Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Codex Sinaiticus: Geschichte und Erschließung der Sinai-Bibel Taschenbuch – 1. Februar 2007

3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 2,40
Taschenbuch, 1. Februar 2007
EUR 19,00
1 gebraucht ab EUR 19,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe mir dieses kleine Heftchen von meinem Religionslehrer ausgeliehen, weil ich ein Kurzreferat in der 13. Klasse halten sollte und war echt begeistert.

Hier sind wirklich alle Informationen kurz und bündig und dazu auch noch gut verständlich aufgelistet. Mit dem Buch war mein Referat kein Problem mehr.

Der Codex Sinaiticus ist wirklich ein faszinierendes Thema, wenn man sich ein bisschen für die Entstehung der Bibel, wie man sie heute liest, interessiert.

Zusätzlich gibt es fast auf jeder Seite schöne Abbildungen, sodass man sich gut vorstellen kann, wie begeistert die Forscher von diesem Manuskript sein mussten.

Fazit: Ein tolles kleins Büchlein über die Entstehung, Bedeutung und Entdeckung des Codex Sinaiticus, das ich jedem an Herz lege, der sich nicht nur auf diverse Internetinformationen beschränken will!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Autoren verstehen gefällig und informativ zu schreiben. Auch die Gestaltung ist ansprechend und originell. Jedoch: der Preis für dieses Heft, das man in einer halben Stunde gut lesen kann, ist deutlich zu hoch. Dazuhin ist der Text im letzten Drittel "künstlich gestreckt", es werden weitere Handschriften vorgestellt, die mit dem Codex Sinaiticus nichts oder nur sehr entfernt zu tun haben. Der Informationsgehalt des Hefts ist auf gängige Google-Weise auch sonstwie leicht zu bekommen, darüber hinaus aktueller, denn der Codex ist inzwischen längst online gestellt, um nur ein Beispiel zu nennen.
Es erscheint mir nicht aufrichtig, Tischendorf durchweg positiv darzustellen. Dies vernachlässigt zumindest die langen, auch juristischen Auseinandersetzungen, die in dem Vorwurf der ehemaligen ägyptischen Eigentümer gipfelten, Tischendorf habe sie hinters Licht geführt, ja den Codex gestohlen. Und warum berichten die Autoren nicht, wie der Handel Tischendorf-St. Katharinenkloster tatsächlich aussah? Tischendorf hatte die prominentesten Sponsoren, darunter den Zar von Russland, er wurde geadelt. Was aber erhielt das Kloster für diese, nicht nur nach meiner Meinung, ''wertvollste Handschrift der Welt?
Spannend wäre des Weiteren gewesen, wie unterschiedlich der Codex z. B. in Deutschland und in den USA aufgenommen wurde, wo er schon wenige Jahre nach seinem Fund in aller Munde war.
Der hauptsächliche Mangel des Heftes aber ist, dass der Inhalt des Codex völlig außen vor bleibt: Keine Textvergleiche, keine Zitate, nichts. Was aber ist ein Heft wert, das nur 'über' diese so wichtige alte Bibelhandschrift berichtet und nicht 'von' ihr, mehr als 150 Jahre nachdem sie aufgefunden wurde?
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden