Facebook Twitter Pinterest
Come An' Get It-Remastere... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Come An' Get It-Remastered Original Recording Remastered

4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 9. März 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 3,80 EUR 4,92
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 3,80 5 gebraucht ab EUR 4,92

Hinweise und Aktionen


Whitesnake-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Come An' Get It-Remastered
  • +
  • Saints and Sinners-Remastered
  • +
  • Ready An' Willing-Remaster
Gesamtpreis: EUR 27,87
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 65 Minuten
  • ASIN: B000K2Q5X4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.059 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Come An' Get It
  2. Hot Stuff
  3. Don't Break My Heart Again
  4. Lonely Days, Lonely Nights
  5. Wine, Women An' Song
  6. Child Of Babylon
  7. Would I Lie To You
  8. Girl
  9. Hit An' Run
  10. Till The Day I Die
  11. Child Of Babylon (Alternate Rough Mix)
  12. Girl (Alternate Version / Rough Mix)
  13. Come An' Get It (Rough Mix)
  14. Lonely Days, Lonely Nights (Alternate Version / Rough Mix)
  15. Till The Day I Die (Rough Mix)
  16. Hit An' Run (Backing Track)

Produktbeschreibungen

WHITESNAKE Come An' Get It CD


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 20. Mai 2008
Format: Audio CD
... od. die beste Deep Purple Platte nach 1975. Jeder Song ein Treffer;
'Come An Get It': ein trocken groovender fast schon funkiger Schlagzeug beat mit darauffolgenden AC/DC-reifen Riffs und herrlich explodierendem Refrain;
'Hot Stuff': Whitesnake auf speed - überfährt einen mit seiner Affengeschwindigkeit.
'Don't Break My Heart Again': Der Überhit der leider - zu unrecht - keiner wurde. Die Rhythmus-Sektion poltert eine geniale Komposition mit großer coverdal'scher Sangesleistung.
'Lonely Days, Lonely Nights': eine der großen Whitesnake Ballden, gänzlich kitschfrei;
'Wine, Women & Song': Bob Seger's 'Old Time Rock'n'Roll' Teil 2 nur eben härter;
'Child Of Babylon': tolle Blues Ballade;
'Would I Lie To You': wieder wird die Groovemachine angeworfen;
'Girl': klassische Hardrocknummer;
'Hit An' Run': noch einmal Gas geben vor dem Finale - ähnlich schnell und zwingend wie 'Hot Stuff'.
'Till The Day I Die': noch eine große Ballade zum Abschluss. Damals waren seine langsamen Songs noch cool und nicht schmalzig.

Insgesamt zwar ein Album, das bei den Krtikern durchfiel (allerdings hatte Hardrock 1981 einen schweren Stand), das aber so vollgepackt mit tollen Songs ist, dass es zumindest kompositorisch als Whitesnakes bestes (dicht gefolgt von Saints und Sinners) gelten kann;
3 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Damit ist alles gesagt: sucht man traditionellen, bluesigen Hard Rock aus England, sollte man zu den frühen Whitesnake-Scheiben greifen. Zu den Zeiten von Come And Get It konnte man bei Whitesnake noch von einer richtigen Band sprechen. Die Musik hatte auch noch nix mit dem überproduzierten Poser-Rock / Metal der späteren Werke (ab "1987") zu tun. Also: bedenkenlos zuschlagen- auch wegen des umfangreichen Booklets und den Bonustracks!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von E-Max VINE-PRODUKTTESTER am 25. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diesem Apfel ist schwer zu widerstehen (nicht allein im Hinblick auf die Zunge...wer genau hinsieht, fragt sich, ob die Zensur dereinst geschlafen hat, ein Wunder, dass derlei unbeschadet in die Plattenläden kam...). Aber es braucht keine Frivolität, mit der David Coverdale schon immer gern auf Kundenfang ging, die Musik auf dieser Scheibe reicht allemal, um Begeisterung für diese Band zu wecken. Trockener Bluesrock mit deutlicher Hardrock-Schlagseite, Souleinflüssen, auch ein wenig Folk darf sein, dabei alles aus einem Guss. Höchstens FREE und BAD COMPANY (die beim Titeltrack grüßen lassen) fallen einem als ebenbürtig in diesem Genre ein, obwohl, unterstützt von seinen ehemaligen DEEP PURPLE-Kollegen Jon Lord und Ian Paice und zwei versierten Gitarristen (Marsden & Moody) und einem Groovemeister am Bass liefert Coverdale hier ein Werk ab, das er selbst für das beste dieser Phase hält. Die Bonustracks der Remaster-Version ergänzen das ganze nett, CHILD OF BABYLON kommt auch in der Rohfassung sehr gut, ja fast besser als in der engdültigen Fassung. Coverdale könnte die Lottozahlen singen - und man fühlte sich immer als Gewinner. Große Klasse, das hier!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Album ist zwar nicht sonderlich hart, aber für kalte Wintertage eignet es sich am besten. Ehrlich gesagt würd ich die Platte am heiligen Abend während der Bescherung laufen lassen :D :D :D
Wer auf den bluesigen Hard Rock der frühen Whitesnake steht und den kommerziellen US-Metal der 1987/Slip of the Tongue Phase nicht mag, sollte hier definitiv zugreifen !!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von guitar am 13. Februar 2010
Format: Audio CD
mit diesem album beginnt eine neue phase. whitesnake lösen sich in sound und songwriting vom reinen bluesrock, machen die fenster auf und lassen neue einflüsse herein. das ergebnis ist ein ungemein variables album. außerdem schaffen sie es erstmals, durchgängig songs auf einem (hohen) niveau zu schreiben. vom staubtrockenen hardrock des titelsongs über die raserei von "hot stuff" über den charmant hopsenden kommerzrock von "don't break my heart again" über das große sentiment von "lonely days, lonely nights" über die besoffene party-rocknroll-stimmung von "wine, women and song" über die mysteriöse atmosphäre von "child of babylon" bis zum haudraufundschluss-rock von "hit and run" ...

die bonustracks sind alternativversionen, für den fan eine nette zugabe.

die höchstnote geht sich für mich knapp nicht aus. weil der ganz große treffer a la "fool for your loving" fehlt, und weil der sound schon ein bisschen brav und marktgerecht klingt.

fazit: ein hardrockalbum, das mit eleganz gealtert ist.
6 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren