Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Code B ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Code B

4.4 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,57 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. Oktober 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 22,57
EUR 6,50 EUR 0,89
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 6,50 10 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen


Bela B.-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Code B
  • +
  • Bye
Gesamtpreis: EUR 36,56
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: BPX 1992 (Sony BMG)
  • ASIN: B002KCLB6S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.243 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. rockula
  2. geburtstagsleid
  3. in diesem leben feat. Chris Spedding
  4. altes arschloch liebe
  5. schwarz/weiss mit Marcel Eger
  6. onenightstand
  7. ninjababypowpow feat. Chris Spedding
  8. hilf dir selbst
  9. bobotanz
  10. liebe und benzin avec Emmanuelle Seigner
  11. als wir unsterblich waren
  12. nein!
  13. dein schlaflied
  14. der wahrheit con Alessandro Alessandroni

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Herr B ist zurück ... alles wird sich zum Guten wenden!Das verspricht CODE B die kurze Formel für den Eintritt in eine große Welt. Ich lüfte meine Maske und gehe mit euch auf eine Entdeckungsreise in meinem, mir selbst bisweilen fremden Kosmos.
 
Die drei Jahre nach BINGO haben mich ungeahnt inspiriert und so ist CODE B ein völlig logischer Schritt im Leben des Bela B. Die ersten Aufnahmen machte ich noch allein. Dann produzierte ich mit dem Mischpult-Chamäleon Jean Jacques Jeff Duvet und dem Department of Understatement, Wayne Jackson, die die Platte auch mischten. Mit meiner Muse Lula war das Team komplett. Doch auch die anderen Mitglieder meiner wilden Liveband LOS HELMSTEDT gaben ihren Einstand bei diversen Songs. Am Ende bat ich noch einige andere illustre Gäste mit ins Studio, um meine Vision umzusetzen: Ich lud zwei lebende Legenden dazu ein, ihre Markenzeichen in meinen Songs zu hinterlassen Männer, die meinen Blick auf die Musik verändert und mich sehr beeinflusst haben.

Ich teile die leidenschaftliche Ode an eine Liebe, die aus einem Verbrechen entsteht, mit einer geheimnisvollen Französin. Von einer spektakulären Fanaktion zeugen diverse Chorspuren. Ein neuer, alter Bassist donnert seine Freude über seine erste Tournee mit mir in die Lieder und statt einen Fußballsong zu schreiben, ließ ich lieber einen Spieler meines Lieblingsvereins für ein Lied hinters Schlagzeug.

CODE B holt euch da ab, wo BINGO aufhört, und führt in die Hinterhöfe von Las Vegas, Paris und Spandau bei Berlin, kreuzt die Sechziger, Siebziger und Achtziger, holt sich aus den Neunzigern nur das Allernötigste ab und kommt im Jetzt an.
 
Unkonkreter kann ich s nicht ausdrücken. Konkret wird s auf CODE B. Bon Voyage!
Bela B (ohne Punkt!)

Amazon.de

Bela B. ist kein Wortdrechsler, Satzschleifer oder Silbengoldschmied wie ein Jochen Distelmeyer, Gisbert zu Knyphausen, Nils Frevert oder Nils Koppruch. Der 1962 in Berlin als Dirk Albert Felsenheimer zur Welt gekommene Sänger, Texter, Gitarrist, Drummer, Synchronsprecher, Mitwirkende an Hörbüchern und Schauspieler setzt auf die Direktheit der Sprache, bebettet in gradlinigen Rock. Wer sich nach Tiefgründigkeit sehnt, nach Gesellschaftskritik, sozialen Lösungsansätzen, dass jemand sein Herz bluten lässt und einen Seelestriptease vollzieht oder mit Kodierungen und Verklausulierungen fordert, der wird mit Code B keinen Freund finden. Belas Codes sind einfach zu entschlüsseln, denn das Mitglied der Ärzte setzt auf überschaubare Akkorde, ungeschönter Power-Pop, auch mal Schweinerock, Beat, Rockabilly, Surfsound und Punk-Rudimente. Dabei macht der Fan von Horrorfilmen - Bela benannte sich dem großen Schauspieler Bela Lugosi - nicht den Fehler, die Erfolgsrezepte der Ärzte anzuwenden. Code B ist ein Soloalbum, das Belas persönliche Handschrift trägt, der sich gleich im ersten Song Graf „Rockula“ nennt. Man kann dahinter ein Rollenspiel vermuten, auch weil Bela sich auf den vielen Photos im Booklet des aufwendig aufgemachten Digipaks mit Maske zeigt. Doch die Maske zeigt sein Gesicht, als wolle er sagen: Ich kann mich nicht verstecken. So singt er in „Geburtstagsleid“ von Beziehungen, handelt in „Alter Arschloch Liebe“ ein ewiges Pop-Thema ab, Sex kommt im ganz und gar nicht moralinsauren „Onenightstand“ natürlich auch vor und die eigene Vergangenheit wird in „Als wir unsterblich waren“ auch nicht ausgeklammert. Bela, nicht nur in Deutschland bekannt wie ein bunter Hund, hat natürlich ein paar Gäste geladen. Chris Spedding ist in zwei Songs zu hören, doch sein Einfluss auf das Gitarrenspiel von Bela zieht sich durch das ganze Album. Emanuelle Seigner, Ehefrau von Roman Polanski und selber Schauspielerin (Frantic, Bitter Moon singt in dem ein wenig nach Nick Cave klingen „Liebe und Benzin“- sie englisch und er deutsch. Musikalisch klar das stärkste Lied, denn Code B wird zumeist von der Kraft der Gitarren dominiert, da gehen all die Samples, Keyboards, Glockenspiel und Ukulele ein bisschen unter. Völlig ungewöhnlich für ein Album ist, dass die besten Lieder zum Ende kommen, dort, wo normalerweise das Füllmaterial landet. Code B sollte man mal von hinten nach vorne hören... - Florian Brettschnyder

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Hallo alle Zusammen,

zu aller Erst möchte ich erwähnen, dass ich ein alter Ärzte Fan bin und sie vor allem für ihren augenzwinkernden Witz liebe. Dies projeziere ich aber nicht auf Bela ' man weiß ja, dass der Graf gerne etwas düsterer ist.

Das Album läuft mittlerweile ne Woche in meinem Autoradio und ist sicher 10 bis 20 Mal durchgelaufen. Es wird dabei immer hörbarer, aber deutliche Defizite sind m.E. immer noch vorhanden.

Am Meisten stört mich die fehlende Abwechslung der textlichen Inhalte seiner Lieder.

1. Rockula ' Intro ' guter Einstieg
2. Geburtstagsleid ' Liebe
3. In Diesem Leben Nicht ' Liebe
4. Altes Arschloch Liebe ' ehm ' Liebe
5. Schwarz Weiß ' Sozialkritik
6. Onenightstand ' Liebe
7. Ninjababypowpow ' Liebe
8. Hilf Dir selbst ' zwischen Motivation und Sozialkritik
9. Bobotanz ' ganz ehrlich, raff ich nich ;)
10. Liebe Und Benzin ' Liebe
11. Als Wir Unsterblich Waren ' Punkrückblick
12. Nein! ' über Singleglück / Liebe
13. Dein Schlaflied ' ein Schlaflied -.-
14. Die Wahrheit ' Sozialkritik

Damit komme ich auf 57 % Lieder, die sich mit Liebe beschäftigen. Das ist auch absolut verständlich, schließlich beschäftigt ihn seine junge Familie sicher auch beim songtexten.

Für mich persönlich ist dass aber nicht facettenreich genug, als dass es mich begeistern könnte. Zudem sind die paar sozialkritischen Lieder voller Halbwahrheiten und nicht wirklich treffend und haben mir persönlich keine neuen Blickwinkel eröffnet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auf dieses Album war ich besonders gespannt!
Hier mal meine "Bewertung" der Lieder:

Rockula (9/10)
Musikalisch sehr mitreißend, textlich gut. Augenzwinkernde Selbstverliebtheit. Guter Opener für die Konzerte der bevorstehenden Tour. Sehr guter Gitarrensound!

Geburtstagsleid (9/10)
Eingängige Musik, der Gesang gefällt mir ausgesprochen gut! Das Lied mochte ich vom ersten Hören an sehr gerne! Sehr guter Text!

In diesem Leben (8/10)
In dieses Lied musste ich mich erst ein bisschen reinhören. Gefällt mir mittlerweile sehr gut, vor allem textlich!

Altes A.... Liebe (10/10)
Würdige erste Single! Repräsentiert musikalisch das Album, finde ich.

Schwarz/Weiss (6/10)
Nicht mein Lieblingslied. Musikalisch aber wieder sehr gut. Textlich eher platt, passt aber zum Thema und ist daher (so vermute ich) auch so gewollt.

Onenightstand (5/10)
Mit dem Lied habe ich mich sehr schwer getan. Der Text ist wirklich gut, aber ich komme mit der Musik und der Rhythmik irgendwie nicht zurecht. Naja, kann passieren. Gibt's auf fast jeder Platte ;-)

Ninjababypowpow (7/10)
Musikalisch sehr mitreißend, textlich nicht ganz meins. Macht aber Spaß beim hören.

Hilf dir selbst (10/10)
Mag ich sehr gerne! Ziemlicher Ohrwurm. Musikalisch find ich es genial, der Text ist gut mitzusingen. Super!

Bobotanz (10/10)
Erster Gedanke: Boah, ne oder?!
Vorschlag: Ins Auto setzen, 10 mal nacheinander hören und abfeiern. Das macht danach total gute Laune - versprochen! Höre es jetzt sehr gerne. Musikalisch sehr gut. Der Text ist auch super. Anspielung auf Olli Schulz - klasse!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ok, ich muss zugeben, ich habe mir die CD zuerst nur gekauft, um die Wartezeit auf ein neues Ärzte-Album zu verkürzen. Meine Erwartungen waren auf der einen Seite nicht so hoch, weil ich mir schon klar war, dass ich hier kein Ärzte-Album erwarten darf. Auf der anderen Seite waren meine Erwartungen aber auch hoch, weil mir - mal abgesehen von den Ärzte-Klassikern - die Lieder von Bela bei den Ärzten besser gefallen, als die anderen.
Nachdem die CD ein paar Mal bei mir lief, muss ich sagen, dass sich meine Erwartungen voll erfüllt haben. Es ist wirklich keine Ärzte-CD. Aber die Songs sind wirklich klasse. "Onenightstand" und "Liebe und Benzin" sind m.E. die besten Stücke auf der CD, aber der Rest kann sich sehen lassen. Kein Lied ist wirklich schlecht.
Und wer doch ein kleines bisschen gehofft hat, auch hier die Ärzte wiederzufinden, kann sich "Als wir unsterblich waren" anhören. Das klingt irgendwie genauso wie "Als ich den Punk erfand" von "Geräusch".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Obwohl ich die ganze texten nicht immer verstehen kann (denn ich franzoesin bin), finde ich Belas alben musikalisch prima und kann es pausenlos, wieder zuhoeren... Es ist auch ganz richtig oftens fuer Ärztes Musik und auch noch FURT : Geile Musikern ! Noch immer mehr Danke ihnen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich muß sagen, als ich mir vor der Albumveröffentlichung die Demoversionen der Lieder angehört habe, war ich nicht so begeistert und fand die Songs doch recht eigenartig. Trotzdem hab ich mir die CD gekauft, weil ich bei dem ersten Soloalbum "Bingo" auch schon die Erfahrung gemacht habe, dass man dem Album Zeit geben muß, dann aber regelrecht süchtig danach wird und auch bei "Code b" ist das der Fall.
Hier entfaltet sich das Album so richtig nach dem 2ten, 3ten bzw. 4ten mal hören, dann aber macht es regelrecht abhängig! Ich bin heilfroh über den Kauf!!
Ich muß sagen, es ist ein großartiges zweites Album des Herrn "b", das seinem Vorgänger "Bingo" um nichts nachsteht. Wem Bingo gefallen hat, sollte sofort zugreifen!!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren