Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 10,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cd-andrae
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchter Artikel, leichte Gebrauchsspuren, sicherer Versand innerhalb 24h ! Used, good condition, shipment on the same day !
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Colorado Saga, Teil 07-12 [4 DVDs]

3.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 44,95 EUR 10,82

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gregory Harrison, Timothy Dalton, Cliff De Young, Lynn Redgrave, Andy Griffith
  • Regisseur(e): K.C. Bascombe
  • Format: Dolby, PAL, Vollbild, Box-Set
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 3. Mai 2010
  • Produktionsjahr: 1979
  • Spieldauer: 600 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002TOTHPE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.775 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Von der Zeit des Wilden Westens bis heute. 1795 wird die Stadt Centennial im Staat Colorado gegründet. Die Stadt blüht im Laufe der Jahre auf, immer neue Bewohner ziehen hinzu und mit den Ureinwohnern, den Pawnee- und Cheyenne-Indianern lebt man in friedlicher Koexistenz. Große Hoffnungen, Träume und Abenteuer bestimmen das Leben der Bewohner der Stadt, doch als Rancher immer habgieriger werden, beginnt der Kampf ums Überleben.

Episoden 7-?

VideoMarkt

Im Jahre 1795 kommen die Indianer vom Stamm der Arapaho durch den Pelzhändler Pasquinel erstmals mit weißen Siedlern in Kontakt. Der Mehrteiler verfolgt die Besiedlung Colorados von der gewalttätigen Landnahme über den Amerikanischen Bürgerkrieg bis zu den wirtschaftlich schwierigen 1920er und 1930er Jahre und endet in den 1970ern mit einem Nachfahren Pasquinels, Paul Garrett. Garrett ist der Besitzer der Venneford Ranch, deren Geschichte sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Episoden zieht. Zusammenstöße mit Indianern, Streitigkeiten unter Ranchern, der tägliche Kampf ums Überleben und nicht zuletzt auch ein Mord, der nach rund 100 Jahren wieder an die Öffentlichkeit kommt, runden die Geschichte der fiktiven Stadt Centennial ab.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
ÜBERSCHÄTZT ! Mein Resümee nach allen 12 Teilen bzw. ca. 18 Stunden Videoschauen ist eher enttäuschend. Hier meine Gründe für nur 2 Sterne in Kurzform:

1. Circa 10% der gesamten Staffel sind NICHT synchronisiert ! (Liegt daran, dass die Folgen damals fürs Fernsehen gekürzt wurden - und nur der Teil der im Fernsehen gezeigt wurde ist deutsch synchronisiert, der Rest ist in englischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln). Und um die deutschen Untertitel lesen zu können, muss man allerdings äußerst schnell sein.
2. Die Handlungs- bzw. Zeitsprünge haben mir persönlich nicht gefallen. Viele Nachfahren der Hauptpersonen wurden einfach "unter den Tisch gekehrt".
3. Drei (3) DVD's beschäftigen sich allein mit dem Betrüger Mervin Wendell, ohne das es jedoch zu einem "richtigen" Handlungsabschluss kommt. Ich glaube da wusste der Produzent selbst nicht, wie er diesen Handlungsstrang ordentlich beenden sollte !? Weniger wäre hier mehr gewesen.
4. Der 12. (letzte) Teil ist so etwas von langweilig. Er besteht tatsächlich zur Hälfte nur aus einer Rückschau auf vorhergehende Teile. Dabei wird immer wieder versucht, einen Helden-Pathos zu inszenieren. Ich persönlich konnte zum Schluss die Namen "Pasquinel" und "McKeag" nicht mehr hören.

Dies ist meine persönliche Meinung, nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die 2. Staffel wird für alle Geschichts-Interessierten genauso informativ sein, wie die 1. Staffel.

Besetzt mit hochkarätigen Schauspielern wie Timothy Dalton, Brian Keith etc. schildert sie die Entwicklung des Landes aus Sicht von Schaf- und Viehzüchtern.

Wie aber so oft reicht die 2. Staffel nicht an die erste heran. Oftmals kommt Langeweile auf und die Erzählung verstrickt sich in mehr oder weniger unwichtigen Einzelheiten.

Wer Spannung und Action erwartet wird enttäuscht sein. Wer etwas über die Entwicklung der Vereinigten Staaten erfahren will,kommt sicher nicht zu kurz.

Die Darstellung der Haupt-Darsteller in Ihrem " Alterungs-Prozeß" hat nach heutiger Sicht schon bald komisches. Dies sollte man der Serie aber nicht verübeln wenn man mal an das Produktionsjahr denkt.

Wer aber Western mag, wird sich diese beiden Staffeln trotzdem ansehen und über den einen oder anderen Fehler
hinweg sehen.

Viel Spaß in Centennial !
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Monika am 3. Oktober 2014
Format: DVD
Schade, das war wohl nichts. Nachdem mir Lovefilm-Verleih Vol. 1 / Disk 1 (Teil 1-6) geliefert hat - kam nun statt Vol.1 Disk 2 die DVD Vol. 2 Disk 2 mit der Begründung, dass die von mir erwartete DVD nicht mehr im Verleih zur Verfügung stehen würde. Die gesehenen Teile ( VOl.1 / Disk 1 ) haben mir gut gefallen. die hier vorliegende DVD Vol.2 - Teil 7-12 habe ich NICHT angeschaut da nun leider zu viel der voraus gegangenen Handlung fehlt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die beiden COLORADO SAGA DVD-Boxen (1&2) machen einfach Spaß. Je Box wird dem Zuschauer ein zehnstündiges informativ, unterhaltsames und spannendes Medienereignis dargeboten. 200 Jahre nordamerikanische Geschichte festgemacht an mehreren Charakteren und deren Nachfahren zeichnen mit viel Liebe zum Detail die Lebenumstände der jeweiligen Zeitepoche nach. Wie einst bei den Adventsvierteilern des ZDF fiebert man der nächsten Episode entgegen, um zu erfahren wie das Abenteuer weitergeht.
Genau das richtige für schlechtwetter Sonntagnachmittage.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es sollte bekannt sein, das die Folgen 1-4 dieser Serie danach nicht mehr übertroffen wurden. Folgen 5-8 zeigen noch ein wenig das, was die Geschichte eigentlich ausmacht, doch die letzten vier Episoden lassen das fast durchgängig vermissen. (Wäre ohnehin besser gewesen, nur die Folgen 1-8 zu drehen, da bei Folge 8 sehr viel Rückschau gezeigt wird und ein Ende sich angeboten hätte).
Eklatant schlecht wie immer die Tonqualität. Die 1. Box war so und wer sich eine Verbesserung bei der 2. erhofft hatte, wird enttäuscht. Die englische Tonspur ist verzeihbar, denn eine Synchronisation kostet eben Geld und die gezeigten Szenen waren eben damals (Anfang der 80er) nicht im Deutschen Fernsehen gezeigt worden. Doch das mittendrin ist rech lieblos. Wer sich nicht auf die englische Sprache versteht, kommt hier nicht wirklich gut voran.
Schade ohnehin, dass man im Original nicht versucht hat, die entsprechenden Dialekte der Personen zu berücksichtigen. Bis auf das schottische "Aye" und ein paar indianische Sequenzen findet alles in ziemlich reinem Amerikanisch unserer Tage statt.

Verpasste Gelegenheiten gibt es bei dieser 2. Box ebenso zu bemängeln wie bei der 1. ... vor allem, was die Extras angeht. Da wäre wirklich Handlungsbedarf gewesen und man hätte sehr viel machen können, um wenigstens Hintergründe, Making-of etc. satt zu präsentieren.

Die Story selbst -für den, der solches Genre mag- ist natürlich Kult. Technik kaum mehr als ** und für die Extras geradezu *. Dass ich mit 3 Sternen bewerte, liegt daran, dass es sich für Liebhaber dennoch lohnt ... und die sollen nicht durch allzu starke Negativbewertungen abgeschreckt werden.
3 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen