Facebook Twitter Pinterest
EUR 13,65 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 4 auf Lager Verkauft von dodax-shop

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,64
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOverstocksDE
In den Einkaufswagen
EUR 16,03
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 16,15
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

La Clemenza di Tito Box-Set

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,65
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 16. Mai 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 13,65
EUR 13,64 EUR 12,46
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch dodax-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
25 neu ab EUR 13,64 3 gebraucht ab EUR 12,46

Hinweise und Aktionen


L'Arte Del Mondo-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • La Clemenza di Tito
  • +
  • L'innocenza Giustificata
  • +
  • Ezio
Gesamtpreis: EUR 41,63
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: L'arte del mondo
  • Dirigent: Werner Ehrhardt
  • Komponist: Christoph Willibald Gluck
  • Audio CD (16. Mai 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: Dhm (Sony Music)
  • ASIN: B00H5DNAS4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.506 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Act I : Sinfonia: I. Allegro - L'arte Del Mondo
  2. Sinfonia: Ii. Largo
  3. Sinfonia: Iii. Allegro Molto
  4. Recitativo Scena 1
  5. Recitativo Scena 2
  6. Deh! Se Piacer Mi Vuoi (Aria)
  7. Recitativo Scena 3
  8. Io Sento Che In Petto (Aria)
  9. Recitativo Scena 4
  10. Opprimete I Contumaci (Aria)
  11. Marcia Scena 5
  12. Recitativo Scena 5
  13. Di Quel Sublime Soglio (Aria)
  14. Recitativo Scena 6
  15. Ah! Perdona Al Primo Affetto (Aria)

Disk: 2

  1. Act I : Recitativo Scena 7 - L'arte Del Mondo
  2. Amo Te Solo (Aria)
  3. Recitativo Scena 8
  4. Recitativo Scena 9
  5. Ah! Se Fosse Intorno Al Trono (Aria)
  6. Recitativo Scena 10
  7. Parto, Ma Tu Ben Mio (Aria)
  8. Recitativo Scena 11
  9. Recitativo Scena 12
  10. Quando Sara Quel D`(Aria)

Disk: 3

  1. Act Ii : Recitativo Scena 1 - L'arte Del Mondo
  2. Recitativo Scena 2
  3. Recitativo Scena 3
  4. Recitativo Scena 4
  5. Sia Lontano Ogni Cimento (Aria)
  6. Recitativo Scena 5
  7. Almen, Se Non Poss'io (Aria)
  8. Recitativo Scena 6
  9. Come Potesti, Oh Dio! (Aria)
  10. Recitativo Scena 7
  11. Fra Stupido E Pensoso (Aria)
  12. Recitativo Scena 8
  13. Recitativo Scena 9
  14. Recitativo Scena 10
  15. Recitativo Scena 11
  16. Tu, Infedel, Non Hai Difese (Aria)
  17. Recitativo Scena 12
  18. Ch'io Aprto Reo, Lo Vedi (Aria)
  19. Recitativo Scena 13
  20. Recitativo Scena 14
  21. Se Mai Senti Spirarti Sul Volto (Aria)
  22. Recitativo Scena 15
  23. Tremo Fra' Dubbi Miei (Aria)

Disk: 4

  1. Act Iii : Recitativo Scena 1 - L'arte Del Mondo
  2. Tardi S'avvede (Aria)
  3. Recitativo Scena 2
  4. Recitativo Scena 3
  5. Pieta, Signor, Per Lui (Aria)
  6. Recitativo Scena 4
  7. Recitativo Scena 5
  8. Recitativo Scena 6
  9. Vo Disperato A Morte (Aria)
  10. Recitativo Scena 7
  11. Recitativo Scena 8
  12. Se All'impero, Amici Dei (Aria)
  13. Recitativo Scena 9
  14. Recitativo Scena 10
  15. S'altro Che Lagrime (Aria)
  16. Recitativo Scena 11
  17. Getta Il Nocchier Talora (Aria)
  18. Recitativo Scena 12
  19. Recitativo Scena 13
  20. Che Del Ciel, Che Degli Dei (Coro)

Produktbeschreibungen

Christoph Willibald Gluck (1714-1787), der im Juli 2014 seinen 300. Geburtstag feiert, gilt als einer der wichtigsten Komponisten des 18. Jahrhunderts und der Aufklärung. Seine Entwicklung der Reformoper, zu der auch seine bekannteste Oper Orpheus und Eurydike zählt, veränderte radikal das barocke Musiktheater. Mit La Clemenza di Tito schuf er 1752 ein Meisterwerk in Form der barocken "opera seria", die später im Zentrum seiner Reformen stand.

Die Barockspezialisten des Orchesters l'arte del mondo unter Werner Ehrhardt rücken mit dieser Weltersteinspielung das großartige Werk wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Die beeindruckenden musikalischen Wiederentdeckungen der Reihe "Opern aus den Archiven der Welt" aus der Zeit vor Mozart sorgen immer wieder für Aufsehen und wurden von der Presse mehrfach hoch gelobt. "Das Orchester (...) spielt mit Brillanz und Beweglichkeit, die einmütige Klarheit und das perfekte Zusammenspiel (...) verraten penible Probenarbeit." Die Welt

Das herausragende Solistenensemble wird angeführt von Rainer Trost (Tito) und Laura Aikin (Vitellia) sowie dem Shooting-Star der Countertenorszene Valer Sabadus in der Rolle des Annio.

Rainer Trost: Tito Vespasiano
Laura Aikin: Vitellia
Raffaella Milanesi: Sesto
Arantza Ezenarro: Servilia
Valer Sabadus: Annio
Flavio Ferri-Benedetti: Publio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zum 300. Geburtstag erscheint nun endlich die erste Gesamteinspielung einer der wichtigsten Gluckopern vor der Reform 1762. Die 10 Jahre zuvor für Neapel geschriebene Clemenza di Tito" stellt mit ihrem überbordenden Reichtum an Formen, Klangfarben und Affekten einen absoluten Höhepunkt der Gattung Opera seria in ihrer Spätphase dar und so ist die Weltpremiere ein diskographisches Ereignis, zumal die sehr großzügig auf 4 CDs untergebrachte völlig ungekürzte Edition mit Einleitungstext und viersprachigem Libretto erfreulich der immer weiter grassierenden billigen Downloadpraxis trotzt.
Werner Erhardt konnte für die vier Hauptrollen erstrangige Kräfte verpflichten. Die beiden größten Rollen Sesto (1752 für den Kastraten Caffarelli geschrieben und derzeit stimmlich optimal nur von Franco Fagioli ausführbar, der aber leider für diese Produktion nicht gewonnen werden konnte) und Vitellia erfahren in ihrer Interpretation durch Raffaella Milanesi und Laura Aikin eine technisch und musikalisch ausgezeichnete Umsetzung, obwohl die Künstlerinnen in den exorbitant schweren Bravourarien des 2. Aktes gelegentlich an ihre stimmlichen Grenzen geraten. Rainer Trosts leicht baritonal gefärbter, sehr flexibel und individuell klingender Tenor eignet sich trotz minimaler Probleme in der Höhe hervorragend für die Titelrolle. Das einmalig schöne Timbre von Valer Barna-Sabadus in der etwas kleineren, aber äußerst fein gestalteten Rolle des Annio erzielt die größtmögliche Wirkung und macht den erst 27-jährigen Sänger zum heimlichen Star dieser Einspielung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klassiker-Jubiläen sind immer ein willkommener Anlass, weniger bekannte Facetten eines vermeintlich bekannten alten Meisters zu beleuchten. Im modernen Gluck-Gesamtbild fehlen noch viele Mosaiksteine. Einen sehr wichtigen fügt nun die vorliegende Gesamtaufnahme von "La clemenza di Tito" hinzu. Die liebevoll edierte Vier-CD-Box beschert das paradoxe Vergnügen, ein Meisterwerk aus der Hochblütezeit der Opera Seria kennenzulernen, das ausgerechnet aus der Feder jenes Komponisten stammt, der später zum radikalsten Reformer dieses Operngenres werden sollte. (Falls es in dieser laut dem Mozartbiographen Alfred Einstein "von Apoll verfluchten Gattung" überhaupt Meisterwerke geben kann, was einige Musikhistoriker hartnäckig bestreiten.) Aber, wie auch schon die wenigen anderen Ausgrabungen von Werken aus Glucks "vorreformatorischer" Periode (zu nennen wären der Prager "Ezio" von 1750, die Wiener Festa teatrale "L'innocenza giustificata" und nicht zuletzt das Gluck-Album von Cecilia Bartoli) gezeigt haben: Es ist noch kein Reformer vom Himmel gefallen. Zehn Jahre vor dem epochalen "Orfeo" kreuzt Gluck mit vollen Segeln im Fahrwasser der metastasianischen Oper, wobei nicht zu überhören ist, dass er im Rahmen ihrer fest umrissenen Konventionen eine durchaus eigene Handschrift entwickelt hat. Niemand hatte hierfür ein sensibleres Ohr als der Libretto-Kaiser Metastasio selbst, der Gluck schon anlässlich der 1748 in Wien aufgeführten Vertonung von "Semiramide riconosciuta" für leicht verrückt erklärt hatte ("ha un fuoco maraviglioso, ma pazzo").Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD höre ich rauf und runter. Wunderbare Musik und schöne Stimmen. Vor allem Valer Sabadus ist hier DIE Entdeckung!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren