Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 12,59
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Clever Möbel kaufen. Wie man beim Möbelkauf richtig hinlangt und viel Geld spart. Taschenbuch – Januar 2002

4.1 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Januar 2002
EUR 15,98 EUR 0,99
1 neu ab EUR 15,98 5 gebraucht ab EUR 0,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Günther ist Insider der Möbelbranche und bietet mit seinem Ratgeber eine Novität. Der Experte von moebel-tipps.de beantwortet neutral, unabhängig und umfassend die drängenden Fragen beim Möbelkauf: Wie kann ich die Qualität des ausgesuchten Möbelstücks selbst und sicher beurteilen? Wie erziele ich den niedrigsten Kaufpreis? Darüber hinaus öffnet er den Blick hinter die Kulissen: Wie die Möbelpreise gemacht werden und was es auf sich hat mit Markenmöbeln, Sonderangeboten, Räumungsverkäufen und anderen etc. Schließlich gibt er Ratschläge, worauf der Möbelkäufer beim Abschluß des Kaufvertrags achten muss, damit er keine bösen Überraschungen erlebt. Kurz: Günther macht den Möbelinteressenten fit für den cleveren Möbelkauf.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz G. Günther ist seit 1966 als Händler und Berater in der Möbel- und Küchenbranche tätig. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Das Buch gliedert sich ganz grob in zwei Teile. Im ersten Teil versucht der Autor dem Leser zu erläutern, wie man mit einfachen Mitteln die Qualität von Möbeln feststellen kann. Dies erfolgt zwar verständlich und recht umfassend, im Regelfall aber auch sehr banal (mit Knie die Sitzfläche eindrücken, sich mehrere Minuten in Stuhl setzten, Tische ausziehen usw.). Wenn man wie der Autor jahrzehntelang jeden Tag nichts anderes gemacht hat, kann man vermutlich auf diese Art und Weise die feinen kleinen Unterschiede erkennen, aber nicht, wenn man alle 5-10 Jahre einen Kauf tätigt.

Im zweiten Teil geht es dann darum, wie man beim Möbelkauf möglichst viel Geld sparen kann. Nach recht langatmigen Ausführungen wird dann als die ultimative Erkenntnis präsentiert, dass ein Händler etwa 20% vom sogenannten Hauspreis (nicht Listenpreis) als verhandelbare Marge zur Verfügung steht. Jeder der insbesondere auch das Internet für Preisvergleiche nutzt, weiß, dass solche prozentualen Margen auch in anderen Brachen üblich sind. Außerhalb von Konsumgütern, z.B. bei Versicherungen und Geldanlageprodukten, sind sie sogar noch wesentlich höher.

Nun zu dem, was ich von solch einem Buch erwartet hätte:
1. Zumindest eine grobe Einschätzung, welche Qualität im Verhältnis zum üblichen Preisniveaus der jeweiligen Hersteller erwarten werden kann.
2. Dass offengelegt wird, hinter welchen Pseudo-Marken welche Hersteller stehen, genauso wie man beispielsweise zwischenzeitlich erfahren kann, welche Markenhersteller die jeweiligen Aldi-Produkt produzieren.
3. Warum bei welchen Internetmöbelhändlern ein Kauf empfehlenswert ist und bei welchen eher nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
So, wie der Autor im Internet Werbung für sein Buch macht (im Stil von "Wie sie in 3 Tagen 30 Kilo abnehmen, ohne hungern zu müssen") hätte ich mir ja denken können, dass es nichts taugt.
Und er scheint den Vorwurf öfter zu hören, schließlich schreibt der Autor ja gleich im Vorwort, er würde immer wieder damit konfrontiert, sein Buch enthalte nichts Neues. Wie recht er hat.

Ich muss dazu sagen: Ich bin NICHT aus der Möbelbranche. Und weil ich gerade vor den Anschaffung von neuen Wohnzimmermöbeln stand, hatte ich wirklich die Hoffnung, hier Insiderinformationen von einem zu bekommen, der Jahrzehnte in der Branche verbracht hat. Was ich bekommen habe, ist eine sehr einfache Auflistung, wie Möbeltypen grundsätzlich aufgebaut sein können. Aber das nützt mir wenig, wenn ich nicht das ganze Teil (wie die Couch) im Laden zerlegen muß. Und neben platten Tipps ("drücken Sie die Polsterung mit den Knöcheln für 10 Sekunden ein" oder noch schöner: "Betätigen sie Verstellmechanismen im Möbelhaus immer und immer wieder, um zu sehen, ob sie halten" - sehr witzig!) erfährt man nur ein paar Banalitäten über die Kalkulation von Möbeln, die zum Grundgesetz erhoben werden.
Insgesamt fällt auf, dass der Autor recht einseitig gegen die bösen Möbelhäuser ("Möbler") hetzt und recht platte Verhandlungsstrategien schildert.

Was ich erwartet hatte, sind konkrete Informationen zu einzelnen Firmen, sprich, ob große Namen das Geld wert sind, wenn man als Profi unter die Polsterung schaut, welche Marken man eher meiden sollte, weil sie fürs Geld zu wenig Qualität bieten etc.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch richtet sich in erster Linie an blutige Anfänger oder ganz junge Menschen, die noch nie selbstverdientes Geld ausgegeben haben.
Ansonsten bestätigt das Buch nur, was Käufer schon immer vermutet haben. Den günstigsten Preis zu erzielen, läuft letzten Endes auf Preisvergleich hinaus.
Etwas unrealistisch scheint mir die Forderung des Autors bei mindestens 5 Möbelhäusern den Preis eines Produktes anzufragen und dann zu vergleichen. Ich komme aus einem Ballungsgebiet und hatte Schwiergikeiten drei Möbelhäuser geschweige das gleiche Produkt zu finden.
Das Buch revolutioniert den Möbelkauf nicht wirklich und Kunden werden es auch nach dieser Lektüre schwer haben, sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen.
Ein schwacher Trost bleibt: Bei Nichtgefallen kann das Buch problemlos zurückgeben werden, was ich dann tat. Damit kann man gerade noch 3 Sterne vergeben.
3 Kommentare 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Clever Möbel kaufen: Wie man beim Möbelkauf richtig hinlangt und viel Geld...
Das Sparen von Geld ist mit dieser Lektüre nicht unmöglich, aber etwas schwierig und zeitraubend.
Daher nur 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
aber im großen und ganzen ein guter Helfer sich mit dem Thema Geldsparen beim Möbelkauf auseinander zu setzten. Man muss etwas Zeit und Geduld mitbringen (nicht vom Verkäufer drängen lassen) und den Kauf etwas reifen lassen, dann kann man echt gut wegkommen. Habe es selbst geschafft für Küchenmöbel ohne Angebot und Rabattaktion nur knapp die Hälfte des vom Verkäufer benannten Preises bezahlen zu müssen - da sind mehrere Tausend Euro drin, die man verschenken kann...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen