Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
33
4,8 von 5 Sternen
Click for Love
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €

am 24. Oktober 2014
Schon seit ihrer Highschool-Zeit sind die beiden College-Studenten Adam und Keith miteinander befreundet. Zwar könnten der ruhige und ernste Nerd Keith und der – wie man so schön sagt – bei allen beliebte und sorglose Football-Spieler Adam unterschiedlicher kaum sein, aber gerade das scheint ihrer Freundschaft, die einst mit einem regelrechten Knall begann, erst den rechten Kick zu geben.

Nachdem Adam sich auf einer Party mal wieder 'etwas' die Kante gegeben hat, besitzt er zumindest noch die Geistesgegenwart, sich nicht selbst hinter das Lenkrad seines Autos zu setzen, sondern Keith um Hilfe zu bitten ... und setzt damit eine regelrechte Gefühls-Achterbahn in Gang. Denn als er so unvermittelt bei Keith auftaucht, bekommt er – neugierig geworden, warum Keith seinen Laptop so schnell zuklappte – mit, dass dieser sich auf einer Website für Schwule eingeloggt hatte.

Von seiner Entdeckung vollkommen irritiert will Adam herausfinden, ob Keith tatsächlich auf Männer steht und meldet sich ebenfalls auf diesem Portal an. Zu seiner Überraschung nimmt "fuckoffperverts" Keith, der natürlich keine Ahnung hat, wer sich hinter "straightguy" verbirgt, Kontakt auf und mit der Zeit kommen sich die beiden bei ihren Chats immer näher und öffnen sich dem jeweils anderen gegenüber immer mehr. Auf diese Weise wird Adam auch ein Spiegel vorgehalten, wird ihm doch von Keith unwissentlich gezeigt, was für ein oberflächliches Wesen er doch eigentlich besitzt.

Erstaunt und inzwischen völlig fasziniert muss Adam feststellen, dass Keith im Chat völlig aus sich heraus geht und er eine Seite an ihm kennen lernt, die er so an Keith – neben seiner Homosexualität – niemals vermutet hätte, die aber dafür sorgt, dass Adam beginnt, seine eigene sexuelle Orientierung zu hinterfragen, fühlt er sich doch immer mehr von Keith angezogen, der im Internet zum gnadenlosen Verführer wird. Fortan gibt es für Adam nur noch ein Ziel: er möchte sich Keith auch im wirklichen Leben nähern. Doch dieser hält Adam's Annäherungsversuche nur für ein schlechtes Spiel ...

Ich weiß gar nicht mehr, wodurch ich vor einiger Zeit auf diese Geschichte, die ein wenig von E-Mail für Dich hat, aufmerksam geworden bin. Auf jeden Fall bin ich sehr froh darüber, dass ich nach dem Blick ins Buch neugierig genug war, wissen zu wollen, wie sich die Geschichte um die beiden unterschiedlichen Freunde – virtuell sowie im realen Leben – weiter entwickelt. Abbi W. Reed hat einen tollen – teils sehr humor- aber auch sehr gefühlvollen Schreibstil, so dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt.

Ich-Erzähler Adam, der einerseits Keith gegenüber im Vorteil ist, weiß er doch im Gegensatz zu Keith immerhin wer sein Chat-Partner im realen Leben ist, macht eine ziemliche Entwicklung in dieser eigentlich doch recht kurzen Geschichte durch. Die Entdeckung, dass sein bester Freund schwul ist, fördert längst begrabene Erinnerungen und Gefühle zu Tage, die es erst einmal zu akzeptieren gilt. Dass der ernste und besonnene Keith Adam's plötzliche Annäherungsversuche nur für eine Laune hält und dementsprechend reagiert, kann man ihm kaum verdenken.

Ich kann nur jedem, der gerne homoerotische Geschichten liest, diese sehr bewegende kleine Liebesgeschichte um ein großes Gefühlschaos, Freundschaft, Vertrauen, Ängsten, Hoffnung, Liebe und Akzeptanz, die sich ohne weiteres auch im realen Leben so oder ähnlich ereignen könnte, empfehlen und freue mich schon sehr auf weitere Werke der Autorin :-).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2017
Ich lese diese Geschichte sehr gern und habe sie auch schon mehrfach gelesen.
Zum Inhalt bitte den Klappentext lesen. Das Thema wurde gut und amüsant umgesetzt auch wenn es etwas voraussehbar war. Keith bleibt ein wenig blass aus meiner Sicht. Ich habe ein wenig den Aspekt "beste Freunde" vermisst.
4 Sterne gibt es von mir und eine Leseempfehlung für einen schönen Nachmittag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2017
"Click for Love" ist mein erstes Buch der Autorin - und es war direkt ein Glücksgriff. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hatte es innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte an sich ist nicht wirklich neu, aber die beiden Hauptcharaktere machen das Lesen zu einem wahren Vergnügen. Zumindest erging es mir so. Daher: glasklare Lese- und Kaufempfehlung. Ich werde direkt das nächste Buch der Autorin ansteuern :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2017
So viele gute Bewertungen sprechen ja schon für das Buch und ich muss
mich diesen Bewertungen anschließen,da die Geschichte um Adam und Keith einfach
toll geschrieben ist.
Ich hatte das Buch an einem Abend fertig, da es zum einen nicht sehr umfangreich und
zum anderen eben so gut geschrieben ist, dass man es nicht aus der Hand legen möchte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2016
Ich liebe die Bücher von Abbi W. Reed und besonders Click for Love, das ich inzwischen schon unzählige Male gelesen habe, hat es mir angetan.
Adam und Keith ergänzen sich einfach perfekt und das, wo sie unterschiedlicher kaum sein könnten - Adam, der beliebte, scheinbar oberflächliche Footballspieler, der jede Frau abschleppt, die ihm über den Weg läuft, und Keith, der rationale und sarkastische Nerd mit dem schiefen Halblächeln, der scheinbar über allem steht.
Durch Zufall findet Adam dann heraus, dass Keith schwul ist und meldet sich in noch betrunkenem Zustand bei demselben Dating-Portal an, auf dem auch Keith unterwegs ist. Dort lernt er anschließend eine ganz neue Seite seines besten Freundes kennen, der er sich immer weniger entziehen kann. Gleichzeitig will er allerdings ihre Freundschaft nicht gefährden...
Ein Hin und Her der Gefühle beginnt und teilweise kann man nicht anders, als den Kopf über das Verhalten der zwei zu schütteln, da sie es sich auch unnötig schwer machen. Besonders Adam macht aber im Lauf der Geschichte eine deutliche Entwicklung durch und erkennt, was und besonders wer ihm wirklich wichtig ist.
Die Sexszenen sind, wie man das von der Autorin kennt, absolut heiß und sehr fesselnd beschrieben, ohne dabei zu vulgär zu wirken.
Außerdem liebe ich den Humor der Autorin, an manchen Stellen konnte ich gar nicht anders, als laut loszulachen.
Insgesamt also ein tolles Buch, auch wenn ich gerne noch mehr von Adam und Keith gelesen hätte, das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt.
Somit eine klare Empfehlung an alle Liebhaber von Gay Romance!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
Wie geht man damit um, wenn man feststellt, dass sein bester Freund schwul ist und weiß, dass er in einschlägigen Foren unterwegs ist? Man meldet sich an und flirtet mit ihm, doch wie sagt man ihm, dass man die Chats sehr erregend fand und gerne diese Erfahrungen im realen Leben erfahren möchte? Da wird es kompliziert und der Protagonist muss schon einiges anstellen, bis er ans Ziel kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Juni 2014
Der gutaussehende Sportler und der Nerd. Kennen wir das nicht? Gibt es darüber nicht schon gefühlt 1.000 Geschichten? Wozu dann "Click for Love" von Abbi W. Reed auch noch lesen???
Klare Antwort: Das Buch ist einfach klasse!!! Es ist witzig, intelligent, immer wieder überraschend und hat dabei mehr als nur eine Spur Tiefsinn.

Der Draufgänger Adam und zurückhaltende Keith sind schon lange befreundet, als Adam eine Ahnung davon bekommt, was Keith so sorgfältig vor ihm geheim hält. Eigentlich will er daraufhin nur herausfinden, ob Keith wirklich schwul ist. Aber überraschenderweise lernt er anonym und im internet Seiten an seinem Freund kennen, die er so nie vermutet hätte. Adam ist fasziniert. Plötzlich sieht er Keith auch im "real life" mit ganz anderen Augen. Aber was ist wichtiger? Ihre Freundschaft oder Sex? Oder müssen sie sich vielleicht gar nicht entscheiden?

Die aberwitzigen Situationen, die sich ergeben, wenn Adam versucht, sich Keith einmal im net und dann wieder im real life zu nähern und schließlich auf sich selber eifersüchtig ist, reizen dazu, beim Lesen laut und herzhaft zu lachen.

Aber die Story hat auch eine zweite Ebene, die nachdenklich macht und die in dem Buch humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger beleuchtet wird: Wie viel geben wir eigentlich von uns selber preis? Gerade im internet ist es verführerisch, nur genau die Dinge zu posten, die der andere hören will und / oder die uns selber gut dastehen lassen. Keine Lust mehr auf das Gespräch? Wird es zu peinlich, zu intensiv, zu intim? Kein Problem, gehen wir doch einfach erst mal einfach offline ..

Ob und wie Adam und Keith es schaffen, sich ihre Freundschaft zu bewahren, werde ich hier nicht verraten.
Aber so viel sei gesagt: Deutlich mehr als 5 Punkte und eine Leseempfehlung!!! Das Buch macht richtig Spaß und außerdem Lust darauf, mehr von der Autorin zu entdecken. Ich bin jedenfalls begeistert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2015
Abbi W. Reed – Click for Love

Keith und Adam sind seit der Highschool befreundet, doch unterschiedlicher können die beiden gar nicht sein. Keith der Nerd und Adam der Sportler, Keith Schwul und Adam steht auf Frauen. Eher zufällig findet Adam heraus dass sein bester Freund sich auf einer Gay-Chat-Seite angemeldet hat und auch er meldet sich dort an, nur um seinen Verdacht über Keith zu bestätigen. Redet er sich ein. Doch schon bald findet er das „Versteckspiel“ mit seinem besten Freund sehr heiß, aber er muss auch feststellen das Internet und das wahre Leben nicht immer das bringen, was man sich wünscht.

Ich wollte gestern eigentlich nur mal eben in das Buch reinschnuppern bevor ich schlafen gehe, und dann war es halb 3 und das Buch fertig. Spannend, erotisch und flüssig geschrieben, hat mich dieses kleine Meisterwerk gefesselt. Das Cover ist ansprechend. Eine negative Sache habe ich gefunden: Das Buch war einfach viel zu schnell durchgelesen! Für mich wirklich ein gelungenes Buch und ich werde auch weitere Bücher der Autorin auf meine Wunschliste setzen. Volle Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Click for love ist das dritte Buch aus der Feder von Abbi W. Reed.

Diesmal geht es um Adam und Keith. Der Sportler und der Nerd die seit Jahren beste Freunde sind. Bis, ja bis Adam durch Zufall herausfindet, dass Keith ein Geheimnis hat. Von Neugierde getrieben, meldet sich auch Adam auf eine Gay-Chat-Seite an und kommt Keith so auf eine Art und Weise näher die er selbst nicht für möglich gehalten hat. Und bald muss er sich entscheiden, was ihm wichtiger ist, seine Freundschaft zu Keith, oder Sex.

Abbi W. Reeds dritte Novella ist ein wahrer Hochgenuss. Sie schafft es immer wieder eine spannende, witzige und bisweilen tiefgründige Geschichte mit absolut heißen Sexszenen zu etwas zu verbinden, dass man in einem Rutsch durchliest.

Die Thematik könnte aktueller nicht sein. Das Internet und seine verführerischen Möglichkeiten alles auszuleben was man möchte. Dinge zu sagen und auch zu tun, die man im real-life nicht einmal im entferntesten in Betracht gezogen hätte. Und auch die Gefahr die dahinter steckt, weil man wirklich nie wissen kann, wer auf der anderen Seite des Chatfensters sitzt.

Und auch Adam muss feststellen, dass real-life und Internet scheinbar zwei völlig verschiedene Schuhe sind.

Unterm Strich kann man sagen, Abbi W. Reed hat wieder alles richtig gemacht. Sie stellt uns mit Adam und Keith zwei wunderbare Protagonisten zur Seite, die man auf Seite eins schon ins Herz schließt und die unterschiedlicher kaum sein könnten. Der lebenslustige Draufgänger Adam und der introviertierte, sarkastische Keith ergänzen sich hervorragend.
Ob die Zwei es schaffen ihre Freundschaft zu erhalten und ob daraus eventuell doch mehr wird, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Aber eins ist sicher, wenn ihr Gay-Romance genau so mögt wie ich das tue, dann könnt ihr mit Click for love nichts falsch, dafür aber alles richtig machen.

5/5 Sterne
Klare Lesempfehlung
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Mein erstes Buch der Autorin - und gleich ein super Glücksgriff :D

Zum Inhalt:
Adam und Keith sind befreundet und durch einen Zufall - eigentlich steckt Adam seine Nase in Sachen die ihn nichts angehen^^- findet Adam raus, dass Keith schwul ist.
Am gleichen Abend und recht betrunken will er nachschauen ob er sich nicht vertan hat und meldet sich bei der online-dating Seite Gay-Dar an ... und so nimmt die Geschichte ihren Lauf ^.^

An und für sich ist die Konstellation, zwei Freunde, einer schwul, steht auf seinen besten Kumpel und der andere bemerkt seine Gefühle nicht neu.
Aber Abbi Reed macht eine wirklich super Geschichte draus, die witzig ist, doch irgendwie neu und einen gut mitreisst!
Zuerst hab ich mir wegen der Länge etwas Sorgen gemacht, weil von so kurzen Büchern bei mir momentan keines so gut im Rennen stand. Aber Click for Love hat die perfekte Länge!
Es kommt alles unter, man hat nicht das Gefühl die Geschichte ist irgendwie abgeschnitten und die Charaktere haben keine Tiefe.

A.Reed hat einen wahnsinnig tollen Job gemacht mit dieser absoluten Empfehlung von einem Buch!
Die Charaktere sind sympathisch, die Gefühle kommen gut an und die erotischen Szenen sind genau richtig mit dem besten Gefühl eines Kribbeln im Bauch :D

Mein Fazit:
Dieses Buch macht richtig Freude und noch während ich das hier schreibe muss ich so zufrieden grinsen, wie es fast nur wirklich gute Bücher zustande bringen ;-)

Ach und ich muss noch kurz Spoilern, denn eins hat mir wirklich fast am besten gefallen:
und zwar, dass Adam am Schluss nicht der Schwule war, der nie zu sich stehen konnte, wie es in fast JEDEM anderen Buch ist, sondern dass er Bi ist und jetzt eben einfach auf Keith steht :D
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken