Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 23,75
  • Sie sparen: EUR 1,19 (5%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Cold Days: A Novel of the... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Cold Days: A Novel of the Dresden Files (Englisch) Gebundene Ausgabe – 27. November 2012

4.6 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,56
EUR 19,55 EUR 3,53
4 neu ab EUR 19,55 11 gebraucht ab EUR 3,53
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Cold Days: A Novel of the Dresden Files
  • +
  • The Dresden Files, Skin Game
Gesamtpreis: EUR 29,55
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Butcher is the dean of contemporary urban fantasy.”—Booklist

“Harry Dresden is perhaps the best-written supernatural detective working today.”—SF Revu
 
“If there is an author that defines urban fantasy, it is Jim Butcher.”—Fresh Fiction
 
“What would you get if you crossed Spenser with Merlin? Probably you would come up with someone very like Harry Dresden.”—The Washington Times

Über den Autor und weitere Mitwirkende

A martial arts enthusiast whose résumé includes a long list of skills rendered obsolete at least two hundred years ago, Jim Butcher turned to writing as a career because anything else probably would have driven him insane. He lives in Independence, Missouri, with his wife, son, and ferocious guard dog.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
So oder so ähnlich könnte man das Buch auch nennen, denn mehr als hier wurde bisher (wenn überhaupt) nur in "Changes" verändert.

Ohne zu spoilern, das Ende ist so ... weitreichend wie damals, auch wenn Harry nicht schon wieder "stirbt", denn die neuen Informationen, und die drastischen Veränderungen von Harrys Weltsicht (und Ich, Freunden, etc) sind schlicht atemberaubend, ebenso wie die daraus entstehenden Fragen und Chancen für Buch 15.

Einzige Kritikpunkte sind die teils etwas schlechtere Integration der Buchteile (speziell das erste Drittel, das zwischen Anfang und "weiterführen" etwas "holpert") und, falls es Euchs tört, die absolut EPISCHE Story (nichts in diesem Buch ist klein, oder unwichtig, und fast nichts unspäktakulär!).

Fazit: ich hasse Jim Butcher, weil das nächste Buch mindestens ein jahr auf sich warten lassen wird.
Aber ich LIEBE dieses Buch!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist schwierig, etwas über den Inhalt an sich zu schreiben, ohne die vorhergehenden Ereignisse zu spoilern. Was aber wieder gut funktioniert, ist das erwartete, nämlich dass sich Harry selbst (oder auf Anordnung oder Drohung) in fast unlösbare Gefahren begibt und dann damit beschäftigt ist, sie heile zu überstehen.
Wie schon in den vorgergehenden Bänden, die ja auch schon um vieles dicker sind als "Stormfront", gibt es auch einige ruhige Passagen. Das ganze ist düsterer und ernsthafter als in den frühen Bänden.

Auch wenn alles so ähnlich schon mal da war in den anderen 13 Bänden, ist es trotzdem so, als wenn man nach Hause kommt. Das beginnt mit den ersten Wortgefechten im Winter Court und endet mit dem Harry-üblichen Showdown.

Im Prinzip möchte man gar nicht, dass diese Reihe irgendwann endet. Aber wie ein Rezensent hier schon schrieb, und obwohl mir diese Bücher immer noch Spaß machen, so langsam werden die Gegner (und auch die Verbündeten) richtig, richtig groß (mächtiger Badda-Bumm!). Der kleine Hobby-Necromant aus Band 1 ist da echt armselig.

Deshalb: Nochmal so viele Bände müssen es nicht sein, aber wenn Jim Butcher die Reihe mit ein paar weiteren Titeln würdig abschließen würde, wäre das perfekt. Und dieser Band macht definitiv schon wieder Lust auf den nächsten ^^.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich kann mich noch erinnern, wie ich den ersten Teil der Dresden Files gelesen habe. Super spannend und gleichzeitig sehr lustig. Nichts umwerfend neues aber trotzdem alles irgendwie anders. Ich war derart begeistert, dass ich sofort alle anderen damals verfügbaren Teile bestellt habe.

14 Bücher weiter. Die Geschichte ist immer noch spannend und witzig. Aber die Momente, wo man spontan lauthals auflachen musste, sind sehr spärlich geworden. Und es tut auch nicht mehr innerlich weh, wenn man das Buch mal weglegen muss, um was wichtigeres zu tun.

Irgendwie verfällt Butcher viel zu oft der typisch amerikanischen Gigantomanie: egal was, alles muss immer das beste, grösste, stärkste, fieseste etc. sein, was jemals existierte. Ein Superlativ jagt das andere. Und dazwischen ein Zauberer, der sich mit viel Ignoranz und einer Unmenge Glück so durchwurschtelt und ständig herumjammert, wie schlimm nicht alles ist.

Auch die Entwicklung des Protagonisten gefällt mir immer weniger. Anfangs war Harry noch der liebenswerte Naivling, der sich rotzfrech mit irgendwelchen Monstern balgte. Jetzt ist er ein grantiger Ignorant, immer noch rotzfrech und offenbar durch Fernstudium zum Aushilfs-Philosophen geworden. Das Philosophieren hat Butcher schon in der Codex Alera-Reihe versucht und ist schon dort in die Hose gegangen.

Nicht falsch verstehen: das Buch ist immer noch besser als so manche anderen Fantasy-Bücher. Und es ist durchaus interessant mitzuverfolgen, wie die Gesamthandlung weitergeht. Aber irgendwie hat man halt das Gefühl, dass sich Butcher von Buch zu Buch überlegt, wie die Hintergrundstory weitergeht und keinen echten Handlungsbogen hat.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
+ Harry Dresden ist wieder zurueck in alter geschaetzter Manier und Staerke (sogar noch staerker)
+ Buch setzt auf "Changes" auf und ist eine Art Fortsetzung von "Summer Knight" (natuerlich chronologisch nach "Ghost Story")
+ das Erscheinungsdatum passt zur Jahreszeit und gibt eine Butcher-Version einer Weihnachtsgeschichte ab
+ nicht der allerbeste Band aus der Serie aber wieder klar staerker als "Ghost Story"
+ es kommt zum Wiedersehen mit vielen alten Bekannten
+ man gewinnt neue Einsichten (zu Demonreach, Summer/Winter Court, Mac, Gatekeeper, ...) und ein neuer Widersacher tritt in den Vordergrund (war vermutlich schon laenger im Hintergrund)
+ dichtgepackte epische Story; ich dachte nicht, dass alle Handlungsstraenge aufgeloest werden koennen, aber Butcher schafft es
= auf amazon.com gibt es einige sehr empfehlenswerte Rezensionen zu diesem Band
- einzig die Polizei-Arbeit/Detektivstory aus fruehren Baenden gibt es nicht mehr
+ alles in allem eine klare Empfehlung fuer Fans von Dresden und Butcher und Urban Fantasy (in dieser Form wird es Kevin Hearne schwer haben heranzukommen)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen