Facebook Twitter Pinterest
EUR 62,99
  • Statt: EUR 64,99
  • Sie sparen: EUR 2,00 (3%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Coffret De L’Opera De Par... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Coffret De L’Opera De Paris [6 DVDs]

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 62,99
EUR 41,90 EUR 34,95
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Coffret De L’Opera De Paris [6 DVDs]
  • +
  • Opera National de Paris - The Ballet Classics [3 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 111,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Opera National de Paris
  • Regisseur(e): Opera National de Paris
  • Format: Classical, HiFi Sound, Widescreen
  • Sprache: Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 6
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Opus Arte (Naxos Deutschland)
  • Erscheinungstermin: 23. April 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 673 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005XDAHB6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 101.100 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Balanchine, Neumeier, Nureyev – diese Namen lassen die Herzen der BallettFans höher schlagen, denn sie stehen für außergewöhnlich eindringliche Choreografien. In dieser Box treffen die drei Giganten des Tanzes mit ihren Werken aufeinander und garantieren mehr als 11 Stunden buntes, ergreifendes, elegantes und mitreißendes Tanztheater. Bei „Jewels“ kommen zu den Schmuckstücken des Juweliers Claude Arpels die tänzerischen Kostbarkeiten von George Balanchine. Die musikalischen Pretiosen lieferten Gabriel Fauré, Igor Strawinsky und Peter Tschaikowky. Der Roman "Die Kameliendame" von Alexandre Dumas diente John Neumeier zu seiner Choreographie für dieses fesselnde Tanz-Drama, das mit der hinreißenden Musik von Frederic Chopin zu einem Glanzlicht des neoklassischen Balletts verschmilzt.

"Tschaikowsky - Swan Lake"
"Werke"
Tchaikovsky - Swan Lake

"Interpreten"
Le Prince Siegfried - José Martinez
Wolfgang / Rothbart - Karl Paquette
La Reine - Muriel Hallé
Paris Opera Ballet

"Musik
Paris Opera Orchestra
Conductor: Vello Pähn

"Aufnahme"
Palais Garnier, Paris, December 2005

"Swan Lake"
Agnès Letestu, eine feminine, warme Odette, José Martinez, ein überzeugender, heller, verletzlicher Prinz Siegfried und Karl Paquette, zweifach: als pflichtbewusster Wolfgang und als doppelzüngiger Rothbart, sind die Stars dieser zutiefst heißblütigen Traumversion des "Schwanensees". Rudolph Nureyevs Interpretation von Tschaikowskys lyrischem Ballett ist weit entfernt von einem klischeebehafteten Stereotypen dieses gefeierten Meisterwerkes, vielmehr ist sie ein erstaunliches, kraftvolles Exposé menschlicher Gefühlsregung. Nurejews für die Aufführung an der Ballet de l'Opera de Paris im Jahre 1984 überarbeitete Version hält sich zwar treu an Marius Pepitas Handlung, gewinnt jedoch durch ein verwirrendes Spiegelbild von Identitäten an Komplexität. Die Inszenierung überrascht durch eine Freud'sche Interpretation des Werkes mit einem vielschichtigen psychoanalytischem Hintergrund. "Schwanensee ist für mich ein langer Traum des Prinzen Siegfried", erläutert Tänzer und Choreograph Rudolf Nurejew.
Laufzeit: 145 Min.
Produktionsjahr: 2005



"Sergei Prokofiev - Cinderella"
"Darsteller"
Cinderella - Agnès Letestu
The Movie Star - José Martinez
The Sisters - Laetitia Pujol & Stéphanie Romberg
The Mother - Stéphane Phavorin
The Producer - Wilfried Romoli

"Musik"
Paris Opera Ballet
Paris Opera Orchestra
Conductor: Koen Kessels

"Aufnahme"
Recorded Live at the Paris Garnier, Paris on 24, 26, 28 April 2008

"Prokofiev - Cinderella"
Rudolf Nureyevs bunte "Filmstar"-Version von Prokofievs "Aschenbrödel" orientiert sich zwar an dem klassischen Handlungsverlauf von Perrault, lässt die Geschichte jedoch vor dem Hintergrund der amerikanischen Depression der 1930er und 1940er Jahre spielen. Agnès Letestu brilliert als Aschenbrödel, die, mit ihrem alkoholkranken Vater, ihrer tyrannischen Stiefmutter und den beiden gehässigen Schwestern zusammen lebend, davon träumt, auszureißen und Filmstar in Hollywood zu werden. Nach einem viel versprechenden Casting, währenddessen der echte Filmstar - einschmeichelnd gespielt von José Marinez - sich Hals über Kopf in ihn verliebt, traut sie ihrem plötzlichen Glück nicht und verschwindet. Glücklicherweise setzten ihr magischer Beschützer (in Person des Produzenten) und ihr Geliebter "Himmel und Hölle" in Bewegung, um dem Ganzen zu einem grandiosen Happy End zu verhelfen - ein absolutes Glanzstück des formidablen Pariser Opernballetts.
Laufzeit: 185 Min.
Produktionsjahr: 2008



"Chopin - La Dame aux camelias"
"Interpreters"
Marguerite Gautier – Agnès Letestu
Armand Duval – Stéphane Bullion
Monsieur Duval – Michaël Denard
Prudence Duvernoy – Dorothée Gilbert
Manon Lescaut – Delphine Moussin
Des Grieux – José Martinez
Olympia – Eve Grinsztajn
Gaston Rieux – Karl Paquette
Le Duc – Laurent Novis
Nanine – Béatrice Martel
Le Comte de N. – Simon Valastro

Paris National Opera Ballet
Paris National Opera Orchestra



"La Dame aux camélias"
Based on the Alexandre Dumas novel that also inspired the stories of Verdi's "La traviata" and Hollywood's "Moulin Rouge", John Neumeier creates a riveting dance drama around the famous woman of lore, "La Dame aux camélias". The passionate tale of Marguerite Gautier and Armand Duval unfolds ingeniously through a drama-within-a-drama as they meet at the theatre during a performance of "Manon Lescaut". So begin their romantiv adventures in Paris, brought to life by Neumeier's intense and refined choreographic language. Chopin's ravishing music highlights this exceptional neo-classical ballet, featuring the star dancers of the Paris Opera Ballet. This lavish production is all about love, passion, danger and glorious dancing from one of the best ballet companies in the world.
Laufzeit: 191 Min.
Produktionsjahr: 2008


"Jewels - Joyaux"
"Werke"
Gabriel Fauré - Pelléas and Mélisande and Shylock
Igor Stravinsky - Capriccio for Piano and Orchestra
Pytor Ilyich Tchaikovsky - Symphony No.3 in D major

"Interpreten"
Choreography: Gorge Balanchine
Ballet de l'Opera national de Paris

"Musik"
Orchestra of the Opera national de Paris
Leitung: Paul Connelly

"Jewels"
George Balanchine, als Giorgi Balantschiwadse 1904 in Sankt Petersburg geboren und 1983 in New York City verstorben, war einer der bedeutendsten Choreographen des 20. Jahrhunderts und Gründer des American Ballet. Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne konzentrierte er sich auf Erhalt und Ausbau des klassischen Bewegungskanons - aber auch das amerikanische Musiktheater, der Jazz und das Kino haben deutliche Spuren in seinen Choreographien hinterlassen. Balanchine war nicht nur Neoklassiker, sondern auch Erfinder völlig neuer Schrittkombinationen zu Musik unserer Zeit. Zwischen George Balanchine und der Pariser Oper bestand stets eine ganz besondere Beziehung. als Hommage brachte das Ballett der Opera national de Paris im Jahr 2000 in Kostümen und Bühnenbildern von Christian Lacroix die Produktion "Jewels" heraus, bei der ehemalige Balanchine-Tänzer für eine korrekte Einstudierung sorgten - ein tänzerisches Triotychon, das 1967 durch das New York City Ballet uraufgeführt worden war und das nun erstmals einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.
Laufzeit: 152 Min.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Na, liebe Ballettfreunde,
ich war ja sehr skeptisch, als ich mir diese DVD-Box zu diesem Preis bestellt habe.
Kaum getan, liegt dieses Schatzkästchen schon vor mir auf dem Tisch.
Na dann mal schnell der Sache auf den "Zahn" gefühlt.
Schwanensee schnell in den Player geschoben und Augen und Ohren wundern sich
über gestochen scharfe Bilder und untadelige Tonqualität.
Cinderella (Aschenbrödel) mußte als nächste DVD den Test bestehen und hat mit Bravour bestanden.
Absolut keine (wie erwartet) Billigproduktion, ... ganz im Gegenteil, technisch und künstlerisch eine Delikatesse.
Ausführliches farbiges Beiheft (Booklet)in english - french - german, ja was will man noch mehr.
Ich schüttele immer noch den Kopf und kann mein Glück kaum fassen.

Fazit: Wer sich für Ballett begeistern kann, ....... schnell zugreifen !!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von André am 13. Dezember 2012
Format: DVD
Die Zusammenstellung der Werke der Pariser Oper ist von äußerst hohem Rang. Zwar kann ich nicht behaupten, dass jedes der enthaltenen Werke mir gleichermaßen gefallen hätte, doch die DVDs sind mit Sicherheit ein wertvoller Kauf für jeden Ballettfreund.
Nureyevs Schwanensee
profitiert in dieser Aufnahme am meisten von den Tänzerinnen der Schwäne. Das Pariser Corp de Ballet gilt nicht umsonst als das synchronste der Welt und es ist wirklich atemberaubend, wie jede Tänzerin als genaues Abbild jeder anderen wirkt. Auch der Tanz der kleinen Schwäne ist nirgendswo in dieser Perfektion zu sehen wie dort. Ein besonderes Lob gilt aber der Protagonistin Agnès Letestu, die nicht nur eine äußerst einprägsame Odette ist, sondern auch die schönsten Schwanenarme hat, die ich jemals von irgendeiner Ballerina von heute gesehen habe.
Nureyevs Cinderella
hat mich choreographisch nicht besonders überzeugt. Nureyev macht aus Aschenbrödel einen Filmstar, was vielleicht eher der Realität entsprechen könnte als eine Prinzessin. Jedoch verliert die Zeit ihre Funktion und als es Mitternacht schlägt, und Aschenbrödel fliehen muss fragt man sich verwundert: ,warum eigentlich?' Solche Stellen gibt es leider häufiger. Trotzdem ist die Version aufgrund der hervorragenden Tänzer sehenswert. Agnès Letestu wirkt für ein Aschenbrödel vielleicht eine Spur zu reif und elegant, doch macht sie dies wett durch so wunderbar schönen Tanz, dass es einem fast den Atem verschlägt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Aufgrund der guten Bewertung hab ich auch zum Schnäppchenpreis diese Kassette mit 4 ganz unterschiedlichen Balletten bestellt.Bei 3 davon (La dame aux camelias, Swan Lake, Cinderella) tanzt Agnes Letestu die Hauptrolle. Leider gefällt sie mir als Tänzerin gar nicht und so ist auch mein Vergnügen an den sehr hochwertig ausgestatteten und hervorragend getanzten Balletten getrübt. Lediglich in der 4.Aufnahme von George Balanchines Ballett "Jewels" kommen auch die anderen etoiles des Pariser Opernballetts ((Aurelie Dupont, Marie-Agnes Gillot, Laetitia Pujol)neben Agnes Letestu zum Einsatz. Wen die ewig gleiche Protagonistin nicht stört, hat hier einen guten Überblick über klassische Ballette eingekauft, wobei 2 (Cinderella und Swan Lake) auch vom gleichen Choreographen Rudolf Nureyev kreiert worden sind.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden