Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 37,41
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von colibris-usa
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Großbritannien, Lieferzeit 8-10 Arbeitstage. Unser Kundendienst steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Come to My Kingdom Import

4.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Come To My Kingdom
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 20. Oktober 2008
EUR 37,41
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 37,41

Hinweise und Aktionen


House of Lords-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (20. Oktober 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Blistering
  • ASIN: B001EKTF42
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 954.587 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Seit der Reunion 2004 mit neuem, wechselndem Line-up sind House Of Lords richtig fleißig und beglücken uns in regelmäßigen Abständen mit frischen Alben. Von der Originalbesetzung ist nur noch Sänger James Christian mit dabei, dessen Baby die Band seit deren Wiederauferstehung ist. Christians angerauter, supercharismatischer Gesang war und ist das Markenzeichen der Gruppe und wäre auch am allerwenigsten zu ersetzen gewesen.

Der ursprüngliche Bandgründer, Gregg Giuffria, war bei der Reunion von Anfang an nicht mehr als offizielles Bandmitglied im Boot. Im Gegensatz zum vorhergehenden Longplayer World Upside Down, taucht er nun aber auch nicht mehr als tastenklimpernder Gast in den Credits auf. Keyboards, gespielt von James Christian, gibt es trotzdem noch. Für die 80er-Jahre-Reminiszenzen im Sound der Band und für einen runden Melodic Rock im allgemeinen sind sie unverzichtbar, auch wenn sie 'nur' in begleitender Funktion und in dem ein oder anderen Intro vorkommen.

Insgesamt untermauern House Of Lords auf "Come To My Kingdom" aber ihren Trend zu gitarrenlastigem Material, das härter rockt als früher. Man lausche nur mal den supercoolen, großartig groovenden Riffs von "In A Perfect World", "One Foot In The Dark" oder auch "In The Light". Das sind echte Hard Rock-Perlen! Bei dem nicht minder genialen "One Touch" wird der Hörer mit einem Intro aus Schmalz-triefenden 80er-Jahre-Glitzer-Keyboardklängen auf eine falsche Fährte gelockt, bevor dann ordentlich die Boxen wackeln. Apropos 80er-Jahre... eine astreine Produktion sorgt bei den Mördergrooves zusätzlich für einen ordentlichen Rumms, der im Gegensatz zu den Keyboards überhaupt nicht mehr nach 80s klingt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
House of lords? Wer ist das denn? Anscheinend bin ich einer von wenigen Hard-Rock-Fans, der diese Band vor "Come to my kingdom" noch nicht kannte, dabei machen die Briten qualitativ wirklich hochwertigen Rock. Schade eigentlich, dass ich diese Band nicht schon früher kennengelernt habe, doch wie man sprichwörtlich sagt: "Es ist niemals zu spät!"

"Come to my kingdom" stellt für mich eines der Rock-Highlights des bisherigen Jahres dar. Mit starken Gotthard-Einflüssen und einer wirklich prägnanten Frontstimme ausgestattet, zeigen die Mannen von House of lords (ein etwas komisch anmutender Bandname?!) was siw drauf haben. Und das ist wahrlich nicht wenig!

Na gut, das Intro "Purgatorio Overture No. 2" ist unnötig und trägt rein gar nichts zum Gesamtbild der Scheibe dar, doch dann geht es super weiter. Der Titeltrack ist ein amtlicher Rocker, doch sicherlich nicht der Höhepunkt dieses Albums, denn da kommen noch ganz andere Kaliber. "I need to fly" erinnert streckenweise an die guten alten Scorpions, während "Another day from heaven" stark nach Gotthard und den verstaubten Bon Jovi-Schmachtern klingt. Doch an keiner Stelle wirkt das Ganze kopiert oder irgendwie abgekupfert.

House of lords verstehen es die besten Elemente des Hard-Rocks zu verbinden und dabei die nötige Portion Eigenständigkeit beizubehalten. 13 Songs purer Rock mit einer wirklich bleibenden Stimme erwarten den Hörer, wobei der eigentliche Bonus-Track, eine Akkustik-Version von "Another day from heaven" beinahe den Höhepunkt von "Come to my kingdom" darstellt. Ein wirklich berührender Song!

Großes Lob an House of lords für dieses total starke Rock-Album...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christian Pohl VINE-PRODUKTTESTER am 19. März 2008
Format: Audio CD
Vor 2 Jahren überzeugte mich die Band mit ihrem starken Comeback-Album "World upside down". Mit dem neuen Album packen sie noch eine Schippe drauf. Die CD besteht aus einer Mischung aus Melodic Rock, Hard Rock, sowie einer reinrassigen Ballade, welche auch wirklich gut gelungen ist. Die Stücke sind sehr eingängig und bestechen durch eine knackige Produktion. Der Gitarrensound ist in einigen Songs etwas härter gehalten, was für ein abwechslungsreiches Hörerlebnis sorgt und die manchmal langweiligeren Momente einer AOR CD geschickt umfährt. Interessant auch die Gitarrensoli des Jimi Bell, der es drauf hat. Insgesamt eine perfekte Melodic Rock Scheibe, die für gute Laune sorgt und einfach Spaß macht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...ist das neue Album von House of Lords. Zwar ist es meiner Meinung nach nicht ganz so stark wie der Vorgänger "World Upside Down", da die Tracks softer und glatter produziert sind, und leider nicht mehr so kraftvoll wie beim vorherigen Album. Trotzdem ist es eine sehr gute Scheibe, und ein besseres HoL-Album. Anspieltipps sind für mich nach dem Intro besonders die ersten vier Tracks der CD.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem ich Ende der 80er die allererste CD gekauft hatte, war ich enttäuscht und habe mich nicht weiter mit H.O.L. befasst - bis ich zufällig vor einem Jahr auf "World Upside Down" aufmerksam wurde. Auch eine Superscheibe. "Come To My Kingdom" schließt da an, wo "World Upside Down" aufhört, hätte für meinen Geschmack aber etwas knackiger abgemischt werden dürfen. Die Band bietet wirklich melodischen Hardrock der Extraklasse. Schade nur, dass gestern in Essen nur knapp 100 Leute die Band live erleben wollten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren