Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Collateral ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Collateral Soundtrack

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.8 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 27. September 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,75 EUR 0,76
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 4,75 18 gebraucht ab EUR 0,76

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Collateral
  • +
  • Miami Vice
Gesamtpreis: EUR 16,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. September 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B0002LJUCG
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.969 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Briefcase - Rothrock, Tom
  2. The Seed (2.0) (Extended Radio Edit) - Roots, The
  3. Hands Of Time - Groove Armada
  4. Guero Canelo - Calexico
  5. Rollin' Crumblin' - Rothrock, Tom
  6. Max Steals Briefcase - Howard, James Newton
  7. Destino De Abril - Green Car Motel
  8. Shadow On The Sun - Audioslave
  9. Island Limos - Howard, James Newton
  10. Spanish Key - Davis, Miles
  11. Air - Klazz Brothers
  12. Korean Style - Oakenfold, Paul
  13. Car Crash - Pinto, Antonio
  14. Vincent Hops Train - Howard, James Newton
  15. Finale - Howard, James Newton
  16. Requiem - Pinto, Antonio

Produktbeschreibungen

Max (Jamie Foxx), ein gescheiterter Drehbuchautor, verdient sein Geld als Taxifahrer in Los Angeles. Sein Fahrgast Vincent (Tom Cruise) mietet für den ganzen Abend das Taxi unter dem Vorwand, er würde ein Immobiliengeschäft abschließen wollen und müsse zu fünf verschiedenen Orten. Doch Vincent entpuppt sich als Auftragskiller, den Max im Verlaufe eines Tages von Mord zu Mord chauffiert. Kann Max den Killer von seinem letzten Mord abhalten und gleichzeitig sein eigenes Leben retten? Tom Cruise darf sich, nach einer weiteren Heldenrolle in "The Last Samurai", endlich als Bösewicht versuchen. Unter der Regie von Michael Mann ("Heat", "The Insider") entstand ein echter Gänsehaut-Thriller mit einem überragenden Tom Cruise.

In den USA stieg Collateral sofort auf Platz 1 der Kinocharts ein und die Presse zeigte sich begeistert. "Der fesselndste, packendste Thriller seit Heat", "klug, hervorragend gespielt, erfrischend originell und flott gemacht" oder "äußerst spannender Thriller in Starbesetzung" konnte man lesen.

Neben dem Score von James Newton-Howard ("Auf der Flucht", "Space Jam", "The Sixth Sense") sind mit The Roots, Cody ChesnuTT, Groove Armada, Calexico und Miles Davis noch weitere, großen Namen vertreten.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Aufgrund von "Heat" bin ich ein großer Fan Michael Manns geworden und mit entsprechend großen Erwartungen habe ich mir auch "Collateral" angeschaut. Auch wenn der Film einige Zeit und mehrfaches Anschauen gebraucht hat, um meine volle Begeisterung zu entfachen, gilt das nicht für den wieder einmal beeindruckenden Soundtrack.
Es wird beinahe jedes musikalische Genre abgehandelt, wobei der Schwerpunkt schon bei thematisch eher melancholischen Stücken liegt. Gelungen sind sie allesamt, hervorzuheben gibts aber trotzdem einige Sachen:
Extrem smooth und lässig kommt die Groove Armada mit "hands of time" daher. Gut getroffen ist auch der bei einem Film mit und über L.A. einfach lebensnotwendige Anteil spanischer Musik mit Calexico und The Green Car Motel.
Wie mit dem Film ging es mir auch mit dem Stück von Audioslave, "Shadow on the Sun". Für einen der nachdenklichsten Momente im Film ein vocal-dominanter, teilweise rocklastiger Track? Fand ich erst sehr unpassend, aber man gewöhnt sich tatsächlich daran und inzwischen hat sich meine Meinung darüber ordentlich gedreht.
Auf Anhieb gefallen hat mir die phantasievolle Interpretation von "Air" durch die deutschen Klazz Brothers feat. Cuban Percussion, auch im Film in Verbindung mit den Kamerafahrten über das nächtliche L.A. für mich einer der schönsten Momente.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge/Ohr (ja ja, ich weiß) vernahm ich schließlich Paul Oakenfolds Stück "Ready, steady, go".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Michael Manns Filme bestechen neben dem eindrucksvollen visuellen Stil immer auch durch einen kongenialen Soundtrack. Das war in „Der letzte Mohicaner, Heat und in The Insider schon so, aber hier ist definitiv ein Meisterstück in der Auswahl und Komposition des Scores gelungen. Was macht diesen Soundtrack nun so besonders? Zum einen ist es die Mischung aus Instrumentalmusik und Songs, zum anderen der Mix aus verschiedenen Stilrichtungen wie Jazz, Blues und Techno. Wenn man so will gibt es auch eine Würdigung des spanischen Anteils der Bevölkerung L.A's durch Calexico's Gureo Canelo und Destino De Abril von The Green Car Motel. Doch der Reihe nach: Der Soundtrack beginnt mit Tom Rothrocks Briefcase. Ein treibender, urbaner Sound spiegelt das pulsierende Nachtleben L.A's perfekt wieder. Die nächsten beiden Nummern eignen sich zum grooven oder auch zum cruisen durch den nächtlichen Urbanen Dschungel: The Seeds und Hand of Time sind ziemlich bekannte Stücke, die jeder schon mal gehört haben sollte. Tom Rothrock haut dann wieder mächtig rein mit rockenden Klängen und Mundharmonika: Rollin Clumbin. Die für mich große Überraschung ist dann James Newton Howard, der 4 Tracks zu dem Soundtrack beisteuert. Überraschend deshalb, weil ich als großer Fan von ihm dachte, schon alle Facetten seines Könnens gehört zu haben: Aber Drums, Synthesizer und Steel Guitar ? Es klingt grandios und lohnt allein schon den Kauf dieses Soundtracks. Leider ist das ultralange Stück, welches den spannenden Showdown im Film untermalt nicht auf der Scheibe enthalten. Aber es geht trotzdem fantastisch weiter: mit der Blues Variante von Bachs Air, Audioslaves Shadow of the Sun und einem starken Remix von Paul Oakenfolds Ready Steady Go.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 8. September 2004
Format: Audio CD
Ich hatte den Film Collateral im Urlaub in den USA gesehen, und war von ihm ebenso fasziniert wie von dem Soundtrack, den ich mir daraufhin auch dort besorgt hatte. Dieser naemlich traegt bestens zur Atmosphaere und Spannung des gesamten Filmes bei, was ihn daher auch so einpraegsam macht. Spitze sind die Lieder "Ready, Steady, Go" (Disko Szene), "Shadow on the Sun" (Ende), "Hands of Time" sowie "Briefcase". Die Produzenten haben hier klasse (vor allem zu jeder Situation passende) Lieder gefunden und ich kann jedem dem Kauf dieser CD empfehlen, wenn er ebenso von Collateral begeistert ist.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Quentin Tarantino versteht es, sich für seine Filme einen passenden Soundtrack, der sich auf CD noch besser anhört als im Film, zusammenzustellen. Nun hat er aber vom Kollegen Michael Mann Konkurrenz bekommen. Dessen Soundtrack zu Collateral ist zwar hörbar poppiger, aber das ist nur unwesentlich. Mann liefert genau das, was sein urbaner Höllentrip noch an musikalischer Untermalung braucht. Melancholische Tracks, hämmernde Beats. Eine stilistische Gratwanderung, bei der Mann nicht einmal daneben Tritt. Zwischen Stücken wie Tom Rothrock's "Briefcase" und Cuba Percussions' Klassik-Interpretation "Air" herrscht zwar kein so großer Gegensatze wie zwischen den Stücken in Kill Bill, aber alles in allem ergibt der Soundtrack eine abwechslungsreich Mischung für eine Trip durch das nächtliche L.A. Besonders überrascht hat James Newton Howard, der mit seinem Beitrag für diesen OST neues aus seinen bis dato schon erschöpft scheinenden Klangwelten hervorbringt.
Für Alle, die musikalische Abwechslung schätzen und den Film mögen ist dieser OST perfekt. Allen anderen ist er wärmstens zu empfehlen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren