahnter Klangqualität quasi "neu entstehen" lässt! Als Sammler von Furtwängler-Aufnahmen waren mir natürlich alle Aufnahmen wohlbekannt, einige waren bisher nur schwer zu bekommen oder lagen nur in "Piraten"-Veröffentlichungen in z.T. miserabler Klangqualität vor.
Das besondere an dieser Edition ist nicht nur die ausschließliche Verwendung der Originalbänder des RIAS bei hervorragendem Remastering, sondern auch die chronologische Anordnung der Aufnahmen unter Beibehaltung der ursprünglichen Reihenfolge der Konzertprogramme.
Angefangen mit Furtwänglers erstem öffentlichen Konzert nach dem Krieg (Beethovens 6. und 5. Sinfonie am 25.5.1947) bis zu einem seiner letzten Konzerte in Berlin (am 23.5.1954, gleiches Programm) enthalten die typischen furtwänglerschen Programme Werke von Bach bis Blacher, mit Schwerpunkten bei Beethoven, Schubert, Brahms und Wagner. Bruckners Achte Sinfonie (1949) findet sich ebenso, wie Fortners Violinkonzert (mit Gerhard Taschner). Yehudi Menuhins historische "Handreichung" (Beethovens Violinkonzert v. 28.9.1947) ist ebenso dokumentiert, wie Furtwänglers Einsatz für Hindemith (Konzert für Orchester, Sinfonie "Die Harmonie der Welt").
Folgende Werke sind doppelt enthalten: Beethovens 3. (1950/52), 5. und 6. Sinfonie (1947/54), Schuberts Unvollendete" (1948/53) und Brahms 3. Sinfonie (1949/54), was hochinteressante Vergleiche ermöglicht.
Da auch das Booklet einen sehr interessanten und kompetenten Kommentar von Habakuk Traber enthält und der Preis (inkl.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die RIAS-Konzerte Wilhelm Furtwänglers von 1947 bis 1954 als Gesamtausgabe – das klingt doch zunächst mal richtig gut. Noch besser wird es, wenn man liest, daß dafür die Originalbänder restauriert wurden, da bis dahin wohl oft Radiomitschnitte als Grundlage für Veröffentlichungen genutzt wurden. Furtwänglers Spätwerk mit den Berliner Philharmonikern in dieser Zusammenstellung lockte mich damals unwiderstehlich.

Das Problem dieser Zusammenstellung ist auch nach über vier Jahren, solange besitze ich die Box jetzt, das Klangbild. Schon der Auftakt, Beethovens sechste Sinfonie von 1947, kommt mit einem zurückgenommenen, hintergründigen Klangbild daher. Fast scheint es so, als habe Audite sich nicht getraut, den Luftballon richtig aufzublasen. Man könnte auch sagen, die Akustik wirkt seltsam ausgebremst. Alles klingt irgendwie transparent, fast zu klar und ein wenig steril und trocken. Der Kommentar eines zufälligen "Mithörers": "Klingt aber blechern!" Allgemein habe ich gleichalte Aufnahmen schon in besseren Bearbeitungen gehört.

Daher bin ich dazu übergangen, manche Aufnahmen dieser Box nach Möglichkeit durch bessere zu ersetzen. So bekommt man die beiden Beethoven-Sinfonien (Nr. 5 und 6) von 1947, Furtwänglers erstes Berliner Nachkriegskonzert, bei Tahra in einer angenehmeren Version. In derselben Box befindet sich auch eine schönere Umsetzung der Eroica von 1952. Daneben habe ich Bruckners Achte von 1949, Händels Concerto grosso Op.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Wie wichtig das Material sein mag, sei dahingestellt. Wirklich schade ist, daß die Techniker trotz der Originalbänder einen wirklich mäßigen, unangenehmen sound kreiert haben. Derart blecherne Streicher muessen einfach nicht mehr sein. Da hat sich doch in letzter Zeit viel getan, es ginge auch ohne Detailverlust sehr viel natürlicher. Das ist nun wirklich eine Enttäuschung, denn so bald werden die Aufnahmen wohl kaum einmal gut gemastert herausgebracht werden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren